Wie nahezu jede zweite Newsseite berichtete heute auch AnimeY.net über die Schließung von Megaupload und Megavideo. Dabei sticht ein Absatz des Newstextes besonders ins Auge:

Übrigens sind mittlerweile keine Fans von Manga und Anime am heroischen Akt der Verbreitung hierzulande nicht veröffentlichter japanischer Kulturgüter beteiligt. Die Scanlations- und Fansub-Szene ist eine riesige Industrie, die Urhebern immense Verluste und Anbietern millionenfache Gewinne bringt. Diese bereichern sich beispielsweise mittels Bannerschaltungen an den teilweise noch von Fans übersetzen Scanlations.

Zitatquelle: AnimeY.net, Artikel “Megaupload-Schließung: Scanlations und Fansubs offline”, online zu finden unter http://www.animey.net/news/5855 (Datum: 20.01.2012) – Update am Ende unseres Artikels beachten

Ja, ihr lest richtig. Der Autor dieses Textes behauptet allen Ernstes, unsere Fansubs würden uns Fansubbern millionenfache Gewinne einbringen. Mein lieber Herr “Sasuke”, hier mal eine kleine Aufschlüsselung, wie viel “Gewinn” wir mit unseren Fansubs machen: Unsere Inhalte sind auf zwei Server (zusammen 190 Euro monatlich) und einen Webspace (20 Euro monatlich) verteilt, unser monatlicher Umsatz durch Werbung beträgt 0 Euro (da keine Werbung auf unserer Seite geschaltet ist) und unsere monatlichen Spendeneinnahmen belaufen sich auf ebenfalls 0 Euro (da wir keine Spenden einnehmen). Wenn man unsere monatlichen Ausgaben also von unseren monatlichen Einnahmen subtrahiert, kommen wir auf einen Gewinn von -210 Euro pro Monat (für die ganz Dummen: wir blechen monatlich 210 Euro für die Seite und alles, was dazugehört, und sehen davon keinen Pfennig wieder). 

Offenbar war der Autor absolut unfähig zu recherchieren und hat einfach mal ein paar Behauptungen in den Raum geworfen. Vermutlich meinte er eigentlich Warez-Portale wie A-L, die durch Werbung tatsächlich monatliche Einnahmen im fünf- bis sechsstelligen Bereich (geschätzt) verzeichnen dürften, und das durch die Arbeit anderer. Von solchen Schmarotzern distanzieren sich FANsubber aber in der Regel. Klar, es gibt auch Vollpfosten, die sich von A-L verarschen und ausbeuten lassen, indem sie für A-L werben, während die mit der Arbeit der Fansubber dicke Kohle machen. Aber die meisten von uns besitzen Verstand und sind strikt dagegen.

Ich finde es ehrlich gesagt unter aller Sau, dass ehrliche Fansubber durch solche Artikel durch den Dreck gezogen werden, vor allem, wenn man bedenkt, dass AnimeY mit der Anime Copyright Allianz und somit indirekt auch mit den ehrlichen Fansubbern kooperiert. Qualitätsjournalismus sieht anders aus und ich bin der Meinung, eine Entschuldigung und Richtigstellung wäre hier definitiv angebracht.

UPDATE: AnimeY hat den Absatz korrigiert und spricht nun nicht mehr von der Fansubszene, sondern von den Portalen, die die Fansubs ohne Zustimmung der Fansubber verbreiten. Vielen Dank für die Korrektur!

Autor:
Datum: 20.01.2012
Kategorien: Animenews, Blog

  1. 1 | naich

    Wir sind doch gar keine Fansubber, sondern eine Rippergruppe. Du hast das ganze Schmiergeld völlig vergessen! :<

    • 2 | Gebbi

      Hey, plaudere doch nicht so was aus! Dein Privatjet ist in diesem Monat gestrichen, bekommst nur deinen monatlichen Bentley!

  2. 3 | Nana

    Mein lieber naich, ripper sind auch nicht gern gesehen. ^^
    Neben bei hoffe ich das du weißt, was “rippen” im kontext heißt, es ist sicher nicht, einfach mal torrents oder ddls von raws etc runterladen, sondern die orginale daten zu “klauen” und ins netz zu veröffentlichen, wenn ich mich recht entsinne, wenn nicht sry.^^

    • 4 | Gebbi

      Die Definition von “Rippern” ist uns durchaus bekannt. Man sollte das Getrolle in unseren Kommentaren nicht allzu ernst nehmen ;o

    • 5 | naich

      Ich glaub, du hast da wohl vergessen, was vor einiger Zeit hier ablief, als wir von einer gewissen Fansub-Datenbank als Rippergruppe betitelt wurden^^ In diesem Sinne war mein Post also reines Getrolle, wie Gebbi schon sagte ;)

  3. 6 | Bazi

    -210€ im Monat !? …….. eure Finanzvorstand gehört gefeuert ;-)

  4. 7 | masat

    Wenn ich das richtig sehe, sind hier mit “Anbieter” im Text doch Megaupload & Co. gemeint, oder nicht? Die Größenordnung sei mal dahingestellt. Ich glaube nicht, dass hier jemand Fansubber zu Millionären machen will ;)

    • 8 | Gebbi

      “Anbieter” sind auch wir Fansubber, denn nicht alle Gruppen verwenden Filehoster. Wir bieten ja z.B. alles auf unseren eigenen Servern an.

      • 9 | masat

        Ja, und da hier keine Werbung läuft, seid ihr auch nicht gemeint :p Ich vermute, dass die Passage einfach schlecht formuliert ist; Beispiel im ersten zitierten Satz, es wären mittlerweile keine Fans mehr beteiligt. Es hätte heißen müssen “nicht nur”, da eben Unternehmen wie Crunchyroll und eben auch werbende Ripper/Streamer dazugekommen sind.

        Die Verluste für Urheber übrigens sind natürlich nichtexistent, solange die Werke hier nicht einmal vermarktet werden – Thema Kodex. Das sollte ein Autor auf AnimeY besser wissen…

  5. 10 | AnimeY

    Hallo Gebbi,

    über den Link im Kommentarbereich unserer Megauploads-News sind wir auf diese Kritik zu dieser Meldung aufmerksam geworden.

    Zunächst einmal danken wir dir für das Lesen unserer Newsmeldung und die Auseinandersetzung mit unseren Inhalten.

    Dass wir keine engagierten deutschen Fansubber kritisieren, wurde mittlerweile in mehreren Postings sowohl hier als auch auf AnimeY erklärt. In der von dir kritisierten Newsmeldung steht kein Wort dessen, was du uns beschuldigst, verfasst zu haben. Wir erklären den Umstand, dass Fansub- und Scanlationsanbieter und -Filehoster (wie z.B. Megaupload oder auch Mangafox und OneManga, die wir aus naheliegenden Gründen nicht namentlich in der Meldung nennen) durch z.B. Werbeschaltungen auf ihren Seiten nicht wenig Geld verdienen. Dass damit auch Fansubber und Scanlator ausgenutzt werden, steht sogar in dem von dir zitierten Absatz.

    Darüber möchten wir an dieser Stelle aber nicht diskutieren, sondern dich um das Folgende bitten:

    Unser Logo sowie sämtliche schriftliche Inhalte des Magazins sind urheberrechtlich geschützt, siehe AnimeY-Impressum:

    http://www.animey.net/impressum

    Hier findest du auch unsere Aufforderung, bei Vervielfältigung unserer Inhalte zuvor mit uns in Kontakt zu treten. Denn ohne unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung sowie ohne vollständige Copyright-Angabe dürfen weder unser Logo noch schriftliche Inhalte vervielfältigt werden.

    Aus diesem Grund bitten wir dich, sowohl den Screenshot unseres Logos als auch das Zitat umgehend aus deinem Artikel zu entfernen. Sehr gerne kannst du auf unseren Artikel verlinken.

    Sehr gerne stellen wir dir das AnimeY-Logo des Magazins für diesen Beitrag zur Verfügung. Möchtest du es in den Artikel einbinden, wende dich bitte direkt an uns (info@animey.net), damit wir dir eine webfähige Version des Logos zur Verfügung stellen können.

    Wir danken dir im Voraus und freuen uns natürlich auch weiterhin über konstruktive Kritik, Verlinkungen und offene Diskussionen zu unseren Meldungen. :)

    Liebe Grüße
    Dein AnimeY-Team

    • 11 | Gebbi

      Ich zitier mich mal aus euren Kommentaren selbst, damit ich hier nicht alles noch mal schreiben muss:

      @Kenshin: Dann solltet ihr das auch so schreiben. Ihr schreibt, die Fansub-Szene würde eine riesige Industrie sein, die millionenfache Gewinne macht. Das ist schlichtweg gelogen. Die Fansub-Szene besteht wie eh und je aus kleinen Fan-Gruppen, die ohne kommerzielle Hintergründe nicht lizenzierte Anime untertiteln und kostenfrei verbreiten, solange sich kein hiesiger Publisher die Rechte daran sichert. Was ihr hier von euch gebt, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Fansubber, der darauf achtet, der Industrie so wenig wie möglich zu schaden und dt. Publisher durch Werbung zu unterstützen, nachdem ein Anime lizenziert wurde. Und das, obwohl ihr mit der ACA und somit indirekt auch mit den ehrlichen Fansubbern zusammenarbeitet (denn die ACA besteht bekanntlich zu großen Teilen ebenfalls aus Fansubbern).

      Die Logos werde ich gleich entfernen. Das Zitat bleibt erhalten, ich werde es allerdings gemäß des dt. Zitatrechts explizit noch mal via Quellenangabe als solches kennzeichnen. Da sich der Artikel spezifisch auf das Zitat bezieht und es zur Illustration genutzt wird, verstoßen wir somit nicht gegen geltendes Recht.

      • 12 | AnimeY

        Danke dir! :)

        Wir editieren die missverstädliche Stelle gleich zwecks eindeutiger Klärung der Umstände. Wundert euch bitte nicht, wenn sich der Text künftig von dem hier erschienenen Zitat unterscheidet.

        • 13 | Blablubb

          Da ich mich nicht auf eurer Seite registrieren möchte, euer Artikel aber immer noch nicht zwischen Fansubbern und “Verbreitern” unterscheiden kann:

          “Drittanbieter, sog. Warezportale, erzielen indes immense Gewinne indem sie die Arbeiten von Scanlation- und Fansubgruppen über Filehoster verteilen und zusätzlich noch Einnahmen über die auf dem Portal platzierte Werbung generieren.”

          Oder so was in der Art ;)

      • 14 | Sanctuslight

        Ja ich bestehe wirklich zum großen teilen aus Fansubbern :D

        • 15 | Gebbi

          Ich meinte neben dir auch die freiwilligen Helferlein wie Zwie und so ^^

  6. 16 | Toasty

    Die meisten User sind sowieso faul um was zu spenden ;) Darf ja jetz auch jedes Wochenende arbeiten gehen zum Hungerlohn, damit ich bald den Server verlängern kann -.- also die Behauptung dieser Seite ist jämmerlich. Nur so nebenbei, mich würde es interessieren wie viel deren Seite einnimmt? ;)

  7. 17 | bluestar

    kommentare dort lesen !

  8. 18 | AnimeY

    @Toasty Das Magazin wird aussließlich ehrenamtlich betrieben. Sämtliche Einnahmen, die sich auf ein paar 100 Euro im Jahr beschränken, werden in den Versand von Gewinnspiel-Preisen, Prämien aus dem Prämienshop und Rezensionsexemplaren investiert. :)

  9. 19 | Gebbi

    Update~
    Danke an AnimeY für die schnelle Korrektur.

    • AnimeY hat den Absatz korrigiert und spricht nun nicht mehr von der Fansubszene, sondern von den Portalen, die die Fansubs ohne Zustimmung der Fansubber verbreiten.

      Nein, tun sie nicht. Der Text ist immer noch absolut irreführend. Der Autor faselt nach wie vor allgemein von der “Scanlation- und Fansub-Verbreitung” als Industrie, statt explizit Warezportale als Verantwortliche und Profiteure zu benennen.

      Das ist eine nicht hinnehmbare Verallgemeinerung, welche die Fansubber als Teil davon suggerierend mit einbezieht. Ich distanziere mich hiermit ganz klar von der Animey und ähnlich undifferenziertem Schmierenjournalismus.

      • 21 | Gebbi

        Ja, der Text ist in der Tat immer noch irreführend formuliert. Ich habe allerdings besseres zu tun, als mich jetzt den ganzen Tag mit den AnimeY-Leuten rumzustreiten und geb mich damit jetzt erst mal “zufrieden”.

        • So stinkreich, wie wir als Subber sind, kann uns diese popelige Otakupresse ja eigentlich auch am Arsch vorbei…

          • 23 | Wetter

            Wir sind eh die Bösen :3.

      • 24 | bluestar

        –Ich distanziere mich hiermit ganz klar von der Animey und ähnlich undifferenziertem Schmierenjournalismus.—
        unkritischer journ. aktionismus bei völliger ahnungslosigkeit…äh, wem wollte ich nochmal
        nach dem mund reden, den publishern, oder war´s den bösen fansubbern und den lieben uploadern oder waren es die von der aca ?
        ach egal. ich werf alles in einen topf, tu noch ne prise mu und fbi rein und schon wird ein toller artikel draus. wird schon keiner merken, dass es bloß heiße luft ist.

        ist gar nicht so einfach, sachen zusammen zu flicken, die so garnix miteinander zu tun haben.aber wenn rtl die vorgaben macht, kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?^^

  10. 25 | chibi`

    Lustig finde ich ja eher die Aufforderung es zu unterlassen Screenshots und Zitate (Mit Quellenverweis!) von AnimeY zu nutzen. ;D

  11. 26 | WamBO616

    Da ich mich nicht extra auf AnimeY registrieren wollte, und der Verfasser des Textes auf AnimeY hier offenbar mitliest, möchte ich kurz meinen Kommetar zu einem Ausschnitt aus dem Text abgeben:

    “Auch Fansubs, illegal übersetze und ins Internet gestellte Anime, werden in Deutschland in Massen geschaut. Zwar ist hier die Auswahl der hiesigen Releases kleiner, jedoch beziehen die Zuschauer auch Material von in Deutschland veröffentlichten Anime-Serien und -Movies” (Zitatquelle: AnimeY.net, Artikel “Megaupload-Schließung: Scanlations und Fansubs offline”, online zu finden unter http://www.animey.net/news/5855 (20.01.2012 – 23:41 Uhr)

    Das klingt ja fast, als wären alle Fansubber und deren “Kunden” Kriminelle. Alle Fansubber gleich über einen Kamm zu scheren, das ist in meinen Augen schon etwas ungerecht. Des Weiteren bedarf es bei von in Deutschland veröffentlichten Animeserien und -movies keiner Bearbeitung im Sinne von Fansubs mehr, da bereits Deutsche Srache oder deutsche Untertitel von den Publishern vorliegen – daher sind es also keine “Fansubs” mehr sondern “lediglich” Rips.

    Glücklicher fände ich die Formulierung: “Selbst vor in Deutschland schon lizensierten und veröffentlichten Animeserien und -movies machen bestimmte Internetseiten (wie z.B. Warezportale) nicht halt, und schädigen damit Anime-Industrie.”

  12. 27 | Wetter

    Einfach nur lol das ganze. Aber ich finde AnimeY schießt ein wenig den Vogel ab, wenn man zwar nebenbei meint nicht das zu meinen, was Gebbi da herausliest, dann von “Darüber wollen wir nicht diskutieren” (wtf, wer hat das verlangt?) wechselt, um anschließend einen dieser lustigen Copyright Hinweisen Sätzeweise zu, so das beide Texthälften quasi 50:50 sind, wobei man sich selber die Frage stellen kann wie verbrecherisch son “Link” oder Bildübernahme nur sein kann. Naja, ist halt unser krankes Copyright System.
    Daran wird auch die “Abschaltung” von Megaupload nichts ändern. Den der ist einer von vielen. Und auch wenn die Medien sich wieder typischerweise überschlagen von Irremeldungen und Halbwahrheiten: Es ändert sich daran hierzulande recht wenig. Nur die Spanier oder Amis werden ziemlich sauer drüber sein, das ein Haufen ihrer Daten “einfach so” ins Nirvana gestoßen wurden – irrelevant ob Legal oder Illegal :333.

    Wann kommt das FBI und nimmt Wulff mit?

    • 28 | yuu

      “Wann kommt das FBI und nimmt Wulff mit?”

      Den wollen selbst die nicht haben. :)

  13. 29 | DigiFox

    Der Artikel hat 12 Kommentare und wenn man die Nanaone Kommentare abzieht bzw. auch deren Antworten darauf, kommt man vielleicht auf 8.
    Dieser Beitrag hat schon 26, wenn auch nicht alle ernsthaft sind.

    Die Seite interessiert doch eh fast keinen, da ist es doch auch vollkommen egal was sie schreiben. Vor diesem Beitrag kannte ich die Seite auch nicht mal.
    Wenn sie sich nicht richtig ausdrücken können, ist es halt ein Problem, was man aber keine Beachtung schenken sollte.

    Am Ende wissen wir doch alle, das C-Subs und Nanaone voll von Millionen stecken :< und diesen Beitrag nur zur Ablenkung nutzen, damit wir alle denken "ach die haben ja nix".

    • Am Ende wissen wir doch alle, das C-Subs und Nanaone voll von Millionen stecken

      C-Subs kann sein, da werden ja auch Kinder zur Arbeit am Fließband geknechtet. Aber NO glaube ich nicht, weil Gebbi alles auf dem Babystrich in Thailand verbrät.

      • 31 | Gebbi

        Pff, Thailand… Ich hab hier doch Polen gleich um die Ecke.

        • Rede dich nicht raus, ich hab dich oft genug da getroffen. Und was nutzt dir Polen um die Ecke, wenn Du anschließend nach Hause laufen musst?

          • 33 | Cyril

            Fast, lighto… Gebbi fährt zum Klauen nach Polen.

  14. 34 | DerGerät

    Hi nanaoner,

    eure subs zerbersten natürlich die anderen subgruppen und habt (fast keine konkurenz= chinurarete-subALLESwasesgibt.org) wollte fragen was ihr von der seite shinigami-neko.subs oder chinurarete subs haltet, produzieren die subs die man sich anschauen kann oder g/kriegt man dabei augenkrebs

    • 35 | Gebbi

      Zu den beiden Gruppen kann ich noch nicht Genaues sagen, aber da sollten jetzt demnächst Reviews folgen, da ja beide Gruppen auch aktuelle Serien subben.

  15. 36 | bluestar

    kann man. alle beide. ich tu´s jedenfalls.
    chinu ihr another-sub ist ganz gut,
    und bei shinigami-neko fand ich ichiban ushiro no daimaou zwischen 2 und 3, und sayonara zetsubou sensei alles in allem 3, also brauchbar. wobei das ein ziemlicher brocken ist, der sensei…
    das ist kein vorgriff auf den review von gebbi, sondern unsere
    persönliche meinung.
    allerdings rechtschreibfehler gibts bei beiden in den subs.

    • Wieso “unsere” persönliche Meinung? Du lässt die Killerlolis Schweinkram und Horror gucken? oO

  16. 38 | bluestar

    horror ja. abhärtung.^^
    schweinkram? was ist das? ach nee, verrat´s mir nicht. ich schau
    mal bei dir auf die site bei alice. ist das schweinkram? oder eher auch abhärtung…

    • Wie langweilig. Bei mir dürften sie das nur heimlich gucken, damit ich so tun kann, als würde ich’s nicht merken. Ist doch sonst gar kein Reiz bei der Sache. ^^

      • 40 | bluestar

        heimlich geht bei uns nicht. bei mir müssen sie mich überzeugen, zum beispiel argumente bringen, warum sie den ani unbedingt sehen wollen. das ist training in reinkultur.
        is nich so wie bei dir, bei uns gibt´s (fast)
        nix geschenkt ^^
        na doch. mokke zum beispiel, oder natsume.
        aber bisschen anstrengen müssen sie sich schon, ne.

        • 41 | Cyril

          “So, Kleines… Nun erläutere mir einmal, warum dieser Anime für deine Bildung wertvoller sein sollte, als die für den heutigen Abend angedachte Lektüre von Schopenhauer und Luhmann. Na wird’s bald?!”

          • 42 | bluestar

            fast. meist geht das so: finde alle komma-fehler, die cyril wieder übersehen hat, der depp, dann darfst du morgen mit mir den qc von ysrw machen.
            da darfst du sogar lightmaker eine reinwürgen, wenn´s passt. ^^
            naja, muss nicht unbedingt cyril sein, das ist dann schon anspruchsvoll, der macht kaum fehler, aber der macht ja auch nicht alle anime, die sie sehen wollen, leider.
            soll ich mal mit ihnen ein review machen? wenn die gut drauf sind, dann zieht euch warm an, leute. sowas haben die mal im unterricht gemacht, da haben sogar klassenfremde lehrer gestaunt.

          • Und dann wundert er sich, wenn sie mich fragen, ob ich sie nicht adoptieren will. ^^

  17. 44 | Hideki

    Chinurarete subben in Comic-Sans und lassen ein Mädel “lasziv-locker” über die Sponsorensekunden sprechen… WIESO COMIC-SANS….. DD:

    • 45 | Kyubinoyoko

      Was spricht so sehr gegen Comic Sans, dass man deswegen ein gekünsteltes Drama draus machen muss?

      Comic Sans…

      …ist eine normale Leseschrift
      …ist auch für Legastheniker gut lesbar
      …hat einen anständigen Zeichensatz
      …Comic Sans sieht gut aus und ist beliebt
      (auch wenn das manche nicht wahr haben wollen)

      Jede Schrift hat ihre eigene Wirkung und Comic Sans ist meistens auch nicht unpassender als alle anderen Fonts, die andere Subgruppen wählen, denn diese wählen auch nur nach eigenem Ermessen von “Schönheit”.

      Außerdem haben wir durch die letzte Umfrage nun für jedes Projekt eine eigene passende Font mit entsprechender Wirkung. In der Umfrage hätte übrigens Comic Sans fast wieder gewonnen.
      Des Weiteren ist die Wirkung der Schrift beim Subben, es sei denn du machst in deinen Subs Schleichwerbung für irgendetwas, eher weniger wichtig. Hauptsache ist erst mal, dass ale Zeichen und Buchstaben gut lesbar sind und auch flüssig gelesen werden können, die Schriftgestaltung an sich ist dann noch ein hübsches Extra, aber eher zweitrangig.

      Oh, und unsere Werbeansage hast du dir wohl nicht richtig angehört, denn soweit ich weiß fängt sie auch nicht an “lasziv-locker” zu rappen DD:.

      • 46 | Akropolis

        In der Umfrage hätte übrigens Comic Sans fast wieder gewonnen.

        Klar, dafür haben ja auch die ganzen Trolle gestimmt. :D

        • 47 | Kyubinoyoko

          Klar doch.
          Die Font ist wurde ja auch nur so oft an den falschen Orten benutzt worden, weil sie so unsagbar unbeliebt ist und diese ganzen Leute trollen wollten.

          • 48 | chibi`

            Der “Hass” auf Comic Sans MS ist ja sogar soweit im Internet verbreitet, dass selbst Google dies für einen Aprilscherz genutzt hat.

            Zum Trolling kann man sich dann auch Comic Sans MS für alle Seiten installieren, die man besucht: http://www.google.com/landing/csfe/

            ;)
            Also es wird gerne mit der Schrift getrollt – eben weil sie Allgemein doch eher unbeliebt ist. Zumindest bei denen, die im gestalterischen Bereich arbeiten.

          • 49 | Gebbi

            Comic Sans wird an so vielen Stellen verwendet, weil er ein Windows-Standard-Font ist, und zwar der einzige Windows-Standard-Font, der “lustig” bzw. comicartig aussieht. Da man des Öfteren mal “lustige” Fonts braucht, greifen extrem viele Menschen auf diesen Font zurück, weil sie einfach keine Alternativen haben/kennen (besonders Anfänger kommen doch nicht auf die Idee, mal im Internet nach neuen Fonts zu stöbern).

            Wenn man sich andere Comic-Fonts ansieht, dann dürfte recht schnell klar werden, dass Comic Sans zu den schlechtesten dieser Sorte gehört, denn sie sieht vor allem verhältnismäßig unmodern aus (was natürlich zum Teil auch daran liegt, dass sie so exzessiv an jeder Ecke verwendet wird). Auf jeden Fall stimme ich hier Hideki zu, dass z.B. bei Serien wie Fate/Zero oder Guilty Crown, die eben primär keine lustige Geschichte erzählen, auch kein Comic Sans (oder eine andere Comic-Schriftart) verwendet werden sollte, denn dadurch erwartet der Zuschauer automatisch etwas Lustiges und der Anime verliert im schlimmsten Fall an Qualität (ja, auch wenn es manche nicht glauben wollen: Untertitel und Dubs beeinflussen tatsächlich die Qualität eines Anime).

            Im Übrigen finde ich Comic Sans auch nicht angenehm zu lesen, es geht zwar noch, aber der Schriftstil gefällt mir persönlich nicht (und gefiel mir auch noch nie), daher empfinde ich den Font besonders bei Untertiteln als ausladend (zumal er auch nicht für Untertitel designt wurde, sondern für Comics bzw. Sprechblasen, wie auch schon der Name impliziert).

            PS: @Kyubinoyoko: Komm jetzt nicht wieder mit deinem Totschlagargument “Ich befinde mich seit ein paar Wochen in einer Mediadesign-Ausbildung”, das zieht bei mir nicht, denn ich studiere so was ;)

          • 50 | Kyubinoyoko

            @chibi`
            “Also es wird gerne mit der Schrift getrollt – eben weil sie Allgemein doch eher unbeliebt ist. Zumindest bei denen, die im gestalterischen Bereich arbeiten.”

            Ich bin selbst mehr oder weniger im gestalterischen Bereich tätig, und ich will auch gar nicht meine Fontwahl vor 7 Monaten – als ich meine Gruppe gegründet habe – verteidigen. Ich weiß selbst, dass sie zu unseren meisten Projekt nicht passt, da wir eher Anime mit ernstem Setting gewählt haben, aber dieser total ignorante Hass auf Comic Sans wird mich wohl immer aufregen, denn der kommt einfach daher, dass die Schriftwirkung oft falsch eingesetzt wird. Das ist aber nicht nur bei Comic Sans so, sondern auch bei vielen anderen Fonts, bei denen sich aber niemals jemand darüber aufregen wurde, und DAS wiederum regt MICH auf^^.

          • 51 | Kyubinoyoko

            @Gebbi

            Wie ironisch, dass ich genau nachdem ich meine Antwort an Chibi gepostet habe, deine Antwort lese.
            Du brauchst mir nicht erklären, weshalb Comic Sans so verhasst ist und ich habe auch nie behauptet, dass ich mit der Font damals eine gute Wahl getroffen hätte.
            Ich verteidige auch gar nicht meine Fontwohl, sondern sage einfach nur, dass so viele Schriften absolut falsch eingesetzt werden und Comic Sans
            hierbei keine Ausnahme ist.
            Allerdings hatten wir seit unserer Gründung in jedem Sub einheitliche Schriften, und das wollte ich nicht einfach mittendrin ändern, da sich auch noch
            nie jemand darüber auch nur annähernd beschwert hatte.
            Genau deswegen habe ich ja auch letztens eine Umfrage gestartet, damit die Leecher selbst wählen können, was sie wollen und nun haben wir es ja auch geändert,
            also brauch man da auch nicht mehr weiter drauf rumreiten.
            (Bei schon länger laufenden Projekten haben wir die Font allerdings nicht ausgewechselt, da das der Umfrage zufolge absolut nicht gewünscht wurde, sie mittendrin zu wechseln (77% dagegen).)

            “Im Übrigen finde ich Comic Sans auch nicht angenehm zu lesen, es geht zwar noch, aber der Schriftstil gefällt mir persönlich nicht (und gefiel mir auch noch nie), daher finde ich den Font besonders bei Untertiteln als ausladend”
            Das ist aber deine persönliche Meinung, ich selbst die Schrift gut lesen, aber dafür gefallen mir die meisten serifenlosen Linear-Antiqua Schriften überhaupt nicht.

            “Komm jetzt nicht wieder mit deinem Totschlagargument “Ich befinde mich seit ein paar Wochen in einer Mediadesign-Ausbildung”, das zieht bei mir nicht, denn ich studiere so was ;)

            Bitte? Mein Totschlagargument?
            Ich kann mich nur daran erinnern, es erwähnt zu haben, damit man nicht den Eindruck bekommt, dass ich einfach nur meine eigene Meinung sage und
            absolut nicht weiß, wovon ich spreche. Außerdem waren es Monate (ein halbes Jahr) und nicht ein paar Wochen.
            Nach deiner Logik wäre deine Aussage, dass du so was studierst, genauso ein Totschlagargument.

      • 52 | Hideki

        Ich habe wahrlich nicht genau hingehört weil ich erstmal vor bisschen Grinsen das Verständnis nach hinten schob, sry D:

        Sicher ist die Wahl der Font subjektiv bestimmt aber ich persönlich finde Comic-Sans nicht ansehnlich und für mich entscheidet sich durch das Schriftbild (auch rein optischer Natur) schon ein gewisser Grad “Ernsthaftigkeit”.. bei Serien wie Fate/Zero (Beispiel) will ich kein Comic-Sans sehen, irgendwie x’D

        Aber kurzum, du hast deinen Punkt, ist mir nur bei euch der eine Punkt im Groben gewesen, der mich irgendwie störte und deshalb im Kopf blieb~

  18. Also mir bereitet eine Comic Sans auch weniger Schmerzen als eine Arial Regular in DVD-Gelb. ^^

    • 54 | ScHiLLaaaR

      Das erinnert mich an die Eureka 7…

      • 55 | ScHiLLaaaR

        -die

        • 56 | Hito Yakushi

          “Arial Regular in DVD-Gelb”, dass erinert Mich an Code Geass *gänsehaut bekommt*^^

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.