Mittlerweile gibt es zu High School DxD zwei weitere Fansubs und ich gehe mal davon aus, dass keine weitere Gruppe diesen Schmutz anfangen wird, entsprechend schließe ich die Reviews zu diesem Anime nun erst mal ab und gehe anschließend zu den beiden fehlenden Guilty Crown-Reviews über. Danach wird die Winterseason weiter abgearbeitet. Womit genau ich weitermache, hab ich noch nicht entschieden, mittlerweile hab ich ja ‘ne recht große Auswahl. Ihr könnt gerne Vorschläge in die Kommentare posten.

Apropos, die versprochene tolle v2 von Ecchi-Subs steht nach zwei Wochen immer noch aus, wer also ernsthaft mit dem Gedanken gespielt hat, auf diese zu warten (Narren!), der sollte besser zu einem der beiden anderen Subs greifen… oder ganz auf diesen Anime verzichten. Ob die anderen beiden Gruppen bessere Arbeit abliefern als Ecchi-Subs (was keine große Kunst ist), erfahrt ihr in diesem und dem folgenden Fansub-Review-Artikel von mir. Los geht’s mit AniK:

Lokalisierung: japanische Namensreihenfolge, mal mit jap. Anrede, mal ohne (kein System erkennbar)
Versionen: MKV h264 (8-bit) mit Hardsubs (300 MB)
Kapitel:  nicht vorhanden

 

Encode:

Der Encode ist bei AniK schon mal deutlich ansehnlicher als bei Ecchi-Subs, was natürlich nicht heißt, dass er nicht scheiße ist, denn das ist er zumindest zum Teil. Wie so oft tritt auch hier deutliches Banding auf (siehe Bild 2) und ich frage mich langsam ernsthaft, warum es so viele unfähige Encoder da draußen gibt, denn das Entfernen von Banding ist schließlich die einfachste Aufgabe von allen. Die schlechte Source wurde ein bisschen smooth gefiltert und die Konturen wirken deutlich sauberer als bei der Konkurrenz. Allerdings wurde hier die Grenze zwischen “dezent filtern” und “überfiltern” überschritten, so dass die Linien im Allgemeinen zu dünn sind, Details verlorengehen und das Bild schlichtweg überfiltert wirkt. Auf Bild 1 sieht man außerdem mal wieder einen netten VFR-Fail, aber das kann auch daher kommen, dass der Japaner, der die MP4-Raw gebastelt hat, ein Vollidiot ist.

Bewertung: ausreichend

Timing:

Vieles ist viel zu kurz eingeblendet, auf Keyframes wurde so gut wie nie getimed (und wenn, dann wohl nur durch Zufall), gelinkt wurde auch selten, Lead-ins und Lead-outs sind so gut wie nicht vorhanden. Versagt.

Bewertung: mangelhaft

Typeset/Styling:

Der Episodentitel sieht okay aus, allerdings stimmt die Farbe der Kontur nicht ganz mit der im Original überein. Des Weiteren wäre es wohl sinnvoll gewesen, zwischen “Geschichte” und dem lustigen jap. Anführungszeichen ein Leerzeichen zu setzen, denn so sieht’s einfach beschissen aus.

WAS ZUM FICK?!

Der Mainstyle gefällt mir vom Font her nicht so, aber das ist wie immer Geschmackssache… Immerhin besser als Comic Sans (ja, das habe ich nur geschrieben, damit in den Kommentaren wieder ein Flamewar zwischen den Comic Sans-Fags und den -Hatern ausbricht).
Was allerdings auffällt, ist die Tatsache, dass der Mainstyle erstens etwas zu klein geraten ist (geht aber noch halbwegs) und vor allem, dass er extrem weit am unteren Bildschirmrand klebt. Außerdem wurden keine manuellen Zeilenumbrüche gesetzt, wie man oben auf dem Bild sehen kann.

Der Second-Voice-Style wechselt immer mal die Farbe, am hässlichsten fand ich dieses Pissgelb da oben auf dem Screenshot.

Bewertung: ausreichend

Karaoke:

Ich glaube, hinter den Silben Fledermäuse ausmachen zu können, was natürlich einen hübschen Effekt hergeben würde, wäre er besser sichtbar und das Fontstyling nicht so unfassbar grauenhaft. Farblich passt es zwar halbwegs, aber: ARIAL? SRSLY?!

Bewertung: ausreichend

Qualität der Untertitel:

Kommen wir mal wieder zum Knackpunkt eines jeden Releases: zu den eigentlichen Untertiteln. Während man sich beim Rest schon kaum Mühe gegeben hat, ist “hingerotzt” hier noch zu freundlich ausgedrückt. Die Masse an Fehlern kommt zwar nicht an Ecchi-Subs ran, aber locker an noushi. Was allerdings am meisten wehtut, ist dieser Ausdruck auf Grundschul-Niveau. Entweder war der Übersetzer tatsächlich erst acht oder einfach völlig unfähig, vernünftige deutsche Sätze zu formulieren.

Unnötiges Komma ist unnötig.

Kuou-Privatschule

Und was du ganz vergessen hast zu erwähnen, ist die Menge an Mädchen. Oh, ach ja, die vielen Mädchen sind auch nicht zu verachten. Und vor allem die ganzen Mädchen!

“Ja, mit anderen Worten: Ein Leben voller Brüste wartet auf uns!”

“Bitte geh nachher mit uns zum Karaoke, okay?”
Viel kürzer und vernünftiges Deutsch. Ist das wirklich so schwer?

Kann es sein, dass hier derselbe Übersetzer wie bei Ecchi-Subs am Werk war? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass so viele Menschen existieren, die es nicht auf die Reihe bekommen, englische Lautmalerei sinnvoll ins Deutsche zu transportieren…

“Er ist hübscher, klüger und besser im Unterricht als wir und gibt damit auch noch an!”

In diesem Fall setzt man drei Punkte am Ende.

Das ist kein Satz, also setzt man hier auch keinen Punkt.

Auch das ist kein vollständiger Satz, daher sind drei Punkte am Ende zu setzen.

Und das ist zwar ein Satz, aber kein Deutsch.
“Ich warte auf deine nächste Herausforderung.”

Superman? Batman? Dönerman? Ach, ihr meint das deutsche Substantiv “Mann”! Dann schreibt das doch auch so.
(Im Übrigen verwendet diese Gruppe exzessiv Ausrufezeichen bei so gut wie jedem gottverdammten Satz.)

weitergeht

Was zum…?! Deutsche Sätze bestehen mindestens aus einem Subjekt und einem Prädikat, hier ist nichts von beidem vorhanden, und was setzen wir da? Nachdenken… Nachdenken… Tipp: Ich habe es in diesem Review schon dreimal erwähnt… Ach, was soll’s, ihr seid sowieso zu unfähig.

Punkt oder Ausrufezeichen, wenn Namen einzeln stehen (außer jemand nennt seinen eigenen Namen).
Disclaimer: Damit sich nicht schon wieder jemand darüber aufregt: Nein, das geht nicht mit in die Wertung ein, aber es gehört einfach zum guten Stil. 

[Bemerkung entfernt, da sie von vielen Leuten als unpassend empfunden wurde]
Disclaimer: Ja, ich bin heute aggressiver als sonst. Hab meine Tage…

Protipp: Nicht alle Sätze lassen sich 1:1 aus dem Englischen ins Deutsche übertragen. “How do you call that?” übersetzt man nicht so, wie euer Übersetzer das im Screenshot getan hat, sondern mit “Wie nennt man das?”, denn er spricht hier ja niemanden konkret an, sondern spricht von der Allgemeinheit.

Diese Zeile wird für gefühlte 2-3 Frames eingeblendet…
(Außerdem wäre hier “Rachegelüste” der sinnvollere Begriff gewesen. Die spüre ich übrigens auch, nachdem ich diesen Sub gesehen habe.)

Ein weiteres unnötiges Komma…

Hehehehehehehehehe… (Ja, der Wahnsinn in mir steht kurz vor seinem endgültigen Ausbruch.)

Sätze zu trennen fällt der Gruppe offensichtlich auch schwer, denn das Satzfragment im ersten Bild hat nicht mal im Ansatz etwas mit dem neuen Satz im zweiten Bild zu tun, die beiden Zeilen wurden aber dennoch mit einem Komma verbunden.

AniK und ein Gehirn ist doch sowieso undenkbar.

Und wieder mal so ein “schönes” Dönerdeutsch-Beispiel, das bei wortwörtlichen Übersetzungen entsteht.
“Sie ist in jeder Hinsicht wunderschön.”
(Merkt ihr eigentlich, wie schön man Sätze durch gutes Deutsch verkürzen kann?)

Erstens sind es 10.000 Jahre, zweitens sagt er nicht einmal “Banzai”.

Wenn das Geschehnis in der Vergangenheit liegt, dann verwendet gefälligst auch die Vergangenheitsform in euren Sätzen.
“All das, was während der Ferien geschah, kann doch kein Traum gewesen sein.”

ohai Idiotenapostroph, lang nicht mehr gesehen!

Das Geschehnis liegt immer noch in der Vergangenheit und da wird es auch bleiben.
“Yuuma-chan, das kann kein Traum gewesen ein.”

Der Satz endet an dieser Stelle. Nein, nach dem Komma geht’s nicht weiter, das steht da einfach nur so da.
Außerdem ergibt der Satz im Kontext keinen Sinn, besser wäre hier gewesen: “Ich wollte nur ein Stück zurückweichen.”

Um den Zuschauer völlig zu verwirren, wurde diese Textzeile einfach mal grundlos an den oberen Bildschirmrand verfrachtet.

Und da ist es schon wieder, das Idiotenapostroph.

Mal ganz davon abgesehen, dass man dieses kleine “Dann” auch problemlos mit in die nächste Zeile hätte packen können, da diese wirklich unmittelbar anschließt und keine nennenswerte Sprechpause erfolgt, wären hier zumindest drei Punkte zu setzen.

Siehe oben.

Hier hättet ihr anstatt der drei Punkte tatsächlich mal ein Fragezeichen setzen können, denn hierbei handelt es sich um eine vollständige Frage.

hältst (kommt von halten) 

aus Versehen (für welche Wortart man “ausversehen” auch immer gehalten hat, sie existiert nicht)

Kein direkter Fehler, da der Duden “nochmal” mittlerweile erlaubt (nachdem es so viele Vollpfosten ständig falsch geschrieben haben), die empfohlende Schreibweise ist allerdings immer noch “noch mal” (selbiges gilt für “erst mal” und ”schon mal”, wobei bei letzterem nur die Getrenntschreibung erlaubt ist).

“Since” kann man auch wunderbar mit “da” übersetzen, ihr müsst nicht für jede englische Vokabel die eine deutsche Übersetzung verwenden, die euch in der fünften Klasse als Erstes eingetrichtert wurde (falls ihr die fünfte Klasse bereits besucht).

Diese Weckansagen tauchen mehrmals im Sub auf. Alle anderen wurden wie die restlichen Untertitel im Mainstyle am unteren Bildschirmrand eingeblendet. Hier war man aber plötzlich FOLL KREAHTIHV und hat die Ansage rechtsbündig und orange am oberen Bildschirmrand dargestellt. Prosubbing at its best.

Wieso nutzt ihr keine verdammten Fragezeichen?

Ja, was zum…? Was macht da dieser kleine Strich vor dem Fragezeichen?

Ah, da sind also die fehlenden Fragezeichen von vorhin gelandet. Ich wusste doch, dass die sich noch irgendwo rumtreiben.
(Wow, dieses Review ist so lang, dass es sogar schon eine eigene Story entfaltet.)

am wenigsten

“Letzte Zeile… Ich hab mir mit der Übersetzung jetzt so viel Mühe gegeben… Scheiß drauf, ich kann nicht mehr, die lass ich einfach auf Englisch dastehen, unsere Leecher sind sowieso völlig zurückgebliebene Vollspasten.”

Endnote: 6  (ungenügend)

Nun, mich beschleicht so langsam das Gefühl, dass dumme Anime automatisch schlechte Gruppen anziehen. Aus diesem Grund graut es mir auch vor dem letzten Fansub-Review zu diesem Anime. Ist dieser Sub hier dem von Ecchi-Subs vorzuziehen? Definitiv nicht, denn hier handelt es sich mal wieder um die altbekannte Wahl zwischen Pest und Cholera. Finger weg von diesem Müll!

Autor:
Datum: 23.01.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. 1 | NatsuPower

    Die Ecchis und die ANIK sind durchghefalen xD

    Ich gloze sowieso von Pantsu und ich finde die machen das schon gut.

    könntest du mal ne review zu Papa no Iukoto o Kikinasai! machen?
    Ich breuchte ne entscheidungs hilfe den es gibt bisher nur eine Fansub der den Anime macht.

  2. 2 | Keyword

    Aggresiv? Lol? Deine Reviews haben einen neuen Tiefpunkt was Nivau betrifft erreicht.
    Wenn du dich schon ab und zu wie ein Arschloch verhalten musst, dann verewige das nicht in einem Blog.

    Wenn du dich wenigstens mal ein bisschen human verhalten würdest, wenn du schlechte Reviews schreibst,
    dann wäre das Ganze ja noch halbwegs akzeptabel, aber langsam übertreibst du es mit deinem beschissenen
    “Unterhaltungsprogramm”. Du stempelst hier Leute verdammt NOCHMAL als DUMM ab, weil sie Regeln nicht
    kennen oder falsch gelernt haben. Was ist daran dumm? Das ist Unwissenheit und diese Leute können noch
    eine Menge lernen und bringen vielleicht irgendwann richtig geniale Subs raus. Hauptsache so ein arrogante
    Kerl wie du hat seinen Spaß daran, auf der Arbeit und auf den Gefühlen anderer Leute herumzutrampeln.

    Anfangs war ich gegen die Sache mit den Reviews, dann hab ich mich langsam damit abgefunden und fand
    sie gar nicht mehr so übel, aber das, was du hier jetzt abziehst, ist so was von unter aller Sau.

    • 3 | Gebbi

      Du stempelst hier Leute verdammt NOCHMAL als DUMM ab, weil sie Regeln nicht kennen oder falsch gelernt haben. Was ist daran dumm?

      Dass sie unzumutbare Fansubs produzieren. Wenn man die deutsche Sprache nicht beherrscht, sollte man schlichtweg etwas machen, was einem liegt. Ich bin auch mit Leuten befreundet, die nicht unbedingt in Sachen Rechtschreibung/Grammatik glänzen, allerdings würden die auch niemals auf die Idee kommen, bei Fansubs als Übersetzer, Editor oder QCer zu arbeiten.

      Das ist Unwissenheit und diese Leute können noch eine Menge lernen und bringen vielleicht irgendwann richtig geniale Subs raus.

      Aus diesem Grund schreibe ich ja auch unter anderem diese Reviews. Denn trotz dass ich ab und an mal einen etwas härteren Tonfall anwende, versuche ich dennoch, die Reviews sowohl für Leecher als auch für die Subber selbst lehrreich zu gestalten und konstruktive Kritik zu bringen. Und ich finde, das gelingt mir ganz gut.

      Nur weil eine Gruppe zu weich ist, um mal etwas härter formulierte Kritik einzustecken, und bei ein bisschen Rumgetrolle gleich rumheult, ändere ich nicht gleich meinen Schreibstil. Mir geht dieses Rumgeheule nämlich absolut am Arsch vorbei.

      PS: Es heißt “Niveau”.

      • 4 | Keyword

        “PS: Es heißt “Niveau”.”

        Gut wenn man in einer Argumenation die Tippfehler des anderen als Argumente verwenden kann.

        PS: Es heißt “Beleidigung” oder “Mobbing” nicht “härter formulierte Kritik”.

        • 5 | Gebbi

          Das Postskriptum gehörte nicht mehr zu meiner Argumentation, es war nur eine zusätzliche Anmerkung. Das haben Postskriptums generell so an sich ;)
          Aber schön, dass dich die anderen Argumente überzeugt haben, wenn das die einzige Stelle in meiner Antwort ist, über die du dich beschwerst.

  3. 6 | bluestar

    –Ich gloze sowieso von Pantsu und ich finde die machen das schon gut.–
    ah ja. hast recht. die können zwar auch kein deutsch, aber wer braucht das schon bei so nem blöden ding.
    mach dir nix draus, dass du so einfach gestrickt bist, geht vielen so, die mit anderen sachen denken als mit dem gehirn.
    ich hoffe, du hast wenigstens genug andere sachen…

  4. 7 | Kanako

    “WAS ZUM FICK?!”
    So schlimm ist es auch nicht, es ist nur etwas zu groß geraten.

    “Und was du ganz vergessen hast zu erwähnen, ist die Menge an Mädchen. Oh, ach ja, die vielen Mädchen sind auch nicht zu verachten. Und vor allem die ganzen Mädchen!”
    Es ist zwar unschön formuliert, aber keine Wiederholung, da sich das Zweite ganz gezielt auf “exotische Mädchen” bezieht.

    “Das ist kein Satz, also setzt man hier auch keinen Punkt.”
    “Auch das ist kein Satz.”
    Das Zweite ist eigentlich richtig, da man das “Ja?” davor als “Welcher?” deuten kann und “Der Junge in der Mitte.”
    als Antwort bei Dialogschreibweise auf jeden Fall einen Punkt bekommt.
    Man kann sich aber darüber streiten, da sie eben “Ja” geschrieben haben.

    “Und wieder mal so ein “schönes” Dönerdeutsch-Beispiel, das bei wortwörtlichen Übersetzungen entsteht.”
    Du und dein Dönerdeutsch…
    Du hast ja letztens schon mit Lightmaker darüber diskutiert und ich bin seiner Meinung, du kannst nicht
    alles, was Umgangssprache ist, als Dönerdeutsch bezeichnen. Es hört sich nun mal natürlich an, vor allem
    wenn es sich um drei dämliche, notgeile Schüler handelt.

    “ohai Idiotenapostroph, lang nicht mehr gesehen!”
    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber in einem Zwiebelfisch-Artikel steht Folgendes:
    “Wo ein Apostroph nicht (mehr) gesetzt werden sollte:”
    und
    “Wo ein Apostroph nicht gesetzt werden darf:”
    Das hier genannte Beispiel steht unter der ersten Überschrift, und wenn extra nochmal
    zwischen diesen beiden Überschriften unterschieden wird, dann nehme ich an, dass ersteres
    nicht wirklich falsch ist.

    “Kein direkter Fehler, da der Duden “nochmal” mittlerweile erlaubt (nachdem es so viele Vollpfosten ständig
    falsch geschrieben haben), die empfohlende Schreibweise ist allerdings immer noch “noch mal” (selbiges gilt
    für “erst mal” und ”schon mal”, wobei bei letzterem nur die Getrenntschreibung erlaubt ist).”
    Ob du dich nun darüber aufgregst odern icht, es ist nun offiziell richtig, und das hier hat nichts in deinem Review verloren.

    “Ja, was zum…? Was macht da dieser kleine Strich vor dem Fragezeichen?”
    Hier möchte ich gar nichts bemängeln, aber ich würde gerne wissen, woher du die Information hast, dass “…?” bzw.
    “…!” legitim ist, denn die Frage hab ich mir schon mal gestellt, konnte allerdings nichts finden.

    • 8 | Gebbi

      “Und was du ganz vergessen hast zu erwähnen, ist die Menge an Mädchen. Oh, ach ja, die vielen Mädchen sind auch nicht zu verachten. Und vor allem die ganzen Mädchen!”
      Es ist zwar unschön formuliert, aber keine Wiederholung, da sich das Zweite ganz gezielt auf “exotische Mädchen” bezieht.

      Es ist trotzdem eine Wiederholung, man hätte den Satz nämlich viel kürzer gestalten können: “Deshalb gibt es hier so viele Mädchen, vor allem welche exotischer Natur.” (imo auch noch nicht ganz perfekt, aber ich sitze gerade in ‘ner Vorlesung und bin zu abgelenkt, um mir etwas Besseres einfallen zu lassen)

      Man kann sich aber darüber streiten, da sie eben “Ja” geschrieben haben.

      Jo, ich hätte besser die Zeile davor anmerken sollen. Sorry, mein Fehler.

      “Und wieder mal so ein “schönes” Dönerdeutsch-Beispiel, das bei wortwörtlichen Übersetzungen entsteht.”
      Du und dein Dönerdeutsch…
      Du hast ja letztens schon mit Lightmaker darüber diskutiert und ich bin seiner Meinung, du kannst nicht
      alles, was Umgangssprache ist, als Dönerdeutsch bezeichnen. Es hört sich nun mal natürlich an, vor allem
      wenn es sich um drei dämliche, notgeile Schüler handelt.

      Die Sache ist nur die: Das sagen nicht die notgeilen Kerle, sondern zwei wohlerzogene Schülerinnen, und da ist so ein Ausdruck schlichtweg unpassend.

      Das hier genannte Beispiel steht unter der ersten Überschrift, und wenn extra nochmal
      zwischen diesen beiden Überschriften unterschieden wird, dann nehme ich an, dass ersteres
      nicht wirklich falsch ist.

      Darauf wurde ich auch schon im IRC hingewiesen. Es ist nicht direkt falsch, aber schlechter Stil, und auf so was möchte ich hier ebenfalls eingehen (fließt dann natürlich nicht mit in die Endnote ein).

      Ob du dich nun darüber aufgregst odern icht, es ist nun offiziell richtig, und das hier hat nichts in deinem Review verloren.

      Siehe oben.

      “Ja, was zum…? Was macht da dieser kleine Strich vor dem Fragezeichen?”
      Hier möchte ich gar nichts bemängeln, aber ich würde gerne wissen, woher du die Information hast, dass “…?” bzw.
      “…!” legitim ist, denn die Frage hab ich mir schon mal gestellt, konnte allerdings nichts finden.

      Das Fragezeichen kann man auch weglassen, und die “…?”-Variante steht auch evtl. nicht explizit im Duden (Akropolis kann da sicher was Genaueres dazu sagen), aber es sieht gut aus und daher würde ich es nicht als falsch werten. Ein “…!” allerdings schon.

      • Doll, jetzt hab ich’s an der Backe kleben. Ich weiß solche Dinge doch nicht, sondern mache sie nur intuitiv richtig xD.
        Hab darum grad mal nachgesehen: Im Duden unter K18.

        Stehen Auslassungspunkte am Satzende, entfällt der Satzschlusspunkt. Frage- und Ausrufezeichen werden jedoch meist gesetzt.

        - Ist er denn noch …?
        - Dass dich der …!

        Ausnahmsweise mit korrektem Leerzeichen vor den Punkten. :D

    • 10 | Akropolis

      “WAS ZUM FICK?!”

      So schlimm ist es auch nicht, es ist nur etwas zu groß geraten.

      Um darauf auch noch einzugehen: Doch, es ist sehr schlimm. Diese Infobalken sollten sich dezent ins Bild einfügen und dem geneigten Zuschauer zusätzliches Hintergrundwissen vermitteln, das zum Verstehen der Szene beiträgt.
      Die Betonung liegt auf dezent. Dieses “Ding” bei AniK nimmt horizontal ein Drittel des Bildes ein und ist von Form und Farben her so gewählt, dass man gar nirgends anders hingucken *kann*, weil es so dominant im Bild klebt. Völlig daneben.

  5. 11 | NaNaoNeF4i15|_|8

    Warum ist No so unfähig und klauen bei Dark_Sage noch fast das Reviewdesign… Na ja NanaOne halt… Fail in seiner tollsten Form.

    HI ARBEITSLOSER GEBBI oder Student, ist ja eh beides dasselbe <3

    • 12 | Gebbi

      Soooo Tsundere <3

      • 13 | naich

        Wir sollten das echt wie EAF machen und negative Meinungen einfach aus der Kommentarliste löschen ヽ( ゚ヮ・)ノ

  6. 14 | Gebbi

    Da sich die Beschwerden über eine recht kritische Textstelle häuften (auch wenn sie eigentlich eher “humoristisch” gemeint war, so wie viele meiner Kommentare in den Reviews), habe ich sie wieder entfernt. Sofern ich die Gefühle von jemandem verletzt habe, so hoffe ich, dass er wieder darüber hinwegkommt und nun nicht in tiefste Depressionen verfällt, weil der blöde Gebbi ihn dumm angemacht hat.

    • Gebbi, mir ist da neulich die Idee gekommen, so kleine Bashpuppen aus Stoff von Dir fertigen zu lassen und zu verticken.

      Die müssen natürlich ein bisschen was abkönnen, wenn man sie an die Wand wirft oder drauf rumspringt. Also am besten dickes Leinen oder Polyester.

      Ich stell mir so ca. 500 Stück Auflage vor, Verkaufspreis 29,95 €. Wie sieht’s aus? Du bekämst 5% vom Gewinn, wenn ich Dein Foto dafür verwenden darf. Und wenn ‘ne zweite Auflage nötig wird, weil die ersten 500 zu schnell vergriffen sind, dann sogar 8%.

      Man könnte auch über eine exklusive Voodoo-Variante für 59,95 € nachdenken, mit Zertifikat für eine Quälgarantie. Dazu müsstest Du hier nur anschließend hin und wieder über diverse seltsame Beschwerden klagen, dann gehen die weg wie warme Semmeln.

      • 16 | Gebbi

        Dazu müsstest Du hier nur anschließend hin und wieder über diverse seltsame Beschwerden klagen

        So á “Aaaargh, mir ist heute schon wieder ein Arm abgefallen”?

        • Jaaa… nein. Nicht übertreiben. Ohne Arme schreibt man keine Verisse über Fansubs mehr.

          Eher so was wie: “Oh Mann, dieser entsetzlich stinkende Durchfall geht einfach nicht weg. Und der Arzt hat auch keine Ahnung, wo die ganzen Eiterbeulen an meinem Sack herkommen.”

          • 18 | yuu

            Top, mir kommen die tränen xD

  7. Das wäre mal eine Maßnahme.
    Die deutsche Fansubszene ist herrlich. Genau wie im Kindergarten. Wenn euch Gebbis Reviews so ankotzen, dann lest sie doch einfach nicht? Dafür sind aber alle viel zu sehr auf Drama aus:
    Dramalama~

  8. 20 | DonPizza

    Wie ich grade gesehen habe, versucht sich noch eine weitere Gruppe an Highschool DxD ;) Anime-Kanpai heißt die Burschen. Das Leiden ist also noch nicht vorbei.
    PS: Ich bin auf deine Bewertung unseres Subs von Amagami (OtakuKingdom) gespannt.

    • 21 | Gebbi

      Ähm, das ist die Gruppe hier, das Gruppenkürzel ist halt AniK und so steht es auch im Dateinamen ;D

      • 22 | DonPizza

        Huch, dann will ich nichts gesagt haben. :D

  9. 23 | dergerät

    hi nanaone,

    danke für die reviews,

    is doch klar das nichts gutes rauskommen kann, wenn man solle

    noname fansub seiten wie anime kanpai bewertet, um eure laune zu steigen würde ich gute/ beliebte subgruppen nehmen

  10. Ich spreche jetzt mal für Anime-Kanpai.

    Zunächst mal, deine aggressive Art zerstört die Seriösität deiner Review. Dennoch gehe ich auf ein paar Punkte ein.

    Erstmal danke ich für die Kritik, da wir nur so besser werden können. Unser Editor hat tatsächlich einen Fehler gemacht. Dies waren zwar nicht die, die du aufgelistet hast, sondern einfach nur die Abgabe einer unbearbeiten .ass-Datei. Somit ist es Glück, dass du diese Review zu genau dieser Folge gemacht hast. Nur so konnten wir den Patzer entdecken.
    Wobei ich dir beim Deppenapostroph widersprechen muss. Der Deppenapostroph gilt bei Verben, die in der Befehlsform der zweiten Person erscheinen. “Geh zur Schule!” wäre ein gutes Beispiel. Bei normalen Aussagen wie “Ich geh’ zur Schule.” war dieser Apostroph immer angebracht.

    Nun zum Typeset. Dieses ist Geschmackssache, weshalb sich niemand wirklich beschweren kann. Manchen gefällt’s, anderen wiederum nicht. Das Schild sollte vielleicht wirklich etwas dezenter sein. Das wird nochmal durchdacht.

    Die Übersetzung ist natürlich nicht perfekt, da niemand von uns Japanisch kann. Wobei es immer Formulierungen gibt, die man im Nachhinein auch anders gewählt hätte. Das ist aber normal und Kritiker haben hier leichtes Spiel.

    Beim Timing muss ich sagen, dass wir bei diesem Projekt einen frischen Timer genommen haben, der auch noch lernen muss.

    Und nun zum Schluss ein Rat. Kritiken sind leicht zu verfassen. Doch sollte man auf die Wortwahl achten, sonst kann eine Kritik seine Seriösität komplett verlieren. Trotzdem ein Dankeschön. ;-)

    • 25 | Gebbi

      Ich find’s zumindest positiv, dass ihr euch die Kritik offensichtlich auch zu Herzen nehmt, das macht ja leider nicht jede Gruppe.

      Mein Schreibstil ist zugegeben oft sehr aggresiv, besonders wenn Gruppen so was abliefern, allerdings dient das in der Regel ausschließlich der Unterhaltung, dahinter steckt ein absolut faires Bewertungssystem, bei dem jede Gruppe gleichberechtigt behandelt wird.

      Ich würde euch (und allen anderen Gruppen, die von mir schlecht bewertet wurden/werden) einfach empfehlen, vor dem Review eine fähige (!) Personen einen Releasecheck durchführen zu lassen. Das machen viele gute Gruppen so und es ist meiner Meinung nach auch absolut wichtig. Dadurch kann man solche Patzer wie das Reinmuxen des falschen Scripts ganz einfach verhindern.

      Bzgl. der Sache mit dem Apostroph: Schau mal in Kommentar Nummero 8, da hab ich schon was dazu geschrieben.

      Auf jeden Fall bin ich gespannt, ob ihr euch die Kritik tatsächlich zu Herzen nehmt und beim nächsten Sub bessere Arbeit abliefert.

    • 26 | Akropolis

      Genereller Tipp, wenn ihr tatsächlich Interesse daran habt, euch zu verbessern: Macht zu jeder Folge eine Qualitätskontrolle (Probeencode nach Trans, Time, Edit und Type), die von ~2 Leuten durchgeführt wird. Und danach mit dem Release-Encode am besten noch eine Kontrolle, damit auch die letzten Fehlerchen eingesammelt werden.
      Dass ein falsches Script schließlich unbemerkt im fertigen Release landet, darf eigentlich nicht passieren.

      Zu den Apostrophen: Nach aktuell geltender Rechtschreibung setzt man solche Apostrophe wie in der Review erwähnt eben nicht mehr, siehe Duden K13 bzw K14. Keine Lust, das jetzt abzutippen.

      (Ja, ja, inzwischen hat Gebbi schon ungefähr das Gleiche wie ich geantwortet, aber ich wollt’s jetzt nicht umsonst geschrieben haben. *kommentar absend*)

    • 27 | yuu

      “Nun zum Typeset. Dieses ist Geschmackssache, weshalb sich niemand wirklich beschweren kann. Manchen gefällt’s, anderen wiederum nicht. Das Schild sollte vielleicht wirklich etwas dezenter sein. Das wird nochmal durchdacht.”

      Eins vorweg, ich find die Idee mit der Infobox sogar sehr gelungen, passt wie ich finde gut zum Anime, aber bitte macht sie kleiner!

      Dann zum Karaoke Effekt: Wie kann man bitte eine Karaoke, mit eigentlich sogar ganz guten Ideen, so verschandeln, indem man Arial als Hauptfont benutzt? Und von “Resample Resolution” hat man wohl auch noch nie gehört, denn sonst würden die Silben ganz sicher nicht so aussehen … Ich mein sowas muss bei einem QC doch ins Auge fallen :/

  11. 28 | bluestar

    gute/beliebte gruppen hust
    und wer soll das sein? hust…

  12. sondern einfach nur die Abgabe einer unbearbeiten .ass-Datei

    Lustig. Das Argument hab ich schon öfter gelesen. ^^

    Somit ist es Glück, dass du diese Review zu genau dieser Folge gemacht hast. Nur so konnten wir den Patzer entdecken.

    Ähm, dazu ist eigentlich der QC bzw. RC da. Schon mal gehört? Qualitäts- und Releasekontrolle. Da merkt man so was, bevor man seine Leecher damit malträtiert.

  13. 30 | Wetter

    Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft diese Ausrede dass ihr besoffener Editor vergessen hat seine Aufgabe zu erfüllen und stattdessen den Script unbearbeitet lies. Was ist den mit den QC? Waren die alle bekifft vor lauter Drolligkeit oder hat man die Stelle gleich ganz abgeschaft, genauso wie ihren Encoder erschossen, damit danach auch ja niemand merkt was da falsch läuft? Allein wer die Notiz zerbrochen hat gehört ausgepeitscht.

    Wobei der Text von Anik ja echt nicht besser von Wulff hätte geschrieben werden können. Hauptsache aus dem Veriss noch irgendwas positives abgewinnen oder so tun, als wäre die Katastrophe nur eine kleine.

    Pah. Lachhaft.

  14. 31 | Yoda

    Scheiß auf euren Review. Mal ehrlich, da würd ich nichts drauf geben… Genau so wenig, wie auf die Bildzeitung und Stiftung warentest.

    Wieso?

    Ihr beschimpft, beleidigt die Gruppen einfach verbal und stiftet auch noch die Leute dazu an, diese zu meiden und an eurem Niveau mitzuziehen.

    Nichts als Klugscheißer hier… Konstruktive Kritik ist eher selten anzutreffen… Nur ein Vorhalten der fehler, meistens auch noch beleidigend.

    Euch interessiert nicht, ob die Gruppe neu- oder Alt ist, sprich, ob sie überhaupt so viel Erfahrung haben, wie z.b. Ihr”Nana”

    Ich kenne mich in dieser Szene sehr gut aus und bin seit über 5-6 Jahren in dieser tätig, aber das die Arbeiten von Leuten so niedergemacht wird und auch noch so öffentlich verherrlicht wird, ist mir nie unter die Augen gekommen.

    Als wäre dem nicht genüge getan, kommen dann auch noch primitive Kommentare von Leuten wie Wetter, derGerät…

    Noname? Ich glaube nicht, dass Leute mit subben anfangen, um sie ein Namen machen zu wollen und wenn doch, dann mein Beleid.

    Wetter, sie sehen wenigstens ihre Fehler ein, also wieso musst du noch an der Wunde, noch etwas mehr rumstochern? Bei dir fehlt anscheinend nur eine ordentliche Portion geistiges Niveau.
    Ich möchte gar nicht wissen, ob du subben kannst… Das Ergebnis kann ich mir jetzt schon ausdenken.

    Aber nun wieder zum eigentlichen Thema.
    “Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut”.
    Ihr als ältere Gruppe, solltet dies am besten wissen. Ihr wart vllt. sogar noch schlimmer, wer weiß. Jeder hat klein angefangen und man sollte als Fansub-Gruppe/n, die Arbeit anderer nicht so fertig machen, da man eigtl. weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt.
    Ich mein die Leute bauen auch nicht die Fehler aus Vergnügen ein :)

    Mich würde es nicht wundern, wenn Leute, die solche Texte von euch lesen, die Lust und Motivation am subben verlieren.
    Was ich persönlich sehr schade finden würde, da viele Gruppen Potenzial dazu haben, etwas zu erreichen.

    Ich hab ein bisschen recherchiert über AniK und für eine Gruppe, die erst seit einem Jahr existiert, haben sie das Potenzial dazu.

    Ihr solltet dieser Sache eher objektiver angehen und nicht so provokante aussagen von euch abgeben. Stattdessen den Gruppen eher kontruktive Kritik abzugeben, damit sich die Leute dies zu Herzen nehmen bzw. die Chance/Lust dazu haben etwas zu ändern.

    Ansonsten würde ich mir eure Reviews öfter und gerne durchlesen.

    Wünsche allen eine gute Nacht, kann meine Augen kaum noch auf halten :D

    • 32 | Gebbi

      Ihr beschimpft, beleidigt die Gruppen einfach verbal und stiftet auch noch die Leute dazu an, diese zu meiden und an eurem Niveau mitzuziehen.

      Wir stiften niemanden an, es ist jedem freigestellt, ob er meinen Empfehlungen nachgeht oder auf Qualität scheißt und sich auch den Mist reinzieht.

      Nichts als Klugscheißer hier… Konstruktive Kritik ist eher selten anzutreffen… Nur ein Vorhalten der fehler, meistens auch noch beleidigend.

      Das Problem im Internet ist, dass Kritik bei der kleinsten Äußerung, die in Richtung “Flame” geht, als unkonstruktiv bezeichnet wird, und das ist in diesem Fall einfach mal völliger Schwachsinn. Die Reviews sind größtenteils konstruktiv formuliert, denn ich erkläre so gut wie jeden Fehler, korrigiere sie und gebe Musterbeispiele an. Konstruktiver geht es schlichtweg nicht (bzw. würde alles andere den Rahmen hier sprengen).

      Euch interessiert nicht, ob die Gruppe neu- oder Alt ist, sprich, ob sie überhaupt so viel Erfahrung haben, wie z.b. Ihr”Nana”

      Wieso sollte mich das auch interessieren? Ich bewerte alle Gruppen nach einheitlichen Maßstäben und gebe neuen Gruppen keine besseren Noten, nur weil sie neu sind. Das würde niemandem etwas nützen, weder den Gruppen selbst (falls sie sich meine Kritik zu Herzen nehmen) noch den Leechern, die sich an meinen Reviews orientieren.

      Ihr als ältere Gruppe, solltet dies am besten wissen. Ihr wart vllt. sogar noch schlimmer, wer weiß.

      Davon kann sich jeder selbst ein Bild machen, unsere alten Releases von 2006 stehen nach wie vor vollständig zur Verfügung. Ich hab davon auch nicht alles gesehen, da ich hier erst seit 2009 dabei bin, aber ich bin der Meinung, dass da durchaus schon eine Gewisse Qualität da war, auch wenn sie nicht ganz mit der unserer aktuellen Releases mithalten kann. Wer sich Mühe gibt, kann auch als Neueinsteiger gute Arbeit abliefern. Sieht man ja zum Beispiel an meinem Review zu NES-PCS: Beide Gruppen sind relativ neu und trotzdem haben sie einen rundum schönen Sub produziert.

      Im Übrigen kannst du dir ja gerne mal die anderen Reviews durchlesen, denn bei keinem von denen bin ich in irgendeiner Weise ausfällig oder provokant geworden (abgesehen von den Note-6-Reviews, die werden immer provokativer ausfallen als der Rest, denn in diesen Fällen sieht man einfach deutlich, dass sich die Gruppe keinerlei Mühe gegeben hat, und dafür bekommen sie auch ihr Fett weg).

      • 33 | Keyword

        “denn in diesen Fällen sieht man einfach deutlich, dass sich die Gruppe keinerlei Mühe gegeben hat, und dafür bekommen sie auch ihr Fett weg).”

        Das kann doch nicht dein Ernst sein…
        Beim Typeset hat man sich Mühe gegeben, auch das mit der Infobox war ein guter Ansatz, aber man hat ihn etwas falsch umgesetzt. Die Fontwahl gefällt mir eigentlich gut, ich finde sie passend und kann sie gut lesen.
        Bei der Karaoke wurde sich auch Mühe gegeben und ehrlich mal… Willst du mir jetzt sagen, sie hätten sich keine Mühe gegeben, weil sie Arial benutzt haben? Die Font zu wechseln ist ja wohl nicht grade schwer.

        Und bezüglicher der Fehler: Da haben sie vielleicht einige Regeln nicht gekannt, aber ob man die Übersetzung jetzt mit mehr oder weniger Wissen machst ändert zwar das Ergebnis, aber nicht die Mühe, die man sich gegeben hat.

        Deine Argumente (von gestern) haben mich übrigens nicht überzeugt, aber es ist sinnlos, mit dir zu diskutieren, wenn es mir darum geht, dass man so nicht mit Menschen umspringen soll, dir das aber sowieso am Arsch vorbeigeht.

    • 34 | Eomyn

      Wenn sich diese neuen Gruppen, anstatt eine neue Fagsubgruppe zu eröffnen um schlechte Subs zu produzieren einfach einer alten und guten Gruppe anschließen würden, könnten sie auch effektiver lernen. Oder man fragt nach einer Coop, wir sind diesen gegenüber im Normalfall auch nicht abgeneigt, außer die Leute sind absolute Slowpokes die ein Jahr pro Folge brauchen.

      @ Keyword: Du kochst zu Hause doch auch kein Gulasch, wenn du nicht weißt wies geht und es danach scheiße schmeckt, oder? Und das wird wahrscheinlich bei anderen Dingen genauso sein. Wenn sich die Leute wenigstens vorher informieren würden, würde es auch keine “6er”-Bewertungen geben. Ansonsten kann ich dir nur dasselbe sagen wie auch Meister Yoda.

      Immer diese Ausrede… “die wussten nicht wies geht”… als ich noch 12 war haben wir einfach Dinge nicht getan, wenn wir nicht wussten wies geht ;o

      • 35 | Kanako

        Wenn alle so denken würden, gäbe es auch keine Gruppen wie NewGene. Ich weiß ja nicht, ob du ihren ersten Sub zu Chaos;Head gesehen hast, aber der ist scheuslich.
        Jetzt machen sie gute Subs und deshalb bin ich überhaupt nicht der Meinung, dass man etwas lassen sollte, wenn man es nicht kann. Es ist nicht so, als würden sie jemandem schaden, und wenn es ihnen Spaß macht und sie das in ihrer Freizeit machen möchten, dann soll ihnen niemand sagen, dass sie es lassen sollen.
        Außerdem lernt man bei der Sache ja eine Menge dazu, selbst wenn man davor keine Ahnung hat, also weshalb muss man denn auf diese Leute losgehen, die ihre Freizeit dafür opfern. Ist jedenfalls besser, etwas Lehrreiches zu machen, als den ganzen Tag Onlinegames zu zocken.

      • 36 | NaNaoNeF4i15|_|8

        “Oder man fragt nach einer Coop, wir sind diesen gegenüber im Normalfall auch nicht abgeneigt, außer die Leute sind absolute Slowpokes die ein Jahr pro Folge brauchen.”

        Smells like No… @ Slowpokeshit :<

        • 37 | Eomyn

          Warum traust du dich eigentlich nicht, deinen richtigen Nick zu verwenden? Wir “flamen” ja auch immerhin mit unseren richtigen Nicks ;o.

          • 38 | NaNaoNeF4i15|_|8

            Weil ich schüchtern bin und dies mein richtiger Nick ist.

          • 39 | Gebbi

            Was für eine Ehre, dass du unseren Gruppennamen sogar in deinem Nickname untergebracht hast. Unsere Fangirls sind wirklich die Besten :3

  15. 40 | Yoda

    Hab selber einige Fehler in meinem Text gefunden, also müsst ihr mich nicht darauf aufmerksam machen. Ihr könnt sie aber für euch behalten ^.^ gn8

  16. 41 | Toasty

    Ich versteh jetz wirklich nicht dein Problem Keyword, ich finde No macht genau das Richtige, sie bieten dir die Möglichkeit es zu verbessern! Ich weiss schon jetzt, dass das Review zu Maken-Ki! nicht so gut sein wird, wie zu Randoseru, aber trotzdem freue ich mich darauf, denn somit können wir unsere Schwächen und Stärken einschätzen.

  17. 42 | Wetter

    Die Lappen a la Yoda oder Keyword haben sowieso das Prinzip eines Review nicht verstanden (anscheint gehen sie deswegen wohl auch ins Kino, egal wie scheiße der Film von Capt. America bewertet wird), das wird schon in 1. Absatz klar.

    @KKanako: Newgene bekam auch bei ihren “Anfängen” gern aufs Maul von anderen Subbern. Entweder schlechte Kommentare oder eben totale Ignoranz. Newgene hatte aber was ganz wichtiges: Spaß am Subben und somit auch die Motivation, es selber besser zu machen. Damit war der Grundstein gelegt, das die Gruppe sich stetig verbessern konnte.

  18. 43 | anspruchsvoller Leecher

    Gebbi, du bist mein Lieblings-Fansub-Faschist! <3

  19. 44 | Asazuna

    “Guilty Crown-Reviews” ebenso wie “Comic Sans-Fags”:

    Durchketten, bitte!

    “Guilty-Crown-Reviews” ebenso wie “Comic-Sans-Fags”:

  20. 45 | MoD

    Die Idiotenapostrophs sind keine. Ansonsten gutes Review.

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.