Über das Streaming-Portal LineLIVE wurde nun der weibliche Cast zum Anime Demi-chan wa Kataritai (englischer Titel: Interviews with Monster Girls) verkündet. Weiterhin sind nun die Künstler des Opening- und Ending-Songs bekannt und der Start der Serie wurde auf den 7. Januar gelegt.

In den Sprecherrollen wurden nun bekanntgegeben:

Junichi Suwabe als Tetsuo Takahashi, der Lehrer
Kaede Hondo als Hikari Takanashi, die Vampirin
Minami Shinoda als Kyōko Machi, die Dullahan
Shiina Natsukawa als Yuki Kusakabe, die Schneefrau
Yōko Hikasa als Sakie Satō, der Succubus
Lynn als Himari Takanashi, die menschliche Zwillingsschwester von Hikari

Weiterhin wurde verkündet, dass TrySail das Opening Original singen wird. Sangatsu no Phantasia steuern das Ending Fairy Tale bei. Ein neues Key Visual gibt es ebenfalls.

Die Geschichte der Serie wird von Kodansha wie folgt beschrieben:

Legendäre Monster weilen unter uns und hören auf die Bezeichnung “Halbmenschen”. Seit ihrer Entdeckung interessiert sich ein Mann ganz besonders für sie. Als er schließlich eine Stelle als Lehrer an einer Halbmenschen-Oberschule bekommt, geht damit sein Traum in Erfüllung. Doch auch diese Schüler – unter ihnen eine wilde Vampirin, ein schüchternes kopfloses Mädchen und eine Succubus – haben neben ihren übernatürlichen Fähigkeiten ihre ganz normalen Teenagerprobleme, Wie wird er nur mit einer ganzen Klasse davon fertig?!

Das Produktionsteam setzt sich wie folgt zusammen:

▪ Studio: A-1 Pictures
▪ Regie: Ryo Ando
▪ Drehbuch: Takao Yoshioka
▪ Charakterdesign: Tetsuya Kawakami
▪ Bildregie: Yohei Miyawaki & Katsufumi Hariu
▪ CG-Regie: Shinji Nasu
▪ Sound: Jin Aketagawa
▪ Ursprungswerk: Petos 

Die Serie wird im Januar 2017 im japanischen TV laufen.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 30.11.2016 | Keine Kommentare

Der deutsche Publisher KSM hat nun die Sprecherliste zum kommenden Home-Video-Release von Comet Lucifer auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht. Weiterhin gibt ein Trailer erste Einblicke in die deutsche Synchro.

Amazon beschreibt die Geschichte der Serie wie folgt:

Der Planet Gift ist eine fantastische Welt, in der energieerzeugende Kristalle ebenso zum Alltag gehören wie „Bipedal Armours“ – haushohe „Roboter-Anzüge“, die den Alltag erleichtern sollen, aber auch zur Kriegsführung verwendet werden. In dieser abenteuerlichen Umgebung lebt der Junge Sōgo, dessen Hobby die Erforschung dieser Kristalle – genannt Giftium – ist.
Bei der Suche nach dem Giftium gerät Sōgo unvermittelt in eine Auseinandersetzung seiner Klassenkameraden Kaon und Roman, in dessen Verlauf sich die Gruppe in einer verlassenen unterirdischen Ruine wiederfindet. Hier begegnen sie der geheimnisvollen Felia, die einem Kristall entstiegen zu sein scheint. Es ist kaum verwunderlich, dass sich auch andere Gruppen für das mysteriöse Mädchen interessieren und eine abenteuerliche Jagd beginnt!

In den Sprecherrollen wurden bekanntgegeben:

▪ Sogo: Benjamin Stolz
▪ Felia: Merete Brettschneider
▪ Kaon: Tanja Dohse
▪ Moura: Winnie Brandes
▪ Gus: Philipp Baltus
▪ Roman: Oliver Böttcher
▪ Do Mon: Tim Grobe
▪ Pack: Flemming Stein
▪ Otto: Saskia Bellahn
▪ Al: Rasmus Borowski
▪ Zoneboyle: Wolf Frass
▪ Vee: Daniela Reidies
▪ Anatolia: Kerstin Draeger
▪ Dudley: Konstantin Graudus
▪ Jude: Marek Erhardt

Die Serie ist ab dem 5. Dezember im Handel erhältlich.

Quelle: KSM Anime

Weiterlesen

Gepostet von am 29.11.2016 | Keine Kommentare

Auf der offiziellen Webseite zu Hazuki Takeokas und Tivs Mangaadaption Masamune-kun no Revenge (zu deutsch: Masamunes Rache) wurde nun ein zweites zweiminütiges Promo-Video zum kommenden Anime veröffentlicht. Dies zeigt erste Szenen aus der Serie und stellt das Opening vor. Dies wird von Ayaka Ohashi gesungen, welche auch die Protagonistin Aki Adagaki spricht.

Die Geschichte der Serie wird wie folgt beschrieben:

Als Kind leidete Masamune Makabe unter einer wohlhabenden Schönheit namens Aki Adagaki, die ihn wegen seines Übergewichts liebevoll Schweinchen taufte. Um sich an seiner Peinigererin zu rächen hat Masamune hart daran gearbeitet sich neu zu erfinden und kehrt als unglaublich attraktiver, wenn auch narzistischer, Oberschüler zurück. Als er erneut auf Aki trifft, holt er zur Rache aus.
Mithilfe der Haushälterin von Aki beginnt Masamune langsam eine intime Beziehung zu ihr aufzubauen und plant ihr, sobald die richtige Zeit gekommen ist, das Herz zu brechen. Doch als er seine Freundschaft mit Aki vertieft, beginnt er Zweifel an seinen teuflischen Plänen zu hegen und fragt sich, ob es wirklich das ist, was sein Herz begehrt.

Das Produktionsteam setzt sich wie folgt zusammen:

▪ Studio: SILVER LINK
▪ Regie: Mirai Minato (Fate/kaleid liner Prisma Illya)
▪ Drehbuch: Michiko Yokote (Shirobako) & Kento Shimoyama (Servant × Service)
▪ Charakterdesign: Yuki Sawairi (Yuri Kuma Arashi)
▪ Sound: Toshiki Kameyama (Kancolle)
▪ Musik: Lantis 

In den Sprecherrollen finden sich:

Natsuki Hanae als Masamune Makabe
Ayaka Ohashi als Aki Adagaki
Inori Minase als Yoshino Koiwai
Suzuko Mimori als Neko Fujinomiya
Azusa Tadokoro als Tae Futaba
Saori Hayami als Kojuurou Shuri

Ohashi wird als ihr Charakter Aki Adagaki das Opening singen, während ChouCho das Ending übernimmt.

Der Anime startet am 7. Januar 2017 im japanischen TV.

Quelle: CR

Weiterlesen

Gepostet von am 29.11.2016 | Keine Kommentare

Die neue Ausgabe der Weekly Shounen Champion berichtete am Donnerstag, dass Keisuke Itagakis Manga Baki eine weitere TV-Animeadaption erhalten wird.

Der Anime soll einen Ark aus dem Manga mit Namen Die bösesten Todeszelleninsassen behandeln. Darin geht es um einen Untergrundkämpferring, in dem hauptsächlich – wie es der Name schon sagt – Insassen der Todeszelle ohne jedwede Regeln kämpfen.

Eine OAD, welche ebenfalls den Ark behandelt, soll mit der Limited Edition des 14. Mangabandes am 6. Dezember erscheinen. Diese wird fünf Häftlinge auf der ganzen Welt in den Mittelpunkt stellen. Sie brechen aus ihren Gefängnissen aus und machen sich nach Japan auf, um dort den Duft der Niederlage schnuppern zu können.

Weitere Infos sollen in zukünftigen Ausgaben der Weekly Shounen Champion folgen.

In Deutschland wurde die erste Baki-Serie von peppermint anime lizenziert.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 28.11.2016 | Keine Kommentare

Auf dem offiziellen Twitter-Account der Redaktion des Publishers Takarajimasha Inc. wurde eine Animeadaption zu Natsuya Semikawas Light Novel Isekai Izakaya “Nobu” angekündigt.

Die Light Novel dreht sich um die Bar „Nobu“ in Kyoto, die eine Tür besitzt, die mit einer anderen Welt verbunden ist. Zu den Besuchern der Bar gehören die Bewohner dieser anderen Welt und die Kunden der Bar genießen deren exzellentes „Toriaezu Nama“ Bier und hervorragende Küche.

Semikawa startete die Light Novel 2012 auf der Shōsetsu-ka ni Narou-Website, wo sie den „Ni Narou Con Taishō“-Wettbewerb gewann. Takarajimasha begann dann 2014 mit der Veröffentlichung in gedruckter Form mit Illustration von Kururi. Im Dezember 2015 erschien der vierte Band der Light Novel. Derzeit wird die Serie im Bunkobon-Taschenbuchformat neu aufgelegt und enthällt dabei auch neues Material. Eine Mangadaption wurde im Juli 2015 von Virginia Nitōhei in Kadokawas Young Ace-Magazin gestartet und umfasst seit dem 4. Juli zwei Bände.

Quelle: Anime News Network

Weiterlesen

Gepostet von am 28.11.2016 | Keine Kommentare

Wie in der aktuellen Ausgabe der Animania zu lesen ist, sicherte sich der Publisher KSM Anime die Rechte an der 13-teiligen Serie Overlord und plant diese im Sommer 2017 auf DVD & Blu-ray zu veröffentlichen.

Die Serie basiert auf der gleichnamigen Light-Novel-Reihe von Kugane Maruyama und wurde unter der Regie von Naoyuki Ito (u. a. Digimon: Data Squad) beim Studio Madhouse produziert.

Im Jahre 2126 wurde ein Spielehighlight veröffentlicht – das Game “Yggdrasil”, welches Fans von MMORPGs ganz neue Möglichkeiten zur In-Game-Interaktion zwischen den Spielern ermöglichte. Zwölf Jahre später ist das alles ein alter Hut! Yggdrasil hat kaum noch Spieler und die Server sollen abgeschaltet werden. Nach und nach loggen sich alle bis auf Momonga aus, der wirklich bis zur Serverabschaltung online bleiben will. Der Countdown läuft runter… und…

Nichts? Nichts passiert?! Halt!! Doch – die Messaging-Funktionen sind abgeschaltet… der Logout funzt auch nicht mehr!!! Und die ganzen NPCs fangen plötzlich an, mit ihm, dem großen “Momonga”, zu interagieren?!

Quelle: Animania, Carlsen

Weiterlesen

Gepostet von am 28.11.2016 | 4 Kommentare

Nachdem bereits vorher schon bekannt wurde, dass es einen neuen Anime zu Card Captor Sakura geben wird, wurde nun in der Januar-Ausgabe von Kodanshas Nakayoshi-Magazin enthüllt, dass der Sequel-Manga Cardcaptor Sakura Clear Card-hen im Januar 2018 eine Adaption als Anime-TV-Serie auf NHK erhalten wird. Morio Asaka wird wie auch schon beid der ersten Animeserie und den beiden Filmen die Regie beim Animationsstudio Madhouse führen.

Die folgenden Sprecher werden wieder ihre Rollen aus den vorherigen Animes einnehmen:

  • Sakura Tange: Sakura Kinomoto
  • Aya Hisakawa: Keroberos
  • Junko Iwao: Tomoyo Daidōji
  • Motoko Kumai: Syaoran Li
  • Megumi Ogata: Yukito Tsukishiro
  • Tomokazu Seki: Tōya Kinomoto

CLAMP startete den Cardcaptor Sakura Clear Card-hen Manga am 3. Juni in Nakayoshis Juli-Ausgabe. Kodansha wird den ersten Band am 2. Dezember veröffentlichen. Die Story des Mangas spielt während Sakuras erstem Jahr an der Mittelschule. Als sie einen mysteriösen Traum hat, ereignet sich ein Vorfall.

Quelle: Anime News Network

Original-Meldung vom 28.05.2016

Laut der Juli-Ausgabe von Kodansha‘s Nakayoshi-Magazins wird CLAMPs Card Captor Sakura-Manga ein neues Anime-Projekt erhalten. Weitere Details dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Die Manga-Serie feiert dieses Jahr ihren 20. Geburtstag. Zur Feier dessen soll im Juli ein Sequel-Manga starten, dessen Handlung in Sakuras erstem Jahr an der Mittelschule spielen wird.

Der Manga erhielt bereits von 1998 bis 2000 eine Umsetzung als Animeserie, die es auf insgesamt 70 Folgen brachte, sowie außerdem zwei Animefilme. Der Manga selbst ist ebenfalls bereits seit dem Jahr 2000 mit 12 Bänden abgeschlossen.

In Deutschland kam sowohl der Manga als auch der Anime raus, während aber ersteres vollständig veröffentlicht wurde, wurden hierzulande vom Anime nur 35 Folgen im Fernsehen gezeigt und auf DVD kamen sogar nur 24 raus.

Quelle: Anime News Network

Weiterlesen

Gepostet von am 28.11.2016 | Keine Kommentare

Seite 1 von 12512341020»»