Die offizielle NanaOne-Fanfiction – Staffel 2, Kapitel 3
(zum vorherigen Kapitel)

So rannte und rannte HyperNaich nun, immer schneller, immer weiter… Indem er beide Arme lang ausgestreckt hinter seine Rücken hielt, erreichte er schon bald Überschallgeschwindigkeit. Diesen Trick hatte er in seinem Lieblingscomic Bleach gelernt. Bald schon umgaben ihn Nadelwälder und kleine wie große Seen. An einer Raststätte hielt er inne, um sich nach dem Weg zu erkundigen.

“Entschuldigen Sie, ich bin auf der Suche nach einem Zeithacker, um 500 Jahre zurück in die Vergangenheit zu reisen und dort… äh… irgendwas zu tun. Den bösen Dr. Satan aufhalten, der den Präsidenten gevögelt und seine Frau gekidnappt und eine Maschine gebaut hat, mit der er die Weeeelt vernichten möchte… Oder so was in der Art.”

“sori i gan nod spiig nadsi :-DDDDD”

“Oh, ich bin im Ausland… Okay… äh…”  HyperNaich kramte nach seinem Pons-Taschenwörterbuch-Minicomputer. “Where can I find the next time ground meater?”

“in me bands XXXDDDDDD”

HyperNaich griff dem eigenartigen aussehenden Bären in die Hose, der dies mit einem “feels burdö bördö man :D :D :DDDDDD” quittierte.

“Hm, ich glaub, das führt zu nichts, in der Hose war definitiv kein Zeithacker”, stellte HyperNaich erstaunt fest und verließ die Raststätte. Dort kam ihm eine rundliche Frau mit drei Zigaretten im Mund schnaufend entgegen. Ja, lieber Leser, es handelte sich zweifelsohne um… “Helga?! Ich dachte, du wärst tot”, jauchzte HyperNaich überrascht.

“Ja, dit dacht ick ooch. Diese massive Explosion damals inner Febreze-Lagerhalle, als wa der fiesen Lufterfrischer-Mafia offer Spur warn, hätte mir fast dit Leben jekostet. Dit war vielleich een verrückter Coup. Als uns der Commissioner den Offtrach erteilte, im dreckigen Hygieneartikel-Untergrund nach diesen Akten zur Weltherrschaft zu suchen und den bösen-”

“Wieso erzählst du das alles? Die Leser kennen die Geschichte doch”, unterbrach HyperNaich sie.

“Oh ja, ick verjaß. Dit is ja alles kalter Kaffee für euch. Jedenfalls fragste dich vielleicht, wo wa hier grad sin. Nu, willkommen im Herzogtum Fugg, nich zu verwechseln mit dem Freistaat Fug, dit liecht bei Syrien und wurde von Cyber-ISIS einjenommen und is jetze nich mehr so frei. Aaaaber wo wa grad beim Thema Commissioner sind. Freundchen, pass ma off, setz dick jetze ma off deine sieben Buchstaben oder ooch zehne, weil HyperNaich sind ja zehn Buchstaben, verstehste? Jedenfalls hat mich der Commisioner anjerufft und ick frach den wat jibt’s und der sacht Pflaumenmuß im Sonderanjebot im Konsum anner Ecke und ich sach verarschen kann ick mir ooch selbst, du Hampelmann. Jedenfalls soll ick dir ausrichten, dass du schon viel zu viele Nebenhandlungsstränge anjefangen und nix zu Ende jebracht hast. Dit kann so nich weiterjehn. De Jalaxieintegrifität oder so jerät wejen dir noch ins Wanken und dann steigen die Benzinpreise um 2 Cent pro Liter.”

“2 Cent?! Oh mein Gott, wir sind verloren!”

“Wie viel war dit noch mal in Euro? Ick komm mit der Währungsreform noch nich so janz klar.”

“10.000 Euro.”

“Ach du Kacke.”

“Ja, aber sag mal, welche Handlungsstränge haben wir überhaupt?”

Woraufhin Helga nur antwortete: “http://www.strawpoll.me/11450572

“Wie bitte?”, fragte HyperNaich. “http://www.strawpoll.me/11450572“, antwortete Helga erneut.

“Ähm, okaaaaay…”, antwortete HyperNaich irritiert und fiel in ein 16-stündiges Koma.

Tokyo Ravens (Projektseite)

Episode 16: Gottesfächer
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1358

Weiterlesen

Gepostet von am 17.10.2016 | 2 Kommentare

Mit DNA Sights 999999999 präsentierten wir euch heute zusammen mit Yamayurikai bereits den dritten Titel aus der fetzigen NanaOne VHS-Kollektion! Dabei handelt es sich laut AniDB um einen Leiji-Matsumoto-Anime von 1998, der chronologisch vor Galaxy Express 999 von 1978 spielt und sich vermutlich um Weltraum dreht und so. Keine Ahnung, hab das Ding nicht gesehen lol. Wir empfehlen wie üblich, den Sub auf einem Röhren-TV zu genießen.

DNA Sights 999.9 (Projektseite)

Episode 01: OVA
SD (480p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1357

Weiterlesen

Gepostet von am 16.10.2016 | 3 Kommentare

Gemeinsam mit Cookie-Subs präsentieren wir euch heute unser neues Projekt:

Heidi und die flutschigen Fangarme auf der Alm
Ein Tentakel-Raep-Hentai für die ganze Familie.

Und “neues Projekt” ist halb gelogen, denn wir haben soeben die erste Folge exakt sechs Jahre nach Projektstart veröffentlicht. Jupp, wir sind und bleiben unangefochtenen Meister im Prokrastinieren. Ob wir das Projekt in den nächsten sechs Jahren abschließen werden? Das weiß nur der Wind…

Kuragehime (Projektseite)

Episode 01: Sex and the Sisters
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1356

Weiterlesen

Gepostet von am 15.10.2016 | 12 Kommentare

Die offizielle NanaOne-Fanfiction – Staffel 2, Kapitel 2
(zum vorherigen Kapitel)

Doch der Schrei ertönte nicht, wie sich der dumme Leser wohl erwarten würde, von einem unserer vier Helden, sondern von einer Slange, auf der sich jemandes Fuß befand, obwohl sie zuvor extra noch mal darauf hingewiesen hatte, nicht auf sie zu treten, verdammt! Ungläubig starrten Reinhard, HyperNaich, Edeltraut und Archibald Muller-Heringsfeld in das gealterte, aber edel und stolz aussehende Gesicht des Unbekannten. „I-Ich kenne Sie“, stotterte Archibald Muller-Heringsfeld. „Sie sind der berühmte Peter Laurenz Otto Theodor Dorfmann, Erzherzog von Ibichsfeld-Claus-Eberich!“ Der als Dorfmann identifizierte Unbekannte, den der Autor ab nun immer nur als „Dorfmann“ bezeichnen wird, weil der Witz mit dem Akronym wirklich nicht so lustig ist, dass er die ganze Zeit wiederholt werden müsste, rückte sein Monokel zurecht, grinste selbstgefällig und sprach: „In der Tat, mein Liebster, so werde ich genannt.“ Sein Grinsen wurde noch breiter: „Und nun, meine Freunde, sterbt.“

Noch bevor die vier Helden überhaupt verstanden, in welcher Lage sie sich befanden, schnippte Dorfmann mit den Fingern und Archibald Muller-Heringsfeld explodierte in 1.000 Einzelteile. „A-Aber wer besteht denn aus so vielen Teilen?“, fragte HyperNaich, der aufgrund der vielen Persönlichkeiten, die ihm die Autoren mittlerweile verpassten, einfach drauf vergaß, geschockt zu sein und stattdessen dumme Anspielungen auf Webcartoons machte, die keine Sau versteht. Immerhin rissen Reinhard und Edeltraut ihre Mäuler auf und stürzten nach hinten, direkt auf Shirou, der ja auch irgendwie noch immer da war. Edeltraut wollte einen Schrei loslassen, doch just in dem Moment schnippte Dorfmann erneut und auch Edeltraut explodierte, diesmal jedoch in eine andere Anzahl an Teilen, die nicht näher spezifiziert wird, weil der Autor nicht weiß, wie er den Witz weiterführen sollte. „Ich wusste nicht einmal mehr, wer die beiden überhaupt waren und was sie zur Handlung beigetragen haben“, sprach Dorfmann und beide Autoren nickten dazu aus der Äther-Welt.

„H-Handlung? Wovon sprechen Sie?“, fragte Reinhard vorsichtig und schloss die Augen, um auch auf seinen Explosionstod zu warten.

Doch er kam nicht.

Stattdessen begann Dorfmann, Reinhard anzustarren und sein Gesicht verzog sich zu einer nachdenklichen Miene. „Weißt du, Reinhard, du…“ Dorfmann beendete seinen Satz nicht. Stattdessen blickte er eine Zeit lang in die Ferne und schien dann verwirrt dreinzusehen. „Du meinst, du weißt nicht, von wem ihr kontrolliert werdet?“, fragte er, während sein Stirnrunzeln immer größer wurde.

Reinhard konnte nicht antworten. Alles geschah viel zu schnell, seine Herrschaftspläne musste er komplett neu überdenken und er hatte nur kurz zuvor seinen besten Freund verloren, dessen Haarsträhne er noch immer im Verschluss seiner Halskette aufbewahrte. Doch kurz bevor die Geschichte allzu ernst und die Gagdichte zu gering wurde, stieß HyperNaich, der sich kurz wegschlich, einen Schrei aus und stürmte mit einer Kalaschnikow, die er zufällig auf dem Boden gefunden hatte, direkt auf Dorfmann zu, der nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte und das Gewehr direkt in den Bauch gerammt bekam. „Eine Schusswaffe ist kein Messer, das man jemandem reinrammen kann, du Vollidi-“, bekam dieser gerade noch heraus, bevor auch er in eine unspezifizierte Anzahl Einzelteile explodierte.

„Damit wär das erledigt, Bitches!“, rief HyperNaich mit Siegesgeheul. Reinhard wusste nicht, wie er reagieren sollte. Immer noch auf dem Boden sitzend nahm er eine Fötusstellung ein, rollte sich zusammen und entzündete sich spontan. Dann explodierte er völlig ohne Grund. Shirou, der noch immer sein littes Mixtape hörte, explodierte nicht, aber auf den wurde von hier an einfach vergessen, weil das der bisher dümmste und unsinnigste (und rassistischste #triggered) Charakter ist, der bisher für die Fanfiction erschaffen wurde.

HyperNaich jedoch bemerkte bald, dass er nun völlig alleine war und beendete sein Siegesgeheul. Unwissend, wie er nun weiter vorgehen sollte, fing er an zu laufen, immer weiter und weiter, ohne zu verstehen, dass er schon bald ein Land erreichen wird, das keine harten Konsonanten kennt und von seltsamen Bären bevölkert wird…

Spice and Wolf II (Projektseite)

Episode 01: Die Wölfin und die unerwartete Kluft
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1355

Weiterlesen

Gepostet von am 14.10.2016 | 10 Kommentare

Ach, ihr dachtet, heute kommt nichts mehr? Dass wir nicht mal mehr zwei Releases am Stück schaffen?

Wir arbeiten einfach nur gern am Limit für den Extrakick~
Auch: IzumiSena, du hast die Lotterie schon mal verloren, keine Nacht mit mir für dich </3

Und nun der Moment, auf den ihr alle gewartet habt: Staffel 2 der NanaOne-Fanfiction! Hoo-ya!
Wer Staffel 1 verpasst hat:  Kapitel 1 (Hörbuch-Version), Kapitel 2 (Hörbuch-Version), Kapitel 3, Kapitel 4, Kapitel 4.5 (Fanservice-Filler), Kapitel 5

Die offizielle NanaOne-Fanfiction – Staffel 2, Kapitel 1

Dunkelheit umgab Reinhard, HyperNaich, Edeltraut und Archibald Muller-Heringsfeld… Nichts als unendliche Dunkelheit… Man sagt, wenn einem ein Sinn genommen wird, schärft das alle anderen Sinne. Unsere vier Helden konnten genau dies in jenem Moment voll und ganz nachvollziehen. Der Atem drang an die eigenen Ohren und bettete die Gedanken in ein Meer aus Gefühlen, die es erst zu begreifen ga— “SHIIIIIIEEEEEEEEEEET! WHASSSUUUUUUUP?! Willkommen auf der anderen Straßenseite”, unterbrach eine schrille, basslastige Stimme die Meditation unserer Helden.

“Wer bist du und warum ist hier alles so unglaublich dunkel?”, fragte HyperNaich. “Ich bin Shiro, der schwärzeste Schwarze aller Zeiten! Ich bin so schwarz, dass ich jegliches Licht im Umkreis von einem Meter um mich herum absorbiere!”

“Aah, wir hätten dir vielleicht nicht gleich so auf die Pelle rücken sollen. Aber wir haben vor uns einfach niemanden gesehen, nur dieses zwei Meter hohe und breite schwarze Loch, aus dem höllische Schreie drangen. Da haben wir uns gedacht, stecken wir mal den Kopf rein, was soll schon groß passieren, ein Dimensionsloch oder was? Völlig absurd, haha.”

“Yoooo, das war mein Mixtape, hier habt ihr den Soundcloud-Link, gebt euch den Shit mal!”

“Äh, nein, danke, deswegen sind wir eigentlich nicht hier. Wir wollten dich fragen, wie… äh… ja… Was wollten wir dich eigentlich fragen? Sorry, Staffel 1 der Fanfiction ist fast ein ganzes Jahr her und der Autor ist zu faul, nachzulesen, worum es genau ging…”

“Ich sag niemandem was, der nicht mein Mixtape gehört hat, Digga! Und nun öffnet den verfickten Soundcloud-Link!”

Unsere vier Helden taten, wie ihnen befohlen, und ohrenbetäubende Schreie erfüllten die Straße…

Fortsetzung folgt…

Tokyo Ravens (Projektseite)

Episode 15: Begegnung
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1354

Weiterlesen

Gepostet von am 13.10.2016 | 6 Kommentare

Aloha werte Genossen,

unser faules Grüppchen hat nun schon 10 Jahre auf dem Buckel und traditionell gäbe es an dieser Stelle nun ein paar Movies/OVAs, Statistiken darüber, wie unglaublich viel wir in den letzten 365 Tagen gesubbt haben (ahahaha), und einen Ausblick auf die nächsten Monate. Und da es der 10. Geburtstag ist, das alles natürlich 10-mal so umfangreich, mit Pauken und Trompeten und jeder Menge Gaga-Gogo-Trallafitti.

Machen wa alles nich’. Dass wir den Ball im Bereich Fansubbing seit geraumer Zeit mächtig flach halten, sollte eigentlich jedem aufgefallen sein. Keine Ankündigungen mehr, keine Versprechungen, die wir eh nicht einhalten können – wir arbeiten in unserem Tempo mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und bescheren euch eine freudige Überraschung, wenn mal was kommt. Dank der vielen Simulcasts machen wir ja sowieso nur noch altes Zeug und stehen nicht wirklich unter Zeitdruck.

Aber! Das heißt natürlich nicht, dass wir zum 10. Geburtstag gar nichts machen. Anstatt euch einen Berg Releases vorzusetzen (den wir ohnehin nicht in der Hinterhand hätten), nehmen wir diesmal einen anderen Ansatz: Wir bescheren euch wohlige Früher-war-alles-besser-Gefühle und streben mal wieder für begrenzte Zeit tägliche Releases an! Wer uns noch nicht so lange verfolgt: So was haben wir in unserer Blütezeit 2010-2012 des Öfteren mal gemacht. Ich glaube, der momentane Rekord liegt bei 32 Tagen in Folge. Wer nachschauen möchte, darf mich gerne in den Kommentaren korrigieren, ich bin gerade zu faul. Ihr dürft zudem Wetten abgeben, wie viele Tage wir diesmal schaffen. Als kleiner Tipp: Wir haben praktisch nichts vorbereitet, alles wird erst am Veröffentlichungstag fertig. Wie immer lol.

Den Anfang macht die nullte Episode von Spice and Wolf II, das wir hiermit als neues Projekt starten. Heisa!

Spice and Wolf II (Projektseite)

Episode 00: Die Wölfin und die bernsteinfarbene Melancholie
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1353

Na gut, ein bisschen überschwänglich wollen wir doch mal sein:
Wir sind die geilsten Ficker in der Szene und haben deutschen Fansub maßgeblich geprägt. Ohne uns wärt ihr erbärmlichen Hurrensönne nichts, Hoo-ya! 10 Jahre massive Bosshaftigkeit ins Gesicht, ihr Fotzen! Props an all die Fickschnitzel, die das hier möglich gemacht haben! Alles Liebe zum Geburtstag, MetalFire!

Weiterlesen

Gepostet von am 12.10.2016 | 23 Kommentare

Ein weiterer glorreicher Sieg für das Kartell! Lutscht unsere saftigen Eier, Chinu! VOTE FOR TRUMP 2016!

Viel Freude wünscht euch das Team von [AVF-Chinurarete-Mirai-NanaOne-.heaven-Ohana-Melon-Peachcake-SpaceBrosSubs-Yamayurikai-GruppeKampfkuchen-YumeNoHentai-RorikonFansubLeague-OtakuKingdom-Strawhat]!

Bananya (Projektseite)

Episode 01v2: Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert dich
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1340

Episode 02v2: Banatzen und Atzen
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1341

Episode 03v2: Banatze sieht fern, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1345

Episode 04v2: Banatze und Miaus
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1343

Episode 05v2: Banatze und Kühlschrank, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1346

Episode 06: Banatze geht stromern, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1347

Episode 07: Banatze in der Mitternachtze
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #

Episode 08: Banatze versus Streuner, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1348

Episode 09: Die Banatzen gehen baden, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1349

Episode 10: Banatzen versus Ballon, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #

Episode 11: Banatzes Spaziergang, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1350

Episode 12: Banatze und sein Mittagsschlaf, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1351

Episode 13: Ein banatziger Geburtstag, miau~
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1352

Weiterlesen

Gepostet von am 29.09.2016 | 11 Kommentare

Seite 5 von 111««45671020»»