Gerade mal vier Tage 2016 und schon ein NanaOne-Release? Und dann auch noch was ganz Aktuelles, das gerade erst gestartet ist? Ja, dieses Jahr sind wir ganz verrückte Hunde!

Macross Delta ist der neueste Ableger der Macross-Reihe und nachdem es bereits Macross Frontier bei uns gab, lassen wir uns den natürlich nicht entgehen, und zwar mal wieder mit unseren Homies von YKS. Diese erste Folge hier ist das Preairing, das an Silvester im japanischen TV lief, die eigentliche Serie beginnt erst im April in Japan. Wir legen dann mit der Blu-ray-Veröffentlichung im Sommer richtig los, dann gibt’s auch lecker Logo und Kara-FXe.

Macross Delta (Projektseite)

Episode 01: Prolog auf dem Schlachtfeld
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1336

Weiterlesen

Gepostet von am 04.01.2016 | 9 Kommentare

Hihi, ihr dachtet wohl schon, unser Adventskalender wäre nach 25 Tagen vorbei und heute kommt nichts mehr? Da haben wir euch aber gehörig ausgetrickst. Tjaja, bei uns Schelmen sollte man stets auf der Hut sein!

Da ich weder Lust hatte, irgendwas in Photoshop zu malen, noch in Swittes Wohnung einzubrechen, um sein Whiteboard zu missbrauchen, ist dies das erste Türchen ohne Bild. Handelt mit S. Hier nun die zweite Nanatsu-OVA, die diverse urkomische (X–DDDDDDd) Kurzgeschichten enthält:

Nanatsu no Taizai OVA (Projektseite)

Episode 02: Der Schabernack der Helden
SD (480p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1335

Ha! Wieder in die Pfanne gehauen! Damit habt ihr nicht gerechnet, was? Unsere pfiffigen Weihnachtstricksereien macht uns so schnell keiner nach!

Weiterlesen

Gepostet von am 26.12.2015 | 4 Kommentare

Ich spreche wohl für das gesamte Team, wenn ich euch eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit wünsche. Verbringt die Tage mit euren Liebsten (seien es Menschen oder Alkohol). Wir haben noch eine kleine Überraschung für euch und unterm Weihnachtsbaum ein Geschenk versteckt. Lange habt ihr drauf gewartet und da ihr alle schön artig wart, haben wir Spice and Wolf für euch (im neuen HD-Remaster von 2014)! Erfreut euch also an BWL – The Animation und wir hoffen, dass wir euch damit eine Freude bereiten und die Feiertage versüßen können.

Spice and Wolf I (Projektseite)

Episode 01: Die Wölfin und die edlen Gewänder
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1322

Episode 02: Die Wölfin und die entfernte Vergangenheit
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1323

Episode 03: Die Wölfin und der Geschäftssinn
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1324

Episode 04: Die Wölfin und der hilflose Partner
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1325

Episode 05: Die Wölfin und der Liebeszwist
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1326

Episode 06: Die Wölfin und das stille Lebewohl
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1327

Episode 07: Die Wölfin und der Schweif des Glücks
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1328

Episode 08: Die Wölfin und die gerechte Waage
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1329

Episode 09: Die Wölfin und die Schafe der Hirtin
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1330

Episode 10: Die Wölfin und das verworrene Komplott
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1331

Episode 11: Die Wölfin und der große Plan
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1332

Episode 12: Die Wölfin und das junge Rudel
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1333

Episode 13: Die Wölfin und ein neuer Aufbruch
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1334

Weiterlesen

Gepostet von am 24.12.2015 | 24 Kommentare

Moin moin!
Heute haben wir eine echte Überraschung für euch. Etwas sehr feines und gar außergewöhnliches. Wir haben euch einen Fansub in den Stiefel gelegt. Ja, wir subben noch! Das hier geht an all die Ungläubigen da draußen! Euch sei gesagt, NanaOne wird niemals untergehen! Also erfreut euch an dieser kleinen 2-teiligen OVA aus den 90ern, in der ein junger Mann versucht an seiner neuen Schule nicht anzuecken. Freundschaft ist ein großes Thema und wie ihr alle wisst, bin ich Freundschaftsbotschafter der NanaMedia GmbH. Freundet euch also alle an! Los! Freundschaft! Hoch die Tassen!

Jedenfalls viel Spaß mit Angel Densetsu~

Damit wäre auch Shiros Wunsch erfolgreich erfüllt. G-Genau, d-das ist der Grund dafür, dass wir erst nach 0 Uhr releast haben. N-Nicht, weil wir kurz vor knapp noch ein Problem entdeckt haben und neu encoden mussten…

Angel Densetsu (Projektseite)

Episode 01: Auftritt des Teufelgesichts!!
SD (480p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1321

Episode 02: Der Beginn einer Legende!!
SD (480p, 10-bit): im Download von Folge 1 enthalten

Weiterlesen

Gepostet von am 07.12.2015 | 10 Kommentare

 

Nachdem wir beim letzten Release eine Fillerepisode unserer beliebten Fanfiction veröffentlichen mussten, können wir heute voller Stolz ein neues Kapitel offenbaren. Frohlocket, denn die Abenteuer von HyperNaich und seinen Freunden gehen weiter!

Als sich HyperNaich Shiro, dem schwärzesten Schwarzen aller Zeiten, zuwenden und fragen wollte, was er denn wohl sei, öffnete sich ein intergalaktisches Cyber-Dimensionstor und ein langer, schmächtiger Junge purzelte heraus, rutschte dabei auf einer Bananenschale aus und landete nach mehreren Kapriolen über den Fußboden, „tehe~“ zirpend, die Zunge herausstreckend, das eine Auge geschlossen und mit einer Faust auf dem Kopf vor den Füßen eines grimmig dreinblickenden Mannes. „rofl xD“, kommentierte jener das Geschehen, seine Androidenaugen gaben ein verächtliches Flackern von sich und er zog von dannen.

„Wer bist du und warum kommst du mir so bekannt vor?!“, rief Reinhard dem Jungen zu. „Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert. Ich bin der Plastikhubschrauber in deinem Überraschungsei. Ich bin Charlie Hebdo. Ich bin Deutschland. Ich bin HyperNaich!“ Reinhard blickte ihn argwöhnisch an und wies die Wache vor seinem Zimmer mit einer Handbewegung an, den Fremdkörper zu entfernen. „Hanashiteeeee!!!“, rief HyperNaich, aber da öffnete sich plötzlich ein intergalaktisches Cyber-Dimensionstor und ein langer, schmächtiger Junge purzelte heraus, rutschte dabei auf einer Bananenschale aus und landete nach mehreren Kapriolen über den Fußboden, „tehe~“ zirpend, die Zunge herausstreckend, das eine Auge geschlossen und mit einer Faust auf dem Kopf vor den Füßen eines grimmig dreinblickenden Mannes. „rofl xD“, kommentierte jener das Geschehen, seine Androidenaugen gaben ein verächtliches Flackern von sich und er zog von dannen.

„Was zum Fick ist geschehend?!“, rief Reinhard dem Jungen zu. „Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert. Ich bin die holländische Bedienungsanlei-“

„Jünge, halt mal dein Maul, du hast mich jetzt schon dreimal begrüßt!“, sprach Reinhard mit ruhiger, aber zitternder Stimme, ohne den Autor darauf hinzuweisen, dass sich die beiden Adjektive gegenseitig ausschließen. Aber bevor HyperNaich Reinhard mit einer weebigen Antwort noch weiter verwirren konnte, sprang ein weißhaariger Mann im mittleren Alter durch das Fenster in den Raum und zerbrach dabei die Scheibe, dessen Scherben aufgrund der vektordezimierten Coriolis-Hyperbel relativ zur Erpel’schen Radiantenquantifikation einen anti-asymetrischen Octo-Nukleonenquadranten ansteuerte und somit genau das Herz des soeben das Zimmer betretenden Yang Wenli traf.

„Lel“, kommentierte der Weißhaarige das Geschehen und fing an zu erzählen:
„Scheint, als wären wir in einer Zeitschleife gefangen!“

Und obwohl der Ausdruck „fing an zu erzählen“ üblicherweise eine etwas längere und ausführlichere Erklärung einleitet, hatte der Weißhaarige nicht mehr zu sagen, trotz dessen, dass diese Figur eigentlich nicht als einmaliger Nebencharakter geplant war. Da sich der Weißhaarige also augenscheinlich nicht an das vom Autor vorgegebenen Drehbuch hält, schoss urplötzlich ein Meteorit durch die Decke und traf seine Hauptschlagader punktgenau. Fassungslos betrachteten Reinhard und HyperNaich die beiden Leichen, als sich aus heiterem Himmel ein intergalaktisches Cyber-Dimensionstor öffnete und ein langer, schmächtiger Junge herauspurzelte, dabei auf einer Bananenschale ausrutschte und nach mehreren Kapriolen über den Fußboden, „tehe~“ zirpend, die Zunge herausstreckend, das eine Auge geschlossen und mit einer Faust auf dem Kopf vor den Füßen eines grimmig dreinblickenden Mannes landete. „Nur der  sich unausweichlich nähernde Tod kann jetzt noch vor dieser unentrinnbaren Sünde, die meiner Seele ihre endlose nihilistische Dunkelheit und tiefschwarze Leere gewährt hat, Frieden finden. rofl xD“, kommentierte jener das Geschehen, seine Androidenaugen gaben ein verächtliches Flackern von sich und er zog von dannen.

Indes befand sich Gebbi noch immer unter der Erde und plauderte mit zwei spukigen Skeletten über Ziegen, Kreuzworträtsel und italienische Nudelgerichte. Warum Gebbi wieder lebendig ist? Nun, das ist eine andere Geschichte…

Nach vier weiteren Wiederholungen der Geschichte, zwölf Toden (von denen fünf Yang Wenli waren) und einer Runde Milchschnitte für alle hatte Reinhard die Nase voll: „Wie zur Hölle kommen wir da wieder raus? Wie soll ich denn so meinen Erzfeind Yang We… Oh.“

„Chill ma, ich kenn da wen, der wen kennt, der wen kennt, der angeblich ‘n mordsmäßiger Zeithacker sein soll, Maaaaann…“, gab Archibald Muller-Heringsfeld zu Wort, der aufgrund der Zeitschleife zum Stoner geworden ist. Zeitschleifen sind komisch.

„Und wen genau kennt der, der wen kennt, der wen kennt, den du kennst?“, fragte Reinhard neugierig, aber vorsichtig.

„Na, Shiro, den schwärzesten Schwarzen aller Zeiten!“

„Ara ara~~~“, ertönte es aus einer Ecke des Raums.

„Halt die Klappe, Edeltraut!“, brüllten Reinhard und Archibald synchron.

Reinhard, HyperNaich, Edeltraut und Archibald Muller-Heringsfeld liefen WIEDER die Straße entlang in Richtung des bescheidenen, aber umfangreich bewachten Domizils Wenlis, als Reinhard eine Gestalt auf der anderen Straßenseite auffiel. „Was ist das?!“, fragte er. „Das is IMMER noch Shiro, der schwärzeste Schwarze aller Zeiten. Bro, hörssu mir eigentlich auch ma zu?“, antwortete Archibald Muller-Heringsfeld. „Aber wie ich schon sagte, könnte sich die Kommunikation mit ihm als etwas… schwierig erweisen, Maaaaann…“

Achtung: Da unser kleines Swittchen dumm ist wie ein Schnittchen, gibt es ein v2chen vom vierzehnten Fölgchen ^_~

Weiterlesen

Gepostet von am 22.11.2015 | 4 Kommentare

Da naich keine Zeit hat, macht unsere NanaOne-Fanfiction-Light-Novel eine kleine Pause und wir beglücken euch mit einer Ecchi-Fillerepisode:

HyperNaich, Yang Wenli und Archibald Muller-Heringsfeld wechselten die Straßenseite. Dort erstreckte sich ein großer, weißer Sandstrand.

“Das Meer!”, riefen alle drei urplötzlich völlig synchron, während sie zeitgleich in die Luft sprangen und bereits keine Kleidung mehr anhatten.

Unbemerkt hatten sich HyperNaichs kleine Schwester HyperMouto, seine großbrüstige Tsundere-Klassensprecherin Irmgard mit dem rabenschwarzen Haar, die blonde Rich-Bitch aus seiner Klasse, Edeltraut, mit dem High-Society-Sprachfehler sowie die pinkhaarige ADHS-Tusse XiaoMeiMei, die ständig auf Speed ist, dazugesellt. Die Rolle des schüchternen Moe-Charakters übernahm natürlich Yang Wenli höchstpersönlich.

HyperNaich döste unter einem Sonnenschirm vor sich hin. Plötzlich vernahm er eine vertraute, zornige Stimme.

“HyperNaich-kun! Was faulenzt du hier so vor dich hin?! Wir sind hier nicht zur Erholung! A-Also eigentlich sind wir das schon, aber wir müssen auf alles gefasst sein in diesen düsteren Zeiten!”

Nichts geschah.

“I-Ich meine, hier könnte jeden Moment irgendein Angriff durch Nordkorea erfolgen, der uns urplötzlich aus diesem tropischen Paradies mitten in eine wilde Schlacht zieht!”

Doch außer dem Wellenrauschen war nichts zu hören.

“O-Okay, vielleicht ist das hier wirklich nur ein ganz normaler Strand, aber statt hier zu faulenzen, könntest du dich zumindest an den sozialen Aktivitäten beteiligen!”

HyperNaich machte die Augen auf. Vor ihm erblickte er zum ersten Mal in seinem Leben Irmgards voluminöse Brüste in einem engen, schwarzen Bikini, der nur von dünnen Stricken zusammengehalten wurde. Irmgards Brüste ließen sich nur mit Worten wie gigantisch und monumental bezeichen. Wenn Irmgards Brüste ins Wasser fallen, werden sie nicht nass, das Wasser wird Irmgards Brüste. Es gibt keine Evolution, nur eine Liste von Tieren, denen Irmgards Brüste es erlauben zu leben. Irmgards Brüste bekommen bei Praktiker sogar 20 % auf Tiernahrung. Doch vor allem erinnerten HyperNaich Irmgards Brüste an…

“Honigmelonen?”

HyperNaich hatte sich mittlerweile seine Brille aufgesetzt und bemerkte dabei, dass er die ganze Zeit auf zwei Honigmelonen starrte, die unsere fünf Held_innen zuvor in einem Pennymarkt/Aldi/Lidl/Kaufland/Netto/SevenElven gekauft hatten. Irmgard existierte nur noch in seinem Herzen, denn sie starb letztes Jahr auf einem Kindergeburtstag, als ein kleines Kind zwei gewisse Körperteile von ihr mit der Piñata verwechselte.

Doch nun sah er tatsächlich eine Person auf sich zukommen.

“Ara, maa~~ HyperNaich-sama, ist es etwas möglich, dass Ihr Euch noch nicht mit Sonnencreme benetzt habt? Ich kann es gern für Euch übernehmen, wenn Ihr mir den Gefallen im Anschluss erwidert. Ufufu~

HyperNaich machte die Augen auf. Vor ihm erblickte er zum ersten Mal in seinem Leben Edeltrauts voluminöse Brüste in einem engen, güldenen Bikini, der nur von dünnen Stricken zusammengehalten wurde. Edeltrauts Brüste ließen sich nur mit Worten wie gigantisch und monumental bezeichen…

Doch HyperNaichs Blick schweifte ab. Er erblickte etwas viel Faszinierenderes:

Am Strand waren die Umrisse eines kleinen Mannes mit Hornbrille zu erkennen, der ein Bot an zwei dicken Seilen durch das Ufer zog, dabei auf einer kleinen Trompete schrille Töne spielte und unverständliche Dinge sang. Dieser kleine Mann war XiaoMeiMei. Und während er dem Sonnengang entgegenzog, wurden seine Umrisse immer ungenauer, bis sie irgendwann in der Abendsonne verschwanden…

“Moment mal… War XiaoMeiMei nicht eben noch eine pinkhaarige ADHS-Tusse, die ständig auf Speed ist?”, fragte HyperNaich.

Ein lauter Knall erinnerte HyperNaich daran, dass er dem allwissenden Erzähler niemals widersprechen sollte.

Yang Wenli kam mit einem Toast im Mund auf HyperNaich zugestürmt und stolperte dabei fünfmal.

“Wenli-chan ist so kawaii”, dachte sich HyperNaich.

“HyperNaich! Eine nordkoreanische Rakete ist auf deine kleine Schwester HyperMouto gestürzt und hat sie vollkommen vom Erdboden getilgt. Ich glaube, wir sollten uns von diesem Strand entfernen und zurück zur Hauptgeschichte gehen! Dieser kurze Abstecher schien schlecht für unser Karma zu sein.”

“Und was machen wir jetzt mit Edeltraut?”

“Hm, sie ist wohl dieser Nebencharakter, den wir nun als Sidegag durch die ganze Story schleppen müssen.”

“Ara ara~~~

“Halt die Klappe, Edeltraut!”, brüllten Yang Wenli und HyperNaich synchron.

Yang Wenli, HyperNaich, Edeltraut und Archibald Muller-Heringsfeld liefen wieder die Straße entlang in Richtung des bescheidenen, aber umfangreich bewachten Domizils Wenlis, als ebenjenem eine Gestalt auf der anderen Straßenseite auffiel. „Was ist das?!“, fragte Wenli. „Das ist immer noch Shiro, der schwärzeste Schwarze aller Zeiten.“, antwortete Archibald Muller-Heringsfeld. „Aber wie ich schon sagte, könnte sich die Kommunikation mit ihm als etwas… schwierig erweisen.“

„Probieren wir’s aus“, sagte Yang Wenli und wechselte die Straßenseite…

Wir haben zudem noch eine v2 zu Tokyo Ravens 13 für euch im Gepäck, da hier das falsche Skript reingemuxt wurde, das in einer Zeile einen bösartigen ASS-Tag-Fehler enthält:

Tokyo Ravens (Projektseite)

Episode 13: Mönch (v2)
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1314 | v2-Skript

Weiterlesen

Gepostet von am 24.10.2015 | 6 Kommentare

Wir haben euch heute ein kleines NanaOne-Care-Paket geschnürt, doch bevor wir dazu kommen, möchten wir kurz auf eine kleine Sache hinweisen:

An uns wurde mehrfach der Wunsch herangetragen, zum Macross-Frontier-Film auch eine 1080p-Version nachzureichen. Wir hatten uns ursprünglich dagegen entschieden, da der Film lediglich eine 720p-Produktion ist, die teilweise sogar SD-Segmente enthält. Das Argument “die Karas sehen in 1080p aber schicker aus” lassen wir an dieser Stelle allerdings mal gelten, möchten aber trotzdem vorher wissen, ob überhaupt genug Bedarf besteht, da bereits der Encode der 720p-Version ca. 23 Stunden in Anspruch nahm. Dazu eine kleine “Bedarf-abschätz-Aktion”:

Wer eine 1080p-Version des Macross-Frontier-Movies möchte, möge bitte einen entsprechenden Kommentar unter diesem Artikel dalassen und/oder den zugehörigen Facebook-Post liken. Ab 50 Kommentaren und 50 Facebook-Likes schmeißen wir den Encode an.

Kommen wir nun zu Teil 1 unseres Care-Pakets. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung von Tokyo Ravens, dessen zwei Episoden 13 und 14 wir in stilvoller Goldfolie verpackt und mit einer rot-silbernen Schleife verziert haben:

Tokyo Ravens (Projektseite)

Episode 13: Mönch
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1312

Episode 14: Von Angesicht zu Angesicht
HD (720p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1313

Des Weiteren haben wir die 1080p-Versionen von Arise 2-4 in weißen Samt gehüllt und mit einem edlen Stickmuster versehen:

Ghost in the Shell: ARISE (Projektseite)

Episode 02: ghost whispers
HD (1080p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1335

Episode 03: ghost tears
HD (1080p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1336

Episode 04: ghost stands alone
HD (1080p, 10-bit): Torrent | DDL | XDCC #1337

Abgerundet wird unser Care-Paket auf Wunsch mit einer 5.1-FLAC-Audiospur zum Macross-Frontier-Movie im Naturdarm:

Macross Frontier: Itsuwari no Utahime (Projektseite)

Episode 01: Movie
5.1 FLAC Audio: DDL

Weiterlesen

Gepostet von am 20.10.2015 | 25 Kommentare

Seite 1 von 10612341020»»