Es gibt einige Neuerungen bei meinen Reviews, weitere Infos dazu findet ihr hier.

Bei diesem Release waren 16 Personen am QC beteiligt. Ich erwarte MINDESTENS eine 1+ als Endnote.

Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, jap. Anrede (“-sensei” mit “Frau” übersetzt)
Versionen: 
MP4 h264 (10-bit/8-bit) mit Hardsubs (315 MB/351 MB), MP4 h264 SD (8-bit) mit Hardsubs (123 MB)
Kapitel:
nicht vorhanden
Website:
http://chinurarete-subs.org/
Fansubportal-Profil: http://fansubdb.net/gruppe/79/chinu
Encodingdetails: http://paste.kde.org/496670/39945133/
Gruppen-Reputation vor dem Review: 3/5

 

Encode:

Chinurarete liefert im Testfeld den größten Encode von allen, trotz 10-bit. Lohnt sich die zusätzliche Bitrate? Nicht im Geringsten. Die Bildqualität ist noch mal deutlich schlechter als bei SN-Subs. Man hat fast das Gefühl, man wäre wieder im Jahre 2007 gelandet, als die Gruppen erste HD-Versuche mit schlechten TV-Rips gewagt haben. Dafür geb ich jetzt aber keinen Nostalgie-Bonuspunkt. Trotz 10-bit gibt es sichtbares Banding, um die Konturen herum bilden sich stets fette Halos (Ringartefakte/Liniendopplungen), Bewegungen sind voller Artefakte und das Bild ist extrem matschig und detailarm.

Bewertung: mangelhaft

 

Timing:

Das Timing ist sehr durchwachsen, man hat fast das Gefühl, hier wären zwei verschiedene Timer am Werk gewesen. Stellenweise passt alles: Linking, Lead-ins/-outs, Scenetiming – an anderen Stellen wiederum blenden Zeilen zu spät ein/aus, sind nicht miteinander gelinkt und Scenetiming ist überhaupt nicht vorhanden. Da die schlechten Phasen leider überwiegen und unglaublich störend sind, kann ich hier leider keine gute Bewertung geben.

Bewertung: ausreichend

 

Typeset/Styling:

Ein Großteil der Types wurde hier übermalt, japanische Schriftzeichen sieht man entsprechend ziemlich selten. Finde ich persönlich etwas schade, aber dafür gibt es keinen Punktabzug. Im Gegenteil, die Schilder wurden in der Regel sehr sauber retuschiert (abgesehen vom kleinen Punkt in Bild 5, aber der ist nicht wirklich der Rede wert) und die deutsche Übersetzung passend eingefügt, sodass die Schilder sehr natürlich wirken.

Der Mainstyle ist sehr gut lesbar, hat eine vernünftige Größe, einen angenehmen Abstand zum unteren Bildrand und einen hübschen Font. Die Umrandungsfarbe variiert bei den Hauptcharakteren in verschiedenen Grautönen.

Bewertung: sehr gut

 

Karaoke:

Bis jetzt die einzige animierte Karaoke im Testfeld, allerdings recht simpel animiert. Gefällt mir persönlich aber ohnehin besser als protzige, mit Effekten zugekleisterte Kara-FXe. Farblich passt die OP-Kara zwar zum Video, die anderen beiden Gruppen haben das aber etwas passender hinbekommen. Der Font ist auch etwas ausgelutscht. Die ED-Kara ist schwarz-weiß gehalten, hier hätte ich mir, ebenso wie bei Pantsu, gewünscht, dass sich die Farben an die Farben im Video anpassen. Zudem wirkt das Fontstyling etwas klobig im Bild. Schlecht sieht’s aber dennoch nicht aus.

Bewertung: gut

 

Qualität der Untertitel:

Chinurarete liefert die am natürlichsten klingende Übersetzung im Testfeld. Komische Satzkonstruktionen tauchen hier so gut wie nie auf und sonstige Fehler halten sich ebenfalls in Grenzen. Der Lesefluss wird also so gut wie nie unterbrochen und das Lesen macht durchaus Spaß.

Da er gerade mit Rea auf Achse ist, wäre hier “unternimmt” der passendere und auch umgangssprachlichere Ausdruck.

“Das ist der totale Wahnsinn!”

“Wer weiß, welch unaussprechlich Böses sich da gerade anbahnt?!”
oder: “Wer weiß, welches unaussprechlich Böse sich da gerade anbahnt?!”

“Als ich die Tür öffnete…”

“Da wir gerade von Frau Yamanouchi reden…”

Auch in diesem Sub ist mir aufgefallen, dass jedes Mal, wenn eine Person mit Phrasen wie “oi”, “ano sa” o.ä. (wobei in diesem Fall nicht mal eine Anredephrase verwendet wurde) angesprochen wurde, ausschließlich “Hey” verwendet wurde. Bitte Leute, variiert mal mit eurer Sprache. Verwendet “Sagen Sie mal”, “Apropos”, “Ach übrigens”, “Ach ja”, “Da fällt mir ein” oder was auch immer. Es gibt so viel Alternativen für dieses dämliche “Hey” in der deutschen Sprache.

Der Satz ist eigentlich zusammengehörig:
“Als ich dann gestern auf dem Weg nach Hause war, hab ich etwas richtig Komisches gerochen.” 

 

Weitere Fehler im Skript:

3:27 – Mein Bruder ist mir echt ein Rätsel[ ...][.]
6:27 – So ist’s gut[...][.]
13:50 – Eine Geschichte von tollem tollen Ramen.
13:56 – Aber ich bin mir sicher, dass dieses diese Ramen viel leckerer ist sind als Zombies.
15:18 – Ihr Platz in der Nahrungskette ist für einen normalen Zombie echt komisch[ ...][.] 
15:39 – Dieser Kerl[?!][?] 
20:54 – Du schaust ja nur noch auf den Boden[ ...][.] 
21:59 – Es hat wirklich alles gepasst[ ...][.] 

Bewertung (Übersetzungsqualität): gut
Bewertung (Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion): sehr gut 

 

Fazit:

Endnote: (gut)
Gruppen-Reputation nach dem Review: 4/5

Es gibt absolut keinen Grund, bei Sankarea zu Pantsu oder SN-Subs zu greifen, denn Chinurarete hat hier einfach deutlich bessere Arbeit abgeliefert. Wenn auch leider nicht in allen Bereichen, denn dass die Gruppe immer noch schwerwiegende Probleme mit Encode und Timing hat, dämpft die Qualität des Releases und letztendlich den Filmgenuss. Das wird der ansonsten durchaus vorbildlichen Qualität nicht gerecht, von daher sollte da definitiv nachgebessert werden.

Den Sub von RoMA werde ich übrigens nicht bewerten, da die Gruppe gerade mal bei Folge 2 ist und schon beim letzten Review miserable Qualität abgeliefert hat, ich gehe also nicht davon aus, dass die Gruppe die Serie überhaupt jemals abschließen wird – und dass sich überhaupt nur eine einzige Person für deren Sub interessiert.
Ob und wann ich den Sub von Lazy/YnK reviewen werde, steht noch nicht ganz fest, da die auch noch bei Folge 5 rumgammeln. 

 

Autor:
Datum: 10.06.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. 1 | Wetter

    Was bringst, wenn die Textqualität gut ist, aber man nix lesen kann, weil der Time scheiße ist?

    16 QCler und alle Blind und sicherlich noch mit 14 Zoll Monitoren (nein, nicht TFT!) ausgestattet.

    That’s nasty.

    • 2 | hakuryu

      Das liegt nicht an deren QCler, eher an deren beschissenen QC Sytem.

  2. 3 | Kyubinoyoko

    Hier kommt mein Buch:

    “Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, jap. Anrede (“-sensei” mit “Frau” übersetzt… zumindest ab und zu)”

    Falls das Kritik bezüglich der Kontinuität war, kann ich dazu sagen, dass da ein System dahintersteckt.
    Wenn die japanischen Anreden natürlich zu übersetzen sind, dann tun wir das auch, wir schreiben also zum Beispiel “Frau XYZ” und nicht “XYZ-sensei”, aber wenn nur “Sensei” gesagt wird, lassen wir das auch so stehen, statt gezwungenermaßen den Namen dazuzuschreiben oder sogar auf die total erzwungene Variante “Frau Lehrerin” zurückzugreifen.

    “Das Timing ist sehr durchwachsen, man hat fast das Gefühl, hier wären zwei verschiedene Timer am Werk gewesen. Stellenweise passt alles: Linking, Lead-ins/-outs, Scenetiming – an anderen Stellen wiederum blenden Zeilen zu spät ein/aus, sind nicht miteinander gelinkt und Scenetiming ist überhaupt nicht vorhanden. Da die schlechten Phasen leider überwiegen und unglaublich störend sind, kann ich hier leider keine gute Bewertung geben.”

    Ich versteh jetzt leider überhaupt nichts mehr. Seit dem letzten Review hab ich mir die Kritik am Timing sehr zu Herzen genommen und verbringe auch jedes Mal ziemlich viel Zeit damit, das Timing zu machen, also versteh ich nicht, wie die Note immer noch genauso schlecht wie beim letzten Mal, wo sich absolut niemand ums Timing gekümmert hat, ausfallen kann. Unter “Scenetiming” verstehe ich, dass die Zeilen mit den Keyframes, also mit dem Bildwechsel, einblenden und verschwinden und das wurde sehr wohl gemacht. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass beim Reencode etwas falsch lief, da du die v2 qct hast (in v1 stand beim Alter in den Steckbriefen fälschlicherweise auch “cm”), aber ich habe gerade in die 10BIT v2 reingeschaut und auch da passt das Scenetiming.
    Auch beim Encode versteh ich deine Bewertung nicht , denn gegen Banding wurde schon etwas unternommen, es wurde jedenfalls so weit reduziert, dass ich bei Szenen, bei denen ich extremes Banding sehen konnte, nach dem Encode mit Gradfun nichts mehr davon erkennen kann.
    Und trotzdem ist die Note schlechter ausgefallen als bei Another und bei Guilty Crown, was auch du bewertet hast, und bei diesen beiden war so starkes Banding zu sehen, dass sogar ich es sehen konnte. Eine Sechs für den Encode kann ich also überhaupt nicht nachvollziehen, wenn ich und viele andere, auch wenn wir nicht viel Ahnung von Encode haben, mit dem Video zumindest zufrieden sind. Wenn du eine Sechs für den Encode vergibst, dann erwarte ich schon so etwas wie damals bei Wambo, wo das Bild gefühlte 5fps hatte und somit wirklich nicht anschaubar war.

    Nun zu den “Fehler” und den Fehlern.
    Zu den Umformulierungen, die ich Großteils für total unnötig halte, sage ich hierbei überhaupt nichts.

    Das ist der totale Wahnsinn!”
    -Wurde im QC angemerkt, wurde aber absichtlich nicht “korrigiert”, da ich kein Problem damit sehe, eine 12-Jährige so sprechen zu lassen.

    “Da wir gerade von Frau Yamanouchi reden…”
    -Ich dachte eigentlich, du hast damit aufgehört, solche Sachen anzumerken. So spricht man eben und auch in offiziellen Sachen (Bücher, Filme, Anime, Manga) bin ich schon oft auf solche Formulierungen gestoßen. Dass es grammatikalisch nicht ganz korrekt ist, weiß ich selbst, aber in diesem Fall ist mir das völlig egal.

    Mein Bruder ist mir echt ein Rätsel[ ...][.]
    So ist’s gut[...][.]
    Ihr Platz in der Nahrungskette ist für einen normalen Zombie echt komisch[ ...][.]
    Du schaust ja nur noch auf den Boden[ ...][.]
    Es hat wirklich alles gepasst[ ...][.]

    -Eigentlich darf ich meine Auslassungszeichen setzen, wo ich sie gerne hätte, auch wenn der Satz abgeschlossen wird, da man das durchaus auch als Stilmittel verwendet, um bestimme Gefühle auszudrücken. Ich weiß, dass du das nicht gerne siehst und auch nicht selbst machst, aber Fehler sind
    das keine. Ihr nehmt euch ja auch eure Freiheiten raus, also sollten das andere auch dürfen. ^^

    Eine Geschichte von tollem tollen Ramen.
    -Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Was ist daran falsch?
    Das Ramen, “Eine Geschichte von dem tollen Ramen” … und nicht “Eine Geschichte von den tollen Ramen”, also wieso nicht “Eine Geschichte von tollem Ramen”?
    Außerdem:
    Bei diesem Release waren 16 Personen am QC beteiligt. Ich erwarte MINDESTENS eine 1+ als Endnote.
    -Das ist genauso, als würdest du beim Typeset bei allen Gruppen sagen: „Der hat After Effects benutzt und nicht Aegisub, da erwarte ich mindestens eine 1+!“ Wir haben durchaus ein paar gute QCler, aber solche wachsen eben nicht auf Bäumen und die wenigsten sind wirklich besonders engagiert, lernen eigenständig dazu und merken ausgewöhliche Fehler an, die nicht jedem auffallen. So läuft es meist darauf hinaus, dass ein paar gute QCs abgegeben werden und der Rest nur Wiederholungen der offensichtlichen Fehler sind.
    @Wetter
    16 QCler und alle Blind und sicherlich noch mit 14 Zoll Monitoren (nein, nicht TFT!) ausgestattet.

    Die QCler sind alles Leute, die davor noch keine Erfahrung mit Fansub haben und somit auch keine Ahnung vom Timing haben, weshalb sie logischerweise auch nicht sagen können, wenn etwas nicht daran nicht stimmt.
    Außerdem kann ich wie gesagt diese Bewertung nicht mehr nachvollziehen, ich habe jedenfalls keinerlei Probleme mit dem Timing und es stört mich auch nichts mehr, seit ich mich darum kümmere.

    @Hakuryu
    Wenn du so viel Ahnung davon hast, wie es bei uns intern abläuft, dann erklär mir doch bitte, was du am QC-System auszusetzen hast.

    • 4 | Gebbi

      Zum Timing: Ich konnte wie gesagt schon eine Verbesserung sehen, aber eben nur partiell. Es gab trotzdem noch viele Stellen, bei denen die Zeilen ausblenden und wenige Frames später kommt der Szenenwechsel (besonders das ist mir gehäuft aufgefallen) oder bei denen die Zeilen eben nicht gelinkt wurden. Du hast aber Recht, im Vergleich zu den bisherigen Timing-Arbeiten von euch war durchaus eine Verbesserung zu erkennen und da nun dieselbe Wertung wie vorher abzugeben, wäre nicht fair. Habe es auf ein “ausreichend” korrigiert.

      Zum Encode: Ich denke, euer größtes Problem sind die Fertig-Raws, die ihr verwendet. Dabei handelt es sich, wie ich schon so oft gesagt hab, nur um privat produzierte Warez für Japaner, die dann im westlichen Raum den Fansubbern als angebliche “Raws” angedreht werden. Ich hab’s nun schon so oft gesagt: Wenn ihr euch nicht mit Transportstreams rumschlagen wollt, dann nehmt die Encodes der Engsub-Gruppen als “Raw”, denn die sind von Transportstreams enkodiert und das in der Regel von fähigen Encodern – entsprechend sehen sie auch besser aus. Und dann gibt’s auch nicht mehr solche Probleme wie so starkes Banding, das sich nicht mal durch GradFun richtig fixen lässt oder die sonstigen Artefakte. Und wenn ihr 10bit-enkodiert, dann schraubt doch mal die x264-Einstellungen richtig hoch und verwendet keine Einstellungen, mit denen der Encode in 15 Minuten durch ist und die selbst für PS3-Encodes lächerlich niedrig wären.
      Aber da ihr zumindest gegen das starke Banding ein bisschen was getan habt, geh ich auch hier mal auf ein “mangelhaft” runter. Besser wird’s aber nicht bei der miserablen Bildqualität.

      -Eigentlich darf ich meine Auslassungszeichen setzen, wo ich sie gerne hätte, auch wenn der Satz abgeschlossen wird, da man das durchaus auch als Stilmittel verwendet, um bestimme Gefühle auszudrücken. Ich weiß, dass du das nicht gerne siehst und auch nicht selbst machst, aber Fehler sind
      das keine. Ihr nehmt euch ja auch eure Freiheiten raus, also sollten das andere auch dürfen. ^^

      So wirklich Gefühle ausgedrückt wurden in den von mir angemerkten Sätzen aber auch nicht durch die drei Punkte ;)
      Und wie du siehst, habt ihr ein “sehr gut” für die Interpunktion erhalten, das floss also gar nicht in die Bewertung mit ein.

      Eine Geschichte von tollem tollen Ramen.
      -Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Was ist daran falsch?
      Das Ramen, “Eine Geschichte von dem tollen Ramen” … und nicht “Eine Geschichte von den tollen Ramen”, also wieso nicht “Eine Geschichte von tollem Ramen”?

      Weil es offiziell “die Ramen” (in der Mehrzahl, offiziell gibt es dazu keine Einzahl) heißt. Siehe: http://de.wiktionary.org/wiki/Ramen
      Hab ich euch aber auch nicht bei der Bewertung angerechnet, siehe das “sehr gut”.

      So läuft es meist darauf hinaus, dass ein paar gute QCs abgegeben werden und der Rest nur Wiederholungen der offensichtlichen Fehler sind.

      Dann würde ich die schlechten QCer einfach rauswerfen ^^ Sind dann ja unnütz und halten das Release nur unnötig auf ;D

    • 5 | Wetter

      16 QCler und keine Erfahrung? Warum? Ich habe in den letzten Reviews und ein paar anderen Releases mitbekommen, das ihr über viele QCler einsetzt, also kann ich mir nicht vorstellen, das alle unerfahren sind.
      Als Verbesserung könnte man Vorschlagen, Richtlinien für QCler fest vorzugeben, so das mindestens einer mal auf die Idee kommt, die Timestellen anzumerken, die seiner Meinung nach falsch laufen.

      Ob du dich daran störst oder nicht, spielt keine Übermäßige Rolle, da der eigene Geschmack oft kein Garant dafür ist, wie gut die Leistung letztendlich ist. Dafür sind ja Reviews&Kritiken allgemein ja da, um eine Einschätzung zu bekommen wie gut das bei der Allgemeinheit ankommt. Das zählt letztendlich ein bisschen mehr als das eigene Befinden.

      • 6 | Kyubinoyoko

        “16 QCler und keine Erfahrung? Warum? Ich habe in den letzten Reviews und ein paar anderen Releases mitbekommen, das ihr über viele QCler einsetzt, also kann ich mir nicht vorstellen, das alle unerfahren sind.”

        Ist aber leider so, alle haben in ihren Bewerbungen angegeben, keine Erfahrung mit Fansubs zu haben.
        Ich könnte mir vorstellen, dass das daran liegt, dass wir böse, böse Ripper als Partner haben und somit auch nicht bei den Fansubportalen angemeldet sind, unsere QCler hatten also zum Großteil zur Zeit ihrer wahrscheinlich ohnehin nicht besonders viel mit der ganzen Sache am Hut.

  3. 7 | Kyubinoyoko

    “Weil es offiziell “die Ramen” (in der Mehrzahl, offiziell gibt es dazu keine Einzahl) heißt. Siehe: http://de.wiktionary.org/wiki/Ramen

    Aber ab wann ist so etwas denn offiziell? Im Duden selbst existier ja auch kein Eintrag für “Ramen”.

    “Dann würde ich die schlechten QCer einfach rauswerfen ^^ Sind dann ja unnütz und halten das Release nur unnötig auf ;D”

    Das bringt dann auch herzlich wenig, da bei uns die QCler immer eine Frist von einem Tag bekommen, nach dieser Frist kommt dann der Final-QC und dann der Encode. Selbst wenn wir also ein paar QCler rausschmeißen würden, wäre die Frist immer noch genauso lange. Dieses System hat bis jetzt immer ganz gut funktioniert, daher habe ich auch nicht vor es zu ändern. ^^

    “So wirklich Gefühle ausgedrückt wurden in den von mir angemerkten Sätzen aber auch nicht durch die drei Punkte”

    Das sehe ich zwar anders, auch wenn es bei manchen Beispielen zugegeben nur minimal und kaum merklich ist, aber da du dafür ohnehin keine Punkte abgezogen hast, braucht man sich darüber auch nicht zu streiten.

    “mit denen der Encode in 15 Minuten durch ist”

    Das ist noch ein Problem, der Encode dauert, seitdem ich Grafun verwende, dreimal so lange und kommt für alle drei Dateien somit auf über fünf Stunden, obwohl mein PC eigentlich relativ gut und schnell ist.

    Ich werde mir überlegen, ob ich vielleicht jemanden extra fürs Timing einstelle, der Erfahrung hat, denn ich persönlich fand unser Timing so eigentlich ziemlich gut und hab keine Lust, noch mehr zu machen, wenn der Effekt so gering ist.

    • 8 | Gebbi

      Aber ab wann ist so etwas denn offiziell? Im Duden selbst existier ja auch kein Eintrag für “Ramen”.

      Deshalb hab ich’s ja auch nicht in die Bewertung einfließen lassen, also beiß dich da mal nicht ewig dran fest. Im allgemeinen Sprachgebrauch sagt man “die Ramen” (man sagt ja auch “die Nudeln”, und “men” heißt nun mal “Nudeln”), daher hab ich’s mal mit angemerkt.

      Das ist noch ein Problem, der Encode dauert, seitdem ich Grafun verwende, dreimal so lange und kommt für alle drei Dateien somit auf über fünf Stunden, obwohl mein PC eigentlich relativ gut und schnell ist.

      Ja, was glaubst du, warum wir nur eine Version bei unsere Encodes anbieten? Bei uns dauert ein Encode mit hohen Settings seine 1,5-2 Stunden und gut ist. Für irgendwelche kleinen Grüppchen, die sich das Zeug unbedingt auf ihrer PS3 oder ihren Mediaplayern anschauen wollen oder deren Rechner aus den 90ern stammen und bei HD zusammenbrechen, nehmen wir da einfach keine Rücksicht. Kann natürlich jede Gruppe für sich selbst entscheiden, aber wenn ihr optimale Qualität liefern wollt, dann müsst ihr eben auch mal in den sauren Apfel beißen und 1,5-2-Stunden-Encodes in Kauf nehmen. Und ich würde euch echt dazu raten, denn sonst wäre es wirklich schade um den Rest vom Sub.

      • 9 | Kyubinoyoko

        “dann müsst ihr eben auch mal in den sauren Apfel beißen und 1,5-2-Stunden-Encodes in Kauf nehmen.”

        Mal abgesehen davon, dass wir momentan noch gar nicht dazu in der Lage sind, mit Transportstream zu encoden, da Zuständige dafür seinen Arsch nicht bewegt, habe ich ja bereits gesagt, dass der Encode bereits fünf Stunden dauert. Der Encode für eine HD-MP4 dauert bei uns also schon ohne hohe Einstellungen um die zwei Stunden.
        Auch wenn du das Thema Kompatibilität so runterputzt, uns ist es extrem wichtig, darum nehmen wir auch gern eine hohe Encodingzeit in Kauf, ich wollte mich nur zur Zeit äußern, weil du meintest, es seien um die 15 Minuten.

        • 10 | Gebbi

          Mal abgesehen davon, dass wir momentan noch gar nicht dazu in der Lage sind, mit Transportstream zu encoden

          Von Transportstreams hab ich ja auch gar nichts gesagt. Ich hab mittlerweile schon mitbekommen, dass bei euch keiner Ahnung vom korrekten Umgang damit hat, deshalb sagte ich ja, dass es sinnvoll wäre, stattdessen die Encodes der Engsubber als “Raw” zu verwenden. Verstehe grad nicht, was daran ein Problem sein soll.

          Der Encode für eine HD-MP4 dauert bei uns also schon ohne hohe Einstellungen um die zwei Stunden.

          Also bei den Einstellungen wundert mich das sehr. Bei einer Quadcore-CPU sollte das selbst mit GradFun3 nicht länger als eine Stunde in Anspruch nehmen (tendenziell eher weniger). Aber gut, dann müsst ihr halt 3 Stunden encoden für gute Qualität. Wenn euch das vom Zocken oder was auch immer abhält (muss ja irgendeinen Grund haben, warum es euch so wichtig ist, dass der Encode möglichst schnell geht), dann teilt euch die Encodes halt auf und schiebt den Leuten die Scripts und Einstellungen rüber (MeGUI-Profile lassen sich z.B. wunderbar exportieren/importieren).

        • 11 | Woldom

          Mit Transportstreams umzugehen, ist nicht schwer. Man sollte sich vorher nur ein wenig in das Thema IVTC einlesen, obwohl es als Notlösung auch fertige scripte gibt. Man braucht nicht mal Yatta verwenden, um einen einigermaßen guten IVTC hinzubekommen. Auf doom9 gibt es einen Thread, der sich mit Yatta Alternativen beschäftigt (Modern Anime IVTC).

  4. 12 | nano

    “Das bringt dann auch herzlich wenig, da bei uns die QCler immer eine Frist von einem Tag bekommen,”

    Dazu möchte ich mich mal als QCerin äußern.

    Ich war auch mal in einer Gruppe, in der das (fast) so gehandhabt wurde, und ich fand das einfach grauenvoll! Man hat nun mal nicht jeden Tag Zeit und möchte trotzdem als QCer – wenn man den Anime mag – bei jeder Episode mitmachen.
    Meiner Meinung nach habt ihr mehr davon, wenn ihr auf gute QCer auch mal 2-3 Tage wartet und die anderen rausschmeißt. Dann erspart ihr euch dafür vielleicht den Final-QC. (Bzw einen erneuten Encode.)

    Mir hat das auf Dauer jedenfalls keinen Spaß gemacht, so gehetzt zu werden. Und auf den Spaß kommt’s beim Fansubben doch an!

    • 13 | marlex

      Das mag gut sein, dass man nicht jeden Tag Zeit hat. Ein QC dauert aber nur rund 30-40 Minuten und da die Fristen jede Woche immer zur selben Zeit sind, kann man sich seine Zeit dementsprechend recht gut einteilen.

      Und hey, wir zwingen keinen sich extra wegen uns zu hetzen. Wenn man mal nicht qc’n kann ist das kein Beinbruch. Bisher hat sich auch niemand beschwert.

      • 14 | chibi`

        Und weiter? Wenn ich die 30-40 Minuten gerade nicht habe? Oder einfach schlicht mal keine Lust. Soll es geben.

        Was bringt es euch, die QCs so zu hetzen? Eigentlich nichts, außer einem schnelleren Release. Dann wartet man halt mal 2-3 Tage mehr bis man das Ding raushaut. Schaden tut es sicher niemandem.

        • 15 | Kyubinoyoko

          Und? Das ist eure Einstellung, das könnt ihr gerne so machen, aber wenn es bei uns mit unserem System auch einwandfrei läuft und auch schnell geht, wieso sollten wir uns was anderes aufzwingen lassen? Bisher hat sich noch kein einziger QCler beschwert und wenn man wie in einem Beispiel einfach keine Lust hat, die 30-40 aufzubringen, darf man sich auch nicht beschweren.

          Viele Fansubber sind mittlerweile der Meinung, Geschwindigkeit sei völlig unwichtig, solange die Qualität stimmt, aber ich sehe das ganz anders. Natürlich darf die Qualität nicht unter der Geschwindigkeit leiden (was sie in diesem Fall auch gar nicht tat), aber die Geschwindigkeit ist trotzdem Teil des Gesamtpackets und sehr wohl wichtig.
          Wenn ich an einem Anime wirklich Spaß habe, dann schau ich ihn mir auf Englisch an, wenn die deutsche Gruppe andauernd über ‘ne Woche braucht und ich schaue eigentlich viel lieber auf Deutsch. Auf Dönersubs greif ich dann auf jeden Fall nicht zurück, aber ich hab auch keine Lust, ewig zu warten und schau’s dann auf Englisch.

          • 16 | chibi`

            Wenn du das so machst – gerne. Wenn ich weiß, da kommt ein qualitativer GerSub, dann warte ich sogar auch mal ein halbes Jahr auf den Anime. EngSub kann ich immer noch ziehen, falls es nicht klappt…

            Und was interessiert es DICH denn, ob jemand anders halt wegen 1-2 Tage länger nicht mehr deinen Sub schaut? Angst um DL-Zahlen?

            Zumal jemand, der den EngSub wegen des Release-Speed guckt sicher nicht auf den GerSub wartet. Dauert ja immer noch länger…

          • 17 | chibi`

            Bevor ich es vergesse: Ich subbe im Moment nicht einmal aktiv und der Grund warum ich inzwischen fast nur noch EngSubs gucke liegt eher darin begründet, dass die Qualität deutscher Subs in den meisten Fällen unter aller Sau ist und ist nicht der Tatsache geschuldet, dass EngSubs meist schon wenige Stunden nach Ausstrahlung verfügbar sind.

            Geduld hatte ich bisher immer. Ika, Haganai, Hyouka, Denpa gucke ich immo alle von No – und da dauert es halt auch paar Tage länger als der EngSub – z.T. auch Wochen :P

          • 18 | Gebbi

            Im Falle von Ika, Haganai und Denpa eher Monate/Jahre :ugly:

          • 19 | chibi`

            Bei SHAFT warte ich spätestens seit Madoka eh immer auf die BD. Also nimmt sich das jetzt viel, da noch länger zu warten. Habe mich bei Denpa da ja auch bewusst für entschieden…

            Und Ika sowie Haganai sind eigentlich auch nicht Serien, die ich unbedingt sofort auf der Stelle gucken muss, wenn ich No-Qualität bekommen >)

            Zum archivieren fliegen dann eh EngSubs, wenn es bessere GerSubs gibt. Wobei es da eh nur noch vielleicht 2 GerGruppen gibt, die ich gucke ._.

          • 20 | Kyubinoyoko

            Und was interessiert es DICH denn, ob jemand anders halt wegen 1-2 Tage länger nicht mehr deinen Sub schaut? Angst um DL-Zahlen?

            Genauso könnte man fragen, was es einen denn interessiere, wie viele Fehler er in seinem Sub gemacht hat oder wie hoch die Qualität ist, die er abgeliefert hat.
            Es ist eine Sache der Einstellung, für mich zählt die Geschwindigkeit eben auch zum Gesamtpaket und wie gut dieses ist. Außerdem untermalen durchgängig schnelle Releases mit guter Qualität auch noch mal das Engagement, das die Subber an den Tag legen.

            Ich bin nicht besonders geduldig, also ist mir auch die Geschwindigkeit wichtig und die steht ja nicht dafür, dass die Qualität vernachlässigt wurde.

          • 21 | chibi`

            Ungeduld + Geschwindigkeit schnell alles durch zubringen verleitet aber viel eher zu Fehler, als dass ganze ordentlich anzugehen und sich auch mal die Zeit zu nehmen zu “warten”. Was machst eigentlich, wenn sich jemand aus dem Staff für 1-2 Wochen abmeldet? Dann darf es ein anderer machen, ne?

            Schnelligkeit ist kein Qualitätsmerkmal. Und wie gesagt: Wenn jemand aufgrund des Speeds zum EngSub greift, dann wird er auch deinen Sub mit hoher Wahrscheinlichkeit eh nicht runterladen, weil er den Tag vorher eben schon längst den EngSub gesehen hat.

            Die meisten wartet ja nicht einmal auf einen “Fansub” sondern nehmen dann schlicht die unbearbeiteten Horrible-CR-Rips (was ja inzw. tatsächlich eine echte Alternative ist)…

            Wobei es auch bei den EngSubs immer wieder Fälle gibt, wo ich dann halt auch mal länger warte. K-On! 1+2 habe ich damals z.B. auch von Frostii geschaut. Und die hatten sich hin und wieder auch Zeit gelassen…

            Qualität > Zeit – Wenn es schnell geht, ist es natürlich toll. Wenn die Qualität am Ende aber stimmt, ist es auch nicht dramatisch, 1-2 Tage später zu releasen. Man muss ja nicht 24h nachdem EngSub fertig sein und letztlich hat es auch keinen wirklichen Mehrwert, wenn man schneller fertig ist.

          • 22 | chibi`

            Aber sehe schon – arbeiten ohnehin maximal zwei Leute an einer Serie plus zusätzliche QC. Aber da würde sich Klasse statt Masse auch eher besser machen.

          • 23 | Kyubinoyoko

            Könntest du mir bitte mal erklären, wieso du anscheinend so gewaltige Probleme damit hast, die Meinung anderer zu akzeptieren? Wie ich meine Prioritäten setze hat dich nicht zu stören und ist auch einzig und allein meine Sache.

            Und was willst du bitte mit “Aber da würde sich Klasse statt Masse auch eher besser machen” andeuten? Unsere einzigen Mängel sind ja anscheinend Encode und Timing und den Encode mache ich gezwungenermaßen und das Timing wäre auch nicht, besser wenn ich länger dafür brauchen würde, wenn ich nicht weiß, wie man es richtig macht.
            Du tust fast so, als sei es schlecht, sich für etwas besonders zu begeistern und engagiert und somit auch schnell zu arbeiten.
            Wenn Subber langsam releasen, dann liegt das einfach daran, dass sie gerade einfach keine Lust haben und das dürfen sie natürlich auch, aber wieso zum Teufel soll das besser sein?

            Ist es so schlimm für dich, wenn jemand mal nicht so denkt wie du oder was?

  5. 24 | Kristal

    Von Spaß kann man sich nichts kaufen.

    Im Ernst. Ich frage mich wie man sich da so hineinsteigern kann. Jede Subgruppe sagt immer wir pfeifen auf eure Kritik, whatever weil es unser Hobby ist. Momentan sieht das eher wie ein Machtkampf oder die Vorherrschaft um den besten Sub aus.

    • 25 | Gebbi

      Ich verstehe ehrlich gesagt auch gerade nicht, warum man wegen einer 2 bei einem Review, bei dem die Gruppe fast nur gelobt wurde und bei dem ich wirklich auf sehr hohem Niveau gemeckert habe, immer noch unzufrieden ist (zumal hier ja nur die wenigsten Gruppen eine 2 oder gar eine 1 erhalten). Im Chinu-Chat waren ja vorhin schon wieder viele Leute schrecklich arschverletzt (ka, ob aus dem Team oder aus deren Fanbase) und haben mich wüst beschimpft. Ja, liebe Chinu-Fanbase, ich wurde früher in der Schule böse gemobbt und zahl es jetzt allen heim, indem ich Fansub-Reviews schreibe!!1!

      • 26 | Kyubinoyoko

        Und ich versteh jetzt nicht, warum es nun schlecht sein soll, wenn ich deine Kritik anfechte, wenn ich nicht einverstanden damit bin. Ich bin ja auch nicht ausfallend oder sonst was geworden, aber wenn jemand etwas an meiner Arbeit kritisiert und ich das nicht nachvollziehen kann, dann habe ich ja wohl das Recht dazu, mit dieser Person darüber zu diskutieren, ob die Note nun gut ist oder nicht, spielt da keine Rolle, ich will schließlich wissen, ob ich das nun wirklich falsch gemacht habe und es besser machen muss oder ob du dich vielleicht doch vertan hast bzw. es nur deine persönliche Meinung ist und gar kein richtiger Fehler. Du schreibst ja auch nicht extra dazu, wofür du Punkte abziehst und wofür nicht, daher muss ich bei solchen Sachen eben nachfragen. ^^

        Es mag vielleicht ein wenig nimmersatt wirken, aber ich bin der Meinung, man sollte auch nicht immer gleich zufrieden sein und war eigentlich der Ansicht, dass du das ähnlichst siehst, da du dich selbst als Perfektionisten beschreibst.

        “Jede Subgruppe sagt immer wir pfeifen auf eure Kritik, whatever weil es unser Hobby ist.”

        Ich bezweifle stark, dass du das jemals bei uns von Chinurarete Subs gehört hast, denn diese Einstellung halte ich für bescheuert. Wenn ich etwas mache, dann auch mit vollem Engagement und das ist auch der Grund, wieso ich nicht so einfach zufrieden bin.

        Von der Sache im Chat hab ich nichts mitbekommen und dafür kann ich auch herzlich wenig, wenn andere Leute dich dann öffentlich beleidigen.

        • 27 | Gebbi

          Und ich versteh jetzt nicht, warum es nun schlecht sein soll, wenn ich deine Kritik anfechte, wenn ich nicht einverstanden damit bin.

          Mein Kommentar war jetzt auch eher auf die Kommentare bei euch im Chat gemünzt.

          Es mag vielleicht ein wenig nimmersatt wirken, aber ich bin der Meinung, man sollte auch nicht immer gleich zufrieden sein und war eigentlich der Ansicht, dass du das ähnlichst siehst, da du dich selbst als Perfektionisten beschreibst.

          Ich sehe das auch genauso und finde es auch völlig legitim, dass du hier mit mir über die einzelnen Punkte im Review diskutierst, dafür sind die Reviews ja auch da.

          “Jede Subgruppe sagt immer wir pfeifen auf eure Kritik, whatever weil es unser Hobby ist.”

          Ich bezweifle stark, dass du das jemals bei uns von Chinurarete Subs gehört hast, denn diese Einstellung halte ich für bescheuert. Wenn ich etwas mache, dann auch mit vollem Engagement und das ist auch der Grund, wieso ich nicht so einfach zufrieden bin.

          Der von dir zitierte Kommentar stammt zwar nicht von mir, aber deine Teammitglieder haben vorhin bei euch im Chat mehrfach “wir scheißen auf die Kritik” geschrieben. Aber ich denke mal, das wurde letztendlich auch nur geschrieben, um “cool” vor der restlichen Community im Chat zu wirken (denn eine von zwei Personen, die das geschrieben haben, hat sich zuvor bei uns im IRC für das Review bedankt).

          Von der Sache im Chat hab ich nichts mitbekommen und dafür kann ich auch herzlich wenig, wenn andere Leute dich dann öffentlich beleidigen.

          Ich hab dir dafür ja auch keine Schuld zugewiesen. Und ich fasse so was auch nicht als “Beleidigung” auf, es ist halt das typische Internet-Geschreibsel – Hauptsache, man kann sich aufregen. Ich bin seit nunmehr 7 Jahren als Moderator/Admin in den verschiedensten Online-Communitys tätig (gewesen) und es ist letztendlich überall gleich. So was stumpft ab und mittlerweile kann ich über solche Eskapaden nur noch müde lächeln. Aber unterhaltsam ist es allemal, was mir immer wieder unterstellt wird. Der allseits beliebte Klassiker, der immer wieder gebracht wird, ist ja immer noch, dass ich ein fetter, verpickelter und hochgradig introvertierter Mensch, der sein Leben lang nur gemobbt wurde bin, und jetzt im Internet einen auf dicke Hose machen will. Ist schon witzig, was die Leute alles so in ein paar Texte, die man schreibt, weil man nun mal gerne schreibt (und dabei möglichst nützliche Dinge hervorbringen will), hineininterpretieren. Aber ich feier so was :3

          • 28 | marlex

            “aber deine Teammitglieder haben vorhin bei euch im Chat mehrfach “wir scheißen auf die Kritik” geschrieben
            [...]
            (denn eine von zwei Personen, die das geschrieben haben, hat sich zuvor bei uns im IRC für das Review bedankt).”
            That was me.

            Das war leider ein etwas anderer Kontext und wurde daher wahrscheinlich missverstanden. Ich schrieb im Chatango-Chat:
            “MarlexFTW: Und was andere von uns halten ist uns sowieso schon längst egal.
            MarlexFTW: Daher pfeifen wir auch auf die NanaOne Reviews.”

            Dabei ging es lediglich um unser allgemeines Ansehen in der Szene, bei der deine Reviews u.a. auch als Aggregator dienen, nicht um unsere Arbeit. Ich hatte da das Beispiel dieses Reviews genannt, da es gerade aktuell ist.

        • 29 | Codo III.

          Nehmt ‘ne ordentliche Raw, macht Cuts und so lossless, dass die Qualität der Raw nicht durch Mehrfach-Encodes leidet, encodet die Finals nicht auf “Hauptsache schnell” sondern ordentlich, auch wenn’s dann mal länger dauert.

          Wenn das Timing innerhalb der Folge schwankt, heißt das, dass da ziemlich gefuscht wurde. Auf Englisch findest du leicht gute Tutorials, wie man mithilfe des “Timing Post-Processors” arbeitet. Das geht ziemlich fix, ist einfach und man merkt nicht so schnell, dass man nach 8 Minuten keinen Bock mehr hatte auf Lead-In/Out, Scenetime, Linking zu achten.

          Ist doch gar nicht so schwer zu verstehen.

        • 30 | Kristal

          “Ich bezweifle stark, dass du das jemals bei uns von Chinurarete Subs gehört hast, denn diese Einstellung halte ich für bescheuert. Wenn ich etwas mache, dann auch mit vollem Engagement und das ist auch der Grund, wieso ich nicht so einfach zufrieden bin.”

          Ich treibe mich jeden Tag auf der Seite rum^^

  6. 31 | Haseo

    Wenn ich mich recht erinnere, wollte doch einer von Nanaone einen Encoder Guide schreiben.
    Vielleicht würde das helfen.

    • 32 | Gebbi

      Ja, der kommt auch noch… Wenn ich endlich mal Zeit+Lust dazu finde :/

  7. 33 | Haseo

    Lasse dir nur Zeit, er soll da gut werden.
    So lange dir keine Freundin anlacht ist alles okay.

    • 34 | Codo III.

      Das Risiko dürfte in diesem speziellen Fall wohl ziemlich gering sein.

  8. 35 | Gebbi

    Link zur Gruppe wurde jetzt im Review gesetzt, da sie die Werbung für warezbehaftete Seiten entfernt haben~

  9. 36 | Ecco

    @ Kyubinoyoko

    Ich hätte da mal eine Frage, in deinem ersten Kommentar schreibst du etwas von einer V1 und V2, aber ich habe mal auf eurer Website nachgesehen, da sieht man nicht das es von der Folge eine V2 gibt … wird das nicht auf eurer Website vermerkt bzw. auf eine V2 hingewiesen ?

    Wie können dann eure Leecher wissen, das sie eine schlechte Version auf dem Rechner haben und es schon längst eine bessere gibt ?

    Sorry, wenn ich etwas falsch verstanden habe.

    • 37 | Kyubinoyoko

      Bei Sankarea hatte ich es vergessen, in die Info zu schreiben. Bei V2s gibt’s auf unserer neuen Homepage eigentlich immer eine Meldung in einer roten Infoxbox ganz oben auf der Seite.

      • 38 | Ecco

        Danke für die Antwort, da ich bisher noch keine Subs von euch gesehen habe, ist mir das jetzt nur so auf den ersten Blick aufgefallen.

  10. 39 | momo

    ihr steigert euch da echt in höchst interessante scheiße hinein -.-

    mal davon abgesehen: den meisten leechern fallen solche kleinigkeiten garnicht auf, weil sie keine ahnung davon haben ob der type fehlerhaft oder verrutscht ist oder sonst was falsch ist …denn die wollen einfach nur eine geile folge ihrer serie sehen .

    Ausserdem muss ich kyu recht geben .Denn der fansub der die aktuellste folge fon einem projekt am schnellsten released und dabei eine gute(für ahnungslose leecher Sehr gute) quali abgibt hat nunmal schon einen großen teil der leecher davon überzeugt seinen sub zu schauen .Und dass erreicht chinu halt. Deshalb gehen zB auch fast alle die Denpa sehen wollen zu pantsu da die schon vor ewigkeiten alle folgen released haben und dass auch in guter quali.

    anstatt hier also sinnlose dinge zu diskutieren ,wobei es beiden parteien am ende sowieso egal ist was die anderen denken, solltet ihr einfach was anderes machen ,sogar produktiv sein könnte

    Note: und fals jetzt jemand anmerkt dass ich von mit f geschrieben habe:
    dass nennt man künstlerische freiheit :P

    • 40 | Gebbi

      Das waren jetzt ziemlich schwache Argumente, um mich vom Schreiben von weiteren Fansub-Reviews abzuhalten, die außerdem alle schon mal gebracht und widerlegt wurden. Ich bin es leid, mich zu wiederholen, dahter werde ich nun anstatt deine Argumente zu widerlegen lieber etwas Produktives tun ;)

      Auch:

      Deshalb gehen zB auch fast alle die Denpa sehen wollen zu pantsu da die schon vor ewigkeiten alle folgen released haben und dass auch in guter quali.

      Das wage ich zu bezweifeln, denn da seine Subs zum aktuellen Zeitpunkt für die Tonne sind, wird er auch damals schon unfähig gewesen sein.

      PS: Wenn dir die Qualität der Subs, die du schaust, ohnehin scheißegal ist, dann bist du hier auch schlichtweg an der falschen Adresse. Die Reviews (sowie diese gesamte Seite an sich) richten sich an Leute, denen die Qualität eben nicht egal ist (ja, die soll es auch noch geben) sowie an die Gruppen selbst, damit diese sehen, wo sie sich noch verbessern können.

      • 41 | Shirou

        Zum Beispiel Kommentare bewerten, um Besucher auf ihre Fehler hinzuweisen und so für fehlerfreies Posten im Internet zu sorgen …

      • 43 | momo

        ich hab nie gesagt ,dass mir die quali egal ist genau so wie ich dich nie vom re. machen abhalten wollte .sinn des kommentars war es auf die sinnlosigkeit hinzuweisen sich über etwas zu streiten (bzw diskutieren) was den meisten sowieso nicht auffällt

        ausserdem habe ich hier von einer anderen zielgruppe geredet. Nähmlich von denen ,die sich immer für subs bedanken und die sub als anlass nehmen sich zu freuen anstatt sich zu kloppen xD

        ps: ich hab vorhin vergessen zu erwähnen ,dass mann nicht alles ernst nehmen muss … und ja nämlich mit h
        !!1111!!!11!!

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.