Nummero drei.

Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, jap. Anrede
Versionen: 
MKV h264 (10-bit) mit Softsubs (295 MB) / MP4 h264 (8-bit) mit Hardsubs (369 MB)
Kapitel: 
vorhanden
Website: 
http://chinurarete-subs.org

Fansubportal-Profil: http://fansubdb.net/gruppe/79/chinu
Encodingdetails: http://paste.kde.org/618668/13544952/
Gruppen-Reputation vor dem Review: 4/5

 

Encode:

Ungefähr auf einem Level mit dem Encode von niku bzw. gg. Könnte etwas sauberer sein, vor allem in dunklen Szenen, aber im Großen und Ganzen sieht es schick aus – und es gibt ja ohnehin relativ selten dunkle Szenen in dieser Serie.

Bewertung: gut

 

Timing:

War mal wieder recht durchwachsen. An und für sich wurden alle Zeilen mit angenehmer Länge getimt, allerdings wurde gerne mal das Linking vergessen oder nicht auf den Keyframe getimt. Es ist nicht so schlimm, dass es anstrengend wird, aber optimal ist es leider auch nicht. Bei der Übersetzung in Opening und Ending wurde überhaupt nicht gelinkt, wodurch der Sub sehr störend rumblinkt.

Bewertung: befriedigend

 

Typeset/Styling:

 

Wie üblich wurden fast alle Schilder übermalt, was gewohnt tadellos erledigt wurde. Das Styling der Types ist ebenfalls hübsch und passend… Jetzt mal von der leichten Fehlausrichtung beim ersten Type abgesehen. Das Logo fügt sich passend ins Bild ein, auch wenn einige jetzt sicherlich wieder rummotzen werden, dass der Eyecatcher aus dem Originallogo übernommen wurde und entsprechend nun doppelt vorhanden ist. Aber hey, ich kehre nicht, mir gefällt’s.

Die Hauptcharaktere haben eigene Farben zugewiesen bekommen, das Braun von ADHS-kun fand ich etwas schlecht lesbar, aber alternativ kann man die Farben über eine zweite Untertitelspur auch abstellen. Ansonsten hab ich diesmal nichts am Styling auszusetzen.

Bewertung: sehr gut

 

Karaoke:

Die Opening-Kara hat einen ziemlichen Standard-Effekt spendiert bekommen und das Styling passte jetzt auch nicht unbedingt ins Bild, war aber noch okay. Grandios fand ich hingegen das Styling der Ending-Kara, das sich super ins Bild einfügt. Auch hier ist der Effekt zwar nichts Besonderes, passt aber prima zum Song.

 

Qualität der Untertitel:

Hui, das hat direkt mal richtig Spaß gemacht. Jeder Charakter hat seinen eigenen Sprachstil, der überall wunderbar passt, Fehler gab es kaum, sprachlich (fast) alles top, ich bin begeistert! (Und habe gerade ziemlich wenig geschrieben… Leider ein “Nachteil” bei guten Übersetzungen.)

Nicht ganz optimal abgetrennt, denn wenn man “machen” ausspricht, kann man unmöglich nach “mac” aufhören. Also trennt so was künftig nach Silben ab: “mach…”

das Gegenüber – sein Gegenüber

“Nach der Schule trifft sie uns dort mit der Chimäre.”

“Sehen wir doch, ob du noch würdig bist, meine Meisterin zu sein, Autismus-chan!”

 

Weitere Fehler im Skript:

10:13 - Im Kampf für den unbekannten Horizont bin ich schon problemlos tausende Tausende von Metern hoch geflogen. (Duden-Empfehlung)
11:22 – Wenn du durch willst durchwillst, musst du erst mal mich besiegen! 
11:31 – Entschuldigen Sie, aber könnten sie Sie mich bitte vorbeilassen? 
12:06 – Wenn du vorbei willst vorbeiwillst, musst du erst mal mich besiegen! 

Bewertung (Übersetzungsqualität): sehr gut
Bewertung (Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion): sehr gut

 

Fazit:

Endnote: 1- (sehr gut)
Gruppen-Reputation nach dem Review: 4/5

Ich habe echt lange hin und her überlegt, ob ich nun eine 2+ oder eine 1- gebe, die Entscheidung fiel dann aber doch auf die bessere Note, auch wenn’s eine knappe Geschichte war. Codo hätte die Schusselfehler und das leicht problematische Timing bestimmt nicht verschmerzt und eher die 2+ genommen, aber für mich ist die Übersetzungsqualität einfach der entscheidende Faktor und die war schlichtweg astrein. Es wäre wünschenswert, wenn man bei Chinu dieses Niveau beibehalten und diesen Sub ab sofort als Maßstab für die restlichen Projekte betrachten würde.
Auf jeden Fall ist der Sub ein krasser Gegensatz zum Sub von niku und hat daher meine außerordentliche Empfehlung. 

Als Nächstes ist K dran.

 

Autor:
Datum: 03.12.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. *Obligatorisches Flaim*

  2. 2 | nano

    K o/
    Beeil dich ja mit den Reviews! ^^

  3. Die Referenz mit der “Gesellschaft für Orientalmagie” haben leider schon die englischen Subs versaut. Klappenknuddel bezieht sich damit auf den legendären “Ordo Templi Orientis”, hat wohl keiner kapiert:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ordo_Templi_Orientis

  4. 4 | darkerfan22

    chinu wird ja immer besser. level uuuuuuuuuuup *final fantasy lv up musik*

  5. 5 | Shadol

    Hui mir ist jetzt erst aufgefallen dass es ihr Subreviews gibt :D

    Wie vorgeschlagen habe ich übrigens tausende/Tausende von XXX im Duden nachgeschlagen.

    Beides ist richtig, also ist weder das eine noch das andere falsch. Wenn man schon eine ”Duden-Empfehlung” gibt sollte man vielleicht zur Sicherheit selbst nachschauen.

    Vgl.: http://www.duden.de/rechtschreibung/tausend
    Zitat:
    ”Tausende oder tausende von Menschen”

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.