Hartes Nostalgieren mit der aktuellen Pokémon-TCG Erweiterung! Tobi und Muetsch begeben sich in das Jahr 1999. Klappe die zweite!

Vielen Dank an Amigo für die Bereitstellung der Booster und der Decks!

Weiterlesen

Gepostet von am 27.12.2016 | Keine Kommentare

 

Hartes Nostalgieren mit der aktuellen Pokémon-TCG Erweiterung! Tobi und Muetsch begeben sich in das Jahr 1999. Klappe die erste!

Vielen Dank an Amigo für die Bereitstellung der Booster und der Decks!

Weiterlesen

Gepostet von am 21.12.2016 | Keine Kommentare

An alle Fans des Pokémon Sammelkartenspiels: es gibt neues Futter für euch!

Um euch einen kleinen Einblick in die aktuelle Sammelkartenspielerweiterung Dampfkessel zu geben, haben sich Tobi und Muetsch einmal vor das Mikrofon gewagt, um sich einige der Karten nach eigenem Maßstab anzuschauen.

Und natürlich gibt es für euch auch etwas zu gewinnen! Nämlich einmal das Themendeck Feuerrad, inklusive 3 Boosterpacks, und das Themendeck Blitzring, ebenfalls mit 3 Boosterpacks der aktuellen Sammelkartenspielerweiterung Dampfkessel!

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, liked unsere Facebookseite und schreibt unter den entsprechenden Beitrag einen Kommentar mit #Feuerrad oder #Blitzring.
Ebenso könnt ihr auch unseren Youtube-Kanal abonnieren und die entsprechenden Hashtags in die Kommentare des Videos schmeißen. Wer beides macht erhält die doppelte Gewinchance!
Zudem wird es für die Gewinner noch eine nette Überraschung in Form von offiziellem Liga-Merchandise geben.

Die Vorraussetzungen für das Gewinnspiel findet ihr im Facebookbeitrag.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 16.10.2016 23:59 Uhr. Viel Glück!

__________________________________________________

Die Themendecks und Booster wurden uns freundlicherweise von AMIGO Spiele zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Gepostet von am 26.09.2016 | Keine Kommentare

Nach der Manga-Comic-Convention folgt standesgemäß natürlich die DoKomi, die wohl größte Anime- und Manga-Con unserer westlichen Hemisphäre.

Auch dieses Jahr wurde wieder allerlei Programm für tausende Fans geboten. Von Cosplay-Wettbewerb über Doujinshi-Markt bis hin zu Maid Café und Host Club, war alles für das geneigte Otaku-Herz dabei. alex_roston und Nipah haben sich deshalb nicht lumpen lassen und einen kleinen Podcast zu den wichtigsten Events der diesjährigen DoKomi gemacht. Alles natürlich LIVE vor Ort.

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, welche Free-Stimme am besten zu euch passt und warum es im Maid Café Diabetes zum Mitnehmen gibt, dann hört rein.

( Download | Feed | iTunes )

Falls ihr vorspulen wollt, habt ihr ihr die Timecodes:

00:28 – Intro
01:24 – Synchro-Workshop
04:13 – Deutsche Cosplay Meisterschaft
11:06 – Die große Halle 
16:12 – Interview mit Marcel Mann (FilmConfect Anime)
19:54 – Konzert
22:51 – Maid Café
24:59 – Resumé 

Und um euch natürlich auch einen kleinen visuellen Eindruck zu vermitteln, haben wir noch ein paar Fotos gemacht:

PS: Ich hab euch alle lieb

PPS: Und vor allem pipapo ist ein echt dufter Typ!

Weiterlesen

Gepostet von am 16.05.2016 | 3 Kommentare

Das zweite peppermint Anime Festival ist nun Geschichte und doch wollen wir es noch einmal ein wenig Revué passieren lassen. Und wie es sich gehört, kommt auch der traditionelle (wenn auch erst der zweite) Podcast dazu. Feedback ist natürlich gern gesehen. Viel Spaß beim Hören!

Übrigens haben wir diesen Podcast zum Anlass genommen, auch einen Player in die Seite zu integrieren. Mit dem Pfeil neben der Playtaste könnt ihr den Podcast aber wie gewohnt runterladen.

( Download | Feed | iTunes )

Der Gewinn!

Aber natürlich gibt’s neben dem Podcast auch noch was zu gewinnen! Wir verlosen nämlich gemeinsam mit peppermint ein mal die exklusive Festival-Tasche inklusive der kompletten Serie Samurai Flamenco auf DVD! Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr bis zum 29.02.2016 23:59 Uhr nur folgendes tun:

Liked unsere Facebookseite und den dazugehörigen Post.

Der Name des oder der Gewinner/in wird auf unserer Seite bekanntgegeben. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.

Disclaimer: Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt, organisiert oder veranstaltet. Der Empfänger der von dir bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern NanaOne. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für die Durchführung des Gewinnspiels und zur Auswertung durch den Veranstalter verwendet. Teammitglieder von NanaOne sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ebenso.

Weiterlesen

Gepostet von am 11.02.2016 | 14 Kommentare

Der liebe KingPinguin0815 und ich haben es uns nicht nehmen lassen, auch mal auf der Bühne des eSports unsere Füße zu setzen. Und siehe da, wir konnten sogar das ein oder andere Schmankerl für uns mitnehmen und geben euch unsere Eindrücke via Podcast, aber auch via Video weiter. Es ist also für jeden Fetisch was dabei! Ob für uns etwas dabei war, das erfahrt ihr nur, wenn ihr euch den Podcast herunterladet bzw. das Video anseht. Clickbait!

( Download | Feed | iTunes )

 

Weiterlesen

Gepostet von am 23.01.2016 | Keine Kommentare

 

Podcast

 Solltet ihr faul sein, könnt ihr euch auch das ganze in Podcastform zu Gemüte führen:

( Download | Feed | iTunes )

 

Vor ein paar Monaten im Hauptquartier von NIS-Amercia: „Hey Leute, wie weit sind wir mit der Fertigstellung von Rodea?“ „Naja, wir haben jetzt ungefähr 50% des Spiels fertiggestellt, wir könnten die Alpha also starten.“ „Nein, nicht notwendig, das Spiel ist 4 Jahre in Entwicklung, wir veröffentlichen es jetzt einfach so, wird langsam Zeit.“

So oder so ähnlich muss es sich einfach abgespielt haben, anders kann man sich dieses Spiel nicht erklären. Was genau ich meine, erfahrt ihr im folgenden Test. 

Trailer

 

Technik

Als Rodea the Sky Soldier das erste mal im Jahr 2011 für die Wii angekündigt wurde, erhoffte man sich scheinbar, ein sehr besonderes Spiel herauszubringen, was den Leuten noch lange in Erinnerung bleiben soll. Und in der Tat: als endlich das Spiel am 13. November 2015 für Nintendos Wii, Wii U und deren 3DS Familie erschien, blieb es wirklich in den Gedanken der Menschen. Nämlich als schlechtestes N64 Spiel, dass ich jemals gesehen habe. Und ich will auch erklären, warum. Die Welt an sich sieht extrem unfertig und undetailiert aus, als ob man mitten in der Entwicklung stehen geblieben ist. Was Texturen angeht, so ist man wirklich irgendwo zwischen N64 und Gamecube stecken geblieben. Entweder, es gibt fast gar keine oder aber sie flackern einem wild im Gesicht herum, so als wollen sich diese die ganze Zeit aufbauen. Eine so weitläufige Welt, wie sie hier versucht wurde darzustellen, darf gerne mal etwas länger brauchen beim Laden der entsprechenden Details, aber diese komplett wegzulassen ist nun wirklich nicht der richtige Weg. Die Grafik ist aber nicht einmal das Schlimmste, denn an die kann man sich, alá Stockholm-Syndrom, noch gewöhnen. Aber das die Steuerung so derartig in den Sand gesetzt wurde, das habe ich noch bei keinem Spiel erlebt. Die Kamera macht was sie will, in schnellen Passagen funktioniert diese gar nicht und man verliert vollends den Überblick. Klar, man muss sich mit jeder Steuerung vertraut machen. Aber selbst wenn man denkt, man hätte diese nun endlich begriffen und man bekommt sie gerade so gehandelt, genau da gibt es wieder einen qualvollen langen Absturz, bei dem man am liebsten das Wii U Gamepad gegen die Wand schmeißen möchte, weil man einfach nicht mit der Selbstständigkeit der Steuerung klar kommt. Das Gamepad wird auch praktisch nicht mit ins Geschehen integriert, sondern dient lediglich als handelsüblicher Controller. Natürlich darf aber bei all dem ein was nicht fehlen: Lags. Ohne Ende. Sobald man in die Nähe von zu viel Wasser kommt oder ein starker Wind weht, bricht die Framerate komplett ein und macht das Spiel unspielbar. Das einzige, was positiv ist, sind die Ladezeiten, denn die gehen flink von der Hand. Aber gut, was soll da auch großartig Spektakuläres geladen werden.

 

Gameplay

Das bei einem solchen technischen Totalausfall das Gameplay drunter leidet, ist natürlich klar. Und genau das finde ich sehr schade, denn gerade hier steckt so viel Potenzial drin, dass ich eigentlich gerade lieber in eine Ecke gehen möchte, um zu weinen. Wir spielen den Maschinenkrieger Rodea, der der geheimen R-Reihe entspringt und werden gleich zu Anfang in einen Krieg zwischen den Königreichen Naga und Garuda geworfen. Dort verlieren wir aber durch einen Vorfall unser Gedächtnis – wie es in 9001 anderen Geschichten auch schon der Fall war – und wachen 1000 Jahre später wieder auf. Dort begeben wir uns mit unserer Retterin Ion durch Garuda, um unser Gedächtnis wiederzuerlangen. Da Garuda das Reich des Himmels mit vielen verschiedenen schwebenden Inseln ist, ist es doch voll praktisch, dass wir fliegen können, um unsere dort eingefallenen Gegener umzunieten. Und das würde auch Spaß machen, wenn denn die Steuerung nicht immer nach Autonomie streben würde. Es macht sogar Spaß, durch die Lüfte zu fliegen und dem Wunsch nach Freiheit nachzugehen. Wenn denn da nicht die Begrenzung wäre, die einen nicht ewig in der Luft lassen würde. Ist aber auch sinnvoll, denn so ist man auch genötigt, hin und wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Und so macht es auch Spaß, sich Wege zu suchen, bei denen man von A über B nach C kommt. Ewig lange Versuche hat man aber nicht, denn man verliert pro Absturz ein Leben. Sind alle weg, heißt es, in die schön gestaltete Over-World Map und Level neu anwählen. Leider eben nicht vom vorher aktivierten Checkpoint. Das ist besonders nervig, wenn man an den Abstürzen gar nicht Schuld ist, sondern aufgrund der Steuerung im Nirvana landet. Und dabei könnte man seine liebe Freude beim Erkunden der weitläufigen Level haben, in der sich allerlei Entdeckenswertes befinden. Abgesehen von den Mecha-Monstern, die netterweise auch gleich die notwendigen Ersatzteile zum Aufwerten unseres an Amnesie leidenden Protagonisten unfreiwillig abgeben, gibt es auch noch die Medalien. Diese sind mal mehr mal weniger gut in den Level versteckt und lassen uns auch das ein oder andere hilfreiche Feature freischalten. Das einzige Problem: es fehlt eine ordentliche Karte. Zwar ist der Weg zum Ziel eigentlich gut vorgegeben, trotzdem wäre eine ordentliche Karte, nicht dieses runde Ding mit paar Punkten oben rechts in der Ecke, um einiges hilfreicher gewesen. Ist man einmal von der Route abgewichen, ist es recht schwer, wieder auf den richtige Pfad zu kommen. Warum kommt da nicht das Wii U Gamepad zum Einsatz? Jedes Level lässt sich auch mehrmals spielen, da man auch die Möglichkeit hat, seine Zeit für das Abschließen des Level zu verbessern. Ob man das wirklich braucht, sei erst mal dahingestellt, nettes Feature eben, das man auch getrost links liegen lassen kann. Das Aufwerten von Rodea ist simpel gelöst und nicht allzu kompliziert, aber gerade da findet sich ein gewisser Charme. Dort einfach die gesammelten Teile nehmen und gerade die Fähigkeit oder den Wert aufbessern, der einem in den Kram passt und für den man genügend Teile beisammen hat. Um aber an die Teile zu kommen, muss man das Spiel spielen und dort auch lebendig rauskommen. Erkennt ihr das Problem? Denn letztlich wird das ganze im Lategame natürlich auf Grinding-Arbeit hinauslaufen. Die Zwischensequenzen alá Visual Novel, die hier und da eingestreut werden sind hübsch anzusehen und man kann der Nebenprotagonistin Ion irgendwie eine gewisse Sympathie nicht absprechen. Auch animierte Sequenzen sind hier und da zu finden, die ihren eigenen Stil haben, den ich unter künstlerische Freiheit verbuche. Einzig und allein die Kämpfe gegen Zwischen- und Endbossen hätte man durchaus, auch in den ersten Level, ein wenig anspruchsvoller machen können. Das war einfach zu leicht. Anvisieren, dreimal CHARGE oder mit Schusswaffe ins Knie und fertig. Aufgrund der Steuerung hat es aber dann doch seinen eigenen Anspruch.

 

Sound

Eigentlich das beste am gesamten Spiel, auch wenn manche Passagen so klingen, als würde ein fortgeschrittener Grundschüler gerade das Keyboard entdecken. Trotzallem sticht der Sound nicht sonderlich hervor, ist aber auch nicht zum davonlaufen. Apropros laufen. Läuft man durch Wasser, platscht es immer wieder den selben Ton. Nicht sonderlich überzeugend. Dafür sind die Actiongeräusche recht brauchbar und lassen einen fast schon so etwas wie Spaß am Spiel aufkommen. Die britische Synchro macht aber tatsächlich Spaß, da es auch hin und wieder nette Gags gibt, welche auch gut verpackt worden sind. Ok, außer das Heulen eines Kindes im zweiten Level. Das war grauenvoll. 

Multiplayer

Scheint es nur in der Wii – Version als Herausforderungsmodus zu geben. Aber mal ernsthaft, dieses Spiel will man nicht mal mit seinem ärgsten Erzfeind spielen… 

Fazit

 

Ich möchte mich in eine Ecke setzen, meine Knie an meinen Körper pressen und weinend vor und zurück wippen. So einen technischen Totalausfall hab ich noch nie erlebt. Und dabei geht so viel Potenzial flöten, dass eigentlich alle Länder ihre Flaggen auf Halbmast setzen sollten. Freude am Spiel kommt praktisch so gut wie nie auf. Und wenn, dann nur durch die Zwischensequenzen. Es macht eigentlich Spaß durch die Welt zu fliegen und diese zu erkunden. Bei den Bosskämpfen aber hätte man ruhig ne Schippe drauflegen können. Musikalisch haut es zwar niemanden so wirklich vom Hocker, ist aber durchaus passend. An den Soundeffekten könnte man allerdings noch ein wenig schrauben.

Schlussendlich steht eigentlich nur eine Frage im Raum: Warum zum Geier haben die Entwickler ein so halbfertiges Spiel herausgebracht? Und warum auch noch für Wii U, Wii und Nintendos 3DS Familie? Als Vollpreistitel!? Es ist eine absolute Frechheit, dass dieses Spiel nach einer so langen Entwicklungszeit und einer so miesen Qualität überhaupt über die Ladentheken gehen darf. Da lobe ich mir doch die glorreichen und besseren Tage der Nintendo 64.

Rodea the Sky Soldier für aktuell 52,99€ bei Amazon.de.

 

Dieses Rezensionsexemplar wurde uns freundlicherweise von NIS-America zur Verfügung gestellt.

©2015 KADOKAWA GAMES / PROPE All rights reserved. Licensed to and published by NIS America, Inc.

Testgerät: Nintendo Wii U, Version 5.5.0 E

Weiterlesen

Gepostet von am 23.12.2015 | Keine Kommentare

Seite 11 von 17« Erste910111213Letzte »