Crunchyroll betritt den deutschen Markt (UPDATE)

UPDATE: Die ersten deutschen CR-Subs sind nun verfügbar: Arpeggio of Blue Steel, GingitsuneLittle Busters, Little Busters Refrain, Miss Monochrome, Nagi no Asukara

Da seit gestern auf der Website von Crunchyroll offiziell Stellen in den Bereichen Übersetzung, Timing, bewertet A + online casino games zu spielen, Typeset und QC für den deutschsprachigen Raum vergeben werden, lass ich an dieser Stelle die Katze aus dem Sack (denn nun würde es sich ohnehin wie ein Lauffeuer verbreiten, auch ohne diesen Artikel) und löse das Rätselraten um unsere kürzlich veröffentlichte News, in der von einem neuen Publisher die Rede war, auf.


Inhaltsverzeichnis für Ungeduldige:

1) Einleitung
2) Crunchyroll in Deutschland
3) Auswirkungen auf den dt. Animemarkt
4) Arbeit bei Crunchyroll
5) Auswirkungen auf die dt. Fansubszene


Der nordamerikanische legale Streaming- und Simulcast-Dienst Crunchyroll mit Sitz in San Francisco betritt also die Bühne und wird künftig nach der Expansion in spanische und französische Gefilden auch auf dem deutschen Markt mit einem breiten Spektrum an Lizenzen vertreten sein. Nachfolgend möchte ich erläutern, welche enormen Auswirkungen dieser Schritt auf den deutschen Anime-Markt, die Anime-Fans und natürlich auch auf die deutsche Fansubszene hat – schließlich sind wir immer noch eine deutsche Fansubseite (und auf die Fansubszene kommt die wohl größte Veränderung aller Zeiten zu).

Da wir eine der ersten deutschen Gruppen waren, die von Crunchyroll bzgl. der Stellenausschreibung kontaktiert wurden, hatte ich bereits zwei Monate Zeit, mir zu diesem Thema ausführlich Gedanken zu machen und Meinungen aus der Fansubszene sowie Leuten aus der deutschen Anime-Industrie einzuholen. Dabei ist schnell ein riesiger Berg an Meinungen und Informationen entstanden, den ich in diesem Artikel längst nicht vollständig abarbeiten werde. Ich möchte an dieser Stelle lediglich einen groben Überblick über meine Erfahrungen bei diesen Gesprächen geben, wobei ich primär meine eigene Meinung und die meiner Gruppe darlegen werde, die eben aus diesen Gesprächen heraus entstanden ist.

Wer sind Crunchyroll und was werden sie auf dem deutschen Markt anbieten?

Die Kurzfassung: Crunchyroll ist ursprünglich aus einer illegalen Streamingplattform heraus entstanden, vergleichbar mit einschlägigen Anime-Streamingportalen, die auch hierzulande zuhauf existieren. Im Jahre 2008 und den darauffolgenden Jahren stiegen die Firmen Venrock, TV Tokyo, Kodansha (im Manga-Bereich) sowie kürzlich die Chernin Group bei Crunchyroll ein, stellten das Budget zum Erwerb offizieller Lizenzen zur Verfügung und sorgten so dafür, dass Crunchyroll zum größten legalen Streaming- und Simulcast-Dienst Nordamerikas werden konnte – und zusammen mit den Simulcast-Diensten von FUNimation, Viz Media, Hulu und Daisuki nahezu jeden großen 24-Minuten-Anime abdeckt (in dieser Season blieb lediglich Yozakura Quartet „verschont“), wovon Crunchyroll den Großteil anbietet.

Nachdem Crunchyroll bereits mit Beginn der Herbstseason 2013 auf dem französischen Markt eingestiegen ist und dort ebenfalls einen größeren Teil der aktuellen Season lizenziert hat, werden sie nun also auch auf den deutschen Markt vordringen, der immerhin nach Frankreich der zweitgrößte Anime-Markt Europas ist. Crunchyroll besitzt bereits seit Jahren zahlreiche Lizenzen für den deutschen Markt und bietet auch hierzulande viele Anime mit englischen Untertiteln an (wenn auch bei weitem nicht so viele wie in Nordamerika). Sie sind also quasi gar kein „neuer Publisher“ in Deutschland, sondern erweitern ihr Portfolio lediglich um deutsche Untertitel zu Lizenzen, die sie bereits für den deutschen Markt besitzen.

Aktuell wird mit Fansubbern und Nicht-Fansubbern (wobei erstere den größeren Teil des noch recht kleinen Teams ausmachen) an den ersten Titeln gearbeitet. Diese werden wohl primär aus der aktuellen Liste der in Deutschland verfügbaren Simulcasts stammen (wie ihr euch sicherlich bereits denken konntet), diese dürfte also als ungefähre Orientierung dienen, was man hierzulande erwarten kann.

Wann Crunchyroll offiziell in Deutschland an den Start gehen und wie die komplette Liste der Launch-Titel aussehen wird, ist mir aktuell nicht bekannt (und vermutlich Crunchyroll selbst auch noch nicht), es dürften aber so einige sein.

Was bedeutet das für Kunden und Publisher auf dem dt. Animemarkt?

Für euch Animefans da draußen bedeutet das natürlich zuallererst einmal, dass ihr für rund 5 € im Monat pünktlich eine Vielzahl aktueller Anime in tendenziell einigermaßen brauchbarer Qualität (auch wenn sich das erst noch zeigen muss) schauen könnt, ohne auf die oftmals faulen Fansubber zu warten und euch ob der „Zwangspiraterie“ schmutzig zu fühlen. Wird für die meisten unter euch erst mal ganz nett klingen und Crunchyroll sicherlich auch hierzulande zahlreiche zahlende Kunden bescheren.

Was aber vielen in Industrie und Fangemeinde, auch in anderen Ländern wie den USA, Kopfzerbrechen bereitet, ist die Entwertung von Anime durch ein so dermaßen günstiges Angebot. Der ein oder andere wird sich in Zukunft sicherlich zweimal überlegen, ob ihm eine Animestaffel auf Blu-ray oder DVD 50-100 € wert ist, wenn es zeitgleich viele weitere Anime als Flatrate für 5 € im Monat gibt und man sie komfortabel auf PC, Smartphones, Konsolen und TV-Geräten streamen kann – und zwar in 1080p und damit in oftmals in besserer Qualität als auf Kauf-DVDs. Wer sich nicht mit der Materie beschäftigt, bei dem wird dieser riesengroße Preisunterschied mit Sicherheit für Stirnrunzeln sorgen. Und das kann im schlimmsten Fall böse für viele Publisher enden, besonders wenn sie Home-Video-Lizenzen zu Anime erwerben möchten, die bereits von Crunchyroll gesimulcastet wurden (wobei ich an dieser Stelle nicht gleich den Teufel an die Wand malen, sondern nur meine Besorgnis kundtun will).

Doch legale Streamingdienste können ihre Flatratepreise nicht stetig an das wachsende Angebot anpassen, da sonst die Kunden, die diese Preis nun mal gewohnt sind, wegliefen. War Crunchyroll anfangs noch ein kleiner Fisch mit einer Handvoll Lizenzen, bei denen dieser Flatratepreis noch angemessen war, umfasst deren Katalog mittlerweile einen Großteil jeder Season – und doch müssen eben diese 5 €, die jeder Abonnent monatlich zu löhnen hat, auf die Produzenten der Titel aufgeteilt werden. Und da die Mitarbeiter von Crunchyroll ebenfalls bezahlt werden müssen und die Instandhaltung einer so großen Firma eben auch noch anderweitig jede Menge Knete erforderlich macht (immerhin bekommen deren Mitarbeiter vor Ort in San Francisco kostenloses Essen und Gesundheitsversorgung, um nur mal zwei weitere Ausgaben zu nennen), bleibt da letztlich nicht mehr viel Geld übrig, das an die eigentlichen Produzenten der Anime geht.

Und bei 5 € Flatrategebühr können natürlich auch die Mitarbeiter keine Arztgehälter erwarten. Ich möchte hier in aller Öffentlichkeit keine genauen Summen nennen (wer Interesse an einem Job bei Crunchyroll bzw. deren Auftragnehmer hat, wird diese ohnehin vor Unterzeichnung des Arbeitsvertrages erfahren), aber den deutschen Übersetzern wird beispielsweise nur ein geringer Teil dessen für ihre Arbeit geboten, was andere deutsche Anime-Publisher zahlen. Japanisch-Übersetzer aus der Industrie haben nun zu Recht Bedenken, dass auch ihre Arbeit entwertet werden könnte, andere deutsche Publisher ihre Gehälter anpassen und sie so irgendwann am Hungertuch nagen müssen. Und man muss leider sagen, dass Japanisch-Übersetzer auch jetzt schon nicht sonderlich viel auf dem deutschen Animemarkt verdienen, aber dafür können die Publisher nun mal reichlich wenig, schließlich sind Lizenzen teuer und oftmals werden lediglich die Lizenzgebühren wieder eingespielt. Und auch Crunchyroll wird nun mal bei der enormen Masse an zu übersetzenden Titeln einfach nicht mehr zahlen können, ohne rapide in die roten Zahlen abzurutschen.

Einen Simulcast-Krieg der deutschen Publisher mit Crunchyroll wird es aber mit ziemlicher Sicherheit nicht geben, schließlich ist Crunchyroll ein großes US-Unternehmen, für das der deutsche Markt nur ein kleiner Nebenverdienst mit bereits bestehenden Lizenzen sein wird, während jede einzelne Simulcast-Lizenz für unsere kleinen hiesigen Publisher ein potenzielles finanzielles Risiko darstellen wird (genauso wie jede Home-Video-Lizenz) und diese daher gar keine Anime in Massen einkaufen können.

Worauf muss ich mich als Fansubber einstellen, wenn ich für Crunchyroll arbeiten möchte?

Für viele Fansubber unter euch wird das Ganze natürlich dennoch sehr verlockend klingen. Immerhin könntet ihr auf recht einfache Weise euer Hobby zum Beruf machen. Na gut, eher zu einem kleinen Nebenjob bei einer Zulieferfirma für Crunchyroll. Euch sollte aber klar sein, dass aus Hobby eben tatsächlich Beruf wird, denn vom Hobby bleibt nun mal kaum noch was übrig. Ihr habt feste Deadlines (nehmt „Ability to work with aggressive deadlines for simulcasts“ in der Stellenbeschreibung bloß ernst – von den Leuten, die bereits für Crunchyroll arbeiten, hab ich mir sagen lassen, dass die Deadlines tatsächlich knüppelhart sind) und der komplette Team- und Community-Aspekt, der viele Fansubgruppen ausmacht, fällt natürlich komplett unter den Tisch. Das betrifft übrigens nicht nur Crunchyroll, sondern die Arbeit bei jedem Publisher: Industriesubben fühlt sich nie wie Fansubben an (schon allein deshalb, weil man oftmals ohne Video und Audio oder nur mit Storyboards übersetzen muss, insbesondere bei Simulcasts). Natürlich kann es dennoch Spaß machen. Und das sollte es auch, damit ihr die zahlenden Kunden nicht mit lieblosen Übersetzungen abspeisen müsst, sondern mit lebhaften Texten.

Und was bedeutet das alles nun für die deutsche Fansubszene?

Für die meisten Besucher bei uns wohl die Frage, die sie am brennendsten interessiert. So viel sei zu Anfang direkt gesagt: Die Fansubszene wird sich enorm verändern. Sollte Crunchyroll gar wie in Nordamerika irgendwann ganze Seasons lizenzieren, wird es zwangsläufig zum Fansub-Super-GAU kommen.

Welche Entwicklungen es in Zukunft geben wird, kann man wohl am besten anhand der engl. Fansubszene absehen. Wie weiter oben bereits erwähnt, gibt es in der aktuellen Herbstseason noch genau einen 24-Minuten-Late-Night-Anime, der nicht gesimulcastet wird. Die wenigen Fansubgruppen, die nicht das Handtuch geworfen haben (oder bei Crunchyroll angeheuert sind) und weiterhin ihrem geliebten Hobby nachgehen wollen, fertigen nach wie vor Fansubs an, teils mit Original-Übersetzungen, teils mit Crunchyroll-Edits, die besseres Timing, Typeset und einen besseren Encode bieten und oftmals, aber leider in letzter Zeit immer seltener, auch ein runderes Dialogskript.

In der französischen Fansubszene sieht es aktuell ähnlich aus, nur dass dort aufgrund der großen Anzahl an Launchtiteln (auch bei deren zwei anderen Simulcast-Diensten Wakanim und ADN – ersterer wird ebenfalls als Simulcast/Home-Video-Publisher nach Deutschland kommen) offenbar noch mehr Gruppen resigniert haben.

Die langjährige Fansubkultur droht nun also auch in Deutschland langsam einzugehen. Jede Gruppe wird sich nun überlegen müssen, wie sie mit dieser Situation umgeht. Viele Gruppen werden vermutlich keinen Sinn mehr darin sehen, Anime zu untertiteln, die 1-2 Stunden nach der Ausstrahlung im japanischen TV bereits auf Crunchyroll mit deutschen Untertiteln verfügbar sind. Andere wiederum werden sich die Anime rauspicken, die keinen Simulcast bekommen.

Und dann wird es natürlich auch jene Gruppen geben, die künftig ähnlich wie diejenigen englischen Gruppen agieren werden, die an ihrem Hobby hängen und dieses unbedingt weiterverfolgen möchten, auch um die Fansubkultur zu erhalten. Was bedeutet, dass sie Crunchyroll-Simulcasts ignorieren und versuchen werden, qualitativ hochwertigere Alternativen anzubieten. Bisher geht Crunchyroll im englischsprachigen Raum rechtlich nicht gegen solche Gruppen vor (nicht einmal gegen HorribleSubs, die lediglich Crunchyroll-Releases 1:1 und völlig automatisiert rippen), wohl auch wegen des hohen Werbefaktors von Fansubs (die potenzielle Kunden bescheren könnten, wenn es mit den Fansubs mal wieder länger dauert).

Was machen wir? Eine Mischung aus allem. Die meisten aus unserem Team werden wohl wenig Motivation haben, Serien zu subben, die von Crunchyroll gesimulcastet werden, daher werden wir in der Anfangszeit, in der uns noch genug Optionen offenstehen (aufgrund des anfangs noch kleinen Lizenzpools von Crunchyroll), wohl hauptsächlich die Anime rauspicken, die keinen Simulcast bekommen. Wenn wir richtig scharf auf einen Anime sind, kann es aber durchaus vorkommen, dass wir trotz Simulcast eine Original-Übersetzung anfertigen werden. Crunchyroll-Edits waren bei uns bisher nicht im Gespräch und werden wohl auch noch für lange Zeit kaum von Interesse sein. Simulcast- und Home-Video-Lizenzen hiesiger Publisher respektieren wir aber in jedem Fall weiterhin. Von den Gruppen, mit denen ich bereits über dieses Thema gesprochen habe, wird Chinurarete es wohl ähnlich handhaben, von Peachcake sind mittlerweile zwei Übersetzer bei Crunchyroll tätig… Nun ja, und der Rest erfährt wohl ohnehin erst mit diesem Artikel von der ganzen Sache und wird nun erst mal seine Gedanken ordnen müssen.

Die Fansubszene ist mittlerweile reif genug, dass tendenziell keine umfangreiche Kodexdiskussion mit dem üblichen Mord und Totschlag entfacht wird – einfach aus dem Grund, dass der überladene fan-sub.de-Kodex nur noch von wenigen Gruppen vertreten wird. Dennoch müssen sich auch die Betreiber von Portalen wie fansubdb.net und fansub-info.de nun Gedanken darum machen, wie sie mit dieser Situation umgehen. Momentan werden Fansubs zu Anime ausländischer Publisher, die aber international mit deutschen Untertiteln veröffentlicht wurden (beispielsweise Little Witch Academia) auf beiden genannten Portalen weiterhin gelistet und jene Gruppen auch nicht zensiert. Die eine Möglichkeit wäre also, dies weiterhin so zu handhaben, wodurch Crunchyroll, der nun mal kein deutscher, sondern ein amerikanischer Publisher ist, bei Lizenzen quasi ignoriert wird. Und die andere Möglichkeit wäre letztendlich die Zensur oder der Rausschmiss jener Gruppen, die trotz Crunchyroll-Simulcast ihre Fansubs nicht einstellen, wodurch tendenziell nur noch wenige Gruppen übrigbleiben werden. Mögliches Zwischending: Die Fansubportale verweisen neben den Fansubs auch zu den offiziellen Subs bei Crunchyroll. Durchaus denkbar, dass selbst wir das auf unserer Seite so handhaben werden, sollten wir mal etwas subben, das es auch bei Crunchyroll gibt.

Liebe Fansubber-Kollegen, auf euch kommen schwere Zeiten mit schweren Entscheidungen zu. Handelt vernünftig, diskutiert die Sache mit euren Mitgliedern und fasst keine übereilten Entschlüsse. Teilt uns eure Gedanken gerne in den Kommentaren mit. Alle anderen, die nichts direkt mit der Fansubszene zu tun haben, sind natürlich ebenfalls dazu eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen.

Bis dahin,
ein ungewöhnlich ernster Gebbi. 

Autor:
Datum: 12.12.2013
Kategorien: Animenews, Blog, Fagsubbing

  1. 1 | Nagato

    Da bin ich aber mal gespannt, ob die damit in Deutschland Erfolg haben werden. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es da wirklich viele Abnehmer geben wird, immerhin ist das ja die deutsche Szene. Na ja, mal sehen wie sich das entwickelt, Auswirkungen werden vermutlich erst nach den ersten paar seasons deutlich. Danke für den Post ^^

  2. 2 | Kuse

    Oha …
    Fuer 5€ ’ne Flat.
    Da kann ich mir gut vorstellen, dass das viele dankend annehmen werden.

    Als Fansubber werde ich erst spaeter entscheiden, wie ich mit CR umgehen werde. Aktuell bin ich sowieso Aeonen von der aktuellen Season idR entfernt.
    Aber solang ich Anime schaue, werde ich auch Fansubber sein.
    Aktuell handhabe ich es zumindestens so, dass wenn etwas lizenziert ist,
    dass dieser dann nicht oeffentlich zugaenglich ist.

  3. 3 | pani

    Habe ich das so richtig verstanden und dt. Fansubgruppen, die dann, so wie im englischen Raum Animes subben die aber auch von Chrunchyroll gesimulcastet werden, so wie die noch verbleibenden englischsprachigen Gruppen mit keinen rechtlichen Konsequenzen zu rechnen hat? (-> würde mich freuen)
    Ist schon bekannt ob dadurch auch NanaOne-Mitglieder mit dem Gedanken spielen zu Chrunchieroll zu gehen, denn aus dem Post lese ich heraus, dass es die Peachcake-Fansubgruppe bald nicht mehr geben wird, wenn alle Übersetzer von dort weggehen. Nehme mal nicht an, dass die dann dennoch für Peachcake „gratis“ arbeiten.
    Wie wird das dann eigentlich bei Chrunchyroll dt. ablaufen, bezahlt man dann 5€ pro Anime oder pro Monat egal wieviele Serien man dort guckt? Und kann man diese Folgen dann nur für eine gewisse Zeit sehen oder sich die Folgen auch downloaden?

    • 4 | Yuyu

      Denke nicht, dass sie da vorerst rechtliche Konsequenzen ziehen werden. Wie im Post erwähnt wurde ja seit Jahren nichts wegen HorribleSubs unternommen.

      Und nein, es ist egal wie viele Anime oder sonstwas du dir anschaust, mit den 5€ pro Monat wird dir ihr gesamtes Programm an Anime zur Verfügung gestellt.

      • 5 | Kuse

        „ihr gesamtes Programm“

        Also kann man sich auch das US Angebot ansehen?

        • 6 | HunterZ

          Bestimmt nicht, dann könntest du die auch jetzt schon sehen. Es scheitert ja immer nur an der fehlenden Lizenz für den deutschen Sprachraum bei dem derzeitigen Programm.

          • 7 | Kuse

            Na ja …
            Ich hab gerade aus langeweile „Strike the Blood“ Fogle 1 gesehen, weil es mich gewundert hat, dass ich es ueberhaupt konnte.
            Folge 2 ging auch automatisch los.

            (Ich hab mich zuvor noch nie mit CR beschaeftigt …)

          • 8 | Gebbi

            @Kuse: Crunchyroll lokalisiert beim ersten Betreten der Seite über die IP deinen Standort und zeigt dir dann ausschließlich die Anime an, für die eine Deutschlandlizenz vorliegt. Das ist bei Strike the Blood z.B. der Fall.

            @pani: Von uns will bis jetzt so gut wie niemand zu CR gehen, wir bleiben lieber beim Fansubben. Bezüglich Peachcake würde ich jetzt noch keine voreiligen Schlüsse ziehen, immerhin verbietet CR denen nicht das Fansubben (nur wird denen künftig wohl weniger Zeit dafür zur Verfügung stehen).

  4. 9 | Boreal

    Ich hoffe das Crunchyroll hier kein erfolg hat wäre ja mies wenn aufeinmal alles in der Anime-szene zusammenbricht was das Fansubben angeht.

  5. Ich mag ehrlich gesagt keine Streams und bin einer dieser Sammelleute, die lieber eine Box in Regal stehen haben, wenn etwas in ihrer Muttersprache erscheint.
    Logischerweise fände ich es als Verbraucher eher unschön, wenn darunter das in meinen Augen eh schon kleine Angebot in D-Land zu leiden hätte.

    …als Übersetzer? Äh, nun, ich mache das und werde es auch niemals als Profi tun, da ich bereits einen Beruf habe und ja, es ein Fan-Hobby ist, fertisch. Ich hätte ja nicht einmal die Zeit dazu, da für mich das ganze mit Liebe und Sorgfalt zu tun hat und ich nun auch wirklich nicht übersetzen wollen würde, was mir dann unter Umständen einfach zugewiesen wird.
    Was nun wirklich auf uns zukommt werden wir ja sehen, zur Not übersetz ich dann halt Novels.
    Für mich ist ja jetzt auch schon so, dass es eine klare Hack-Ordung gibt, was man als Fansubber übersetzt und was nicht. Es gibt einfach Gruppen, wenn die etwas ankündigen lasse ich/wir als Gruppe, die Finger von, wenn ich weiß, dass jemand sich gut darum kümmert.
    Ich frage mich nur gerade selbst, wie ich mit einer Sache umgehen soll, die für mich keinen Mehrwert hat… Bis dato war es ja doch so, das eine Lizens meist auch etwas für mich gebracht hat, spricht für meinen leeren Geldbeutel und für mein volles Regal.
    Tatsächlich muss ich da noch einmal tief in mich gehen und überlegen, wie ich damit umgehe… Auch, wenn ich gestehen muss eher die Tendenz dazu geht es erst einmal auszusitzen und abzuwarten, ob und wie sich DAS auch tatsächlich durchsetzt. Es ist ja immerhin der deutsche Markt, der nun so groß nicht ist.

  6. 11 | Gattix

    … auf den deutschen Markt vordringen, der immerhin nach Frankreich der zweitgrößte Anime-Markt Europas ist

    Wat? Der deutsche Animemarkt ist größer als der italienische? Für Yaoi, Nurutu und One Piece vielleicht …
    Ansonsten volle Zustimmung von mir, ich habe ja auch im IRC das Thema schon mit Gebbi ausgiebig diskutiert, ich teile seine Meinung absolut, Crunchyroll schadet der Animeindustrie. Auch wenn das in Zahlen vielleicht gar nicht bemerkbar sein wird, im Gegenteil: Wenn Crunchyroll gut abhebt und viele neue Nutzer anzieht, kann das sogar Home Video Verkäufe gut ankurbeln, das ist schließlich Werbung. Wie Piraterie und Fagsubbing auch. Piraterie kurbelt die Verkäufe an, ja, und zwar ordentlich, in jedem Bereich. (Horriblesubs ist für „Fansubs“ ja schon mal ein gutes Beispiel) Vermutlich auch viel besser als Crunchyroll selbst, Stichwort beruhigtes Gewissen und so, der Fansubkonsument hat noch im Hinterkopf, dass er ein schwerer Raubmörderkopierverbrecher ist und sich das Home Video Release kaufen sollte, der Crunchyrollabonnent denkt, dass er mit seinem Abo die Animeindustrie rettet. Haha, guter Lacher, und ja, solche Leute gibt es, in MASSEN.
    Aus demselben Grund finde ich übrigens den Kodex auch schon schwachsinnig und absolut kontraproduktiv – wie viele Leute gibt es bitte, die tatsächlich glauben, ein Fansub wäre nicht illegal, weil ja nicht lizenziert und so? Gefühlt 90% aller Chatango Anons! Schwachsinnig, kontraproduktiv, schadet der Industrie.

    Aber wie dem auch sei, viel ist nicht verloren – der internationale Animemarkt war tot, ist tot und bleibt tot, wenn überhaupt ist USA/Frankreich/Italien noch relevant, ob Crunchyroll nun auch noch in Deutschland ist oder nicht ist, ist aus japanischer Sicht egal wie noch was. Die internationalen Nurutu Einnahmen könnten vielleicht verdoppelt werden, huehue.

    Mir und den anderen hauptsächlich ENG Sub Konsumenten kann das eigentlich so egal wie noch was sein, aber ich mochte eigentlich immer den deutschen Sonderweg. Schade! Die Fansub Community ist doch was ganz nettes. Ich hoffe, dass auch weiterhin geströmt wird und es auch weiterhin verbissen schlecht gelaunte Kyus gibt, die mit jedem Wort Magensäure abspritzen.

    Eine weitere Auswirkung wird sein: Animes, die Lizenzhöllen sind (AKB, Symphogear & co, also das richtig gute Zeug) bekommen dann endlich mal gute, deutsche Subs. \o/

  7. 12 | Gattix

    Oh und dieser Pure Anime Verbrecher steht natürlich auch schon in den Startlöchern, der hat das zeitig erkannt (was ja nun auch durchaus nicht schwer gewesen ist) und seine Crunchy Rip Scripte alle zur Hand. Na mal schauen, ob er’s auch auf Nyaa hochlädt, lol.

  8. 13 | Giga

    Time, translate, typeset and/or QC anime and live-action titles from English to German (both catalog and simulcast)

    Was bedeutet, dass ich alle diese Aufgaben beherrschen muss, oder geht es auch Einzeln? Das habe ich noch nicht ganz Verstanden.

    • 14 | HunterZ

      Timing, Übersetzung, Typeset und/ODER QC.
      Sollte also auch einzeln gehen 😉

      • 15 | Gattix

        >Typeset

        lel

        • 16 | Aru

          Hey, inzwischen hat man bei CR u. a. sogar schon das Fade-Tag entdeckt!

          • 17 | mk_sky

            Wunder geschehen noch?

          • 18 | Gattix

            Was kommt als nächstes? Andere Schriftarten?

    • 19 | mk_sky

      Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich kann meine Gedanken auch mit sinnvolleren Dingen verschwenden als darüber nachzudenken, was ich können muss um bei denen zu arbeiten.

  9. 21 | nano

    Ich sehe das nicht von der Fansubber-, sondern von der „Profi“-Seite, daher bin ich strikt gegen CR.

    Bei den Bezahlungen gehen die deutschen Publisher schneller kaputt, als die Fansub-Szene …

  10. 22 | Hey

    Genau am 12.12. War ja klar.

  11. Der Einstieg eines „Fan“-subriesen wie CR ist hier sowas wie eine Revolution:
    Einerseits werden die Zuschauer mit flotten Streams kurz nach Veröffentlichung zugeschüttet, andererseits wird das Schäden bei den hier ansässigen Publishern anrichten und die Fansubszene wie man sie HIER in DACH kennt, klar ändern, egal, wie welche Gruppe damit umgeht. Das ist Typisch amerikanisch!
    Ich bin auch Sammler und habe ca 3 Jahre in jedem bereich auch Fansubs gemacht. Zudem habe ich nun Angst, dass das, was CR vorhat, hier einiges entstandene Communities zerstört und den sogar dazu irgendwann führen könnte, dass es iwann nur noch eng sync gibt, wenn es so weiter geht.
    Was passiert wenn ein Publisher wie Kazé oder Co.kg sich ne Lizenz krallen und auch keine subs anbieten darf, weil CR diese hat?!
    Ich will CR nicht auf dem deutschen Markt haben und mag aussderdem streams überhaupt nicht, wenn man bedenkt, wie sich Pure-anime und CO schon die Hände reiben werden. STIRB CR + Pure-Anime!

    Vielleicht sehe ich hierbei nur pessimistisch auf CR, aber bin auch Realist.

    • 24 | Akira

      Kann mich nur anschließen. Das wird nicht gut ausgehen. Es gibt nichts schlimmeres als Streamingplatformen. Man müsste einen Boykott gegen CR starten, sonst sehe ich schwarz für unsere Fansubszene. Es ist traurig zu sehen, wie Streamingplatformen bei den Zuschauern immer populärer werden und herzlich begrüßt werden. Es gibt von vielen Animeserien mehrere Subs durch verschiedene Gruppen und alle haben einen eigenen Charakter, der durch die Gruppe geprägt ist und nicht ein lustloses, schnelles Industrieprodukt ist. Streamingplatformen wie CR oder Pure Anime geht es lediglich um Profit. Sie bieten lustlose Industriesubs um damit Geld zu machen. Wann hat jemand von euch für einen Fansub jemals zahlen müssen? Die Gruppen bitten immer um Spenden für die Serverkosten, zahlen jedoch oftmals aus eigener Tasche, um den Fans Freude zu bereiten. Es geht um den Spaß an der Sache und das wird durch Streamingplatformen zerstört.

      • 25 | Giga

        Streamingplattformen sind halt billiger. Also ich mag Anime streams. Ich Zahle ungern 30-40€ für nur 3-4 Anime Folgen.

      • 26 | pipapo

        jo, ist schon gemein, dass die lizenzen kaufen (!), um damit geld zu verdienen. wo kommen wir denn da hin?
        fragen wir doch mal die japaner, ob sie es nicht auch schöner finden, wenn es nur noch super-duper-tolle fansubs gibt, und sie dann kein geld mehr verdienen.
        du hast doch verstanden, dass CR ein legales angebot ist und nichts mit PA und dem anderen dreck zu tun hat (auch wenn die subs genauso schlecht sein können)?

        • Pure-Anime krallt sich dann das und ist nicht mehr auf die „Kullanz“ der Fansubgruppen angewiesen. CR wird es herzlich egal sein was daraus wird, siehe Horriblesubs.

          • 28 | a1Do255

            Die Kulanz der Fansubgruppen war nie nötig, da die Fansubgruppen keine Rechte am bereitgestellten Anime haben/hatten.

        • 29 | Viktor

          ob legal oder illegal: ich für meinen teil will anime nicht auf streaming-portalen schauen…

  12. 30 | DarkCrusader

    Ich denke mal, dass die deutsche Animefanszene dadurch ein gutes Stück wachsen wird…

    Als Fansuber werde ich es wohl bisher so halten wie sonst auch, ich sube was ich will. Meistens ist das Zeug von dem es noch keinen anderen Gersub/-dub gibt.
    ps: ich glaube mittlerweile darf man es laut aussprechen:“ Der Kodex geht mir seit je her so was von am Arsch vorbei.“
    So, jetzt ist es raus^^

  13. 32 | Caleisa

    Ich bin ja gespannt was aus Peppermint wird wenn sie durch CR Konkurenz bei den Simulcasts bekommen. Entweder werden sie wohl das Projekt abbrechen oder versuchen selbst auf dem Markt zu bleiben, was aber bei den CR Preisen wohl kaum möglich sein wird.

  14. 33 | NekuSoul

    Wäre dann nur nett wenn man bei Crunchroll dann auch endlich ohne Probleme mit PayPal bezahlen könnte. Momentan kann ich nicht einmal die kostenlose Probezeit bestellen ohne das PayPal mit einer Fehlermeldung zurückkommt.
    Ansonsten könnte es in nächster Zeit sehr interessant werden, auch wenn es mich als Eng-Sub Schauer nun eher weniger betrifft, obwohl ich die Ger-Subs dennoch für einen eventuellen Rewatch gerne horte.

  15. 34 | Yuuzie

    Nun sehen wir erstmal, ob sich crunchy überhaupt durchsetzen wird und ob sie wirklich wie in den USA fast die kompletten Seasons als simulcast anbieten. Letztendlich wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Wenn es denn soweit ist, werden wir sehen wie wir darauf reagieren.

  16. 35 | Neko

    Als Fansub-Liebhaberin & Sammlerin hoffe ich das CR in DE keinen Erfolg haben wird & die schnellstöglich wieder abzischen. ヾ( ・`⌓´・)ノ゙

    Eine Frage bleibt mir aber noch:
    Wenn CR sich einen Anime ‚krallt‘, müssen die Fansub-Teams ihre Arbeiten an der Serie aufgeben, wie bei einer Lizenz von z.B. Kazé? Oder ‚dürfen‘ die Serien trzdm gesubbt werden?

    • 36 | YamiSparrow

      Steht alles im Text. NanaOne und Chinu zumindest werden laut dem Text sich nicht groß beirren lassen. Zumal die Lizenzen bereits vor der Ausstrahlung gekauft würde, weil Simulcast und so. Letztenendes scheint Crunchyroll u.a. wegen „Werbung“ da auch nicht rechtlich gegen vorzugehen. Schließlich können Leute bei FSGs anfangen zu gucken, dann dauert es Usern zu lange und sie gehen zu Crunchyroll.

  17. 37 | Bazi

    Also mal meine Bescheidene Meinung zum Thema.

    Persönlich kenne ich Crunchyroll nur vom dem was ich so auf Fansub Seiten etc. mitbekommen habe und das war eben im großen und ganzen, dass die Qualität dort eben nicht sehr gut ist (aufgrund des hohen Zeitdrucks fast verständlich).

    Ich persönlich bin jetzt von der Nachricht negativ überrascht worden, da ich selber lieber Anime auf BD/DVD kaufe (gut ich kann es mir Finanziell auch leisten) und was es eben nicht auf deutsch zu kaufen gibt, schaue ich mir dann lieber als guten Fansub (Dönersubs schaue ich nicht) an.

    Wenn jetzt Crunchyroll wirklich voll einschlägt, dann werde ich aber auf Dauer wohl auch nicht daran vorbei kommen und muss mir einen Crunchyroll Account zulegen, denn wenn deutsche Fansubs immer mehr wegfallen und BD/DVD Verkäufe sich auch nicht mehr lohnen und daher auch weniger werden, dann muss ich ja irgendwie an meine Anime kommen und komplett auf englische Fansubs werde ich nicht umsteigen, dafür ist mir das englisch lesen und japanisch hören auf Dauer dann doch zu unbequem.

  18. 38 | Hiiragi

    Als Betreiber der FansubDB von mir nun auch noch nen kurzen Kommentar.

    Wir wissen von dem Vorhaben von CR schon seit ca. Mitte des Jahres und haben uns intern natürlich gleich den Kopf zerbrochen wie wir damit umgehen sollen. Aufgrund dieser Besprechungen haben wir in den letzten Monaten erste Vorkehrungen getroffen und werden mit dem Release der neue FansubDB Version, sicher gut aufgestellt sein.

    Nun heißt es erst einmal abwarten wie sie die Szene entwickelt durch diese Situation und dann werden wir im nächsten Jahr unseren Zug machen.

    LG Hiiragi
    FansubDB.net Hauptadministrator

    • 39 | Bazi

      So viel Text und eigentlich nichts gesagt ^^

      • 40 | mk_sky

        Na ja, er hat es halt „politisch“ gelöst. Erst mal nur gequirlten Brei schreiben, damit es später nicht heißen kann: „Öhh, aber ihr habt doch gesagt, dass das so und so wird.“
        Mich persönlich würde es ja auch interessieren, wie u.a. FansubDB mit Fansubgruppen umgeht die Anime-Projekte machen die CR lizenziert hat.

  19. 41 | HeroNaich

    Da CR alles lizensiert werden alle Gruppen aufgeben und die einzige alternative wird dann lauten: Pure Anime.

    • 42 | Bazi

      Pure Anime ist doch so oder so keine Alternative, da deren Qualität selber fürn A. ist.

      Bevor ich mir den Schrott von PA umsonst runterlade, bezahle ich lieber 5€ im Monat für CR und bin damit auf vollkommen Legalen weg und gebe der Anime Industrie noch was zurück.

      Wobei ich dabei bleibe, am liebsten wäre mir weiterhin gute Fansubs + BD/DVD kaufen.

    • 43 | Bull

      Mal den Teufel nicht an die Wand. Dann zahl ich eher an CR als dass ich diese Dönerubbude unterstütze.

      Sollte CR wirklich so kulant sein Fansubs ihrer lizenzierten Animes zu dulden wäre es ja nicht problematisch. Wie Gebbi ja schon sagte, man kann auf das lizenzierte Angebot von CR verweisen wenn man einen Sub anbietet. Mit CR lässt sich mit Sicherheit ein Agreement treffen mit dem man leben kann.

      • 44 | Bazi

        Oben im Bericht steht ja das CR auch im US Markt die Fansubber gewähren lässt, das Problem ist doch eher, wieviele Fansub Gruppen werden denn am ende noch übrig bleiben, wenn es schon längst einen deutschen Sub gibt?

        • 45 | Bull

          Ich kann mir vorstellen dass es einige Gruppen geben wird. Derzeit ist es ja auch so dass viele Gruppen Subs machen obwohl andere den gleichen Anime auch anbieten. Die Unterstützung der Fans wird da sein, CR bietet schnelle Subs, nur die Qualität der Subs ist stellenweise arg schwach. Das wird der Punkt sein wo die Gruppen ansetzen können.

          • 46 | Bazi

            Aber CR ist ja keine weitere Fansub Gruppe, sondern eben ein Lizenzinhaber und da gibt es eben sehr viele Fansub Gruppen, die eben Fansubs aus dem Grund machen, damit die Anime lizenziert nach Deutschland kommen, was ja dann erfüllt wäre.

            Von daher bin ich der festen Überzeugung, wenn CR dauerhaft nach DE kommt und komplette Season (oder fast komplette) Seasons rausbringt, dann wird die Zahl der Fansub Gruppen in Deutschland sehr stark zurück gehen.
            Was dann natürlich auch bedeutet das aufgrund der geringen Anzahl an Fansub Gruppen auch nicht mehr so viele Animes pro Season gemacht werden können, was dann natürlich heißt immer weniger Leute suchen nach Fansub Gruppen, was dann wiederrum heißt, weniger Leute besuchen Fansub Seiten und umso weniger Leute einen Fansub laden, umso mehr dürfte die Motivation einer Gruppen sinken.

            Denn auch wenn die Anzahl der Leecher für Fansub Gruppen nicht alles ist (sonst müsste man mehr Anime wie One Piece und Nartuo machen), kann man doch festhalten, dass es jeden Fansuber freuen dürfte wenn seine Anime von vielen Leuten geladen werden statt nur von sehr wenigen.

        • 47 | Gebbi

          Gute Frage. In Frankreich haben die meisten Gruppen mittlerweile dichtgemacht. Die deutsche Fansubszene ist allerdings etwas „traditionsreicher“, von daher wird sie vermutlich nicht so schnell untergehen.

    • 48 | Gattix

      Die Qualität von Pure Anime und verwandten Streamseiten wird in die Höhe schießen, da sie nun schnelle Subs von CR klauen können anstatt den Dönerbrei von Hauptschülern mit Migrationshintergrund zu verwenden.

      Und wenn wir schon die ganze Zeit bei den Franzosen sind, haben die eigentlich nun auch ein Horriblesubs oder dauert das noch?

      • 49 | masta

        wird dann rippergruppen geben – meinste du, mich interessiert wie die kuh aussieht und muht, wenn ich sie melke… das zeug fliegt in den jd, wie heutzutage auch -nur ohne prokrastinieren.

  20. 50 | Ley21

    Ich finde als Fan ist ein Simulcast für den Preis auch in Deutschland nicht schlecht, ich meine sogar das es der Anime Kultur in Deutschland helfen würde zu wachsen. Jedoch wird, wie schon von vielen erwähnt, das riesige Auswirkungen auf Fansubber und Publischer haben.

    Alle die BDs/DVDs daheim haben wollen müssen entweder blöd in die Röhre schaun weil CR den Markt kaputt und es entweder nur Streams oder BDs für 70 Euro je 2-3 Folgen (Japanischer Markt).

    Als Fansubber bin ich davon überzeugt das selbst wenn CR mit ein paar Lizenzen nach Deutschland kommt und Pepermint & Kaze auch Simulcasts machen das es langsam aber sicher eng wird mit der Auswahl an Animes. Selbst wenn ich von dem augestellten Kodex von damals nicht viel halte, möchte ich mich daran halten das ich als Subber nur Animes machen die nicht im Deutschenraum erscheinen, den Fansubben ist im eigentlichen nur das man Animes nach Deutschland bringt. Das die Publische manchmal Qualitativ im Marianen Graben sitzen ist ein anderes Thema. Besonders für Sub Gruppen die versuchen so wenig wie möglich zu oversubben wird es dann eng, gerade wenn viele der Großen sich alles unter den Nagel reisen.

    Aber wie gesagt wir werden sehen was passiert und wie Gebbi sagt alle Gruppen sollten sich überlegen was sie tuen wollen, sowie neue sich es zweimal überlegen sollten bevor sie das Subben anfangen.

    • 51 | Bazi

      Wie ich gesagt habe, für meine BD (DVD) Käufe sehe ich in Zukunft schwarz, denn wie von dir genannte vollkommen übertriebene Preise wie in Japan für 2-3 Folgen werde ich definitv nicht bezahlen, denn so viel Geld verdiene ich nun wirklich nicht.

      Wenn CR in Deutschland wirklich irgendwann ganze Anime Seasons rausbringt, dann wird sich das hier für einen Preis von um die 5€ im Monat definitv durchsetzen, denn dass ist eine Summe die können auch Schüler und Sozialhilfe Empfänger (Hartz4 Empfänger können sich ja auch Rauchen leisten) ziemlich gut bezahlen.

      Naja und die Fansub Herde wird das sicherlich extrem ausdünnen.

  21. 52 | Bluestar

    simulcast und home-viedeo-vertrieb sind zwei unterschiedliche dinge.
    also auch zwei unterschiedliche lizenzen, oder?
    also, wie genau sieht so ne lizenz von denen aus?

    • 53 | Gebbi

      So weit ich informiert bin, bestehen viele Crunchyroll-Lizenzen aus Simulcast- und Home-Video-Rechten. Letztere werden in den USA an deren Partnervertrieb Sentai Filmworks abgetreten, die die Lizenzen dann in Form von BDs/DVDs auswerten (in letzter Zeit auch oftmals ohne Dub, lediglich mit dem Crunchyroll-Sub auf die BDs/DVDs gepresst – also quasi Massenabfertigung, alles verwerten, was zu verwerten geht).

      • 54 | Viktor

        je länger ich über cr nachdenke, desto unsympathischer wird mir der laden…

        • 55 | Balmung

          Dito… grundsätzlich klingt Crunchyroll ja nicht schlecht, aber die Art und Weise schadet mehr als sie nutzt… Ich würde in Zukunft doch ganz gerne noch GerDub haben, so schlecht sind die oft nicht wie sie gemacht werden und es ist einfach angenehm sich voll auf das Bild konzentrieren zu können und nicht von Untertiteln abgelenkt zu werden. Wäre ärgerlich, wenn hier CR das kaputt machen würde und wir am Ende nur noch JapDub mit GerSub haben.

  22. 56 | Bluestar

    wenn sie nur simulcast anbieten, hat das aber keine auswirkungen auf die fansubber.
    wenn keine dvd/bd angekündigt wird, ist es auch keine lizenzierung
    im sinne des kodex. stream ist kein download, und jeder kann ne übersetzung für iwas machen. (für sich und seine freunde).
    also nix mit lizenzierung bei simulcast.

    • 57 | Scaret

      Ehm… beim streamen lädst du trotzdem den ganzen Film herunter, es landet dann halt bloss im Zwischenspeicher… Wenn du die Datei dort findest und rauskopierst, dann hast du es auch permanent auf dem Rechner.
      (Jedenfalls nach meinem jetzigen Wissensstand, ich lass mich gerne korrigieren^^)

      • 58 | Bluestar

      • 59 | b.k.

        zumindest war das mal so, also wenn du das bei myvideo oder clipfish probierst, klappt das bei den neuen Angeboten ohne Tool oder Sonstiges gar nicht. Es wird soweit ich das mitbekommen habe nicht mehr die ganze Datei „geladen“.

      • 60 | Yuuzie

        Nach deutschem Recht ist das streamen legal, da das Material lediglich kurzzeitig auf dem PC zwischengespeichert wird und das ist im Sinne des Gesetzes KEIN unerlaubter Kopiervorgang.

        • 61 | Bazi

          Deutsches Recht ist auch Idiotenrecht, so als ob es irgend einen unterschied macht ob man sich einen Film als Stream ansieht und oder runterlädt, ansieht und danach wieder löscht … gesehen hat man ihn so oder so.

        • das halte ich für nen gerücht. gibt es denn schon irgendwelche urteile dazu? bis jetzt haben doch nur irgendwelche anwälte und pseudojuristen ihre meinung dazu kundgetan…

          • 63 | kallunis

            gibt es einige aus hamburg
            ein „echter“ stream lädt nicht das ganze in einen puffer, sondern nur teile und wenn diese vorbei sind, dann werden sie gelöscht.
            argumentation: diese daten befinden sich nur im ramm und das ist kein fester speicher(hdd dvd etc) daher findet keine illegale kopie statt. man suche im inet und fine den gesammten text von einem richter, bei einer freisprechung gegen abmahnungen 🙂

  23. 64 | ElPsy

    Ich giv ä fuck druff. I sub was ich will. Und die meistens Subs, die ich lade, sind eh Eng-Sub^^

  24. 65 | Scaret

    Mmmmh…

    Klingt auf der einen Seite toll, man hat eine Menge Subs und diese auf einer Platform. Die 5€ im Monat sind nun wirklich nichts…
    Um mal frech zu sein, man „muss“ dann nichtmehr immer auf die Fansuber warten, die immer ausreden haben, ihr RL als Begründung benutzen und ständig zu spät releasen. 😛 (Meine Zunge ist zu kurz um die Frechheit dieses Satzes bildlich zu untermauern. >.<)

    Was die Fansubgruppen anbelangt, naja am Ende ist es deren Entscheidung, wie es in Zukunft sein wird, wenn alle das Handtuch schmeissen, dann wird man dann durchaus fast gezwungen, wenn man Animes schauen will zu Crunchy zu gehen. Ich gehe mal davon aus, dass sämtliche kleineren Gruppen sich wohl zurückziehen werden.

    Für mich ist es gerade etwas erfreulich, den es besteht die Möglichkeit, dass RWBY einen deutschen Sub bekommt. 😀 Ich gehe mal davon aus, dass dann zumindest alle Hype-Animes schonmal bei Crunchy landen.

    Die Sache mit den DVD/BD und dem Crunchysub gefällt mir allerdings absolut nicht und werd ich auch nie nutzen!

    Ich könnte mir vorstellen, dass Peppermint Anime wohl demnächst verschwindet, deren Onlineauftritt ist unter aller Sau, die Webseite zum erwerben der Streams/Simulcasts sieht aus als hätte es ein 5-Jähriger in 5 Minuten hingeklatscht, zudem ist die Followerzahl von deren aktuellem Kanal kaum 3-stellig…

    Mal schauen, ich werd auch in Zukunft immer einen qualitativ guten Sub dem Crunchysub vorziehen, auch wenn man etwas länger warten muss.

    • 66 | FichteFoll

      Ich hätte niemals überhaupt daran gedacht, einen deutschen Sub für RWBY zu machen, weil es ja englisch ist … wow. Ich versuche, mir das gerade vorzustellen, aber das einzige, was mir dazu einfällt, ist, dass es extrem merkwürdig ist.

    • 67 | Gattix

      >Freut sich auf nen deutschen Sub zu RWBY

      Mein Gehirn ist voller wat.

  25. Ich sehe Crunchyroll nicht als deutschen Publisher.
    So wie ich den Text verstanden habe bringt Crunchyroll nur Simulcasts und keine BD oder DvDs hierzulande heraus und fällt somit nur als Streamingplattform auf. Peppermint bringt neben den Simulcast noch DvD/BDs heraus und es ist somit gerechtfertigt, diesen Publisher auch ernst zu nehmen und deren Lizenzen als geschützt anzusehen. Bei crunchyroll sehe ich dies in dieser Position derzeit nicht, auch wenn aufeinmal GER-Subs in den Anime zu finden sind.

  26. 69 | Wetter

    Schöne Sache mit Crunchyroll. Hat vielleicht die miese Speedsubqualität an Sommergruppen damit evt. sein Ende gefunden.

    Ich sehe das nicht ganz so tragisch. Viele Serien, die ich gerne geschaut hätte, gabs ohnehin nicht in Deutsch oder nur in schlechter Qualität (damit ist NO nicht gemeint) oder man musste eh schon Qualitätstandarts die in Richtung Crunchyroll hinnehmen.
    Mein SamsungTV hat sogar eine eigene App dazu. Ich habe es bisher halt nie verwendet, da es nix Deutsches dazu gab. Das ändert sich ja damit.
    Ich stehe den Dingen offen gegenüber.
    Meine Subkarriere ist eh kurz vorm Ende und da ich zum Glück nur meisten „alten Schinken“
    Ansonsten: Ich subbe eh meist nur noch die alten Schinken, die eh nie eine Lizenz geschweige Englische Aufmerksamkeit bekommnen haben. Insofern habe ich selber kein Nachteil. Mein Encoderwissen erweitert sich auch nicht mehr und Subs4u hat seid her eh immer das Problem das andere Gruppen ihnen die Serien wegsubben oder die Serie eh ein totaler Flopp oder gar nicht erst richtig gebracht wird (bsp. Pupa).

    Ist sicherlich schade für ein Teil der Fansubszene. Aber sie vegetiert eh ohnehin vor sich hin und die üblichen Verdächtigen treffen sich eh auf der Connichi.

    C’est la vie. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt.

  27. 70 | Daraxia

    Ich als Betreiber von fansub Info werde mich wohl der Meinung NanaOne anschließen.
    a) Lizenzen Deutscher Publisher weiter beachten. Wie bisher auch.
    b) CR Lizenzen ignorieren. Gruppen nicht sperren usw. die CR Sachen subben.
    c) Werden sie von CR oder eine Partner als DVD/BD veröffentlicht gelten sie als Lizenziert.
    Da müssen hier aber noch die Gruppen zustimmen.

    • 71 | JackTheRipper

      „c) Werden sie von CR oder eine Partner als DVD/BD veröffentlicht gelten sie als Lizenziert.“
      Ich glaube kaum das sich eine der bleibenden Subgruppen dafür interessiert, was CR oder ihre Partner auf DVD und / oder BD raus bringen. Wie auch schon in einem anderen Kommentar geschrieben wurde, wird auf diese dann wahrscheinlich der selbe Bullshit gebrannt, den man auch auf dem Streaming-Portal von CR zu sehen bekommt (kein Dub nur Sub). Und ich bin allergisch auf Bullshit.

  28. 72 | Haseo

    Nur eine Anregung:
    Wenn es hart auf hart kommt, könnte ja die deutsche Fansubszene im Tor-Netzwerk/Darknet etc. ein neues Zuhause finden 😉

  29. 73 | pls

    Prognose:
    Crunchyroll wird das Ganze nach maximal einem Jahr wieder einstellen, da es kaum jemanden hier in Deutschland [der auch bereit wäre zu zahlen] interessiert.

    Deutsche Fansubs waren, sind und bleiben weiterhin Krebs, ob mit Crunchyroll oder ohne.
    Mir schaudert es jetzt schon wenn ich daran denke, dass eine „deutsche Fansublegende“ Übersetzungen schlechter englischer Crunchyroll-Skripte verbricht, die dann noch durch einen Editor im Hinblick auf den heimischen Markt lokalisiert werden.

    • 74 | Gebbi

      Crunchyroll wird das Ganze nach maximal einem Jahr wieder einstellen, da es kaum jemanden hier in Deutschland [der auch bereit wäre zu zahlen] interessiert.

      Das wird wohl nicht geschehen, da sie die Deutschland-Lizenzen ja ohnehin besitzen und es sich als Großunternehmen locker leisten können, unseren Markt einfach nebenbei mit zu bedienen, völlig unabhängig davon, wie viele Kunden dieser Schritt letztendlich generieren wird.

      Übersetzungen schlechter englischer Crunchyroll-Skripte

      Im momentanen Team gibt es auch Leute, die direkt von den japanischen Dialogbüchern übersetzen (ja, es existieren in Deutschland tatsächlich Menschen, die Japanisch sprechen, wer hätte das gedacht).

    • 75 | Gattix

      Prognose: Deutschland wird sich für Crunchyroll extrem lohnen, weil Nurutu. Und sobald Nurutu rum ist, sinkt der Gewinn leider auch noch nicht in den Keller, weil bis dahin alle deutschen One Piece Mödchen auf der Seite rumgammeln.

  30. 76 | Codo III.

    Dass das irgendwann passieren würde, war doch klar. Und auch folgerichtig. Ich glaube auch ehrlich nicht, dass sich allzu viel ändern wird. Zumindest für die meisten nicht.

    Machen wir uns nichts vor: Die wenigsten Leute laden die Fansubs von den Seiten der Subber runter. Lasst die Community auf Leecherseite vielleicht insgesamt etwa 3000 Leute sein.

    Das dürfte ein Bruchteil der Leute sein, die sich Anime auf den Streaming-Portalen anschauen. Und wir wissen, wie das dort abläuft: Teils extrem miese Encodes, die erstbesten Fansubs werden geklaut, alles wird mit Werbung zugemüllt, hinzu soll man den One-Click-Hoster bezahlen (wenn man nicht so lange warten will) und weil man’s mitnehmen kann, nimmt man auch noch Spenden.
    Die allermeisten Anime-Schauer finden das völlig in Ordnung und ausreichend.

    Für diese Zielgruppe ändert sich Folgendes:
    * Die Subs kommen mit jap. Ausstrahlung und nicht irgendwann später
    * Die Kosten sind weit geringer
    * Die Subs dürften auf besseren Fansub-Niveau sein
    * Weniger nervige Werbung (von weniger dubiosen Seiten)
    * Kosten sind geringer (als bei One-Click-Hostern)
    (* Es ist legal und Japan bekommt zumindest ein paar Cent)
    * Wer nichts zahlen will, kann es eine Woche später für lau sehen (Was im Schnitt wohl nicht länger ist als bis zum „Upload“ der geklauten Fansubs)

    Heißt: Für die meisten Zuschauer ist CR ein Segen. Eine Katastrophe wahrscheinlich für diese Portal-Betreiber, da CRs Angebot wesentlich besser sein wird und ihnen so ihr Geschäftsmodell, ohne Arbeit massig Geld zu scheffeln, wegbricht.

    Das dürfte der größte Unterschied sein.

    Andere Punkte sehe ich nicht so problematisch wie andere hier. Sicherlich wird das Auswirkungen auf die Fansubszene haben und die Publisher sind sicherlich nicht begeistert, wenn es zusätzliche Konkurrenz gibt.
    Aber ich glaube, dass die Zielgruppe halt eine andere ist. Die Publisher zielen mit ihren DVDs/BDs (die insgesamt höherwertiger sein dürften als Fansubs oder CR) auf die Leute, die Anime sammeln und dafür bereit sind auch etwas Geld auszugeben (und wir wissen, das sind nicht allzu viele).
    Die (besseren, „kodex-treuen“) Fansubs zielen ebenfalls auf Liebhaber, die auch so einen Schnickschnack wie Karaoke und aufwändiges Typeset zu schätzen wissen – und dafür auch zu warten bereit sind (aber auch das sind nur ein paar tausend). Hier werden vielleicht ein paar Leecher wegbrechen, denen das Schnuppe war – aber hey – beim Fansub wird eh kein Groschen verdient, das kann also egal sein.
    Und beides ist nicht die (primäre) Zielgruppe von CR.

  31. 77 | Hidekii

    Also nur mal als Randbermerkung zu einer Sache, die mir während des lesens übel aufsteiß. Übersetzen zu Dumpinglöhnen ist nicht die Norm und eine übersetzerische Tätigkeit lediglich als Nebenverdienst zu deklarieren, ist (quasi grundlegend) falsch.
    Es gibt extra Übersetzerstudiengänge (= Vollzeitprofession), wodurch sich eben jene Studenten eines solchen Faches womöglich unterschätzt vorkommen (ebenfalls Schauspieler [meistens], die als Sprecher tätig sind und namentlich nicht mal in den Credits erwähnt werden..)

    Wie das genau bei Japanologen aussieht, die sich auf das Übersetzen spezialisieren weiß ich nun nicht genau, kann mir aber denken, dass der Markt dafür verschwindend klein ist. Allerdings gibts auch hier einen Studiengang, der fokussiert solche Leute ausbildet (und ich aufgrund dessen einfach mal mutmaße, dass es keinen Studiengang gibt, der primär Nebenjobbler ausbildet).

    Ich würde die Anforderungen, die da gestellt werden, nicht leidenschaftlich erfüllen (= in Crunchyrolls Dineste stellen) wollen, ohne auch entsprechend entlohnt zu werden. (Wobei ich mir frage, ob eine Erhöhung des Flatratetarifs nicht langsam auch mal breiten Konsens bei den Kunden dieses Dienstes erfährt, denn es ist ja logisch, dass ein immer größer werdendes Angebot nicht auf dauer so billig bleiben kann..)

    Naja, schon ein zu großer Roman für eine kleine Anmerkung. Ich bin btw nicht in der „Fansubszene“ (dafür eher in einer anderen Nische) und kann im Ansatz nachvollziehen, würde jedoch, wie gesagt, nicht dort tätig werden, um „ldiglich“ mit meinem Hobby (das dann eben keines mehr wäre) ein bisschen Geld zu verdienen (und exorbitant mehr Zeit zu verlieren).

    • 78 | Gebbi

      Übersetzen zu Dumpinglöhnen ist nicht die Norm und eine übersetzerische Tätigkeit lediglich als Nebenverdienst zu deklarieren, ist (quasi grundlegend) falsch.

      War so auch nicht gemeint, sorry, falls das evtl. missverständlich rübergekommen sein sollte. Ich bezog mich mit meinen Aussagen ausschließlich auf den Anime-Markt, wo Japanisch-Übersetzer eben alles andere als Traumgehälter bekommen. Und bei Crunchyroll verdient man letztendlich so dermaßen wenig (aktuell ca. 1/5 des „Standardlohnes“ auf dem Animemarkt), dass man sich definitiv unter Wert verkauft. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden, ob das etwas für ihn ist. Wie im Artikel bereits erwähnt, könnte so was zumindest ein Nebenverdienst für den ein oder anderen sein (z.B. für Japanologie-Studenten).

      • 79 | crimso

        Bin mal gespannt, wie lange die Übersetzer das durchhalten: Kaum Geld bei heftigem Zeitdruck. Wenn CR läuft, wird es wahrscheinlich eine sehr hohe Fluktuationsrate beim Personal geben.

      • 80 | crimso

        Mal eine Frage: Du schreibst »ca. 1/5 des „Standardlohnes“ auf dem Animemarkt«. Klingt für mich verdächtig nach nem 450 Euro Job. Richtig?

  32. 82 | Jürgen

    Einfach das Crunchy-Release rippen, den Sub Font fix ändern, auf youtube ’ne Karaoke laden und die reinmuxen und auf der eigenen Seite als eigenes Relase raushaun.

    Wenn jemand hatet einfach alle Timings um 1 Frame nach hinten verschieben und jeder Zeile ’nen verwischten Rand per Automation hinzufügen.

    #YOLO

    • 83 | masta

      Jo, dass wird kommen – spätestens wenn es die uploader spitz bekommen… 1h nach rls kannste es von uploaded nudeln

      schreckliche-subs 2

      #YOLO

  33. 84 | FichteFoll

    Ich könnte ja Typeset machen. Einen Fontkatalog ausarbeiten aus 10-20 Fonts, von der ich für jeden Anime den jeweils nächsten raussuche, ein paar Zeilen nach oben verschieben, sodass man erkennt, dass das nicht gesprochen wird, und fertig. Leicht verdientes Geld.

    Oder ich arbeite einfach weiterhin meinen 2 Jahre alten Backlog ab, der nicht wirklich kleiner wurde, weil ich eh keine Motivation mehr habe.

    Ansonsten muss ich sagen, dass mich die Geschichte relativ kalt lässt. Wenn ich irgendwann mal wieder Untertitel haben will, dann schaue ich sie auf Englisch, weil ich mir die Vergewaltigung der deutschen Sprache in vielen Subs seit Jahren nicht mehr antun kann. Das wird sich mit CR aufgrund deren Deadlines sicher nicht ändern.

  34. 85 | Gattix

    Wie haben die euch eigentlich gefunden? Nyaa durchsucht nach deutschen Gruppen, die trusted Status haben?

    • 86 | Gebbi

      Ne, über Kontakte.

      • 87 | Gattix

        Ach so, also andersrum, über die CR Kontakte gabs den Trusted Status … 😛

        • 88 | Gebbi

          Ne, den Trusted-Status haben wir bei der alljährlichen Nyaa-Tombola gewonnen.

          • 89 | Gattix

            Und von wem wird die organisiert? Na? NA?!

          • 90 | Gebbi

            Netflix!

  35. 91 | TouhouFan

    Irgendwie muss ich bei CR an Shingeki no Kyojin denken, ein gigantischer Titan erscheint wie aus dem Nichts und reist unsere schöne Fansub-Szene ein. Da bleibt nur zu hoffen, dass die NanaoneMediaGroup etwas dagegen unternimmt und Gebbi einen passenden Synchronsprecher für seine Rolle bekommt. Ich wäre ja dafür, dass ihn Yuuki Kaji spricht, einfach weil Huehuehue und so.

    Aber mal Spaß beiseite, ich will keine fünf Euro pro Monat ausgeben, nur um Animes anzusehen. Ich will lieber qualitativ hochwertige Subs wie zu Opas Zeiten haben, um ihn dann Später vielleicht auch auf BD oder DVD zu kaufen, bei denen noch Arbeit und keine maschinelle Massenabfertigung drinsteckt. Wenn ich nur einen Sub haben wollen würde, könnte ich ebenso zu PA gehen und bekäme sie dort völlig um sonst und auch noch schneller, doch das tue ich nicht, gerade weil mit die Animes wichtig sind.

    Und noch eine Frage, was passt eigentlich mit dem Livestream, wenn sich CR ein Anime krallt, schauen wir dann den deutschen oder englischen Sub?

    • 92 | Bazi

      Anbei, PA wird sicherlich nicht schneller sein als CR, immerhin macht CR selber Speedsubs und da die sogar einige Leute haben die aus dem Japanischen übersetzen können, dürften deren Speedsubs noch schneller sein als der von PA, PA muss ja erstmal auf die Englischen Speedsubs von CR warten um die dann für ihren Ger Sub zu benutzen.

      Ich will auch lieber BD/DVD kaufen und gute Fansubs gucken, aber wenn die Wahl zwischen 5€ CR und wo Geld an die Anime Firmen geht oder kostenlos und PA Speedsub steht, dann nehme ich wohl in Zukunft auch eher CR.

      Wobei man einfach auch mal anmerken muss, dass auch nicht alles was auf DVD oder BD in Deutschland als Anime rauskommt so toll ist, das man es in den Himmel loben muss.
      Ich habe auch ein paar DVD/BDs gekauft, bei denen das Bild deutlich unter Fansub Encodes liegt oder wenn ich an meine Durarara!! DVDs denke, da hat muss der Übersetzer auch entweder betrunken gewesen sein oder muss die Hauptschule mit 5 in Deutsch abgeschlossen haben … anders lässt es sich nicht erklären das dort soviele Koversationen oft gar keinen sinn ergeben, von Rechtschreibfehlern, die sogar mir auffallen, dessen schwächstes Fach in der Schule immer deutsch war, ganz zu schweigen.

    • 94 | muetsch

      Und noch eine Frage, was passt eigentlich mit dem Livestream, wenn sich CR ein Anime krallt, schauen wir dann den deutschen oder englischen Sub?

      Englisch

      • 95 | midimax

        Falls es den Sub auf CR Kostenlos gibt und Justin wieder mal herum-la-a- -ggt könnten doch alle auf Deinen Countdown hin CR anwerfen.

        Oder wenn sich CR tatsächlich alle Animes einer Season lizenziert mal mit denen sprechen und den Livestream gleich über CR senden = 4,5 Std. Werbung für CR. ^^‘

  36. 96 | J

    5 Euro sind viel zu viel. Bei 10 Cent würde ich es mir überlegen.

  37. 97 | Kirito489

    ich find das total dumm und sinnlos, die subs werden qualitativ schlechter sein und man bezahlt geld das werd ich niemals machen, ich wart lieber länger und will die subs aus guten alten zeiten, ich hoffe mal das sich das nicht durchsetzen wird.

    • 98 | Gattix

      Aber gerade du als Naruto Fan bist doch genau deren Zielgruppe

      • 99 | Kirito489

        ja super als ob naruto alles wär, die animes aus den seasons sind mir viel wichtiger, ich mach mir sorgen das entweder die gruppen verschwinden oder wie erwähnt die gruppen nur noch anims nehmen die nicht als simulcast angeboten werden, was bedeuten würde das natürlich dei guten animes der season bei denen landen und die gruppen den schrott bsubt den keiner will. Wie gesagt mir macht es Überhaupt nichs aus mehrere wochen auf eine folge zu warten! ich will einfach nur die animes sehen und wenn dann irgendeiner mal lizenziert wird und er mir gefällt kauf ich mir die Blu-ray oder DvD.

  38. 100 | Survival

    „ich wart lieber länger und will die subs aus guten alten zeiten“

    Wann endlich wieder Evangelion auf VHS im OmU.

    Bin mal gespannt wie sich der deutsche Anime-Markt entwickelt. Und die ersten Serien scheinen ja schon mit ger Subs (z.b. LB!) vorhanden zu sein.

  39. 101 | Aru

    Zu der Verteilung des Geldes, das Crunchyroll einnimmt, gab es vor einiger Zeit mal einen kleinen Artikel, falls es irgendwen interessiert: otakujournalist.com/where-your-crunchyroll-dollars-really-go-an-interview-with-the-ceo/

    Inwiefern das Gesagte dort stimmt, sei mal dahingestellt.

    >Bisher geht Crunchyroll im englischsprachigen Raum rechtlich nicht gegen solche Gruppen vor

    inb4 u+c

  40. 102 | Gebbi

    News-Update, die ersten 6 Titel sind online.

    • 103 | Bazi

      Ich bin jetzt schon Fan von CR.

      • 104 | Eomyn

        Warte nur auf die Torpedohoden! xD

        • 105 | Bazi

          Ne ich warte nicht, habe nur random ein Video angeklickt und eine Stelle im Video geladen und gleich der erste Satz den ich lese ist kacke.

          Solche Fehler dürfen einfach nicht auf einer Seite die Geld für ihr Zeug nehmen passieren, ich bin selber in Rechtschreibung/Grammatik eher schwach, aber ich verlange auch kein Geld für das was ich schreibe und so ein Fehler wie oben muss bei einer Kontrolle auffallen.

          Gerade wenn man neu auf dem Markt ist, muss man doch anfangs versuchen 100% abzuliefern, wenn man die Kunden erst mal im Sack hat, kann man ja wieder etwas schleifen lassen … so rein Marktwirtschaftlich gesprochen.

          • 106 | Cyxez

            Lustig, genau dasselbe Bild wollte ich auch gerade posten.
            Beim Durchklicken sind mir aber noch etliche weitere Fehler aufgefallen.

          • 107 | Gattix

            Von den Fehlern her gehts eigentlich, sind nicht allzu viele und klingt tatsächlich nach Deutsch. Größtes Problem sind die Kommas, die stimmen hinten und vorne nicht …

          • 108 | Bazi

            @ Gattix, mit den Kommas kann ich sogar leben, da kommt kommt mir mein Defizit in Fach Deutsch (und Schule ist schon lange vorbei) gerade zu gute.

            Aber so ein „Immigranten“ deutsch, das reißt mich einfach immer voll aus einem Anime raus.

            Wo ich es einem kostenlosen Fansub noch verzeihen kann, erwarte ich wenn Geld im Spiel ist einfach mehr.

          • 109 | Aru

            Absolut unerträglich. Ich habe ja gerade mal „Miss Monochrome“ gesehen, und das ist von Kommafehlern überhäuft. Dabei dürfen Rechtschreibfehler nicht fehlen („weh getan“, ständig „Ich“ großgeschrieben), und das Timing, das mich normal recht wenig interessiert, gab mir auch Krebs der ganz besonderen Sorte.

          • 110 | Gattix

            Seht’s so, ist besser als der erste Peppermint Sub. ^^

      • 111 | Kirito489

        ich sag doch so ein Scheiß!! das geht doch nicht, animes gucken ist mein lieblingshobby und die wollen das zerstören wer soll für das geld geben, ihr macht 100000x bessere arbeit und wir fans können das von euch kostenlos runterladen jetzt ma ehrlich, wie schlimm sieht das aus. Sorry aber das bvringt mich so auf die palme.

        • 112 | Codo III.

          Wenn du eine Woche auf die aktuellste Folge warten kannst, dann ist CR auch kostenlos.

          Wäre aber natürlich trotzdem gut, wenn CR nicht gerade am QC sparen würde^^

          • 113 | FichteFoll

            Wenn ich so etwas im QC sehen würde, würde ich den Edit wegen Körperverletzung verklagen.

  41. 114 | Taio

    Ich hab da eine Frage werden die auch mangas lizenzieren also crunchyroll.

    a) Lizenzen Deutscher Publisher weiter beachten. Wie bisher auch.
    b) CR Lizenzen ignorieren. Gruppen nicht sperren usw. die CR Sachen subben.
    c) Werden sie von CR oder eine Partner als DVD/BD veröffentlicht gelten sie als Lizenziert.

    bin vollkommen dafür.

  42. 115 | Giga

    wow, bei denen ist das Typeset wirklich einfach. Aber wer weiß, ich habe nur Blue Steel gesehen.

  43. 116 | Marcelino

    Die Übersetzung an sich ist ja schon echt gewöhnungsbedürftig. Aber wenn dann noch katastrophale Rechtschreib- und Grammatikfehler hinzu kommen, wirds doch irgendwo unerträglich. Alleine wie viele Kommafehler ich in einer Folge gesehen hab, war schon rekordverdächtig. Wenn man sich dann noch das Typeset ansieht, fühlt man sich wirklich auf den Arm genommen. Man braucht sich nur mal Nagi no Asukara anguckt und sich auf die erste Folge und deren 5 Minuten beschrenke. Alleine da wird man schon von riesigen bunten, nicht ansatzweise angepassten Wörtern bombadiert, die nahezu 3/4 des Bildes einnehmen. Ich hoffe ja, dass das in den nächsten Folgen besser wird. So würde selbst ich zu englischen Übersetzungen greifen, obwohl mein Englisch gefühlt nicht mal Grundschul-Niveau hat.

    Na, wollen wir mal hoffen, dass die Einschnitte in die Deutsche Fansubszene nicht zu sehr in die Tiefe gehen. Wie Gebbi schon sagt, hat CR ja auch gegen Horrible nichts unternommen. Vielleicht ist das dann hier ja auch der Fall, auch wenn wir hier im „Internet ist Neuland“-Deutschland leben. Hoffen darf man ja ;D

  44. 117 | P.A.

    Sollte sich diese „Idee“ so umsetzen wie im Englischsprachigen Bereich, war´s das für die deutschen Fansubber…

    • 118 | Cyxez

      Du musst es ja wissen…

    • 119 | Kuse

      Speedsubs hat schon immer gegeben, trotzdem existieren sie noch …
      Die Frage ist eher, inwiefern die Gruppen CR akzeptieren.

      • 120 | Cyxez

        Eben. Ich wüsste nicht, warum ich das Fansubben aufgeben soll, nur weil es jetzt einen Anbieter gibt, der die Folgen schneller rausbringt.
        Welche Auswirkungen CR auf die Fansubszene hat, wird sich in Zukunft zeigen.
        Eventuell wird der Einstieg von CR auch einige der miesen Gruppen ausradieren und die guten Gruppen, die auch wirklich Lust auf ihr Hobby haben, bleiben bestehen. Das wäre ja durchaus eine positive Entwicklung.

        • 121 | Kirito489

          ich hoffe es doch, finde ich auch als sich die subber entschieden haben zu subben, da es ihnen spaß macht, habt ihr nie geld erwartet, euch war es egal weil ihr aus freude gesubbt habt und so müssten doch die subber immer deadlines einhalten und die meisten die schon älter sind haben doch schon ein Beruf, und die minderjährigen subbe werden da wohl kaum ein vertrag mit denen abschließen.

    • 122 | Waltikon

      Wenn CRs einstieg das Ende von P.A. und Co bedeutet, dann sollen sie kommen!(schlimmer kanns kaum werden)

  45. 123 | Nenen

    Ich find das totall schiesse

  46. 124 | Yaki

    Da finde ich die Franzosen mit ihren 79 cent für nen DRM freien Download interessanter. Ich bin Sammler und mag volle Festplatten und dazu kommt noch meine Stream Phobie! Ich hoffe es wird Mittel und Wege geben auf CR zu downloaden :S

  47. 125 | Siggi

    Naja, vielleicht bekommen wir jetzt wieder annehmbare deutsche Untertitel… in Form von EntsetzlicheUntertitel.

  48. 127 | Saphir282

    Also ich persönlich halte wenig von Streamingportalen und hoffe das es auch weiterhin Leute gibt die sich die Mühe machen gute Fan-Subs zu liefern. Und die 5€ oder eher etwas mehr spende ich dann lieber^^

  49. 128 | Kirito489

    zudem gilt das doch auch nicht asl richtige lizenz oder? erst wenn ein deutsches studio di elizenz kauft, und wenn es so ist werden die fans die subs der subgruppen sowieso der von CR vorziehen.

    • 129 | nano

      Eine Lizenz ist eine Lizenz, egal, wer sie kauft.

      • 130 | Kirito489

        ja aber gilt sie dann auch für das land das es betrifft? ich glaube eher nicht, es ist kein deutsches unternehmen die können doch das nicht dann verbieten. weil ein US unternehmen eine lizenz kauft und den anime deutsch untertitelt anbietet heißt das nicht das die deutschen subber, dann „elegal“ subben, normal weitermachen, also meine meinung chinu sagte das sie diese lizenzen auch wie luft behandeln und falls es wirklich so ist haben wir doch alle glück gehabt^^

        • 131 | pipapo

          was man macht und was man darf ist ein unterschied^^ die wichtigste frage ist, wie sich CR verhält. wenn sie was gegen fansubs unternehmen wollen, brauchen sie nur einen x-belieben anwalt, der in ihrem namen abmahnt/klage erhabt/etc.pp. ob sie deutsche sind, amerikaner oder hunnen, ist dabei nicht von belang. sie müssen nur vor ein deutsches gericht gehen.

          • 132 | Kirito489

            hm stimmt wohl, Chinu behandelt diese Lizenzen jedenfalls wie Luft und ich hoffe das es hier genau so der fall sein wird wie gesagt jeder zieht wohl lieber eure subs vor als der von CR zudem wie einer erwähnte spende ich euch lieber mehr als 5 euro als die dort auszugeben.

        • 133 | Cyxez

          Falsch, es macht keinen Unterschied, ob CR oder ein deutscher Publisher wie Kazé die Lizenz besitzt.
          Doch zum Glück wird der steinalte Kodex kaum noch beachtet und die meisten Gruppen tendieren wieder dazu, ihren Verstand einzusetzen.
          Deshalb wird es in Zukunft trotzdem noch Fansubs zu von CR lizenzierten Anime geben.

          • 134 | Kirito489

            Ich hoffe es, ansonsten werde ich in meinr Freizeit für die Schule lernen XD das wäre wohl das schlimmste was passieren könnte^^ Bin auch der meinung das man lieber vorher dartüber nachdenken sollte anstand blinglings das subben aufzugeben.

          • 135 | pipapo

            bei deiner art zu schreiben gebe ich dir den guten rat, in der tat lieber mal für die schule zu lernen …

          • 136 | Kirito489

            ne sorry das passiert immer wenn ich schnell schreibe ich bin gut in der schule und wenn ich mein abschluss dieses jaht ahbe geh ich auch studieren jetzt nicht denken das das meine normale schreibweise ist XD

          • 137 | pipapo

            dann schreib doch einfach mal eine sekunde langsamer und schaue nach, bevor du auf absenden klickst … dann hält man dich auch nicht sofort für doof ^^
            was willst du studieren? nur damit ich bescheid weiß, ob ich lieber die beiträge meiner privaten rentenversicherung erhöhe!

          • 138 | Kirito489

            XD ne ich hatte schon immer ein Fable für Naturwissenschaften und will am liebsten Physik studieren. Aber Chemie wär auch nicht schlecht, Plan C ist Elektrotechnik^^

  50. 139 | a1Do255

    Warum heuern eigentlich nicht die Produzenten direkt Deutsche an, die deutsche Untertitel für einen Simulcast erstellen? Als Produzent hätten sie doch eh die weltweite Lizenz und könnten doch direkt beim Animefan außerhalb Japans das Geld abgreifen. „Daisuki.net“ wäre als Plattform dafür doch bereits vorhanden und das Geld würde direkt den Produzenten zu Gute kommen, die davon auch ordentliche Übersetzer etc. bezahlen können. Die Heimvideo- und Fernsehrechte könnten dann immer noch in den jeweiligen Regionen verkauft werden (inklusive der Untertitel, die dann von den deutschen Lizenznehmern sogar noch mal überprüft werden könnten oder besser sollten).

    • 140 | Eomyn

      Weil Crunchyroll = Fagsubmafia

      • 141 | a1Do255

        Ich meinte mit Produzenten die japanischen Publisher und angeschlossenen Studios, die zum Beispiel hinter Daisuki.net stehen.

        • 142 | Codo III.

          Hinter CR stehen auch einige Japaner…

          • 143 | a1Do255

            Lt. Gebbis Artikel sind das : „[…] Venrock, TV Tokyo, Kodansha (im Manga-Bereich) sowie kürzlich die Chernin Group […]“ Macht also zwei US‑Investoren, ein japanischer Fernsehsender und ein japanischer Mangaverlag. Die einzigen Japaner die demnach an den Anime irgendwas verdienen sind TV Tokyo. Da finde ich das von mir in die Runde geworfene Modell oder Daisuki.net sinnvoller, was die Unterstützung der Japaner angeht.

  51. 144 | Misan

    Ich sehe das auch nicht so schlimm, wer mit der Liebe zum Anime fansub, wird auch weiterhin in seinem gewohnten Gang weiter subben. Darauf achten, dass seine Gruppe die Best mögliche qualität präsentiert und diese voller Freude auf seiner Seite anpreisen. Gruppen denen es eh nur um den Erfolg geht und die paar Cent Werbeeinnahmen werden sicher verschwinden. Die wahren Fansubber, die das mit Freunde machen, werden bleiben. Und wenn schon… dann zahlt halt das ganze Team an den Server. Heute bekommt man für low 100 Euro schon starke Server. Die Zeiten wo man den Server durch Werbeeinnahmen finanzierte sind halt vorbei. Aber da zeigt sich dann auch das Hobby weiter heraus. Auch wenn man für null subbt so ist es ein Hobby das halt auch noch kosten hat, die man nun halt selber zahlen soll. Fansubber werden immer ihrem Hobby nachgehen.

    • 145 | a1Do255

      Es könnte nur für einige Fansubber doch arg ins Geld gehen, wenn man wegen Verbreitung von lizenziertem Material auf einmal eine Klage am Hals hat.

      • 146 | Bazi

        Erstmal ist doch davon auszugehen das CR keine Rechtlichen Schritte einleiten wird, in Amerika lassen die Fansubber ja auch gewähren, bzw. sogar Seiten die 1zu1 deren Produkt klauen lassen die in Ruhe.

  52. 147 | Scaret

    Ich sehe da eigentlich eher ein anderes Problem.

    Da Crunchy wohl höchstwahrscheinlich die Animes mit dem besten Inhalt lizensieren wird und sie dies vorallem vor der Season machen, was bleibt dann noch für die deutschen Publisher übrig, die desöfteren auch gerne mal 1-2 Seasons warten, bis sie etwas lizensieren.

    Ich sehe darin eigentlich ein grösseres Problem, als das eine deutsche Fansubgruppe angeklagt wird. Abgesehen davon würde man die Gruppen, falls wirklich jemals jemand etwas dergleichen vorhat, zuerst verwarnen/anschreiben. Das eine Gruppe jemals strafrechtlich verfolgt wird, müsste dann schon von dieser Gruppe absichtlich provoziert werden.

    • 148 | Bazi

      Ich kenne mich da nicht so aus, aber das ist ja dann auch alles eine sache davon was in den Verträgen drin steht.

      CR kauft ja auch nur die Lizenz, damit sie Streams und DVD/BD machen dürfen, wenn die da keine Exklusivrechte drin stehen haben, besteht ja weiterhin die möglichkeit DVD/BD Rechte auch an deutsche Publisher zu verkaufen.

      So ein vollkommenes Exklusivrecht kostet ja auch sein Geld und CR bedient doch sowieso nur den billigkeimer Markt.

  53. 149 | Ikuto

    Vielleicht sollte sich auch einfach mal an der englischen Fansubszene ein Beispiel genommen werden, weniger scheinheiliges „Wir wollen ja nur Werbung für Anime in DE machen.“, sondern einfach zugeben, dass man Spaß am subben hat, selbst wenn die Serie lizenziert ist.
    Denn ansonsten sind so Sachen wie „Crunchyroll mögen wir nicht, dashalb sind die Lizenzen nicht gültig“ ziemlicher Unsinn. Genau wie „1080p CR-Stream schaden den möglichen DVD-Verkäufen“, aber selbst darf man Fansubs natürlich als Blu-Ray-Rip releasen.
    Und wtf, LWA darf gesubbt werden? Was ist das denn für ein Quatsch. Da gibt es mal ein Animestudio, welches einen Release macht, auf dem sogar deutsche Subs sind und dann ist das einfach egal, weil das ja ein japanischer Publisher ist und kein deutscher?

    • 150 | Bazi

      Vielleicht solltest du dir die Deutsche Fansub Szene mal genauer ansehen, welche Gruppe behauptet denn genau einzig und alleine Fansubs zu machen, damit der Anime bzw. Anime im allgemeinen in Deutschland bekannt werden?

      Natürlich sagen die meisten Gruppen das sie Anime bekannter machen wollen, das ist doch auch keine Lügen, aber das ist nicht deren einziger Grund und das behauptet auch keiner.

      Das Problem mit CR ist auch deutlich weniger das es kein deutscher Publisher ist, sondern das (nachdem was ich heute in allen deutschen Subs sehen konnte) einfach nur sau schlechte Qualität abliefern.

      Ich war ja schon in der Schule immer einer der schlechtesten in deutsch, aber mit den Übersetzern von CR in der Klasse wäre ich wohl noch im gesicherten Mittelfeld gelandet.

      • 151 | Ikuto

        Ah gut, das wollte ich eigentlich noch ändern.
        Ja, klar weiß ich, dass das nicht der einzige Grund ist. Aber man hält sich nun mal an einen Kodex und nach meinem Verständnis ist ein Kodex etwas, woran man sich hält, weil man dessen Ideen vertritt (Im Gegensatz zu einem Gesetz, an welches man sich halten muss). Und zumindest laut dem von fan-sub.de ist das Bekanntmachen der Serien das Zweck von Fansubs. (Möglich, dass das bei den später entstandenen Splitterseiten anders ist, die waren ja meist weniger streng) ~( ̄ー ̄)~

        Und klar kann man CR nicht mögen, weil sie ein schlechter Arbeitgeber sind, oder weil die Subs schlechte Qualität haben. Ich hab auch keinen CR Account und zurzeit auch nicht vor, mir in Zukunft einen zu holen. Aber wieso kann man deshalb zwischen guten und schlechten Lizenzen unterscheiden?

        • 152 | a1Do255

          Siehst du auf NO oder Chinurarete irgendwo einen Kodex?

          • 153 | Ikuto

            Tatsächlich, na dann ist ja alles in Ordnung.

  54. 154 | Viktor

    … na dann… utorrent weg und komplett auf och umsteigen…

  55. 155 | DerderDerist

    Auch wenn ich es nicht nutzen werde/würde finde ich den Ansatz von CR nicht schlecht weil mal ganz ehrlich wer sich hierzulande Animes auf BR beispielsweise kauft hatt zu viel Heu … nur ein Kleines Beispiel … SAO (ja die einen lieben es die anderen hassen es, ist aber schön bekannt daher…)… Season 1 auf BR kostet in Japan derzeit 6880¥ -> 48€ und ein paar zerquetschte auf Amazon.jp … nun wenden wir uns mal dem Deutschen Gefilde zu … hier kostet die gleiche Box bei Amazon.DE (nebenbei ich nahm amazon weils ja eben jeder kennt und man schnell nachschauen kann) ihre sagenumwobene ~140€ im sammelschuber (beide genannten versionen sind sammelschuber damit jetzt keiner auf die idee kommt zu sagen „ja des is aber nur ne single-disk-version“) ….
    soweit ich hier abgeschweift bin kann man daraus auch erkennen was für Potential CR auf dem Deutschen Markt hatt/hätte , wer weis… und mal ehrlich gesagt ist die Fan-Sub-Szene eh im grauen Bereich, ob man hier nun die Farbtönung ein wenig dunkler anmischt, ist doch egal…

    zu CR selber… ne ich mag es nicht, die Qualit ist mir teilweise einfach zu schlecht da viele Sub-Gruppen einfach viel besser, genauer und mit Herz an den Subs arbeiten, da kann es natürlich schonmal eine Woche oder gar 2 dauern, oder bei manchen Gruppen sogar Wochen…. macht nix ich bleib da drann und wenn der Sub fertig ist dann ist er fertig, und die 5€ im Monat für CR spende ich lieber an eine der Sub-Gruppen welche zum Teil halt auch z.B. ihre Server-Kosten decken müssen….

    • Sicher, dass es sich bei der japanischen Box nicht um EIN Volume handelt (2-3 Folgen) und bei der deutschen um ALLE Folgen?

      • 157 | Gebbi

        Nicht nur das, die Angaben sind sogar doppelt dämlich, denn die 140 € Sammelbox bei Amazon.de ist der Preis eines Privatverkäufers, der den einfach so hoch angesetzt hat, weil die Limited Edition nicht mehr produziert wird und entsprechend regulär gar nicht mehr bei Amazon.de erhältlich ist.

        • 158 | Tobias

          Die Sammelbox gab es übrigens für 40€, hab sie mir selbst bei Amazon gekauft.
          Und wenn man sich mal die Mühe machen würde, woanders zu schauen, findet man sie sogar noch zu fast dem selben Preis ^^.

  56. 159 | Ryo-chi

    Ein Grund mehr für mich, den Fansubgruppen etwas zu spenden.

    Mich selbst als Fansubber trifft diese Meldung relativ hart. Ich habe dabei aber weniger Angst um die Subs, mehr ginge es mir um die Community. Das ist für mich persönlich der Grund, Fansubs zu machen.

    Marktbezogen sehe ich da auch nur leichte Turbulenzen. Gerade die, die die Menge ausmachen, sind die Streamer (wie schon oft anschaulich dargestellt). Und genau diese interessieren einen Fansubber herzlich wenig, also lasst die doch zu CR wechseln und die Streamingportale verlassen, umso besser. Und ebenso, wie sich die Fansubber für die Streamer nicht interessieren, interessieren sich die Streamer nicht für DVD’s und BD’s, d. h. da sollte auch nichts herausfallen. Wer Qualität haben will und sich das am besten noch festhalten möchte, kauft sicherlich keinen Speedsub. Wem es das Geld wert ist, der wird auch weiterhin dieses für seine Hüllen ausgeben. Sicher wird nicht alles beim Alten bleiben, ich hoffe einfach auch, dass die Publisher darunter nicht zu sehr leiden müssen.

    Bleibt also abzuwarten, wie Fansubgruppen auf diesen „massiven“ Schritt reagieren und wie über die Zeit letztendlich die Leecher reagieren. Ich persönlich sehe eher Panik (und Faulheit) als Faktor des eventuellen Scheiterns der Fansubszene an dieser Hürde, und ebenso wäre es wirklich schade um die Community, die doch überwiegend freundlich und zugänglich ist. Gerade das ist mir das Fansubben wert, auch wenn man selbst ebenso nicht der fleißigste ist. Ohne die Community hätte ich wohl nie damit angefangen.

    • 160 | blaaaa

      Zumal dich keiner zwingt ein Abo zu kaufen. Eine Woche nach dem Simulcast kann man da die Sachen auch kostenlos schauen.

      Soweit ich weiß, hat CR auch noch nie rechtliche Schritte gegen Fansubber eingeleitet, die Shows aus ihrem Portfolio übersetzt haben. Wie ich gehört habe, versucht man eigentlich immer korrekt mit den Leuten umzugehen.

  57. Soll ich ehrlich sein? Das Vorhaben ist doch zum scheitern verurteilt. Zwar klingen die 5 Euro nicht schlecht, aber dennoch – das werden die nie schaffen. Die lizenzieren 3-7 Anime pro Seasson und sind dann wieder ruhig.

    • 162 | kallunis

      Ich glaube auch, dass die deutschen Fans etwas mehr Qualität haben wollen und sich CR nicht lange hier halten wird. Gab schon einige Gruppen die ausgedachte Texte hinschrieben und von denen man nichts mehr hört und Übersetzungen wie im deu synch Naruto (Schwert wurde entfehrnt und aus töten wurde verhauen) never never Da will glaube ich jeder, lieber länger warten und dafür was gutes haben.

      • 163 | Gattix

        Ich glaube auch, dass die deutschen Fans etwas mehr Qualität haben wollen

        Hahahahaha. Ha. Haha.

        Im Ernst?

    • 164 | Link

      3 bis 7 Animes? Nicht ganz – zurzeit bedient Crunchyroll natürlich bevorzugt den US-Markt und auf selbigem schaffen die nicht selten über 20 Simulcasts in einer Season. Oftmals wird der deutsche Markt einfach nicht mitlizensiert.

      Hier kann das evtl. kritischer werden: wenn man jetzt den deutschen Markt offiziell bedient, könnten sie auch etwas aggressiver im Einkauf werden – zumindest sehe ich, dass sie deutlich mehr für Lateinamerika lizensieren, seit sie diesen Markt offiziell bedienen.

    • 166 | Bazi

      Mein wissen über CR und wieviel die mit ihrer Anime sparte verdienen ist jetzt wirklich sehr gering, aber was ich so oberflächlich rauslesen konnte, vermute ich mal eher das die in Deutschland nicht scheitern werden.

      Die Lizenzen für die fast kompletten Seasons holen die sich ja sowieso, wenn die dann nur noch etwas mehr zahlen müssen um auch den deutschen Markt bedienen zu müssen, kann ich mir schon vorstellen, dass die ihr Produkt auch in deutschland in der größe loswerden, das es sich für die lohnt.

      CR ist doch genau das, was die die meisten Leute haben wollen, wenn man einfach mal schaut wieviele Leute auf Seiten wie Pure-Anime oder anime-loads und co. gehen und CR macht doch genau das selbe, sie bieten die gleiche Qualität und gleiche Geschwindigkeit, dazu nehmen sie dem ganzen noch das Illegale und die 5€ im Monat sind so wenig, das viele Leute da sicherlich umsteigen werden, immerhin gibt es genug Leute die diese 5€ sonst an andere Streaming seiten Spenden würden oder auf Download Seiten eben noch mehr Geld für Premium Accounts ala uploaded und co. bezahlen.

      Ich persönlich finde es einfach nur schade, das CR so eine miese Qualität anbietet, wenn die gute Subs anbieten würden, dann könnten die meinetwegen auch 10€ im Monat verlangen und ich wäre da sofort Kunde, denn ein Dienst (auch wenn nur Streaming) der fast komplette Seasons als Ger Sub rausbringt, dass ist im Grunde doch genau das was die meisten Anime Fans wollen.

  58. Ich glaube nicht, dass ein „Publisher“, der Subs in typischer Dönersubqualität anbietet und Anime zur Grabbeltischware verkommen lässt, viel Respekt von „echten“ deutschen Fansubbern erwarten darf.

    Mir persönlich waren CR schon als englischsprachiger Dienst egal, und mit deutschen Subs wird das nicht anders aussehen. Kurz gesagt: Ob CR als „Publisher“ auf dem deutschen Markt vertreten sind, oder in Tokyo ein Sack Reis umfällt, macht für mich keinen Unterschied.

    Da von CR vermutlich in erster Linie die ganze Mainstreamscheiße verkauft werden wird, sehe ich auf meine Arbeit ohnehin wenig Auswirkungen. Und sollte dort doch mal etwas lizenziert werden, das mir für einen Dönersub einfach zu schade ist, werde ich das voraussichtlich ebenso ignorieren. Bis ich die BD-Version davon draußen habe, bleibt CR ja genug Zeit, daran zu verdienen…

    • 168 | Bluestar

      gott sei dank.
      amen.

      • Ich sehe da auch kein Problem oder einen „Kodexverstoß“ – zumindest nicht bei meinen Subs.

        Ich subbe ja ohnehin nix aktuelles mehr, sondern warte bei meinen Subs auf japanische BD- oder DVD-Releases. Bis die erschienen sind, läuft das Zeug auf CR dann sowieso schon kostenfrei.

        Ergo ist das Geld, welches damit zu verdienen war, bereits verdient und mein Sub richtet keinen finanziellen Schaden mehr an. Bei werthaltigen Lizenzen für deutsche BDs oder DVDs werde ich mich nach wie vor an meinen Kodex halten.

        • 170 | Gebbi

          Na gut, das Argument zieht nicht so ganz, schließlich sind die kostenlosen CR-Streams nur in der ersten Episoden in 1080p verfügbar, der Rest nur in 360p. Du müsstest deinen Kram als auch nur in 360p anbieten, damit du das mit dieser Begründung „legitimieren“ kannst. Aber mit „scheiß auf Crunchyroll“ kannst du’s ja genauso legitimieren, ohne dass dir dafür viele Leute den Kopf abreißen werden.

          • Ich biete es dann als 2x360p an. ^^

    • 172 | corello

      …Grabbeltisch…Respekt…

      Genau mein Gedanke.
      Man stelle sich mal seinen Lieblingsanime vor, wie der wohl von CR aussehen würde; ist doch grausam.
      Erinnert irgendwie an Massentierhaltung.

      Hoffentlich scheren sich nicht zu viele Subber drum. Will keine Industriescheisse sehen und kann leider kein japanisch.

  59. 173 | Janin

    Leider war es irgendwie abzusehen, auch wenn mir das so garnicht gefällt (bei den Mengen von Streamingportalen u. Liz die da schon gab..wieso müssen diese dummen Liz auch so billig sein? Und andere davon dann wiederruml viel zu teuer, wo ist denn da die Logik*drop*)…und ich streaming hasse und miese Qualität sowieso werde ich mich damit also nicht abgeben. (xd) / Da guck ich lieber eng weiter o. noch eher jap auch wenn nix verstehe o. schwöhre eher dem Hobby ab bevor mir so nen Müll antue *mal übertrieben gesagt* /
    Allerdings hat man im eng ja auch gesehen dass da die Gruppen eingingen und man manchmal garkeine Wahl hat dann diese Subs zu sehen (wobei einen da zumindest weniger Fehler auffallen xd); bzw hat man dann hier auch den Nachteil das dann auch dt Subber eben eine schlechtere Vorlage verwenden müssen.

    Durch den Ausbau von CR scheinen die ja allgemein ne große Offensive auch in anderen Sprachen gestartet zu haben um wieder Leute anzuwerden wenn mir da so den neusten Post bei gg ansehe…sind denen wohl auch deswegen wieder Leute abgehaut….anscheinend gibt es zu viele Dumme die sich den Mist dort arbeitsmässig antun wollen….für mich unbegreiflich.
    Und es hat irgendwie ja auch dann den anschein als würden die nur zu gern alle restlichen Fansubber -da ja bessere Quali- gerne ausradiren (denn dann kann sich ja indirekt keinner mehr beschweren und man muss so gesehen das nehmen was da ist)….die wenigsten können ja aus dem jap übersetzen und die Merheit ist somit ja auch dann auf eng Suber angewiesen. Scheiß Entwicklung wirklich.*drop*

    Nutzen werden die Platform sicher genug…weils einfach genug Leute gibt die Streams mögen, eh kein Wert auf Quali legen (bzw schlecht in dt sind -die werden also garnicht merken wie grottig die Subs sind) und so null Ahung von irgendwas o. richtigen Fansubs haben etc…leider. *seufz*

  60. 174 | lee

    hi,ich lese die ganze zeit nur von streaming bei cr…..ich möchte die serien
    nach wie vor downloaden können in guter qualli,aber so wies aussieht
    bietet cr doch auch gar kein dl an….oder???

    • 175 | Gebbi

      Nope, offiziell kann man von CR nicht downloaden. Wenn man den RTMP-Stream abgreift, dann schon, aber das ist jetzt nicht unbedingt trivial. Und die Untertitel werden in verschlüsselten XML-Dateien geliefert, an die man jetzt auch nicht so ohne Weiteres rankommt.

      • Die Untertiel kann man problemlos mit dem Jdownloader runterladen, ist auch kein verschlüsseltes XML sondern ’ne normale .ass-Datei

        • 177 | Gebbi

          Ja, gibt auch Python-Skripte im Netz seit einiger Zeit. Der JDownloader wird da auch irgendwas entschlüsseln.

          • 178 | Wetter

            Doofe ist nur, das Aegisub damit nix anfangen kann, weil einige „Formate“ im inneren anders aufgebaut sind. Mit „Subtitle Workshop“ ist aber auch das kein Problem, wobei da die Types & Styles womöglich verloren gehen (da dieses „Failformat“ ignoriert wird)

            Die Original Videodatei greift man dann eben via Horriblesubs. Thema erledigt.

          • 179 | Gebbi

            In entschlüsselter Form sind das ganz normale SSA-Untertitel bei Crunchyroll, die sich problemlos in Aegisub öffnen lassen.

          • 180 | Gattix

            Yo, Crunchyroll nutzt ja auch Libass.

            Mit etwas Glück kommt Support für Crunchy in Youtube-dl, dann kannste die Videos ganz einfach im Player deiner Wahl öffnen mit youtube-dl -g, das ist schon verdammt komfortabel.

          • 181 | Aru

            @Wetter
            Öffne die .ass-Datei im Editor, ersetze „[V4 Styles]“ durch „[V4+ Styles]“, und es funktioniert.

          • 182 | Wetter

            Danke Aru… da kriege ich wieder Kopfschmerzen was sich die Aegisub Programmierer da wieder gedacht haben *,*

          • 183 | Codo III.

            Was haben denn die Aegisub-Programmierer damit zu tun?!

  61. 184 | major-tom

    Ob das mit dem Streaming hinhaut, ist schwer abzusehen. Es gibt ja schon ne Menge Serien bei MyVideo und Clipfich und anderen.
    Wenn man sich nu die Watch-Zahlen bei zb MyVideo anschaut, glaub ich kaum das sich das in Deutschland lohnt.

    • 185 | Survival

      So schlecht sehen die Zahlen bei MyVideo gar nicht aus. Naruto Folge 1 hat 1.600.000+ Klicks & die weiteren Folgen haben alle über 100.000+, FMA & Soul Eater, jeweils Folge 1, haben 400.000+ & Darker Than Black Folge 1 hat 500.000+.

      • 186 | Kuse

        Wie viele von denen anschließend wohl erblindet sind …

        • 187 | Wetter

          Da dort meistens nur Deutscher Dub läuft ohne UT, heißt es eher, wie viele von denen anschließend wohl taub geworden sind…

          • 188 | Von Schiller

            Der Soul Eater Dub ist besser als der Originale JP Ton. Der Naruto Dub ist wirklich mies dafür kann man aber den DtB & FMA gut anhören.

          • 189 | Wetter

            Wie bitte? Der Soul Eater Jap Dub ist meilenweit besser als der Ger Dub. Keine Ahnung wie du drauf kommst, das die Deutsche da irgendwo besser sein soll o.o“““““““““““““““““““““““““““

  62. 190 | Syntafin

    Ich für meinen Teil werde erst einmal das ganze auf mich zukommen lassen.

    Was die Serien angeht die ich subbe, werde ich eher total unwahrscheinlich von CR „abgelöst“.
    Kann es mir zumindest nicht vorstellen…

  63. 191 | chibi`

    Darf ich mal was einwerfen? Wieso müssen Fansubber überhaupt aufgeben? So wie ich das in der englischen Szene sehe, geht CR selber ja nicht aktiv vor. Es gibt zuhauf CR-Edits oder gar simple Rips (Horrible). Und das seit Jahren. Das heißt rechtlich brauchen sich Subber wohl von der Seite aus keine Sorgen zu machen.

    Das heißt sie könnten weiterhin subben. Das Problem, was eigentlich keines ist, ist wohl eher die Tatsache, dass man meistens nicht schneller sein kann als CR. Aber muss man das wirklich? Gut. Die deutsche Fansubszene ist ohnehin schon nicht so groß, wie die englische und der hat es ja auch schon ein wenig geschadet. Wie gesagt. Der Hang zu den CR-Edits… Aber es gibt sie eben noch immer. Die Gruppen, die selbst übersetzen und die auch noch immer gute DL-Zahlen erreichen.

    Welche Ziele verfolgt man als Fansubber eigentlich? Was ist der Gedanke dahinter? Möglichst hohe Downloadzahlen, oder einfach einem Hobby nachgehen. Sogar eher zwei? Den Anime sind ja auch ein Hobby – zusätzlich eben die Arbeit an diesen. Man muss ja Spaß an beiden haben. Sind da die DL-Zahlen nicht zweitrangig? Mach ich das erstrangig nicht eher für mich?

    Man kann sich selber für ein paar Pfennig verkaufen und was mit seinen Subs verdienen – gibt dafür aber ganz klar sein Hobby auf. Denn Übersetzen mit aggressiven Deadlines macht sicher irgendwann keinen Spaß mehr und allgemein wird das Arbeiten ein anderes sein… Man wird sehen. Bin ja auf die ersten deutschen CR-Edits gespannt XD

    • 192 | Kirito489

      das sehe ich auch so, aber leider hat sich ja PC davon nun beeinflussen lassen.

      • 193 | Bazi

        Was die Leute von PCS machen ist doch deren sachen und wenn es denen bei CR nicht gefällt, dann können die immernoch aufhören dort zu arbeiten

    • 194 | Viktor

      Die Frage ist doch: Wie lange wird CR Rips, Fansubs etc. dulden?
      Mit dem neuen Investor kann es ganz schnell passieren, dass CR rechtliche Schritte einleiten wird und die Fansubber dann auf Unterlassung und ähnliches verklagt. Wenn das passiert, sichern sich die Gruppen lieber vorher ab und machen dicht, anstatt Geldstrafen oder sogar Gefängnisstrafen zu befürchten.
      Wir sollten nicht vergessen: Fansubbing ist eine Urheberrechtsverletzung. Wenn der Urheber, oder der jeweilige Lizenznehmer, rechtlich eingreift, ist schnell Schicht im Schacht…

  64. 195 | Mörps

    Ob sich was in der Subberszene ändert?
    Ich gehe davon aus, dass einige kleinere Gruppen aufgeben werden, es zu Zusammenschlüssen kommt. Vielleicht kommen auch vermehrt ältere Animes mit deutschem Sub auf uns zu oder auch ein paar Lifeactionserien.
    Eine Abwanderungsbewegung von den bisherigen Streamingportal hin zu CR kommt auch, kann mir aber nicht vorstellen, dass das sooo stark sein wird.
    Wenn die Fansubgruppen in Zukunft aufgrund Briefchen von Freiberuflichen nur noch auf Servern in Südwestsibirien zufinden sein sollte, dann zieh ich mir eben einen dicken Mantel an. Denn wenn die Quälität von CR sich tatsächlich auf dem Niveau von PA oder Ähnlichen bewegen sollten, dass verzichte ich gerne.
    Ausserdem: für Telekomkunden kanns in Zukunft ja günstiger sein sich einen Download zu suchen bei dem bei einem evtl. Rewatch nur einmal Traffic anfälllt.

  65. 196 | Shed-Ling

    wenn cr rechtliche schritte einleiten würde, wie sollte das von statten gehen, auslieferung nach amerika? gerichtsstand müßte ja dann usa sein und wir sitzen in deutschland (a/ch). es ist ja nicht mal eine zweigstelle hier vorhanden.
    schade das hier kein jurist da ist, würde gern mal wissen, wie sich das hier rechtlich verhalten würde mit fansubs, CR und den lizenzen.

    streaming ist fürn anus. wenn ich auf daisuki kill la kill schau, kommt mir schon von audio und grafik her der brechreiz. außerdem will ich das aufm großen tv schauen… es sind ja tv-serien und keine lowquali-streamingserien.
    frage mich auch, warum die serien eine woche später kostenlos sind, würde da nicht in gewisser hinsicht geld flöten gehn?

    • 197 | midimax

      Auslieferungabkommen. Verhaftung am Flughafen, falls man mal in oder nur über die USA reist. Schlimmstenfalls sollen schon Leute entführt worden sein. 😉

    • 198 | Bazi

      Als Rechteinhaber kann dich CR auch in Deutschland verklagen.

      Zum auf dem TV gucken: vergesst den ganzen USB-Stick, PS3 oder DVD-Player mist und schließt euren PC direkt am TV an, 720p Material kann man locker über 15 Meter Kabel sehen ohne Qualitätsverlust und 1080p geht bis 10 Meter auch Problemlos … spätestens beim nächsten Umzug/Renovierung sollte man PC und TV näher zusammen bringen, alleine um mit der Zeit zu gehen … viele schaffen sich ja sogar reine Media PCs fürs Wohnzimmer an.

      Zum kostenlos gucken auf CR: So wie ich das jetzt die letzten 2 Tage gesehen habe, kann man ab Folge 2 eines Anime die Folgen nur kostenlos in SD gucken, was natürlich ein extrem schlechtes Bild ist, das HD oder FullHD Bild bekommt man nur als Vollzahler bzw. kostenlos nur in Folge 1 eines Anime.

      • 199 | midimax

        Ich nehme sonst auch die PS3 – und klicke einfach auf Crunchyroll. (Habe aber eine US PS3 / US Account. K.a. ob es CR für die PS3/4 auch (bald) in DE gibt)

    • 200 | Mörps

      Naja, im aktuell medienwirksamen Fall wurden auch die Rechte aus den USA über Spanien nach Deutschland übertragen. Fürs Büro reicht nen 450,- Euro-Jobber.
      Ansonsten brauchts wohl nur noch ne dubiose Firma in der Schweiz, Freiberufler und überlastete oder durchwinkende Mitarbeiter in der deutschen Rechtsprechung.
      Aber alles nur hypothetisch.

  66. 201 | Bluestar

    stimmt schon, aber es gibt nun mal nicht so wahnsinnig viele
    grundschüler, die nen 55-zoller an der kinderzimmerwand hängen haben.
    die meisten von denen haben 10 euro taschengeld, null ahnung von garnix und ein smartfone oder einen computerbildschirm fast so
    groß wie ihre schuhgröße. denen gehts doch nicht um qualität.
    auf ner briefmarke ist es völlig lulle, ob du z.b nera gakuen in 52×32 oder 133×76 guckst, hauptsache, du kannst es noch schneller als die japaner. und was deutsche subs sind, lernst du doch sowieso erst im abitur, wenn die umstellung von getto auf deutsch passiert.
    also, wie willst du die denn sonst abzocken? selbst wenn die
    kiddies nach ner woche gratis schauen könnten, werden sie bezahlen.
    das hat was mit intelligenz und gruppenzwang zu tun.
    oder habt ihr das nicht auch alle so gemacht, als ihr noch in der grundschule wart? die zielgruppe von cr und co sind doch nicht die studierten mit den doktortiteln, sondern die sowieso iphone-ferngesteuerten. die abzuzocken ist doch kinderleicht.

    • Yup. Gebbi hat bei CR schon angefragt, ob er seine Podcasts nicht auch über die verhökern kann, statt das immer für lau ins Förderprogramm für bildungsferne Schichten schieben zu müssen.

  67. 203 | Shed-Ling

    ich bin trotzdem nicht bereit 5€ zu zahlen, 720p mit guter quali (audiovisuell und rechschreibung) bei eingebetteter werbung, wäre mir irgendwie lieber.
    ich wünschte mir, es würden mehr animes im dt-TV laufen, wäre mir lieber als via streaming, pro7maxx mit seinem OmU machts doch vor, warum bei animes net auch (k vlt zu geringe einschaltquoten). oder allgemein dt-dubs, tele5 hats versucht, aber denke mal aufgrund der späten sendezeit (fsk bedingt) und des schlechten dub rufes von GC (obwohl nach paar folgen man sich dran gewöhnt hat [ich denke es ist so und so schwierig immer die passenden sprecher für die charaktere und originialstimmen zu finden]), lief das nicht so gut. ok ich schweife ab…

    • 204 | Bazi

      Klar würde ich mir das auch wünschen, nur tatsache ist nunmal, dass sich die Anime die ein großteil der Fansub Gruppen Leecher ansieht, in Deutschland eben kaum einer sehen will.

      Naruto, One Piece und co. sind sachen, die werden von den meisten Leuten auf Streaming oder Dönersub Seiten geschaut, das sind dann auch Leute die das 5€ Angebot von CR bezahlen würden.

      Im Free TV überzeugen vorallem die Japanischen Filme mit Schwerpunkt „kann die ganze Familie“ gucken wie.

      Gerade Fanservice Anime (die ich auch nur noch in kleinen Mengen ertragen kann) würden sich in Deutschland gar nicht verkaufen.

      Oder um es kurz zu sagen, in Deutschland läuft nur Fighting-Shounen und Familien-Anime wirklich gut, alles andere lohnt sich aus Finanzieller sicht praktisch nicht.

      • 205 | a1Do255

        Ecchi-Fanservice-Anime verkaufen sich in Deutschland eigentlich noch am besten. Die sind allerdings wohl eher ungeeignet für eine TV-Auswertung^^

      • 206 | Janin

        Man kann aber eigendlich schon klar sagen dass man es halt einfach den TV Zuschauern über die letzten Jahre falsch anerzogen hat bzw wenn man eben nur noch das gleiche Zeug kauft und probiert-bringt….(Und andesr garnicht merh versucht…bzw da dann einfach auch nur entsprechend Werbung usw mit machen würde) kann natürlich leider nur sowas bei rauskommen.

        In den Anfangszeiten waren die Sender ja auch besser, gerade ja auch rtl2 bevor es dann auf den Mainstream abstieg…. da kam auch nen Mix aus allen möglichen und das kam gut an. Und da haben genauso männliche Zuschauer Magical und normalo Serien geschaut (Romance, Sport usw)…aber aus unerfindlichen Gründen gingen die halt dann mal mit von aus das würde keiner mehr wollen…o. eher das weibliche Zuschauer weniger wären o. eher nicht vor dem TV sitzen usw. Völlig bekloppte Logik nachdem solche Dinge entstanden sind.

        Hauptproblem ist halt auch das im Gegensatz zu früher heutzutage man viel mehr nur noch auf Pofilt aus ist und daher auch nur noch solche Dinge mehr im TV bringen will wo man eben meint das wäre so…(und wenns ja dann schon damit anfängt das man die Quoten so falsch dämlich misst etc xd)

        • 207 | Bazi

          Du willst doch nicht behaupten, dass man damals nicht gewinn orientiert gehandelt hat.

          • 208 | Janin

            Ganz aus den Augen wird man sowas natürlich nie gelassen haben, weils ja garnicht geht…aber früher wars ja allgemein da nicht so agressiv im TV (man sieht es ja nicht nur auf Anime bezogen…).

            Allerdings kann man denke ich mal schon mit davon ausgehen das man beim Kinderprogramm eh mit von ausging das da kein großer Gewinn zu holen ist anderweitig (Merchandise-Artikel gabs zu den wenigsten Serien damals schließlich das ging dann erst so mit Sailor Moon los; irgendwie schon lustig gerade eine Serie dessen Zielgruppe weiblich ist und die man schon lange so vernachlässigt xd); und man die Gewinne also an anderer Stelle mehr eingefahren hat. -damals war ja auch anderweitig das Free-tv noch besser.
            Sprich die Serienauswahl war da selber weniger ausschlaggebend für in dem Punkt und daher hatte man auch eine bessere Qualität u. mehr Abwechslung der Animes im Tv.

            Es ging eben noch darum zu vermitteln ein gutes Programm zu haben -gerade den Kindern was gutes zu vermitteln, Werbung die sich an Kinder richtete hatte man ja trotzdem dazwischen-…..(Was ja auch allgemein im free TV längst absichtlich nicht mehr so ist…ist ja auch logisch kein Mensch würde sich sonst ja Pay-tv holen…genauso ja die Abzocke, freies Bild ist schlechter gemacht, und willst du nen besseres dann musst blechen ansich etc – es gibt genug Dinge wo man das sagen kann.)

          • 209 | Janin

            Noch nen kleiner Nachtrag: Genrell kann man sagen dass die Geld und Profitgier mit den Jahren in vielen Bereichen deutlich mehr wurde.

          • 210 | Bazi

            Ich glaube du verklärst die Vergangenheit einfach nur zu stark.

            Früher haben einen die TV anstalten auch nichts geschenkt, nur früher konnten die mit ihrem maximal 30 Sender Analog Programm noch gewinne erzielen, alleine durch die Einnahmen der Kabelanschlussgebühren.

            Heute hat man 100+ Sender, wovon immer mehr in HD ausgestrahlt werden, die zusätzlich zu den 30 Analogen Sendern eben noch betrieben werden müssen, das wird eben nicht mehr durch die Grundgebühr die jeder mit Kabelanschluss bezahlt abgedeckt, klar das die da Geld für sehen wollen.

            Zum Kinderfreundlichen Programm: Solche Serien werden heute nicht mehr von den Sendern gezeigt, weil solche Sendungen einfach nicht mehr produziert werden, es ist einfach eine gesellschaftliche Entwicklung was die Leute sehen wollen und was nicht.
            Schau doch in den Bereich Anime, welche Serien verkaufen sich denn in Japan so gut, die wo die Kinder was lernen oder da wo es ordentlich auf die Nuss geht … mal ganz davon abgesehen, dass gerade bei Anime Produktionen ein großteil ganz klar auf die Kernzielgruppe Otaku abzielt, die ganz weit weg von Heidi und co. sind.

    • 211 | a1Do255

      Du willst ernsthaft lieber Anime im deutschen Fernsehen schauen? Hallo, wir sind im Jahr 2013, bald 2014. Ich glaub, nur ein geringer Teil hat Lust darauf, sich durch irgendwelche Sendezeiten dazu genötigt zu sehen, die Glotze einzuschalten. Man möchte halt lieber die Anime dann schauen, wenn man grad mal Zeit nach der Arbeit/Schule hat. Dass Streams meist beschissen aussehen ist eine andere Geschichte, aber technisch in den Griff zu bekommen. Zumal die Sendequalität von deutschen SD-Sendern auch zu wünschen übrig lässt.

      • 212 | Bazi

        @ a1Do255

        Hallo wir sind im Jahre 2013, bald 2014. Es gibt so tolle Erfindungen wie Festplattenrecorder und co. wer sich heute noch von Sendezeiten nötigen lässt, der hat wohl seit VHS keine neue Technik mehr gekauft.

        • 213 | midimax

          Ja. Aber da die Zukunft, welche die Privaten TV Sender in DE wollen, wir können Dir das Aufnehmen verbieten (HD+) heißt bringt dies wohl bald auch nicht mehr viel. Schöne neue Technik.

          • 214 | Bazi

            Was Private Sender wollen und was am ende kommt, sind doch immer zwei verschiedene paar Schuhe.

            Sonst müssen wir auch über Illegale Downloads und Streams reden, die wollen die großen Firmen in Zukunft auch nicht mehr.

        • 215 | Shed-Ling

          selbst vhs-rekoder hatten ja die möglichkeit die aufnahmezeit zu programmieren (komm grad nicht auf das direkte wort dafür).^^

          • 216 | Shed-Ling

            Hartz4-TV FTW!
            naja und die öffentlich rechtlichen kannste so und so knicken..

        • 217 | Feidl

          Unfug, die Zeit der (extra) Festplattenrecorder ist auch vorbei, in Deutschland wurde die zum Großteil verpennt und heute sind die mehr oder weniger sowieso in Receiver und TV-Geräte integriert.
          Egal, heute möche man eine Sendung, die man im TV sieht, auch später nochmal im Internet sehen. Genau deswegen wird schon ein Großteil der eigenen Produktionen der Sender auch im Internet angeboten.

          • 218 | Bazi

            Deshalb schrieb ich ja auch Festplattenrecorder UND CO.

            Es ging ja vorallem darum die Behauptung Fernsehen sei schlecht da man an Sendezeiten gebunden ist zu entkräften, da man eben wie gesagt jede Sendung die im TV kommt Problemlos aufnehmen kann, welche Technik man dafür nutzt … es gibt genug selbst der von mir verlachte VHS-Recorder kann sowas .. auch wenn auf sehr unkonfortable weise.

  68. 219 | MadScientist

    Ich frage mich nur, wann mal eine News von Crunchyroll kommt.
    Wirkt schon etwas komisch einfach nur die Videos auch in Ger Sub anzubieten.
    Es sollte mal eine News kommen, damit man weiß, was man erwarten kann, wie man bezahlen kann usw.
    Wird so was überhaupt kommen oder sehen sie das als selbstverständlich an, dass man einfach denen Geld gibt, ohne überhaupt eine Bestätigung zu haben, dass es weiter geht und nicht nur aus Spaß gemacht wurde.

    • 220 | Codo III.

      Ich schätze mal zur nächsten Season. Wenn Serien wirklich mit Simulcast starten können.

    • 221 | Bazi

      Wie man bezahlen kann steht doch auf deren Seite, PayPal oder Kreditkarte.

      Wobei es mit PayPal Accounts in Deutschland angeblich Probleme geben soll, was sich aber wohl ändern wird wenn die hier wirklich Fuss fassen.

      Eine richtige Nachricht was wie wo laufen wird, gibt es sicherlich wenn die ein richtiges Programm in deutsch aufgestellt hat, aktuell haben die ja nur eine Handvoll sachen auf deutsch, da lohnt sich nicht die Werbe Trommel zu rühren … dazu machen die Fansub Gruppen in DE ja schonmal gut Werbung ^^

  69. 222 | Bloodx

    Ich will keine veränderung !
    Die sollen sich gefelligst aus Deutschland raushalten.

    Ich hoffe das sie scheitern. Bei Fansubs steckt viel mehr liebe drin und man kann sich die Anime downloaden. Bei CR bestimmt nicht.
    CR ich werde euch NICHT unterstützen.

  70. 223 | Whinny

    Endlich mal eine legale Alternative für Leute, die Anime in deutscher Sprache gucken wollen.

    • 224 | Bazi

      Gut das es vorher noch nie Legale Alternativen zum Anime gucken gab.

    • 225 | Janin

      haha lol? -selten so gelacht….hast du überhaupt den Text gelesn @ Whinny….hier geht es ja nicht um dt Syn… xd

      Nja aber btw wenn man nach anderen Streamingplantformen geht…die so bekannter wie my Video…wo ja z..b Silver Spoon war..(o. was man anderweitig so mitbekam) da gabs dann genug Leute die meinten was das ist mit ut…nee so will ich das nicht gucken, kommt das auch mit dub. (bzw sie wollen nur was gucken das dub nicht mit sub…) Da wird es sicher auch nicht so wenig geben.

      • 226 | Bluestar

        kannst du das bitte noch mal ordnen?
        ich hab kein wort verstanden.

        • 227 | Janin

          Was gibts da nicht zu verstehen?

          -Mir ist schon klar das nicht jeder mit meiner Art zu schreiben immer automatisch so klarkommt…(manche haben kein Prob andere schon) kann nur immer wieder sagen öfter lesen schadet nie, das muss ich bei so manchen Pots von anderen auch oft 😉

          Es gibt halt viele Streamgucker auch die gerade auf den freien-bekannten Seiten (wie my video) lieber nur ger dub gucken möchten (was dort auch mehrheitlich kommt); und das dann dort auch geäußert haben o. eben auch an anderer Stelle.

          Und ich eben auch solche Kommentare bei so einer aktuellen Streaming Liz wie Silver Spoon wo nur mit dt sub kam gelesen habe; das manche es wegen nur sub nicht gucken wollten.
          Was heißt das ich schon allein daher vermutte das so manche dt Streamgucker zu faul sein werden das zu nutzen, sei denn sie waren halt vorher schon Subgucker.

  71. 228 | Yukina

    Zu den Encodes von CR: Es ist FALSCH, dass CR 1080p anbietet, das solltet ihr oben in eurem Artikel ändern.

    Zu dem, was CR tatsächlich anbietet: Anime-Serien werden immer in der Auflösung 1440×1080 ausgestrahlt – wer sich schon mal ein ts-Raw geladen hat, kennt das. Dies wird dann von den Gruppen immer auf die üblichen 1280×720 skaliert. Ein Trollkopf bei CR ist dann auf die Idee gekommen, das stattdessen auf 1920×1080 hochzuskalieren, was jedoch gegenüber 720p keinen deutlich sichtbaren Qualitätsgewinn darstellt. Man kann nur dick damit angeben, angebliche 1080p anzubieten, obwohl das Ganze von echten 1080p noch Lichtjahre entfernt ist.

    Weiterhin kommt dazu, daß CR selbst bei 720p keine Ahnung vom Encoding hat. Statt vernünftige, qualitätsbasierte Encodes zu machen (QR 16-18) mit variabler Bitrate und Dateigröße, machen sie Idioten-Encodes mit fester Bitrate und Dateigröße. Das mag be ruhigen, statischen Szenen noch gehen, aber bei bewegten Action-Szenen wird das sehr schnell sehr matschig, weil die Bitrate fehlt.

    Die Videoqualität ist als bestenfalls mittelmässig.
    Auch die Subs selbst (englisches CR) sind nur in den besten Fällen mittelmässig, oft sogar recht bescheiden. Hier gibt’s von Serie zu Serie deutliche Qualitätsunterschiede, aber besonders gut sind selsbst die besten CR-Subs nie. Wie auch, für vernünftige Übersetzungen ist die extrem kurze Zeit bei Streaming-Subs viel zu kurz, das reicht eben nur für schnell hingerotztes Zeug.

    Was bei CR völlig flach fällt, ist das Typesetting, denn das ist praktisch nie vorhanden (deshalb wundert es mich auch, dass sie oben Leute suchen, die Typesetting können). Übersetzungen von Schildern werden, wenn sie überhaupt gemacht werden, ohne jegliches Typesetting und immer mit Standard-Font an den oberen Rand geklatscht. Bestenfalls wird noch die Farbe angepaßt, aber das war’s auch. Für Typesetting ist in der extrem kurzen Zeit für Streaming-Subs halt keine Zeit. Da müßten sie schon einen extra Typesetter einstellen, der parallel zum Übersetzer die Schilder übersetzt und das Typesetting macht, aber der würde dann ja wieder extra Geld kosten, und CR würde weniger Profit machen.

    • 229 | Gebbi

      Zu dem, was CR tatsächlich anbietet: Anime-Serien werden immer in der Auflösung 1440×1080 ausgestrahlt – wer sich schon mal ein ts-Raw geladen hat, kennt das.

      Falsch. Es gibt zahlreiche Sender, die in 1920x1080i, also nicht anamorph, ausstrahlen (BS11, BS-NTV, BS-TBS, BS Japan, BS Asahi, WOWOW, Sun TV, KBS, MTV, um nur mal die Gängigsten zu nennen), nicht alle davon sind brauchbar (z.B. wegen zu niedriger Bitrate für diese Auflösung), aber einige davon werden durchaus des Öfteren als Encode-Quelle für Fansubs (und Fertig-Raws) verwendet.

      Ein Trollkopf bei CR ist dann auf die Idee gekommen, das stattdessen auf 1920×1080 hochzuskalieren

      Falsch. CR verwendet keine TV-Ausstrahlungen als Quelle, sondern das Originalmaterial vom Studio, das auch die Sender als Quelle nutzen und das üblicherweise in 1920x1080p oder 1920x1080i vorliegt und durchaus Blu-ray-ähnliche Qualität bieten kann. Für TV-Ausstrahlung und Streams muss es nur schlichtweg stark komprimiert werden.

      Man kann nur dick damit angeben, angebliche 1080p anzubieten, obwohl das Ganze von echten 1080p noch Lichtjahre entfernt ist.

      Es gibt kein „unechtes 1080p“. Es liegt in der Auflösung 1920×1080 vor und ist progressiv kodiert, entsprechend ist es 1080p. Dass Bitrate und Encodequalität zu niedrig sind, um 1080p überhaupt erst zu rechtfertigen, ist eine ganz andere Sache. Das trifft aber genauso auf die TV-Sender zu (auch wenn CR öfter mal ins Klo greift mit ihren Encodes).

    • 230 | Gattix

      Hier gibt’s von Serie zu Serie deutliche Qualitätsunterschiede, aber besonders gut sind selsbst die besten CR-Subs nie.

      Und du kannst das auch richtig gut beurteilen, nehme ich an.
      http://8ths.in/fall-2013-fansub-comparison-reviews/

  72. 231 | Joé

    Ich denke das Problem ist: Chrunch sammelt etliche Subber um sich, übersetzt schneller, besser, hat ein weitaus größeres Team und nutzt die Zeit mehr.
    Während die meisten oder viele deutsche Gruppen eine ganze Woche für eine Folge brauchen oder länger…und das, während zwei andere die gleiche Folge schon übersetzt hat oder übersetzt.
    Serien wie Kuroko, Kyo oder Shingeki werden teilweise von mehreren Gruppen unabhängig voneinander gleichzeitig übersetzt.
    Ich denke, wenn die Gruppen zusammenarbeiten würden und nun an einem Strang ziehen, könnten sie Chrunch zumindest zu einem gewissen Teil die Stirn bieten.

    • 232 | Bazi

      Ich glaube du siehst das vollkommen Falsch.

      CR übersetzt schneller, das ist eindeutig richtig, aber zu behaupten CR übersetzt besser, ist doch lächerlich.

      Ich habe mir extra die Tage einige Subs von denen (Deutsch und Englisch) angesehen und die Qualität die CR bei Subs anbietet, bewegt sich ganz klar im unteren Bereich dessen was ich in der Fansub Gemeinde gewohnt bin, mit dem was Gruppen wie NanaOne, Chinurarete, Taiyo usw. abliefern, können die einfach nicht mithalten.

      Das bei Fansubs viele Projekte von mehreren Gruppen gleichzeitig gemacht wird, ist nicht Ideal, aber es wird niemals eine große Fansub Gruppe geben, dafür ist Fansubs zu sehr Hobby, als das man alle Charaktere dort unter einen Hut bekommen könnte und die Leute weiterhin bei ihrer „arbeit“ Spaß haben würden.

      Man muss aber auch einfach mal festhalten, das CR und Fansub Gruppen allgemein zwei unterschiedliche Zielgruppen haben.
      CR bedient die Leute die sehr schnell ihre Subs haben wollen und denen Qualität egal ist, die Fansubs setzen da insgesamt deutlich mehr auf Qualität und den eigenen Spaß, sind dafür aber eben deutlich langsamer.

      Ach und um es nochmal zu sagen, weil das wirklich der größte Witz in deinem Beitrag war, die Subs und alles was dazu gehört von CR sind definitv nicht besser, immerhin hast du diesen Beitrag auf Nanaone gepostet, da kannst du doch nicht behaupten du hast CR Subs gesehen und meinst das ist besser.

      Bei CR bleibt die Qualität aufgrund der extrem hohen Releasegeschwindigkeit auf der Strecke, denn auch die besten Leute können keine Top Leistung abliefern, wenn sie unter so extremen Zeitdruck stehen.

    • 233 | nano

      CR ist auch nicht „schneller“, die bekommen nur das Material eher ;o

      Und was sie machen ist immer noch Ausbeutung … Sorry, aber das regt mich halt wirklich auf.

      • Dann wird’s aber höchste Zeit für eine Subber-Gewerkschaft! Ordentliche Speedsubs für ordentlichen Lohn! Wenn die Leute da für jeden Fehler im Sub allerdings einen Euro abgezogen bekommen, müssen sie am Ende noch draufzahlen…

        • 235 | nano

          Das hat doch nicht im Entferntesten was mit Fansubs zu tun. Nur, weil sie Fansubber anheuern, heißt das nicht, ist das kein Grund, weniger zu bezahlen als ein „normaler“ Übersetzer bekommen würde und bei CR sicher auch bekommt, falls sich so jemand dort überhaupt bewirbt.

          • 236 | Cyxez

            Und warum genau regt dich das auf?
            Wird ja niemand dazu gezwungen bei CR zu arbeiten.

          • Ein „normaler Übersetzer“ liefert fürs Gehalt aber auch lesbares Deutsch ab…

          • 238 | midimax

            So sieht nun mal das Geschäftsmodell personaltechnisch aus.

            Bei einem Fünftel Lohn bewerben sich fünf mal weniger Leute und bestenfalls, sofern genug Animes Lizenziert wurden, haben diese Leute in derselben Zeit fünf mal soviel gearbeitet um auf den gleichen Lohn zu kommen.

            Und ich schrieb absichtlich „gearbeitet“ und nicht „geleistet“ denn die Leistung sinkt mit der Qualität sinkt mit dem Zeitdruck und Mainz singt und Lacht. Äh… nicht Mainz sondern CR.

          • 239 | nano

            @Cyxez:

            Stell dir vor, durch CRs Marktpräsenz gehen früher oder später tatsächlich die einheimischen Publisher kaputt.
            Wo kann ein professioneller Übersetzer dann noch arbeiten? Natürlich nur bei CR, unter unwürdigen Bedingungen.

            Oder andere Möglichkeit: Die einheimischen Publisher passen ihre Preise an CR an … Gleicher Schlamassel …

            Ich weiß, soweit muss es nicht kommen, aber ich finde diese Thematik sehr viel ernster und bedenklicher, als darüber zu diskutieren, was denn die armen Fansubber nun tun sollen. (ich btw. auch einer, falls es hier jemand nicht weiß) Mir scheint, eine Menge Leute nehmen Fansubs viel zu wichtig …

          • 240 | Wetter

            Anders rum: Kaum einer weiß wieviel wer was wobei verdient und ob CR wirklich nun der Zerstörer des US Marktes ist, was ohne Zahlenspiele nicht mit einfachen Worten wie „Böse!“ zu belegen ist. Auch „Private Kontakte“ sind unglaubwürdig, weil Subjektiv.
            Hier helfen nur nackte Zahlen und die gibst weder hierzulande richtig, noch denke ich in den USA korrekterweise.

            Insofern muss man abwarten wie sich das alles wirklich entwickeln wird.

          • Stell dir vor, durch CRs Marktpräsenz gehen früher oder später tatsächlich die einheimischen Publisher kaputt. (…)

            Eigentlich halte ich das für nicht sehr wahrscheinlich. Ob sich jemand für ein paar Euro das CR-Gestammel antut oder Fan-Speedsubs guckt, macht letztlich keinen Unterschied und wird auf die Verkäufe von BDs und DVDs deutscher Publisher vermutlich kaum Einfluss nehmen. Wer bisher gerne eine DVD/BD im Regal stehen hatte, wird daran auch in Zukunft nix ändern.

            Lediglich Dienste wie AOD könnten evt. deutlichere Einbußen zu verzeichnen haben, obwohl die ein klar höherwertigeres Angebot haben als CR.

            Warum überhaupt jemand Geld bei CR lassen sollte, um sich Streams in Dönersubqualität anzusehen, wenn er das bislang auch kostenlos haben konnte, begreife ich sowieso nicht…

            Oder andere Möglichkeit: Die einheimischen Publisher passen ihre Preise an CR an

            Das können wir mal völlig ausschließen. Die Produktion von Synchros, DVDs und BDs ist nun mal deutlich teuerer, als ein paar sprachlich unbegabte Laien mit mangelhaften Deutschkentnissen fürs Untertiteln zu bezahlen. Die können die Preise von CR daher gar nicht mitgehen.

          • 242 | Gattix

            Das können wir mal völlig ausschließen. Die Produktion von Synchros, DVDs und BDs ist nun mal deutlich teuerer, als ein paar sprachlich unbegabte Laien mit mangelhaften Deutschkentnissen fürs Untertiteln zu bezahlen. Die können die Preise von CR daher gar nicht mitgehen.

            Doch, die Gefahr besteht definitiv, CR Untertitel werden einfach auf die BDs gepresst, anstatt dass ein echter Übersetzer bezahlt wird. Passiert genau so am englischen Markt.

          • 243 | nano

            @Light
            Ich sprach nicht von den Preisen der DVDs/BDs, sondern den Preisen, die die Publisher bereit sind an Übersetzer und evtl. andere Freiberufler zu bezahlen.

            Und noch ist ja auch gar nicht sicher, ob die Publisher überhaupt DVDs/BDs zu Serien veröffentlichen (können), die bereits auf CR zu haben sind.

            Und wenn, dann kann es ja – wie Gattix schon sagte – passieren, dass entweder CR selbst oder ein anderer Publisher nur den Müll von CR pressen lässt …

          • Wenn heimische Publisher nur noch die CR-Subs auf ihre BDs ballern (die schlecht in EN-DE übersetzt sind), statt selber anständige JP-DE Übersetzungen machen zu lassen, dann würden sie wohl bald feststellen, dass die Leute sich auch gleich die 1080p-Streams von CR rippen und auf BD brennen können.

            Das wäre imho äußerst dämlich, weil sie damit ihren Vorteil gegenüber den popeligen CR-Streams verlieren und somit ihren Abgang selbst verschulden würden. Aber dann ist ihnen auch nicht mehr zu helfen…

          • 245 | Gebbi

            Blöd nur, dass dieses System in den USA wunderbar funktioniert 😉

          • 246 | Eomyn

            Lighto… ganz ehrlich…

          • Blöd nur, dass dieses System in den USA wunderbar funktioniert

            Die Amis sind ja auch dumm wie Toast und lassen sich jeden Schrott andrehen. Deutsche Animegucker hingegen legen noch Wert auf… äh… ah, okay… vergessen wir das.

          • 248 | Gebbi

            Siehste :ugly:

  73. 249 | Bluestar

    fängt der auch noch an mit mindestlohn…
    ich kann´s schon nicht mehr hören.
    warum lernt ihr nicht japanisch?
    dann ziehen wir alle nach tokyo und cr kann uns mal.
    so.

  74. 251 | xXNitroXx

    Naja, ich sehe CR einfach als schlechte Speedsub-Gruppe an. Was die lizenzsieren, ist mir relativ egal, da es für mich einfach nicht als Lizenzierung durchgeht.
    Demnach wird ganz normal weitergesubbt, es sei denn es gibt eine RICHTIGE Lizensierung, dann wird das Subben eingestellt, also bleibt alles so, wie es schon vorher war. Und die Leute, die Qualität statt Geschwindigkeit haben wollen, werden trotzdem bei ihren Fansub-Gruppen bleiben.

    • 252 | Bazi

      Lizenz ist Lizenz, da gibt es kein nicht richtig oder halbrichtig.

      Es ist jeder Fansub Gruppe selber überlassen ob sie etwas subben, was CR lizenzert hat (ich wäre jedenfalls dafür wenn sie weiter subben).

      Aber bitte lügt euch doch nichts von wegen RICHTIGE Lizenzen vor, da ist es egal ob ein Sub scheiße ist oder es keine DVD/BD gibt.

      Wenn es nur danach geht, ob ein Sub (Dub) gut ist, dann müsste man zig Anime die im DACH lizenziert wurden trotzdem weiter subben, wenn ich alleine an Durarara!! das ist Scheiße auf DVD gepresst, die guten Subs die es davon gab, lädt aber auch keine Fansub Gruppe wieder hoch.

      Wir sollten uns doch auch klar sein, das NanaOne, Chinurarete und co. CR Lizenziertes Zeug nur deshalb weiter machen, weil CR da rechtlich wohl nicht gegen vorgehen würde.

      • 253 | xXNitroXx

        Wir werden unseren Kram auch weitersubben … 😀

        • 254 | Bazi

          Ist auch gut so, denn es gibt da noch einen Anime den ich in einer Qualität zu ende gucken möchte wo selbst einen Rechtschreibungsversager wie ich nicht in jedem Satz einen Fehler findet.

    • 255 | Codo III.

      Sagt das eigentlich was über deine Qualität, sowohl als Kommentator hier als auch Subber woanders, wenn du Lizenz dreimal unterschiedlich schreibst?
      Aber immerhin, einmal war’s ja richtig~ Nur lässt dich der Jauch wohl nicht so oft raten…

      • 256 | Bazi

        1. Bin ich nirgendwo Subber

        2. Behalte ich mir Rechtschreibfehler beim schnellen schreiben von Kommentaren vor, zumal ich ja schon oft genug gesagt habe das Rechtschreibung sowieso nicht meine Stärke ist und ich auch so schlau war einen Beruf zu ergreifen bei dem Rechtschreibung egal ist.

        3. Bezweifle ich, deine Qualität als Fansubber genauso, wenn ich sehe das du nicht mal den Unterschied zwischen „Wie“ und „Wir“ zu kennen scheinst, werter Rechtschreibungsgott

        http://nanaone.net/author/codo-iii/

        • 257 | Gebbi

          Ich glaube, Codos Antwort war auf xXNitroXx bezogen (siehe Einrückungsstriche links), der ja schrieb, dass er Fansubber ist.

          • 258 | Codo III.

            Jupp, den Kommentar konnte ich mir bei xXNitroXy nicht verkneifen. Tut mir leid, dass du das auf dich bezogen hast, war so nicht geplant – die Sortierung hier ist manchmal unübersichtlich (und ich hätte wohl auch zuschreiben können, wen ich meine).
            So oder so:
            Touché – Ich musste sehr über diesen wirklich peinlichen Fehler von mir lachen. Und ich dachte, Gebbi hatte damals mal drübergelesen :3

          • 259 | Gebbi

            Peinlicher Fehler? wie/wir ist doch ein Standard-Schusselfehler, den so gut wie jeder irgendwann mal macht und so gut wie jeder Editor/QCer irgendwann mal übersieht. Sieht man nicht nur in Fansubs häufig, sondern auch in Büchern, Zeitschriften und eben Internet-Artikeln.

          • 260 | Bazi

            Dann kann ich das Kriegsbeil ja wieder begraben … hat aber gepasst, da ich bei Lizenz auch mindestens einen Tippfehler drin hatte.

      • 261 | xXNitroXx

        Sorry für die Verschreiber, war relativ spät und ich war müde. Schande über mein Haupt. ^^

  75. 262 | corello

    Lizenz ist Lizenz.

    Ja. Aber nur im juristischen Sinne.
    Ansonsten geht es doch schon darum, ob ein Lizenznehmer gute Qualität abliefert oder nicht. Das hat, neben dem Genuss beim geniessen, auch mit dem Respekt am Werk zu tun. Zugegeben, ein Gedanke, der in unserer monetarisierten Welt vielleicht nicht sonderlich populär ist.
    Dann wäre noch wichtig, dass bei Lizenzen das Geld noch an die „richtigen“ Leute geht. Wer das im Einzelnen ist kann ich nicht beurteilen, kenne mich da nicht aus. Ich meine eben die Zeichner, Musiker, Leute die sich die Story ausdenken usw. Gehören sicherlich noch ’ne Menge mehr Leute dazu. Das ist mir schon wichtig, sonst könnte mir der ganze Lizenzkram eh egal sein.

    Soll heissen, ich find’s gut, dass eben nicht bedingungslos gilt „Lizenz ist Lizenz“ und alle kuschen schön brav und halten den Mund.
    Das Argument, dass eine Androhung einer Strafverfolgung manches ändern könnte, ist natürlich trotzdem richtig.

    • 263 | Bazi

      Naja, es hat aber in der Vergangenheit kein Fansubber gesagt „Sobald der Anime von jemanden Lizenziert wurde, der GUTE Qualität abliefert, stellt die Verteilung ein“

      Denn wie gesagt, wenn man danach gehen würde, müsste man viele Lizenzierte Anime wieder weiter verteilen (beispiel Durarara!!), weil die ebenfalls scheiße auf DVD gepresst verkaufen.

      • Ist schon richtig. Lizenz ist Lizenz – egal von wem was lizenziert und produziert wurde. Die Kohle dafür geht an die Japaner und sobald sie die haben, ist es denen relativ wurscht, was anschließend hier auf dem deutschen Markt damit passiert – es sei denn, sie sind umsatzbeteiligt, was aber kaum der Fall ist, wenn sie nicht (wie bei einigen deutschen Publishern) Teilhaber sind.

        Die Japaner haben also ihre Kohle, nun geht es „moralisch“ nur noch um die Frage, ob der jeweilige Lizenznehmer durch Fansubs Schaden nimmt. Und da kann man durchaus geteilter Meinung sein, ob man Publisher von qualitativen Produkten respektiert und Publisher von Grabbeltisch-Müll ignoriert…

  76. 265 | TouhouFan

    Ich denke nicht, dass CR einen großen Schaden dadurch erleidet, dass eine Fansubgruppe ein Anime subt, das CR streamt. Denn CR macht Speedsubt, unabhängig davon wer sich um das Anime kümmert es ist eben schneller als die Fansub-Szene. Somit kann eine Gruppe wie Nanaone gerne so lange wie sie möchte an einem Anime arbeiten, da alle ungeduldigen Kinder eh auf CR zurückgreifen werden und die echten Fans auch gerne Jahre auf den relies der nächsten Folge warten würden. Und mal ehrlich, wer würde im Jahr 2016 noch groß auf CR gehen, um sich die Animes aus 2013 zu laden.

  77. 266 | blub

    Ich sehe das eher so wie schon einige andere. Deutsche Fansubs von Anime die mit hoher Wahrscheinlichkeit keine BD in Deutschland bekommen werden nutze ich zum sammeln bzw archivieren. Aktuelle Anime schaue ich sowieso mit englischen Fansubs.
    Das einzige bei dem sich für mich etwas ändern könnte, ist wenn Crunchyroll wirklich alle Anime einer Season in Deutschland (nicht zwingend auf Deutsch) anbietet und ich somit von englischen Fansubs der aktuellen Season zu Crunchyroll Subs der aktuellen Season wechsel. Allerdings gehe ich davon aus das es bis dahin noch lange dauern wird und das ganze für mich erstmal so weiter geht wie bisher.

    • 267 | a1Do255

      Was hindert dich daran, bereits jetzt auf die Subs zu Anime der aktuellen Season von Crunchyroll zurückzugreifen?

  78. 268 | Keiko

    Tja, bin ja gespannt, was nächstes Jahr passieren wird. Wenn sich Crunchy echt alles sichern will, dann werden Kaze und Co ja ganz schön einknicken. Der deutsche Markt ist eh schon schwach und Kaze und Co werden sich sicherlich bedanken, wenn du Crunchy alles kaputt geht. Na ja.
    Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass sie auf ewig bei 5€ bleiben werden. 5€ und das gesamte Programm? Schon klar, bei der Masse an Anime, die pro Season immer ausgestrahlt werden, wird eine Erhöhung doch bestimmt irwann folgen.
    Ich jedenfalls werde kein Geld ausgeben, nur um mir Subs anzusehen ~.~ Wenn mir ein Anime gefällt, dann kaufe ich ihn mir auf DVD und erfreue mich am deutschen Sub, auch wenn er noch so grausam ist. Außerdem hasse ich Streams. Ich mit einer sehr schlechten Leitung könnte mir noch nicht mal die beste Quali anschauen, bei 480p ist bei mir schon Ende ~.~ Alles höher hängt ohne Ende.
    Sollte die Fansub-Szene tatsächlich eingehen, dann steige ich wieder auf englisch um, wie zu Anfangszeiten, bevor die deutsche Szene an Fahrt aufnahm. Da verbessere ich dann lieber meine Englischkenntnisse. Da bekomme ich auch Speedsubs.

    • 269 | Bazi

      Nur weil sich CR sich so viele Stream Lizenzen wie möglich sichert, heißt das ja nicht, dass die sich auch alle Lizenzen für die BD/DVD Version sichern, denn die sind nochmal ne ganze ecke teurer Streaming Lizenzen.

      Dazu sehe ich aktuell keine große Gefahr durch CR für die Deutschen Publisher, da CR eben eine vollkommen andere Zielgruppe hat.
      CR bedient die Leute die alles ganz schnell sehen wollen, denen dabei die Qualität vollkommen egal ist, sonst würde man bei CR 1 Woche später nicht schon gleich alles umsonst anbieten bzw. zulassen das gewisse Englische Gruppen 1zu1 deren Produkt stehlen.

      Leute die in der Vergangenheit DVD/BD in Deutschland gekauft haben, die werden so schnell nicht auf CR umsteigen, denn zum einen sind das vorallem Sammler die was in der Hand haben wollen und zum anderen Leute die auch einen gewissen Qualitätsanspruch haben (auch wenn viele deutsche Anime Produkte auf DVD/BD auch bei weitem nicht Perfekt sind).

      Wobei ich dich nicht verstehen kann, wie du von am deutschen Sub erfreuen reden kannst, selbst wenn er total Grausam ist … nur weil etwas auf DVD/BD rauskommt, kaufe ich das nicht Automatisch, wenn Kaze und co. irgendwas auf BD/DVD rausbringen, was Qualitativ fürn Arsch ist, dann kaufe ich das definitv nicht … so einen Dreckssubs wie bei Durarara!! von beez non-Entertainment kann ich auch jeder Dönersub Gruppe (oder eben CR) umsonst bekommen.

      • 270 | nano

        Wie Gebbi schon sagte, ist es in Amerika gängiges Programm, dass einfach nur die CR-Subs ohne Dub auf DVD/BD gepresst und verkauft werden … Damit so was hier nicht passiert, müssen sich die hiesigen Publisher wirklich ins Zeug legen.

        • 271 | Bazi

          Deutschland ist aber nicht Amerika, nur weil die Amis jeden Dreck kaufen, müssen das die deutschen noch lange nicht und die Produktion von DVD/BD die keiner kauft kann sich CR auch nicht leisten.

          Man sieht doch schon wie schwer sich Anime in Deutschland verkaufen, weil der Dub nicht gut genug ist, die Subs Pissgelb sind, wenn dann noch die sau schlechte Qualität von CR dazu kommt, dann sinkt der Kreis der Käufer nur noch mehr.

          • 272 | Aru

            CR selbst produziert ja auch keine DVDs/BDs. Irgendein Publisher X kommt her, erwirbt die Rechte für Serie Y als Blu-ray-Release, kauft bei CR noch günstig die Untertitel und schon kann das Ganze produziert werden.

            Aber man kann auch nicht pauschalisieren, dass alle CR-Subs schlecht sind – im Gegenteil. Für die ersten Anlaufversuche auf Deutsch mag das ja jetzt noch zutreffen, aber die englischen Untertitel sind inzwischen meist gut bis sehr gut, sowohl vom Skript als auch von der Übersetzung her. Das trifft leider nicht auf alle Serien hinzu, das ist teilweise echt so ’ne Glückssache, aber auf keinen Fall ist alles schlecht.

          • 273 | nano

            Ich hab ja nicht gesagt, dass es hier genauso kommen MUSS, aber man kann diese Möglichkeit auch nicht ausschließen.

  79. 274 | Neko

    Der Weltuntergang hat sich nur um 1 Jahr verschoben…

  80. 275 | max2k

    Euch fehlt anscheinend bei dem Vergleich der möglichen Rechtlichenkonsequenzen für Fansubber die Information wie Anwaltskanzleien, die auf Abmahnungenspezialisiert sind hier operiren.

    Diese schreiben Lizenzinhaber an und bieten diesen an kostenlos, was eigenltich nicht legal ist, ihre Rechtlicheninteressen zu vertretten und ihnen über diesen Weg eine weitere Einahmequelle einzubringen.

    Ich will zwar nicht den Teufel an die Wand malen aber genau dieses könnte einen unterschied ihm Verhalten von CR vom englisch sprachigen zum deutschen Raum ausmachen. Vorallem würde CR hier auch niemanden straffrechtlich verklagen sondern nur eine zivilrechtlich „Einigung“ ersuchen, die ganz schön ins Portmonie gehen kann.

    • 276 | midimax

      Nur (ein paar) Fansubseiten abzumahnen rentiert sich für Anwälte die damit möglichst viel Geld machen wollen nicht. Kleinvieh (also der Leecher) macht deutlich mehr Mist.
      Bedeutet wohl wenn dann wird Torrent am ehesten gefährlich da sich da bei unbedarften am leichtesten die IP Adressen abfischen lassen.
      Oder, wie wohl evtl. in der aktuellen Redtube Geschichte geschehen, man macht eigene (Weiterleitungs-)Portale auf um Leecher IPs abschöpfen zu können.

      • 277 | Bazi

        Bei CR wird gar nichts geschehen, die lassen Gruppen wie Horrible-Subs 1zu1 deren Produkt übernehmen und gehen da Null gegen vor.

        Fansub Gruppen wie NanaOne und co. gehen denen vollkommen am Arsch vorbei, da die so langsam releasen, bis dahin hat CR seine Videos sowieso schon jedem kostenlos zugängig gemacht, von daher erleiden die durch Fansub Gruppen auch keinerleih Verlust.

        Sollange CR auf dem US-Markt der deutlich größer und damit Finanziell lohnender wäre, nicht gegen Fansub Gruppen, Streaming Seiten etc. zur wehr setzt, werden die in DE und co. auch nichts unternehmen.

        Auch sind die ganzen Abmahn-Anwälte auch nicht so toll wie oben genannt, denn wirklich großes Geld erwirtschaften die eben auch nicht, da die ganze Download etc. sache in Deutschland Rechtlich immernoch mal so und mal so gesehen wird … z.B. die Redtube Geschichte, da habe ich die letzten Tage (Internet, Radio) bei eigentlich jedem Anwalt der zu Wort kam, gehört das man eben nicht Zahlen soll, es nur Abzocke ist, das ganze Abgreifen der IP rechtlich ebenfalls ein Bumerang für die werden könnte, wenn die gegen Nichtzahler vorgehen … das ganze Abmahn Konzept, zielt auf Leute ab, die Angst haben bloßgestellt zu werden, das man bei Sex Filmen noch gut funktionieren, bei Animes wird das schon deutlich schwerer, da sich da deutlich weniger Leute vor schämen … wovor sollte ich mich auch schämen, die Anime DVD/BD sieht ja eh jeder meiner Freunde/Familie in meinem Regal, das ist also bekannt.

        • 278 | Daraxia

          keinerlei Verlust? Das würde ich nicht so sehen sie haben Werbung im Streams. Weniger Besucher weniger Einnahmen.

          • 279 | Bazi

            Werbung in Streams!? Ja davon habe ich gehört, gesehen hat die aber wohl noch keiner, da es Gratis Programme gibt mit denen diese wegfällt.

            Dazu wie gesagt, CR Zielgruppe = Leute die sofort Anime sehen wollen, Fansub Gruppe = Leute die Qualität wollen und da eben auch zig Wochen drauf warten.

            Der normale CR Zuschauer wird wegen NanaOne und co. CR nicht den rücken kehren, weil die sicherlich nicht auf die erste Folge eines Anime warten wollen, wo bei CR schon Folge 7 gelaufen ist.

            Sollange CR nichts gegen Gruppen unternimt, die 1zu1 deren Produkt kurz nach Ausstrahlung zum Download in Amerika anbietet, werden die erst recht nichts gegen Fansub Gruppen unternehmen die deren Produkt um Wochen wenn nicht sogar Monaten zurück liegen.

  81. 280 | Winkeladvokat

    Schon erstaunlich wie blauäugig manche diese Sache angehen bzgl. der rechtlichen Situation.
    Wenn CR es darauf anlegt, flattern haufenweise Unterlassungserklärungen oder gar Vorladungen bei den Fansubgruppen ins Haus. Einfach weiterzumachen, nach dem Motto „In Amerika tut sich nichts, also werden sie in Deutschland auch nichts unternehmen“, ist mehr als nur dämlich.
    CR zu ignorieren und einfach sein Ding zu machen ist gefährlich und man weiß nie ob und wann CR rechtlich zuschlägt. Und das kann CR sehr leicht. Linzenzen sind vorhanden, der Rechtsbruch ist öffentlich nachprüfbar, da die Downloads 24/7 frei angeboten werden und das für jedermann. Demnach ist die Beweissicherung ein leichtes Spiel für motivierte Anwälte mit dem Spezialgebiet Urheberrecht.

    Und im Gegensatz zu dem kleinen Leecher, der eben „nur“ eine Unterlassungserklärung mit Gebühr ins Haus bekommt, sieht das bei Fansubgruppen anders aus.
    Denn rein rechtlich gesehen, sind Fansubgruppen a la NanaOne und co. reine Gruppierungen, die sich organisiert zusammenschließen um das Gesetz zu brechen. Die ehrenhaften und unentgeltlichen Motive sind ja durchaus toll, interessieren Rechtsspezialisten allerdings nen feuchten Dreck.

    CR einfach zu ignorieren und darauf zu setzen, dass eh nichts passiert, kann ein gefährliches Glückspiel werden.

    Klüger wäre es, mit CR in Kontakt zu treten und Abmachungen (schriftlich) zu treffen.

    MFG

    Penis

    • 281 | ElPsy

      *Schnarch* … Sonst noch was?

    • 283 | Nino

      Lol, er hat Penis gesagt…

    • 284 | midimax

      Nicht zu vergessen das einem Winkeladvokaten inzwischen auch schon empfehlen das man seine Kinder (die noch nicht geschäftsfähig sind, KEIN Witz lass nach) eine Erklärung UNTERSCHREIBEN lassen muss das man sie über die Risiken und Gefahren des Internet aufgeklärt hat (Nur damit man es vor Gericht beweisen kann).

    • 285 | Bazi

      CR gehen Fansubs vollkommen am Arsch vorbei, CR bietet das eigene Produkt 1 Woche nach Austrahlung sowieso kostenlos an und sind damit sowieso als 100% der deutschen Fansubs.

      Wenn man wegen CR das Subben aufhört, dann kann mal auch gleich komplett mit Fansubs aufhören, denn dann kann man auch darüber reden, was passiert wenn sich die Japanischen Anime Studio etc. Anwälte holen und die ganze Welt verklagen.

  82. 286 | Jackman

    http://www.tanoshi-fansubs.de/ hat die ger Subs von Crunchyroll einfach übernommen. Gut zu sehen bei Tonari no Seki-kun und Mushishi Tokubetsu-hen: Hihamukage. Hier ein paar screens:

    http://www.directupload.net/galerie/364357/gJszdcIr37/0

    • 287 | Gebbi

      Ahaha, und dann haben sie auch noch Fehler eingebaut:
      http://s7.directupload.net/file/u/48909/jtpx32hw_jpg.htm

      Das ist ja fast noch lächerlicher als in der englischen Szene x)

      • 288 | Gattix

        Commie wäre stolz

        • 290 | Jackman

          „Wenn das Ganze zu schlimm wird, werden wir uns entscheiden, ob wir nur noch Projekte ohne Crunchyroll Lizenz machen, Crunchyroll Subs editieren/typesetten (siehe Horriblesubs/Commie ect.), uns auf OVAs, Specials, Movies und dergleichen spezialisieren, oder uns alten Anime zuwenden, die noch keinen Sub erhalten haben und auch nicht lizenziert wurden. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir noch Genaueres bekanntgeben.“

          Genaueres wurde von denen nicht bekanntgegeben. Nirgends steht, dass sie die CR-subs nehmen. Nur das sie es evtl. in betracht ziehen. Nichts definitives.

          • 291 | Bazi

            Sie haben zumindest bekannt gegeben, dass CR Subs zu übernehmen bei denen eine Option ist und heute haben sie im Chat geschrieben, dass sie es so machen … also ist es nach überlegung schon seit einigen Tagen definitiv.

          • 292 | Janin

            Nja aber ansich ist es schon unter aller Sau dann sowas zu machen und das dann dann nicht in die News für die Subinfos (o. evtls o auch anderweitig reinschreiben) packen direkt…damit es auch jeder weiß. -So sieht es ja sonst so aus als hätten sie das alleine gesubbt.
            Im eng ist das ja auch normal das solche Infos dann aufgelistet werden, und man weiß dann woran man ist. Aber mir kams ja gleich komisch vor das die so schnell das gesubbt hatten…


            Ehrlichgesagt hab ich bisher noch nicht mal mitbekommen was von den neuen Sachen jetzt von CR auch auf dt liz wurde….xd

      • 293 | Gebbi

        http://nanaone.net/gebbi/reviews/mushishi_tanoshi-cr-vergleich.htm

        Rechts = Crunchyroll-Original
        Links = Tanoshi-„Edit“ (in dem fast nur Fehler eingebaut statt ausgemerzt wurden)

        • 294 | Gattix

          Topkek

        • 295 | Aru

          Wow. Das Einzige, was hier überhaupt gemacht wurde, ist, mit Suchen & Ersetzen „’s“ durch „s“ zu ersetzen und „Na ja“ (fälschlicherweise) durch „Naja“.

          So zum Beispiel bei 20.56: Mit geht’s gut. -> Mit gehts gut.

          Ich schätze mal stark, dass hier „Mir“ gemeint war, aber ich hab die Folge noch nicht gesehen, von daher …

    • 296 | Wetter

      Das Jahr ist keine 6 Tage alt und das erste Deutsche Fansubdrama beginnt schon. Oh man ;_;

      • 297 | Gebbi

        Ja, das wird ein schönes Jahr :3

      • 298 | Bazi

        Wenn das schon ein Fansubdrama für dich ist, dann bist doch wohl auch erst 2014 dazu gekommen ^^

        • Das Drama geht noch weiter, gerade im IRC gelesen (danke Switte):
          http://www.tanoshi-fansubs.de/2014/01/ankundigung-neue-fuhrung-und-droppliste.html

          tl;dr: cr-edits offline, halbes team mett und weg

          • 300 | Switte

            RTL la shit, deutsche fansubgroups beschte unterhaltung wo geben tut

          • 301 | Janin

            Nja wirklich nen Drama ist das ja jetzt nicht würd ich sagen…es ist eigendlich das Beste was sie haben machen können, um ihren Ruf noch zu retten…da sich das ja schnell verbreitet hat.

            Und die-der wo jetzt dann halt gegangen ist werden dann halt evtl unter anderen Namen nach ihren Vorstellungen machen (vermutte ich jetzt einfach mal); aber solange sie dann auch dazu schreiben das sie rippen etc sollen sie halt ihren Spaß dran haben solche Speedsubs zu machen.

            Aber die (mehrheitliche) Arbeit von anderen als eigene auszugeben ohne ne Zusatzinfo macht man einfach nicht… -sollte eigendlich jeden auch so klar sein. (Ist aber halt leider nicht so xd)

          • 302 | midimax

            Krass, wenn es CR nicht schafft dann Gebbi.
            Spaß beiseite.
            Bin mir zwar sicher wenn Nanaone so etwas passiert wäre hätten alle Mitglieder Seppuku begangen. Aber hätte es nicht ein „Okay, der erste Versuch ist schief gegangen. Aber bei der zweiten Folge machen wir einen richtigen TC, QC und was weiß ich Check statt einer ein Mann schnell ver-korrektur auch wenn es ein paar Tage/Wochen länger dauert.“ Statement nicht auch getan.
            War ja laut obigem Link (nur) eine Streiterei über Qualität und nicht über Ripps.

            Übrigens habe ich selbst noch nichts von Tanoshi gesehen und keine Ahnung wie deren Qualität sonst so ist, vielleicht war es ja nur eine Anpassung ans eigene Niveau^^

  83. 303 | Rufio

    Also das Layout habt ihr hier ganz schon gesprengt….

    Muss nur noch wer CR sprengen, dann wird alles gut^^

    • 304 | Wetter

      Deinstalliere dein Browser. Firefox hat kein Problem mit den paar Kommentaren (da gabs schonmal mehr).

  84. 305 | lol

    Wie weiß ich eigentlich auf der CR-Seite welche Animes in Deutschland als Simulcast angeboten werden? Gibts da eine eigene CR-Seite? Ich finde irgendwie nur diese hier: http://www.crunchyroll.com/videos/anime/seasons/fall-2013#/videos/anime/seasons/spring-2014

    Heißt das also, dass alle englischen Titel auch als dt. Simulcast in Deutschland anbietet?

    • 306 | Gebbi

      Von der aktuellen und der vorherigen Season ist fast alles auf Deutsch verfügbar. Der Rest kommt nach und nach. Einfach mal auf einen Anime klicken und eine Folge aufrufen, dann siehst du rechts auch, welche Sprachen verfügbar sind.

  85. 307 | Fan

    Also ich wäre schon bereit 5€ im Monat dafür auszugben das CR die deutschen Fansubgruppen in ruhe lässt.

    Sprich CR hat die lizenen, bekommt von den leuten 5€ lässt die fansubgruppen agieren wie sie wollen und nebenbei bleiben keine Projekte mehr auf der Strecke weil sich keine Sub-Gruppe nicht dafür interessiert.

    Schlussendlich muss aber die Sub*Gruppe wissen, worauf sie sich einlässt.

    Auch heute machen mehrere Gruppen die selben projekte mit unterschiedlichen Releasegeschwindigkeiten.

    Und jede Gruppe hat Ihre Anhänger.
    Selbst Ihr mit euren Speedsubs 🙂

    • 308 | nano

      Du zahlst bei CR aber für das Anschauen der Videos und nicht dafür, dass sie die Subgruppen in Ruhe lassen o.O?

      • Nicht widersprechen, nano. Solche Leute sind potentiell gefährlich und unberechenbar. Ich hab schon den Hundefänger angerufen, überlass dem das.

  86. 310 | opuu

    Gebbi, hast du ’ne ungefähre Ahnung, welche Serien man sich qualitechnisch angucken kann auf CR mit ger sub?

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.