Hiro Mashima, der Zeichner und Autor der Mangavorlage von Fairy Tail, postete am 20. Juli einen Tweet auf seinem offiziellen Twitter-Account, dass die finale Staffel des Fairy-Tail-Animes 2018 starten wird.

Bislang wurden zwei TV-Staffeln, zwei Filme und zahlreiche OVAs des beliebten Shounen-Franchises von A-1 Pictures animiert. Kazé hat mittlerweile die Rechte an der Serie erworben und wird mit der Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray ab Oktober beginnen. Der Manga wird in Deutschland von Carlsen Manga vertrieben.

Mashima startete die Serie im Jahr 2006 in Kodanshas Weekly Shounen Magazine. Derzeit wurden bislang 61 Mangabände in Japan publiziert. Laut Mashima wird der Manga mit dem 63. Band enden. 

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 21.07.2017 | Keine Kommentare

Heute wurde offiziell auf dem Nanatsu-no-Taizai-Festival bekanntgegeben, dass die zweite Staffel von Nanatsu no Taizai – The Seven Deadly Sins und ein Film produziert wird. Die Staffel trägt den Beinamen „Revival of the Commandments“ und wird ab Januar 2018 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Ausstrahlung des Films ist für Sommer 2018 angesetzt. Ein erster Trailer wurde ebenfalls veröffentlicht.

Diverse neue Sprecherrollen wurden schon bekanntgegeben:

  • Rina Satou (Shura Kirigakure – Blue Exorcist) als Matrona
  • Tomokazu Sugita (Gintoki Sakata – Gintama) als Escanor
  • Yuuki Kaji (Eren Jäger – Attack on Titan) als Zeldris
  • Hiroki Touchi (Chisato Ichijiku – Brynhildr in the Darkness) als Estarossa
  • Hiroshi Iwasaki (Dr. Hogback – One Piece) als Galand
  • M.A.O (Papika – Flip Flappers) als Melascula
  • Daisuke Ono (Erwin Smith – Attack on Titan) als Drole
  • Yuusuke Kobayashi (Subaru Natsuki – Re:Zero) als Gloxinia
  • Kenjiro Tsuda (Hannes – Attack on Titan S2) als Monspeet
  • Ayahi Takagaki (Kuro – Blue Exorcist) als Derieri
  • Koji Yusa (Ayumu Toujou – Gintama) als Grayroad
  • Katsuyuki Konishi (Takashi Matsubara – Re:Creators) als Fraudrin

Es wurden sehr viele Leute aus dem Produktionsteam umbesetzt:

  • Director: Takeshi Furuta (Eldlive)
  • Assistant Director: Tomoya Tanaka (Eldlive)
  • Series Composition: Takao Yoshioka (Shigatsu wa Kimi no Uso)
  • Character Design: Kento Toya (Nanbaka (2017), Keigo Sasaki (Boku dake ga Inai Machi)
  • Prop Design: Haruo Miyagawa (bleibt bestehen, Black Butler: Book of Circus)
  • Color Design: Takahiro Mogi (bleibt bestehen, Gin no Saji), Nanako Okazaki (Lupin the IIIrd: Chikemuri no Ishikawa Goemon)
  • Art Director: Hiromichi Itou (bleibt bestehen, Lance N’ Masques)
  • Art Setting: Iho Narita (Fullmetal Alchemist)
  • Director of Photography: Shunya Kimura (bleibt bestehen, Eureka Seven)
  • CG Director: Yuu Karube (bleibt bestehen, Re:Zero)
  • Editing: Masahiro Gotou (bleibt bestehen, Steins;Gate)
  • Music: Hiroyuki Sawano (bleibt bestehen, Attack on Titan), Takafumi Wada (bleibt bestehen, High School of the Dead)
  • Sound Director: Kazuhiro Wakabayashi (bleibt bestehen, Usagi Drop)

The Seven Deadly Sins basiert auf einem Manga von Nakaba Suzuki. Er läuft seit 2012 im wöchentlichen Shounen Magazine von Koudansha und wird hierzulande vom Verlag Carlsen Manga vertrieben.

Bislang wurden eine Staffel, zwei OVAs und ein 4-teiliges Special von Studio A-1 Pictures (Sword Art Online) produziert. Netflix hat die erste Staffel und das Special als „Netflix Original“ im Angebot. peppermint anime veröffentlichte hingegen die erste Staffel auf DVD und Blu-ray.

peppermints Anime-Beschreibung:

Vor langer Zeit wurde das Königreich Britannia von einer Untergruppe des Ordens der Heiligen Ritter in Aufruhr versetzt. Die sogenannten „Seven Deadly Sins“ wurden mit dem grausamen Tod des Generals der Heiligen Ritter in Verbindung gebracht und in der Folge erbarmungslos gejagt. Viele Bewohner des Königreichs glauben, dass die berüchtigten „Seven Deadly Sins“ damals restlos vernichtet worden sind. Doch manche munkeln, dass die Gruppe sich im Untergrund versteckt hält …
Zehn Jahre gehen ins Land und erneut droht Britannia großes Ungemach: Diesmal erhebt sich der gesamte Orden der Heiligen Ritter gegen den amtierenden Herrscher. Voller Verzweiflung macht sich dessen bezaubernde Tochter Elizabeth auf die Suche nach der einzigen verbliebenen Hoffnung: Den „Seven Deadly Sins“! Bald schon trifft sie eher zufällig auf den Jungen Meliodas, der ein Gasthaus betreibt und ganz nebenbei ein Mitglied der legendären Gruppe ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den übrigen Mitgliedern und treffen dabei immer wieder auf scheinbar unüberwindbare Hindernisse …

Quelle: yaron-blog

Weiterlesen

Gepostet von am 16.07.2017 | Keine Kommentare

Die offizielle Webseite von Shafts (Bakemonogatari) neuem Film-Projekt Fireworks (jap. Uchiage Hanabi, Shita kara Miru ka? Yoko kara Miru ka?) hat am Montag einen dritten Trailer veröffentlicht. Bei einem Presseevent am Dienstag wurde der Trailer ebenfalls gezeigt. Zusätzlich wurde erwähnt, dass geplant ist, den Film in 110 Ländern weltweit auszustrahlen. Das Prouktionsteam merkte auf dem Event an, dass sich die Animationsarbeiten noch etwas hinziehen werden. Am Starttermin (18. August) hat sich aber nicht geändert.

Der Film basiert auf einem gleichnamigen Live-Action-Film von 1993. Die Regie führt Nobuyuki Takeuchi (Keyanimation – Bakemonogatari)Akiyuki Shinbo (Bakemonogatari)unterstützt ihn als Chef-RegisseurHitoshi Oune schreibt das Drehbuch (Regie – Bakuman. Live Action) und  Akio Watanabe (Bakemonogatari) designt die Charaktere. Komponiert wird die Musik von Satoru Kousaki (Bakemonogatari).

Beschreibung:

Der Film spielt an einem Sommertag und zeigt die Geschichte einer Gruppe von Jungen, welche ein Feuerwerk von einem Leuchtturm beobachten. Sie wollen wissen, ob es rund oder doch flach aussieht, wenn man es von der Seite betrachtet. Zur gleichen Zeit erhält einer von ihnen, Norimichi, eine Nachricht von seiner Liebsten, die mit ihm durchbrennen will.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 12.07.2017 | Keine Kommentare

Masao Maruyama (Gründer von Madhouse, Mappa und M2) erwähnte letztes Wochenende auf der Japan Expo in Paris, dass er eine Animeadaption von Satoshi Kons (Regisseur von Paprika) Manga Opus in seinem Studio M2 (Onihei) produzieren möchte. Im nachhinein wurde leider deutlich in einem Statement erwähnt, dass dies lediglich ein Wunsch von Maruyama sei und es noch keinerlei Bestätigung für eine Produktion gibt. Dennoch sollte man die Hoffnung nicht aufgeben, dass irgendwann eine offizielle Ankündigung dafür kommt. Maruyama hat schon in diversen Interviews gesagt, dass er gerne an Projekten arbeiten würde, die er mag. Er hat schon früher mit der in 2010 verstorbenen Legende Satoshi Kon an Filmen wie Paprika oder Tokyo Godfathers gearbeitet. Da ist es nur verständlich, dass er auch mit weiteren Werken ihn nicht in Vergessenheit geraten lassen will.

Opus erschien schon 1995 bis 1996 in Japan, noch bevor Satoshi Kon seine Karriere als Regisseur bei Studio Madhouse 1997 mit Perfect Blue startete. Die 2 Bände des Mangas erscheinen hierzulande bei Carlsen Manga.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 10.07.2017 | Keine Kommentare

Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Aniplex wurde heute der erste Trailer zu Triggers (Kill la Kill) neuem Original-Anime-Projekt DARLING in the FRANKXX hochgeladen. Dem Trailer sind diverse Projektbeteiligte zu entnehmen:

  • Regie: Atsushi Nishigori (The Idolmaster)
  • Assistenz-Regie: Toshifumi Akai (Shelter)
  • Drehbuch:
    • Atsushi Nishigori (The Idolmaster)
    • Naotaka Hayashi (Robotics;Notes – Storyboard)
  • Charakterdesign: Masayoshi Tanaka (Kimi no Na wa.)
  • Chef-Animationsregie: Masayoshi Tanaka (Toradora!)
  • Mecha-Design: Shigeto Koyama (Tengen Toppa Gurren Lagann)
  • Action-Supervisor: Masayoshi Tanaka (Uchuu Patrol Luluco – Regie)
  • Animationen:
    • Trigger (Kill la Kill)
    • A-1 Pictures (Sword Art Online)

Auf der offiziellen Webseite wurde außerdem noch ein Artwork präsentiert:

Die Serie wurde neben zwei weiteren Produktionen letztes Wochenende auf der Anime Expo während des Trigger-Panels angekündigt.

Quelle: Moetron News

Weiterlesen

Gepostet von am 05.07.2017 | 2 Kommentare

Die offizielle Webseite des Gintama-Animes listet, dass eine neue Gintama-Serie ab Oktober 2017 ausgestrahlt wird. Die Serie wird den Porori Arc. adaptieren und seine Premiere auf dem Sender TV Tokyo feiern.

Die erste Serie von Gintama lief 2006 im japanischen Fernsehen an und umfasst 201 Episoden. Es folgten noch diverse andere Ableger. KSM hat bislang die erste Serie in Deutschland lizenziert und brachte diesen Monat bereits das zweite Volume heraus. Bei Crunchyroll liefen die letzten beiden Serien (Gintama° und Gintama.) im Simulcast.

Gintama basiert auf einen Manga von Hideaki Sorachi und läuft seit 2004 in Shuueishas Shounen Jump. Am 4. April wurde der 68. Band des Mangas in Japan veröffentlicht. In Deutschland wird der Manga von Tokyopop publiziert, doch weil die Verkaufszahlen so niedrig sind, ist der Releaserhythmus sehr langsam. Der 35. Band erscheint hierzulande am 20. Juli.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 04.07.2017 | Keine Kommentare

Studio Trigger hatte dieses Jahr auf den Anime Expo ein eigenes Panel. Auf dem Panel wurden ganze drei neue Projekte angekündigt.

DARLING in the FRANKXX

DARLING in the FRANKXX entsteht in Zusammenarbeit mit A-1 Pictures (Sword Art Online) und wird laut Trigger die Leute aus den Socken hauen, sobald sie die Liste der Projektbeteiligten sehen werden. Diese wird am 5. Juli um Mitternacht in Japan veröffentlicht. Hiroyuki Shimizu (Sword Art Online II – Keyframe-Animationen) hatte einen Auftritt auf dem Panel und wird auch am Projekt beteiligt sein.

Superhuman Samurai Syber Squad Gridman

Zusammen mit Tsuburaya Productions (Teenage Mutant Ninja Turtles – Superman Legend) soll dieser Anime entstehen. Die Regie übernimmt hierbei Akira Amemiya (Inferno Cop). Die Serie wird storymäßig nichts mit der Live-Action-Serie Lightning Superman Gridman zu tun haben, aber in Ehren an das Tokusatsu-Genre entstehen.

Promare

Promare wird ein typischer Trigger-Titel, der zusammen mit XFlag produziert wird. Die Regie übernimmt kein geringerer als Hiroyuki Imaishi (Kill la Kill, Tengen Toppa Gurren Lagann), während Kazuki Nakashima (Kill la Kill, Tengen Toppa Gurren Lagann) das Drehbuch schreiben wird. Das Visual wurde von Kazuki Nakashima (Kill la Kill – künstlerische Leitung) gezeichnet. Trigger arbeitet schon seit vier Jahren an dieser Serie.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 03.07.2017 | Keine Kommentare

Seite 1 von 15212341020Letzte »