Auch in diesem Jahr werden die Fans der beliebten Monster Hunter-Serie mit einem „neuen Ableger“ versorgt. Die Anführungszeichen benutze ich deshalb, weil »Monster Hunter Stories« (so der Name des Games) bereits im Oktober 2016 in Japan erschienen ist. Nachdem die Reihe aber auch in Europa immer wichtiger wird, lassen es sich Nintendo und Capcom nicht nehmen, eine lokalisierte Fassung auch hierzulande auf den Markt zu bringen.

Dabei unterscheidet sich das Spin-off sehr stark von der Hauptreihe, vor allem optisch. Das Erjagen von Monstern sowie das Verbessern der eigenen Ausrüstung bleibt auch weiterhin ein Kernelement des Spiels, das diesmal allerdings als waschechtes J-RPG daherkommt. In der Rolle eines „Riders“ könnt ihr euch nämlich diesmal mit einigen Monstern verbünden, nachdem ihr diese zuvor aufgezogen und trainiert habt. Ziel des Spiels ist es die vielseitige Welt von Monster Hunter zu erforschen sowie es mit den namensgebenden Monstern aufzunehmen. Allerdings findet die Action diesmal in einem rundenbasierten Kampfsystem statt. Mit dazu könnt ihr je nach Monster in eurer Allianz auf diesen reiten oder sogar fliegen. Außerdem unterstützen sie euch im Kampf. Desweiteren hat Nintendo einen Support für Amiibos geplant.

Ein genauer Release-Termin ist noch nicht bekannt. Geplant ist Monster Hunter Stories bei uns für den Herbst 2017, exklusiv für Nintendo 3DS. Es ist natürlich keine News an sich, aber eine Veröffentlichung für andere Plattformen ist nicht geplant. Nintendo hat den Release außerhalb Japans innerhalb seines Nintendo Direct vom 13.04.2017 persönlich angekündigt.

Weiterlesen

Gepostet von am 18.04.2017 | Keine Kommentare

Vor rund 12 Jahren startete SEGA mit »Yakuza« ein Open-World-Abenteuer für die PlayStation 2, mit dem die Japaner dem großen Erfolg der GTA-Serie im eigenen Stil für sich nutzen wollten. Gleich wenn die Community des Spiels gerade in Deutschland eher überschaubar ist, hat sie die Serie wacker gehalten und zählt mittlerweile sechs Hauptspiele, ein Prequel sowie ein Zombie-Spin-off.

Mit »Yakuza Kiwami« erhält der Erstling ein HD-Remake und erscheint mit komplett aufgebesserter Grafik für die PlayStation 4. Ab dem 29. August 2017 können Fans also wieder in die Rolle des legendären Drachen „Kazuma Kiryu“ schlüpfen und sich durch die japanische Unterwelt kämpfen, um selbst einer der ganz großen Bosse zu werden. Diese Lebenstraum-Erfüllung kostet dann 34,99€ und erscheint digital sowie physisch. Für echte Fans wird es aber auch eine limitierte Steelbox geben, die laut Publisher Deep Silver „atemberaubend“ ausfallen soll.

Yakuza Kiwami erzählt die Geschichte des Hauptcharakters der Yakuza Serie – Kazuma Kiryu – der unschuldig für den Mord am Oberhaupt seiner Familie ins Gefängnis gesteckt wird. Während der Zeit im Gefängnis wird Kazuma Kiryu nicht nur von seinem Familien Clan aus der Yakuza verbannt, sondern auch 100 Milliarden Yen verschwinden aus der Schatzkammer des Clans. Mit der gesamten japanischen Unterwelt im Nacken, die auf der Suche nach dem Geld ist, macht sich Kazuma auf die Suche nach seiner Jugendliebe, die ebenfalls vom Erdboden verschwunden ist. Per Zufall trifft Kazuma auf das Waisenkind Haruka, die auf der Suche nach ihrer Tante ist, die zufällig den Namen von Kazumas Jugendliebe trägt. Was folgt ist ein spannendes Abenteuer durch die japanische Unterwelt voller Verrat und politischen Verstrickungen – und nichts wird Kazuma Kiryu davon abhalten seine Ehre wiederherzustellen.“

Mit zwei frischen Trailern geht SEGA zum einen auf die Story ein und zeigt obendrauf auch noch jede Menge Gameplay. Ebenso zu erkennen ist, dass das Yakuza Kiwami optisch so gut wie nichts mehr mit der alten PS2-Fassung zu tun hat.

Weiterlesen

Gepostet von am 12.04.2017 | Keine Kommentare

2017 wird ein gutes Jahr für Naruto-Fans, denn neben einer Komplettedition der bekannten STORM-Reihe erwartet uns auch ein völlig neues Online-Spiel für Multiplayer-Freunde.

Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm gehört mit zum Besten, was die Anime-Welt im Gaming-Sektor in den vergangenen Jahren veröffentlicht hat. Wer weite Teile der Shippuden-Reihe nachzocken und mit so gut wie allen bekannten Charakteren des Anime bzw. Manga ins Feld ziehen möchte, der findet hier ein sehr gutes Komplettwerk.

Hier versorgt Bandai Namco seine Community zum einen mit der Neuauflage der »Trilogy« – die bereits für PS3 und Xbox 360 erschienen ist und Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 1-3 (Full Burst) beinhaltet – für PlayStation 4 sowie Xbox One und erstmals auch für Steam. Damit bekommen PC-Spieler endlich auch die ersten beiden Storm-Teile serviert, bisher erschienen für Steam nämlich nur 3 und 4. Neben der standardmäßig höheren Auflösung in 1080p wurde auch die Grafik der ersten beiden Teile noch mal angepasst.

Falls ihr auf das komplette Erlebnis aus seid, bietet Bandai daneben noch die »Legacy«-Edition an, die zusätzlich zu den Inhalten von Trilogy auch noch den vierten Teil inklusive dem DLC »Road to Boruto« mit im Gepäck hat.

Beide Editionen erscheinen im Herbst diesen Jahres für alle Plattformen im schönen Stealcase für Sammler (nur Konsolen).

Damit es aber auch etwas wirkliches Neues für die Fans gibt, startet Bandai Namco mit »Naruto to Boruto: Shinobi Striker« ein frisches Online-Spiel, in denen man sich in einem Vier-Spieler-Team sammeln und gegen andere Teams antreten kann. Dafür übernimmt jeder Spieler die Kontrolle über einen der vielen Helden des Naruto-Universums. Das Hauptaugenmerk des Gameplays liegt dabei in den akrobatischen Kämpfen.

„In NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER prallen bis zu acht verschiedene Spieler aufeinander, die sich gleichzeitig bekämpfen müssen. NARUTO TO BORUTO: SHINOBI STRIKER bietet liebgewonnene Charaktere und Teams aus der Serie, einschließlich Naruto, Sasuke und Team 7. Das Spiel wartet mit einem brandneuen Grafikstil mit leuchtenden Farben und dynamischem Third-Person-Ninja-Gameplay auf, das es Spielern ermöglicht, die Vertikalität der Arena-Umgebungen durch vertikales Rennen und Springen auf höhergelegene Ebenen auszunutzen. Dabei können Spieler kooperativ mit Freunden spielen und ihre Teams zum Sieg führen, um schließlich zu den Online-Top-Ninjas zu gehören.“

Weiterlesen

Gepostet von am 10.04.2017 | Keine Kommentare

Kommendes Jahr erscheint mit »Hacker’s Memory« der nächste Teil der sehr erfolgreichen Videospiel-Reihe »Digimon Story«. Der Vorgänger konnte im vergangenen Jahr als erster Release mit deutschen Bildschirmtexten den Standpunkt der Marke festigen und Digimon wieder zurück auf den europäischen Markt holen, auf dem das Franchise – das lange Zeit im Schatten von Pokémon stand – an Bedeutung verloren hatte und erst durch den Anime »Digimon Adventures tri« sowie das Videospiel »Digimon Story« wieder einen Weg zurück fand.

Im frisch erschienenen Trailer zum kommenden »Hacker’s Memory« erhalten Fans einen Ausblick auf die Hintergrundgeschichte der Charaktere sowie den Soundtrack des Komponisten Masafumi Takada.

»Digimon Story: Cyber Sleuth – Hacker’s Memory« erscheint Anfang 2018 für PS4 und PS Vita. Besitzer einer PlayStation 4 dürfen sich sogar auf einen physischen Release freuen.

Weiterlesen

Gepostet von am 07.04.2017 | Keine Kommentare

Bei den Kollegen von Bandai Namco geht es dieser Tage sehr mysteriös zu. Obwohl der japanische Publisher ohnehin schon einen regen Output hat, was Spieleveröffentlichungen angeht, werden die Damen und Herren nicht müde, kommende Titel anzuteasern. Heute erschien dazu ein rund eine Minute langer Clip zu einem neuen God Eater Projekt, das wohl derzeit in der Mache ist. Worum es in dem Spiel gehen soll, ist vage mit „Das Unheil, das zum Untergang Fenrirs geführt hat, geht weiter… und aus der Asche steigt eine neue Generation von Göttern auf!“ beschrieben. Mehr ist noch nicht bekannt.

God Eater ist eine Serie von Bandai Namco, die sich inhaltlich an der vor allem in Japan sehr bekannten Monster Hunter-Reihe orientiert. In eine Post-Apokalyptischen Welt, die zu weiten Teilen von Dämonen beherrscht wird, haben sich die letzten Überlebenden zusammengerauft, um gemeinsam der unwirtlichen Situation Herr zu werden. Dabei agiert der Spieler als eine Art Jäger und muss verschiedene Aufträge erledigen, die allesamt damit zu tun haben, einen bestimmten Dämon zu jagen oder Items zu sammeln. Dadurch steigt man in der Hierarchie auf und bekommt immer schwierigere Aufträge.

Im vergangenen Jahr konnte Bandai Namco mit God Eater 2 sehr stark punkten, das neben PS Vita und PS4 auch für den PC erschienen ist. Ebenso gibt es einen erfolgreichen God Eater Anime, der auch in Deutschland erhältlich ist.

Weiterlesen

Gepostet von am 30.03.2017 | Keine Kommentare

Lang haben die Fans von Final Fantasy XV gewartet, nun gibt es endlich frische Inhalte für das J-RPG. Seit gestern ist der erste Story-DLC „Episode Gladiolus“ verfügbar und bietet eine völlig neue Perspektive der Handlung. So schlüpfen Spieler in die Rolle von Gladiolus und erleben, was nach seinem Austritt aus der Gruppe rund um Noctis aus ihm geworden ist. Das bringt nicht nur frischen Wind in die Geschichte, sondern auch ins Kampfsystem, das stark auf Verteidigung, Blocken und Konter setzt.

  • Eine neue Geschichte, erzählt aus Gladiolus‘ Perspektive, welche die Geschehnisse nach seinem Verlassen der Gruppe in der Hauptgeschichte von FINAL FANTASY XV zeigt.

  • Ein aufregendes Kampfsystem, das mit einer neuen Mechanik auf Gladiolus‘ Konterangriffen aufbaut.

  • Zuvor unzugängliche Gebiete von Eos können jetzt erkundet werden.

  • Zwei brandneue Spielmodi, „Herausforderungsmodus“ und „Letzte Prüfung“, die nach dem Abschluss von Episode Gladiolus zugänglich sind.

  • Besondere Gegenstände, die in das Hauptspiel übernommen werden können und nur für jene verfügbar sind, die Episode Gladiolus erfolgreich abschließen.

Den DLC bekommt ihr entweder als Teil des Season-Pass (für 24.99€) oder eben als Einzelstück (für 4.99€).

Aber nicht nur kostenpflichtige Neuerungen hat Final Fantasy XV nun erhalten. Passend zum Release des DLC wurde auch der neuste Patch ausgeliefert, der Spielern neue Möglichkeiten für Kapitel 13 bietet, arkane Zauber verstärkt und weitere Gebiete öffnet. Dazu gibt es auch einen Trailer, der noch mal genau zeigt, was sich alles geändert hat.

Weiterlesen

Gepostet von am 28.03.2017 | Keine Kommentare

Digimon, der ewige Zweite hinter Pokémon, hat in den vergangenen Jahren ein wenig Aufwind erfahren und konnte mit Digimon Story im Gaming-Bereich punkten; zuletzt mit Digimon Story: Cyber Sleuth, das sogar mit deutschen Bildschirmtexten veröffentlicht wurde. Anscheinend war der Erfolg so groß, dass Bandai Namco die Welle weiter vorantreibt und mit Digimon Story: Cyber Sleuth – Hacker’s Memory nachlegt.

„In DIGIMON STORY: CYBER SLEUTH – HACKER’S MEMORY schlüpft ihr in die Rolle von Keisuke Amazawa. Der Hauptprotagonist wird für ein Verbrechen verantwortlich gemacht, das er nie begangen hat. Um seine Unschuld zu beweisen, muss er in die Digitale Welt abtauchen und Nachforschungen anstellen. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als sich einer Gruppe von Hackern anzuschließen und dazu beizutragen, die Probleme zu lösen, die dieses mysteriöse Universum bedrohen…“

Wer jetzt aber schon voller Vorfreude seine Geldbörse zückt und PaySafeCard-Reste zusammenklebt, sei entwarnt. Der Release ist für den Frühjahr 2018 angekündigt. Wie auch schon die Vorgänger wird Digimon Story: Cyber Sleuth – Hacker’s Memory für PS4 (physisch) und PS Vita (digital) erscheinen. An konkreten Inhalten ist bisher nur bekannt, dass über 300 Digimon geplant sind.

20170313121746

20170313115613

20170307125539

20170307115731

Weiterlesen

Gepostet von am 21.03.2017 | Keine Kommentare

Seite 1 von 91234Letzte »