Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, jap. Anrede
Versionen: MKV h264 (8-bit) mit Hardsubs (331 MB)
Kapitel: nicht vorhanden

 

Encode:

Tjo, mittlerweile kann man bei diesen Encodes ja fast schon von “typisch deutschen Encodes” sprechen. Mal wieder gibt’s Banding ohne Ende, matschige Konturen und viele viele grobe Bildartefakte.

Bewertung: mangelhaft

Timing:

Theoretisch ist das Timing ganz gut gelungen, Linking ist vorhanden und meistens blenden die Zeilen lang genug ein (auch wenn manchmal einfach zu viel Text dasteht, um ihn in der vorhandenen Zeit gemütlich lesen zu können). Ein großes Problem ist allerdings die Tatsache, dass hier ständig bei Szenenwechseln 1-2 Frames am Keyframe vorbeigetimed wurde (auch bei den Types), was darauf schließen lässt, dass es hier Probleme mit der wraw gab.

Bewertung: befriedigend

Typeset/Styling:

Abgesehen von den bereits erwähnten Timing-Problemen, fügen sich die Types in den meisten Fällen ganz gut ins Bild ein und sind passend gestyled. Bei dem Type im letzten Bild wäre aber genug Platz auf dem TV-Bildschirm gewesen, um ihn passend zu positionieren und zu stylen.
Der Mainstyle lässt sich gut lesen, den Font finde ich allerdings nicht wirklich hübsch. 

Bewertung: gut

Karaoke:

Bei der Opening-Kara will irgendwie kein richtiger “Flow” rüberkommen, die Animation ist zu lahm für das schnelle Tempo des Songs. Styling und Fontwahl sind aber recht hübsch und passend. Sehr gut gefallen hat mir die Kara im Ending, die wirklich prima zum Song passt und auch sehr hübsch animiert ist, außerdem passt sich das Fontstyling an die jeweiligen Hintergründe  an.

Bewertung: gut (OP), sehr gut (ED)

Qualität der Untertitel:

Hier kann man eigentlich wenig meckern. Das Script liest sich sehr gut und flüssig und der Sprachstil passt zu den Charakteren. Merkwürdige Formulierungen gab es keine, allerdings ein paar kleine Schönheitsfehler:

Hier war man mal wieder der Meinung, in einer Karaoke müssten keine Satzzeichen stehen. Es hat übrigens bisher keiner geschafft, mir mal die Logik dahinter zu erklären. Ich warte immer noch darauf!

Unschöner Stil: Die empfohlene Schreibweise des Duden lautet “noch mal”.

Kein vollständiger Satz, daher wären drei Punkte am Ende zu setzen.

Komma nach dem zweiten “funkel”

Mann

aufs (von “auf das”, abgekürzte Präposition, hier setzt man kein Apostroph)

Dafür gibt es ein deutsches Wort namens “Spiele” oder “Videospiele”. Kleine Kinder würden im Deutschen niemals “Games” sagen.

Hierbei handelt es sich um eine Frage, daher ist ein Fragezeichen zu setzen.

Ein Punkt zu wenig ;)

Endnote: (gut)

Den Release von Peachcake kann ich durchaus empfehlen, die paar Fehler sind zu verschmerzen. Am Encode und Timing muss aber definitiv noch gearbeitet werden. Wer darüber hinwegsehen kann, den erwartet hier ein recht gelungener Sub.

 

Autor:
Datum: 18.02.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. 1 | Yaya

    Vielen Dank für das Review!
    Wir würden uns freuen, wenn ihr mal ein Tutorial bezüglich Encoding online stellen könntet ;3

    • 2 | Gebbi

      Ich denke, im März, wenn meine Prüfungsphase rum ist, werde ich meine Encoding-Artikelreihe starten ^^

      • 3 | Ritsu

        Dieses zusätzliche “es gibt also keinen Grund, auf ansere Gruppen zu warten” sollte man einfach ganz weglassen.
        Ich bezweifle auch stark, dass du so was noch schreiben würde, wenn es sich um einen Anime handelt, den auch NanaOne bzw. du selbst subbt/subbst.

        “Der Leader von Yoru no Kage ist Mitglied bei NanaOne”
        Und sobald NanaOne ein neues Mitglied bekommt, seid ihr automatisch Blutsbrüder^^?

        • 4 | Gebbi

          Dieses zusätzliche “es gibt also keinen Grund, auf ansere Gruppen zu warten” sollte man einfach ganz weglassen.
          Ich bezweifle auch stark, dass du so was noch schreiben würde, wenn es sich um einen Anime handelt, den auch NanaOne bzw. du selbst subbt/subbst.

          Wenn die entsprechende Gruppe schneller ist als wir und bessere Qualität abliefert, würde ich logischerweise die empfehlen.

          “Der Leader von Yoru no Kage ist Mitglied bei NanaOne”
          Und sobald NanaOne ein neues Mitglied bekommt, seid ihr automatisch Blutsbrüder^^?

          Nö, aber wie schon in den Kommentaren zum anderen Artikel geschrieben, ist der YnK-Leader schon ziemlich lange bei uns (ca. ein Jahr) und ich verstehe mich in der Regel sehr gut mit allen Teammitgliedern.

          • 5 | DigiFox

            Was anderes als Karaoke, dürfte er nach dem Bericht bei NO aber nicht machen.
            Würde dem Standard “gut” gefährden :o

  2. 6 | TripleH

    Gut dass er bei No Shiki editiert. :o

    • 7 | Gebbi

      Bisschen fehlplatziert, dein Kommentar hier, aber ja, der YnK-Leader hat einige Folgen Shiki bei uns editiert. Und was willst du uns jetzt damit sagen?

      • 8 | TripleH

        Ich habe nur auf DigiFox sein Kommetar geantwortet, nicht mehr, nicht weniger. Weil er ja nach Digis Meinung der Qualität (Welcher überhaupt? Oo) von No schaden würde.

        • 9 | DigiFox

          Meinem Kommentar entspricht es nicht direkt…

          Nur wenn man es logisch sieht. Der Leader ist schon 1 Jahr da. Der Sub wurde bewertet und nur bei der Karaoke gab es ein “gut” und als Endbewertung eine 3-

          Daher mein Kommentar : p

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.