Es gibt einige Neuerungen bei meinen Reviews, weitere Infos dazu findet ihr hier.

So, mal sehen, wie viel ich von der Frühlingsseason so schaffe. Los geht’s mit Sankarea, und zwar zuerst mit den drei Gruppen, die halbwegs aktuell sind (SN, Pantsu und Chinu). Die beiden Slowpoke-Gruppen (Lazy/YnK und RoMA) werden im Anschluss bewertet.

Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, keine jap. Anreden
Versionen: 
MP4 h264 (8-bit) mit Hardsubs (263 MB), AVI XviD mit Hardsubs (192 MB)
Kapitel: 
nicht vorhanden
Website: 
http://shinigami-neko-subs.eu/
Fansubportal-Profil: http://fansubdb.net/gruppe/22/sn-subs
Encodingdetails: http://paste.kde.org/496148/25661013/
Gruppen-Reputation vor dem Review: n/a

 

Encode:

Mal wieder ein typisch deutscher Encode: Niedrige Encode-Einstellungen, die besonders bei viel Bewegung hässliche Artefakte und Gematsche erzeugen, extrem starkes Banding (siehe Bild 1), viele Artefakte in dunklen Szenen (siehe Bild 2). In hellen Szenen ist es halbwegs ansehnlich, aber Sankarea enthält nun mal auch viele dunkle Szenen. Wie man an den Encode-Einstellungen sieht, wurden hier wohl mal wieder einfach irgendein vorgefertigtes MeGUI-Profil verwendet, anstatt sich selbst Gedanken zu machen. Ich hab letztendlich schon Schlimmeres gesehen, schön sieht’s aber trotzdem nicht aus.

Bewertung: (noch) ausreichend

 

Timing:

Die Zeilen setzen passend ein und blenden zum richtigen Zeitpunkt aus, gelinkt wurde ebenfalls. Störend ist allerdings, dass oftmals am Keyframe vorbeigetimed wurde, wodurch das Timing zum Teil sehr unsauber wirkt.

Bewertung: befriedigend

 

Typeset/Styling:

Die Fontwahl und Gestaltung des Logos ist pass… von Commie geklaut worden. Ansonsten gab es nur die Episodentitel, die ordentlich aussehen, sowie den fehlenden “Video[thek]“-Type, den man sich mit unserem Japanischkurs selbst hätte zusammensetzen können (hiermit und hiermit).

Der Mainstyle-Font sieht zwar an sich schick und passend aus, blöderweise ist er dauerkursiv und es wird nicht zwischen Mainstyle und Gedankenstyle unterschieden, was zum Teil irritierend sein kann. Des Weiteren klebt die Schrift viel zu weit unten am Bildschirmrand, was auch nicht gerade angenehm für die Augen ist.

Bewertung: befriedigend

 

Karaoke:

Sehr simpel, aber sowohl im OP als auch im ED farblich superpassend und absolut schick, sowohl bei der Fontwahl als auch beim Styling. Im ED gab es leider ein paar kleine Fehlerchen, einmal verschwand für eine Zeile die Übersetzung (siehe Bild 3), außerdem fadeten manche Zeilen ein, andere wiederum nicht, was etwas uneinheitlich wirkte.

Bewertung: gut

 

Qualität der Untertitel:

Bei der Übersetzung handelt es sich wieder mal um so eine, bei der Potenzial zu sehen ist, welches allerdings dadurch zunichte gemacht wurde, dass man sich zu sehr an den englischen Sub geklammert hat und entsprechend viele merkwürdige Satzkonstruktionen auftauchen (auch wenn die sich hier halbwegs in Grenzen halten). Problematisch ist vor allem, dass man hier offenbar Commie als Übersetzungsvorlage genommen hat (wie alle anderen Gersub-Gruppen auch – glaube ich zumindest), die bei dieser Serie grandios versagt haben. Wenn selbst mir mit meinen eher geringen Japanischkenntnissen eklatante Übersetzungsfehler auffallen, dann muss das schon was heißen. Aber da man in der dt. Szene stets schnell fertig werden möchte und dafür auch gerne mal auf Qualität scheißt, wollte offenbar keine Gruppe auf die guten Subs von EveTaku warten.

“Heutzutage kenne ich nichts Beständiges. Alles, was ich anstrebe, ist etwas Freude in/zwischen/neben meiner Traurigkeit.” 

Das “zusammen mit dir” ist kein eigenständiger Nebensatz, die Kommata sind also überflüssig. Des Weiteren stört mich hier erneut, dass in der Songübersetzung mal wieder zum Großteil auf Satzzeichen verzichtet wurde. Ich kann mir immer noch nicht erklären, warum manche Gruppen der Meinung sind, Songtexte bräuchten keine Satzzeichen.

Hatten wir schon vorhin im Natsume-Review: “seit meiner Kindheit” klingt wesentlich besser. Ansonsten müsste hier das “seitdem ich ein Kind war” in Kommata eingeschlossen werden, da es sich um einen Nebensatz handelt.

Frage: Wer hat den Satz auf Anhieb verstanden oder wusste, nachdem er die erste Zeile gelesen hatte, sofort, worauf der Satz hinausläuft? Also ich musste hier zweimal nachlesen, um den Satz zu verstehen – und das nur, weil nach “typisch” ein popeliges Komma fehlt.

Hier haben wir noch den Bezug zum “Film” in der ersten Zeile, daher muss das “coolen” kleingeschrieben werden.

Es ist ja in Ordnung, auf eine Untertitelung von englischem Text in einem englischen Sub zu verzichten. Aber ihr produziert hier deutsche Subs. Wenn also selbst die Japaner Untertitel bekommen, warum dann nicht auch die Deutschen?

“Er hasste es, etwas zu tun”, klingt absolut dämlich. Hier gäbe es so viele schönere Varianten, z.B. “der keine Lust auf irgendwas und keine Freunde hatte”.

Wenn man von einer Krankheit spricht, sagt man üblicherweise “Es ist nichts Ernstes”.

“gerufen” ist hier wohl der falsche Ausdruck. Eher: gebeten/herbeordert/etc… Wieder mal so eine Zeile, bei der man sich zu sehr an die engl. Vorlage geklammert und wortwörtlich übersetzt hat (“I was called…”).

Dann hoffe ich, dass du es auch zustandebringen kannst, den Stock aus dem Arsch zu nehmen.
“Ich kann auch höflich sein.” / “Ich schaff es auch, höflich zu sein.”

Mitspracherecht bekommt man “bei” etwas, nicht “über” etwas.

Grausig, dieser Satz.
“Ich hab die Nase voll von dir.” / “Du gehst mir langsam auf den Sack.” / “Das wird langsam albern.”

“Ich zwang mich selbst dazu, nett zu ihm zu sein.”

“Willst du ihn etwa allein spielen lassen, obwohl er uns extra besucht hat, um mit dir zu spielen?”

Liebe deutsche Übersetzer: Ihr müsst nicht krampfhaft jedes “oi” oder “ano sa” (wie in diesem Fall) mit “Hey” übersetzen, sondern könnt da, dank der Vielfalt der deutsche Sprache auch wunderbar variieren und deutlich passendere Formulierungen wie “Sag mal, Chihiro…” verwenden.

“Erinnerst du dich daran, als wir uns das erste Mal an den Händen hielten?”

“Sie bestellt ziemlich oft was bei uns.”

 

Weitere Fehler im Skript:

0:09 – Dieser dumme Chihiro[.][...]
2:46 – Ich bin im zweiten Jahr auf der Sanka Mädchenschule Sanka-Mädchenschule.
3:04 – Danke, dass sie uns beerht beehrt haben. 
3:38 – Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken, ihr beide wärt ein frisch verheirates verheiratetes Pärchen. 
5:33 – Chihiro[.][...]
6:39 – Chihiro[.][!] 
8:02 – Was für ein Versager[.][...] 
8:29 – Er ist so eine Heuelsuse Heulsuse
8:39 – Ungeachtet meiner Erwartungen[,] hat sich mein Prinz als Zombie-Freak entpuppt,
8:49 – Friedhöfe machten ihn ihm[,] auf Grund aufgrund des Ortes, an dem er aufwuchs, keine Angst,
9:03 – Nicht doch, es ist ein großer Spaß, nach einem stressigen Tag hierher zu kommen hierherzukommen.
10:22 – Dankeschön Danke schön, Ranko. 
11:23 – Ei.. Ein E-Ein Date? 
11:52 – Gott verdammt Gottverdammt nochmal noch mal
12:18 – Er ist so lahm[,] wie es nur geht, ein Zombie-Freak, unsozial, er macht nichts produktives Produktives und was er macht, macht er schlecht.
12:52 – Als ich sechs war, setzte sich mein Vater in den Kopf, mit uns und dem Gasthof von Chiba hierher zu ziehen hierherzuziehen.
13:16 – Chihiro[.][!] 
13:32 – Wir sind nun wie Nachbaren Nachbarn
14:00 – Hey, Ranko[.][...] 
14:55 – Chihiro[.][?] 
16:17 – Es ist nicht auf englisch Englisch
16:46 – Ranko[.][!] 
18:58 – Man Mann, er geht mir auf die Nerven. 
19:02 – Chihiro[.][!] 
20:23 – Geh nachhause nach Hause, wenn du willst. 
21:15 – Sei ernsthafter[,] was das anbelangt! 

Bewertung (Übersetzungsqualität): befriedigend
Bewertung (Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion): ausreichend

 

Fazit:

Endnote: 4+ (ausreichend)
Gruppen-Reputation nach dem Review: 2/5

Wieder einmal wurde ein eigentlich recht brauchbares Skript durch unglaublich unaufmerksame QCer (falls es überhaupt welche gab) versaut. Hätte man zudem eine bessere Übersetzungsquelle gewählt und sich mehr Mühe dabei gegeben, individuelle Sätze zu formulieren, anstatt sich krampfhaft an die englische Quelle zu klammern, hätte hier auch was draus werden können. Aber so kann ich diesen Sub nicht weiterempfehlen, es sei denn, die anderen Subs zu dieser Serie sind ebenfalls misslungen.

 

Autor:
Datum: 09.06.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. 1 | PlexVenix

    „Liebe deutsche Übersetzer: Ihr müsst nicht krampfhaft jedes “oi” oder “ano sa” [...]“
    Hah. Der Fehler ist, davon auszugehen, dass 1. die Leute sich das Japanische anhören, 2. es verstehen, 3. die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

  2. 5 | Anth

    –Sowie den fehlenden “Video[thek]“-Type, den man sich mit unserem Japanischkurs selbst hätte zusammensetzen können.–

    Dafür hast du jetzt aber hoffentlich keine Punkte abgezogen oder?
    Schließlich kann man nicht den Inhalt eures kleinen Japanischkurses maßgebend für solche Übersetzungen machen.
    Des Weiteren habe ich bei anderen Reviews von dir gesehen, dass Gruppen trotz fehlender (unwichtiger) Typesets die Bestnote erhalten haben. Wie handhabst du das Ganze?

    –“gerufen” ist hier wohl der falsche Ausdruck. Eher: gebeten/herbeordert/etc… Wieder mal so eine Zeile, bei der man sich zu sehr an die engl. Vorlage geklammert und wortwörtlich übersetzt hat (“I was called…”).–

    Das würde ich auf jeden Fall so durchgehen lassen, ich kann kein Problem darin erkennen, diesen Satz so zu formulieren, wenn er von einem Teenager im Alltag verwendet wird und nicht von einem Deutschprofessor bei seiner Vorlesung.

    –Dann hoffe ich, dass du es auch zustandebringen kannst, den Stock aus dem Arsch zu nehmen.–

    Der Satz ist zwar nicht schön, aber wenn er hierbei einen Stock im Arsch hat, dann muss er mindestens ein paar Zweige in eben jenem haben, wenn er “ich wurde herbeordert” sagen würde. ^^

    –2:46 – Ich bin im zweiten Jahr auf der Sanka Mädchenschule Sanka-Mädchenschule.–

    Da du diese Stelle angemerkt hast, hätte ich eine kleine Frage an dich. Mir ist durchaus bewusst, dass man Wortkombinationen, in denen ein oder mehrere Eigennamen vorkommen, zusammenschreibt, allerdings habe ich in einem deiner Guilty Crown Reviews (wieder so ein tolles Beispiel (Guilty-Crown-Reviews?)) ein Beispiel gefunden, bei dem auf dem Screenshot eine Wortkombination zu lesen war, die auseinandergeschrieben war.
    Damit meine ich „Apokalypse Virus“. Diese Stelle hast du nicht korrigiert, also gehe ich davon aus, dass du sie für richtig hältst oder übersehen hast. Müsste es aber nicht eigentlich Apokalypsevirus oder Apokalypse-Virus heißen? Zweiteres eben nur, wenn man der Meinung ist, die erste Variante
    lasse sich nicht schön lesen.

    –11:23 – Ei.. Ein E-Ein Date?–

    Nach welcher Regel ist das falsch und gibt es überhaupt eine Regel dafür, dass man gestotterte Worte mit einem solchen Bindestrich schreibt?
    Oder ging es dir nur darum, dass fälschlicherweise nur zwei statt drei Punkten gesetzt wurden?

    • 6 | Gebbi

      Dafür hast du jetzt aber hoffentlich keine Punkte abgezogen oder?

      Nein, natürlich nicht ^^ Ich wollte damit nur sagen, dass es schön gewesen wäre, wenn man das Schild ebenfalls getyped hätte.

      Schließlich kann man nicht den Inhalt eures kleinen Japanischkurses maßgebend für solche Übersetzungen machen.

      Na ja… Da steht “bideo”… Da reichen wirklich die Kanatabellen in unserem Kurs, um das übersetzen zu können ^^’

      Des Weiteren habe ich bei anderen Reviews von dir gesehen, dass Gruppen trotz fehlender (unwichtiger) Typesets die Bestnote erhalten haben. Wie handhabst du das Ganze?

      Die Note setzt sich ja aus Logo+Typeset+Fontstyling zusammen. Wenn es im Anime nichts zu typen gab, Logo und Fontstyling aber super sind, gibt’s halt die Bestnote. Sicherlich nicht optimal, aber ich kann nun mal nur das bewerten, was da ist.

      Das würde ich auf jeden Fall so durchgehen lassen, ich kann kein Problem darin erkennen, diesen Satz so zu formulieren, wenn er von einem Teenager im Alltag verwendet wird und nicht von einem Deutschprofessor bei seiner Vorlesung.

      Das ist aber nicht das, was ausgesagt wird. Optimal wäre hier gewesen: “Hey, ich sollte nur in der Küche aushelfen und nicht den Lieferjungen spielen.” – Aber ich wollte die ursprüngliche Satzstruktur beibehalten… Was eigentlich keine gute Idee bei einer an sich (mehr oder weniger) falschen/ungünstigen Übersetzung war, aber gut, lässt sich jetzt nachträglich auch nicht mehr ändern… Beziehungsweise lässt es sich zwar ändern, ich bin aber gerade zu faul dazu. Steht ja jetzt in den Kommentaren :D

      Der Satz ist zwar nicht schön, aber wenn er hierbei einen Stock im Arsch hat, dann muss er mindestens ein paar Zweige in eben jenem haben, wenn er “ich wurde herbeordert” sagen würde. ^^

      Jetzt hack halt nicht drauf rum, ich mache auch Fehler ;_; :ugly:

      Damit meine ich „Apokalypse Virus“. Diese Stelle hast du nicht korrigiert, also gehe ich davon aus, dass du sie für richtig hältst oder übersehen hast. Müsste es aber nicht eigentlich Apokalypsevirus oder Apokalypse-Virus heißen?

      Da stand “Apocalypse Virus”, also der englische Name. Da es diese Regel in der englischen Sprache nicht gibt, gab es da auch nichts anzukreiden.

      Oder ging es dir nur darum, dass fälschlicherweise nur zwei statt drei Punkten gesetzt wurden?

      Genau das. Die Korrektur war dann nur die Variante, die ich persönlich am hübschesten finde.

  3. 7 | Anth

    –Die Note setzt sich ja aus Logo+Typeset+Fontstyling zusammen. Wenn es im Anime nichts zu typen gab, Logo und Fontstyling aber super sind, gibt’s halt die Bestnote. Sicherlich nicht optimal, aber ich kann nun mal nur das bewerten, was da ist.–

    Das meinte ich gar nicht.
    Sofern ich mich richtig erinnere, gab es mehrere Reviews zu Subs, bei denen das Typeset sehr gut war, allerdings nicht ALLES getyped wurde, es würden also unwichtige Schilder nicht auch übersetzt, was mir auch eigentlich ziemlich egal ist. Die englischen Gruppen typen ja auch meistens nicht alles und da die deutschen Gruppen meist keine Japaner im Team haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich auf die Typesetselektion der englischen Gruppen zu beschränken. Ich wollte nun wissen, ob darauf Rücksicht genommen wird.

    • 8 | Gebbi

      Wenn wirklich ein großer Teil an wichtigen Types fehlt, gibt es natürlich nicht die Bestnote, aber wenn nur vereinzelt welche fehlen, dann bewerte ich einfach das, was da ist.

  4. Hack doch nicht dauernd auf den “unaufmerksamen” QClern rum xD, meiner Meinung nach ist da der Editor viel mehr in der Pflicht. Zumal die QCler ja nicht selten die Leute sind, die für andere Jobs nicht qualifiziert genug sind. Ups, das hab ich jetzt nicht laut gesagt…

    • 10 | Kuse

      *lach*
      Fuer manche QCer ist es auch so, als wuerde man gegen Windmuehlen kaempfen :)

  5. 11 | DD

    Moinsen.

    0:09: Kein Fehler (Siehe http://www.duden.de/rechtschreibregeln/gedankenstrich)
    5:33: Siehe 0:09
    6:39: Siehe 0:09
    8:02: Siehe 0:09
    8:49: http://www.duden.de/rechtschreibung/aufgrund_Adverb
    11:23: Siehe 0:09
    11:52: http://www.duden.de/rechtschreibung/noch_mal
    13:16: Siehe 0:09
    14:00: Siehe 0:09
    14:55: Siehe 0:09
    16:46: Siehe 0:09
    19:02: Siehe 0:09
    20:23: http://www.duden.de/rechtschreibung/nach_Hause

    Also wenn ihr schon Fehler sucht, dann bitte richtig…

    • 12 | Gebbi

      0:09: Kein Fehler (Siehe http://www.duden.de/rechtschreibregeln/gedankenstrich)

      Ich habe keinen blassen Schimmer, was du damit aussagen willst, da dort nirgends ein Gedankenstrich stand. Somit erübrigen sich auch alle deine “siehe 0:09″-Anmerkungen.

      8:49: http://www.duden.de/rechtschreibung/aufgrund_Adverb

      Die empfohlene Schreibweise ist “aufgrund”. Wurde allerdings nicht als Fehler angerechnet, ich hab’s nur mal mit angemerkt. Primär ging es mir in der Zeile um das “ihn”. Werde solche Fehler, die ich nicht als echte Fehler angerechnet habe, in Zukunft entsprechend kennzeichnen.

      11:52: http://www.duden.de/rechtschreibung/noch_mal

      Siehe oben. Das “nochmal” hab ich nicht als Fehler angerechnet, aber das “Gott verdammt”.

      20:23: http://www.duden.de/rechtschreibung/nach_Hause

      Siehe oben.

      • 13 | DD
        Ich habe keinen blassen Schimmer, was du damit aussagen willst, da dort nirgends ein Gedankenstrich stand. Somit erübrigen sich auch alle deine “siehe 0:09″-Anmerkungen.

        Mein Fehler. Ich habe, weil der Text rot durchgestrichen ist, angenommen, dass es sich dabei jeweils um Bindestriche handelt. Beim Heranzoomen werden die Punkte sichtbar. Ich bin zwar nicht einverstanden damit, meist subjektive Zeichensetzung als Fehler anzuerkennen, aber dennoch kann ich deine Einwände nachvollziehen.

        [...] Wurde allerdings nicht als Fehler angerechnet, ich hab’s nur mal mit angemerkt.

        Warum lautet die Überschrift dann “Weitere Fehler im Skript”?

        Werde solche Fehler, die ich nicht als echte Fehler angerechnet habe, in Zukunft entsprechend kennzeichnen.

        Danke, das würde viele Fehlinterpretationen vermeiden.

        PS: Wenn einfach mal so Kommas auftreten, dann nennt sich das meist “Einschub”.

        • 14 | Gebbi

          PS: Wenn einfach mal so Kommas auftreten, dann nennt sich das meist “Einschub”.

          Joa, solche optionalen Kommata werd ich denk ich in Zukunft auch nicht mehr “ankreiden” (in die Bewertung fließen sie ohnehin nicht mit ein), da es schon irgendwie sehr subjektiv ist und es andere sicherlich ganz anders sehen.

  6. “Liebe deutsche Übersetzer: Ihr müsst nicht krampfhaft jedes “oi” oder “ano sa” (wie in diesem Fall) mit “Hey” übersetzen, sondern könnt da, dank der Vielfalt der deutsche Sprache auch wunderbar variieren und deutlich passendere Formulierungen wie “Sag mal, Chihiro…” verwenden.”

    Mal wieder vielen Dank dafür, da werde ich in Zukunft darauf achten…
    Auch wenn ich es als etwas schwieriger erachte, denn es kann unter Umständen nur vom Gefühl abhängig sein, da ist oft ein simples “Hey” einfacher, sprich besser, man kann da (dachte ich immer) weniger Fehler machen.
    Überhaupt seit ich übersetzte habe ich eine Menge von euren Reviews gelernt, also tut mir den Gefallen und… verdammt noch mal, reviewed Nisemono oder Medaka, ich will eurer Meinung und was daraus lernen, denn nur so kann ich als Übersetzer besser werden^^.
    Und, nein, ich bin ausnahmsweise einmal nicht zynisch.^^

    (Ja, dieser Test wurde ohne QC geschrieben, also bin ich nicht haftbar für Rechtschreibfehler, ob nun nach der neuen Rechtschreibung oder der alten).

    • 16 | Gebbi

      Auch wenn ich es als etwas schwieriger erachte, denn es kann unter Umständen nur vom Gefühl abhängig sein, da ist oft ein simples “Hey” einfacher, sprich besser, man kann da (dachte ich immer) weniger Fehler machen.

      Klar, wenn ein einfaches “Hey” passt, dann hab ich da auch absolut nichts dagegen. Aber man muss es nicht inflationär als Allzweckwort verwenden, da es da oftmals doch deutlich schönere Alternativen gibt.

  7. 17 | Yuuzie

    Hmm ich find es witzig, das eine Gruppe, die glaubt nen vernünftiger QC wäre unnützes Beiwerk, über andere Fansubs herzieht. Liefert doch erst mal vernünftige Subs ab, dann dürft ihr auch über andere Fnsubs herziehen.

    MfG Yuuzie

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.