In vier Tagen startet die Connichi 2012 in Kassel (vom 07.09. bis 09.09.). Wie üblich wurde nun ein paar Tage vorher der Programmplan veröffentlicht, damit man seine Tour durch die Panels, Workshops und Videoräume durchplanen kann. Von uns läuft dieses Jahr nicht ganz so viel, da wir schlichtweg weniger gesubbt haben als im letzten Jahr.

Hier das Programm mit unseren Subs:

Freitag, 18-19 Uhr: Hyouka (Videoraum 3)
Freitag 21-22 Uhr: Guilty Crown (Videoraum 3)
Samstag 13-14 Uhr: Boku wa Tomodachi ga Sukunai (Videoraum 2)
Samstag 15-16 Uhr: Black Rock Shooter TV (Videoraum 2)
Samstag 23-0 Uhr: Another (Videoraum 3)

Hoffen wir mal, dass es dieses Jahr nicht wieder so viel Technik-Chaos gibt, denn wie ich letztes Jahr bereits in einem – zugegebenermaßen recht aggressiven – Artikel geschrieben habe, wirft so etwas immer auch ein schlechtes Licht auf die Fansubgruppen.

Den kompletten Programmplan findet ihr hier.
Freut euch auf Anime-Highlights wie “Indiana Jones: Jäger des verlorenes Schatzes”!

Wöchentliche Reseed-Aktion:
Klassische Märchen neu interpretiert – als generischer Shana-Klon von den Generische-Shana-Klone-Experten bei J.C.Staff!
Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi (Projektseite) – SD-Torrent (480p)

Autor:
Datum: 03.09.2012
Kategorien: Allgemein

  1. 1 | chibi`

    Freitag 21-22 Uhr: Guilty Crown (Videoraum 3)

    Ich dachte GC ist lizenziert ôo’

    • 2 | Gebbi

      Die Connichi hat natürlich die entsprechenden Rechte, den Fansub zu zeigen. Ich vermute mal, dass Peppermint einfach noch keinen Dub/Sub liefern konnte und deshalb den Fansub genehmigt hat.

  2. 3 | Wetter

    Mal sehen ob Black Rock Shooter TV dort in ein endlosen Pixelmatsch enden wird *hihi*

  3. 7 | Switte

    ist indianer jones jetzt ein programmfehler, oder muss ich alle hoffnungen in die menschheit wieder verlieren?

  4. 9 | Switte

    Kann man denn wenigstens irgendwo nachlesen, oder mir jemand versuchen zu erklären wie der Zusammenhang zwischen Animus und nem Peitschen-Schwinger zu verstehen ist?

    Steigt spielberg vllt. in die Anime Industrie ein? Und was haben die Illuminaten damit zu tun?

  5. 10 | 72

    Kann man irgendwo sehen, von welcher Gruppe die Subs kommen?

    • 11 | Wetter

      Nein, das war noch nie so. Nur die Gruppen selber wissen bescheid, aber das ist selbst dieses Jahr nicht der Fall.
      Auf der Con wird sowieso versucht so wenig “Werbung” für die Subgruppen zuzulassen, wie es möglich ist. In Erster Linie geht es um den Anime, weswegen wohl auch die Publisher es zu lassen, das auch mal ne Subversion einer Subgruppe gezeigt wird, obwohl der Anime bereits lizenziert ist.

      • 12 | Enkidu

        Außer man hat Spione, die einem es Verraten :D

      • 13 | chibi`

        Was eigentlich totaler Quatsch ist. “Yo. Eure Subs nehmen wir gerne, aber bitte ohne Infos über euch. Wollen ja keine Werbung für euch machen…”

    • 14 | Enkidu

      Wenn du dir die jeweiligen Animes in den Video Räumen anschauste ja

  6. 15 | Cyril

    Das mit “Indiana Jones” hatte halt was mit Sponsoring zu tun. Kommt ja bald BD-Box zu – und dazu wollte man etwas Werbung machen. Letztes Jahr lief ja auch “Thor” (oder so was). Und es gibt ja wirklich schlimmeres als Indy (auch wenn’s wenig mit Anime zu tun hat).

    Und ist ja nicht so, als würde man dort irgendwas von den Fansubgruppen klauen. Dass dort Fansubs gezeigt werden ist halt ein bisschen heikel – weshalb vor vielen Jahren auch Extra-Versionen von den Gruppen zur Con erstellt wurden, bei denen Logos, etc. fehlten. Das ist aber schon lange nicht mehr der Fall.
    Zumal dürfte es eher eine “Auszeichnung” sein, wenn der eigene Sub auf der Con gezeigt wird. Und bislang gab es eigentlich auch keine Ablehnung seitens der Fansubszene.
    Zumal die dt. Fansubszene bzw. viele Personen der Szene (bislang) recht nah mit de Con verbunden sind.

    • 16 | Gebbi

      Gibt’s dieses Jahr irgendwelche Fuckups zu berichten? Fails bei der Hi10P-Wiedergabe, implodierende Audiorepeater o.ä.?

      • 17 | Cyril

        Puh, bei den Fansubs nicht. Hi10P wurde problemlos abgespielt. Aber bei den AMVs gabs Probleme. Keine Ahnung, ob das irgendwas damit zu tun hatte, das man von Zoom gesponsort wurde…

        • Dieses Jahr lief in den Videoräumen 1-3 alles mit MPC, dazu konnten wir (ein paar der VT Helfer ;) ) die Orga noch überreden… Im Festsaal und im Blauen Saal allerdings aus div. Gründen weiterhin Zoom (weniger wegen des Sponsorings, das eh nur daraus besteht, dass wir Pro-Lizenzen für den Zoom bekommen haben.)

          Daher eigentlich alles okay, außer dass VOBSUB manche knappen Überschneidungen mit in der Luft stehenden Zeilen quittiert hat… Aber nichts so krasses mehr wie letztes Jahr.

  7. 19 | bee-chan

    oh ja mit 10 bit gab es, wie aus sicher Quelle weiß, Probleme. Aus dem Grund wurde ein anderer Player benutzt der aber manchen softsubtype nicht richtig darstellen konnte

    • 20 | Gebbi

      War ja klar irgendwie… Die lernen auch absolut nichts aus den Vorjahren. Man könnte die Technik ja mal im Voraus testen…

      • 21 | Wetter

        Warum sollte man? Das würde bedeuten der Chef dieser Abteilung würde ja aus Fehlern lernen. ^^

        Der Festsaal soll unabhängig von den anderen Videorooms agieren, weswegen es dort meist keine Abspielprobleme gab, da diese auf Zoom&Co verzichteten, während das Festsaal an Zoom Sponsorenmäßig festgehalten hat (obwohl niemand jemals den Player zum Abspielen auf der Leinwand zu sehen bekommen hat :3 ) – traurig war es beim AVM Contest, wo 3 massive Probleme mit den Abspielen gab. Beim letzten hätte man beinahe die ganze Show vermasselt, weil das AMV super toll war, aber der verkackte Sound echt nen Hirnschaden verursachen wollte.
        Dabei sind die Vorgaben dort schon so, das sie nur noch Mp4 AVMs im Empfang nehmen ^^^^^^^^^^^.

        Immerhin lief das Gewinnervideo am Sonntag dann Fehlerfrei durch. ^^

        • Der Player soll im Festsaal auch gar nicht zu sehen sein – Weder Maus noch Bedienelemente dürfen unter welchen Umständen auch immer zu sehen sein.

          Der Zoom-Player wurde hier allerdings mehr wegen einiger kleiner Features eingesetzt, die besonders im Zusammenhang mit Showgruppen wichtig waren. Alles in Allem lief es in Videoraum 1-3 sehr viel besser als die letzten Jahre. Es konnte keine Datei absolut nicht abgespielt werden, lediglich VOBSUB hat etwas gesponnen, hier wäre m.E. libass die bessere Wahl gewesen ;)

          Nächstes Jahr ist btw. wenn ich es richtig mitbekommen habe der bisherige Assistent Videotechnik Orga und Jan konzentriert sich aufs Marketing.

          Tests wären nur drin gewesen, wenn alle Files mindestens drei Wochen vor der Con da gewesen wären (und Jan davon gewusst hätte, dass er einen Zugang hat xD), da er sonst nicht alle Dateien für die drei Tage ordentlich Testen kann…

          Ein anderes kleineres Problem war wohl, dass die falschen Laptops vom Verleih gekommen sind… Da haben 1-2 etwas aufwändigere Soft Types gehakt.

          • 23 | Gebbi

            lediglich VOBSUB hat etwas gesponnen, hier wäre m.E. libass die bessere Wahl gewesen

            libass geht aber nicht mit dem MPC, da es kein DirectShowFilter ist (und die Portierung zu aufwendig wäre). Aber das mit dem Überschneiden der Ränder, was du in dem anderen Kommentar angesprochen hattest, lässt darauf schließen, dass der interne Subtitle-Renderer vom MPC (der auf irgendeiner Uralt-VSFilter-Version basiert afaik) verwendet wurde, anstatt der VSFilter im CCCP oder noch besser der xy-VSFilter.

          • Ich hatte mir die Settings nicht genau angesehen, das hätte vermutlich meinen Raumleiter verstimmt, weil ich etwas gerantet hätte *gg*

  8. 25 | bee-chan

    hat man ^^, es kam aber immer auf das Script an welches die jeweiligen Gruppen benutzt haben, mache mochte der Player wohl nicht und das sah dann teilweise recht merkwürdig aus. Man kann nen 3 Tages Programm nicht einen Tag vorher komplett anschauen um zu testen was failt xd

  9. Wer mit 10bit und Saftsubs Probleme hat, der soll halt keine Anime gucken, so. Fansubs sind ja schließlich nicht für jedermann, wo kämen wir denn da hin… ^^

    • 27 | bee-chan

      XD

    • 28 | Cyxez

      Na ja, es ist ja wohl nicht schwer, einfach mal das aktuellste CCCP zu installieren.
      Das sollte eigentlich jeder hinbekommen, auch wenn er keine Ahnung hat.
      Aber die Techniker der Connichi müssen es sich natürlich unnötig schwer machen und benutzen stattdessen den ZoomPlayer…

      • Statistisch gesehen tragen 78% der Fansubber und 99% der Animegucker das Versa-Gen in sich. Was verlangst Du da von den Hightech-Experten des hessischen Otakufaschings?

  10. 30 | Cyril

    Also zumindest bei den Sachen, die ich mir angeschaut habe, gab’s keine Probleme. Und da waren auch Hi10P&Softsubs-Dinger dabei.

    Außerdem ist das Thema Hi10P und Softsubs doch langsam wirklich ausgelutscht.

    • 31 | Gebbi

      Außerdem ist das Thema Hi10P und Softsubs doch langsam wirklich ausgelutscht.

      Lighto ist halt schon alt. Der kommt mit der “neumodischen Technik” nicht klar und regt sich jahrelang darüber auf, denn “früher war ja alles besser” und “unterm Führer hätt’s das nicht gegeben”.

      • 32 | Cyril

        Lästerst du jetzt über Lighto, nur weil du die Kompatibilitätsvorteile nicht erkannt hast, wenn man mit GoDot rendert?

      • Also ich persönlich habe mit 10bit-Saftsubs kein Problem – zumindest mit den englischen nicht. Die scheinen da drüben einigermaßen zu wissen, was sie tun. Mit deutschen Subs sieht das anders aus, aber hier dient das “hi10p” im Dateinamen ja auch in erster Linie nur dazu, die DLs zu pushen, weil das Ganze dann trotzdem nach 2bit aussieht. Und bei denen ist dann auch egal, ob die UT angezeigt werden oder nicht, weil man sie ohnehin nicht lesen wollen würde…

        • 34 | Gebbi

          Also viel falsch machen in Sachen Kompatiblität kann man mit Hi10P-Encodes eigentlich nix (dafür viel, wenn’s um die Qualität geht). Bei Softsubs kann man da schon etwas mehr falsch machen, weil alle zu blöd sind, mal darauf zu achten, keine verbuggten Fonts zu verwenden, die Subs sowohl in libass als auch in VSFilter zu testen oder gar vergessen, die Fonts reinzumuxen (das passiert aber auch vielen Engsub-Gruppen… ich sag nur UTW, bei denen bei Idolmaster in libass zum Teil alles verschoben war – dabei wissen die eigentlich, was sie tun – besser ist es halt, gleich in libass zu typen, weil das weniger Fehler verzeiht und die Scripts dadurch maximal kompatibel sind).

          • Ich bin ja bekanntlich ein sehr aufgeschlossener und toleranter Mensch. ^^ Also überzeug mich. Erkläre mir z.B. einfach Folgendes: Solange meine popeligen ollen 8bit-Hardsubs immer noch besser aussehen als der Großteil an 10bit-Softsubs, die deutsche Subber so auf den Markt werfen, und solange sich auch weiterhin niemand bei mir beschwert, dass er das Video nicht abspielen kann, der Ton laggt, die Subs nicht angezeigt werden oder Fonts im Mux fehlen – welchen Grund sollte ich haben, daran irgendwas zu ändern? Hurrr…

          • 36 | Gebbi

            - deine Hardsubs skalieren nicht mit der Bildschirmauflösung mit, was zu unscharfen Untertiteln bei hohen Bildschirmauflösungen und niedrigen Videoauflösungen führen kann
            - um deine Hardsubs bilden sich Artefakte, besonders wenn das Video komplexe Szenen aufweist – außer die Bitrate ist völlig überdimensioniert
            - du selbst hast mehr Arbeit – wir encoden beispielsweise pro Folge genau ein Mal, meist direkt nachdem wir das Quellmaterial bekommen haben, und müssen dann bei QC/RC/Final nur noch muxen -> spart immens viel Zeit (ich merke das aktuell beim Bakuman-Projekt, bei dem ja streambedingt Hardsubs zum Einsatz kommen – da bin ich ständig am reencoden (und das auch noch in drei verschiedenen Auflösungen), was meinen Zeitplan zum Teil ziemlich durcheinanderbringt)
            - v2s sind eine Sache von Sekunden, da nur neu gemuxt werden muss

            Das sind meine Argumente. Mach damit, was du willst – es zwingt dich ja keiner, auf Softsubs umzusteigen (und du wirst es ohnehin nicht tun, wie ich dich kenne). Hat halt alles seine Vor- und Nachteile, und wir bevorzugen eben Softsubs (wir wissen allerdings auch, wie man damit umzugehen hat).

          • Au weia. Dann gibt’s in Zukunft Logos, Kara und Typesets auch nur noch als Softsub, der pösen Rand-Artefakte wegen (die eigentlich überhaupt nicht auffallen – außer die Bitrate ist völlig unterdimensioniert). Und wenn ein SD-Video auf einem Screen mit 3 Metern Diagonale so unscharf aussieht, dass man nichts mehr erkennen kann, dann nutzen auch schärfere UTs nix mehr. Oder man sitzt halt mal nicht direkt mit der Nase davor. ^^

            Und die aufwändigeren Neuencodes statt Blitzmux – nun ja, mich hetzt doch keiner.

            Aber alles in allem bin ich wohl doch einfach zu alt, um noch als Hipster zu taugen. Und in Zukunft encode ich meine Subs auch nur noch in Schwarz-Weiss mit Mono-Audiokanal. Das ist so schön nostalgisch. :p

          • 38 | Gebbi

            Oh bitte, jetzt versuch nicht krampfhaft, meine legitimen Argumente ins Lächerliche zu ziehen, nur weil sie gegen deine Vorlieben verstoßen…

            Dann gibt’s in Zukunft Logos, Kara und Typesets auch nur noch als Softsub

            Joa, und? Machen wir nun seit geraumer Zeit so (abgesehen vom Logo, das wir meist noch mit AFX machen und quasi zum “Brandmarken des Videos” einbrennen) und keiner hat sich je über Probleme beschwert. Aber HURR DURR DAS WÜRDE JA GEGEN DIE DEUTSCHEN FANSUB-STANDARDS VERSTOSSEN (die quasi ein mündlich überlieferter Kodex für sich sind und die jegliche technischen Fortschritte und sonstige Veränderungen als Gotteslästerung abtun – denn nur 8-bit und Hardsubs sind echte Qualitäts-Fansubs!).

            der pösen Rand-Artefakte wegen (die eigentlich überhaupt nicht auffallen – außer die Bitrate ist völlig unterdimensioniert).

            Los Kinder, setzt euch um das Lagerfeuer, der Onkel Gebbi erzählt euch eine Geschichte aus der Zeit, als er noch kein Encoder war und er mit den Augen eines 08/15-Leechers Anime geschaut hat: Damals sah er Hardsubs und ihn nervten immer die Artefakte um die Untertitel, woraufhin ihm Blut aus den Augen lief. Ende.

            Und wenn ein SD-Video auf einem Screen mit 3 Metern Diagonale so unscharf aussieht, dass man nichts mehr erkennen kann, dann nutzen auch schärfere UTs nix mehr.

            Ohai völlig übertriebenes Beispiel zur verzweifelten Gegendarstellung.

            Und die aufwändigeren Neuencodes statt Blitzmux – nun ja, mich hetzt doch keiner.

            Und genau deshalb schrieb ich: Jedem das seine. Du bist ein kleiner Ein-Mann-mit-variierender-Aushilfstruppe-Betrieb und kannst dein Tempo selbst festlegen. Wir sind eine 30-Mann/Frau-Gruppe und haben zig Projekte laufen, die aufgrund von Prokrastination und Guild Wars 2 Studium-/Arbeitsstress der einzelnen Mitglieder momentan ohnehin schon rumlahmt. Würden wir dann noch alle Projekte ständig neu encoden müssen, dann könnten wir den Laden gleich dicht machen, weil dann nur noch 1x im Monat… oh warte, das ist ja bereits so 1x im Quartal was fertig werden würde. Und da unsere Encoder generell mehrere Projekte (bei mehreren Gruppen) bearbeiten, würde das, wie bereits erwähnt, unsere Zeitpläne unnötig zustopfen.

            So, du bist wieder dran. Gib’s mir dreckig.

          • Nein, Du hast gewonnen. Ich bin zu beschämt ob meiner steinzeitlichen Ansichten, um mich noch zu wehren. Ich bescheide nich künftig auf dieses:

            v.v

          • 40 | Gebbi

            Du machst es falsch. Die Personen müssen erst ihre Münder bewegen, dann folgt ein Blackscreen und auf dem wird – inklusive hübsch verziertem Rahmen – der Dialog eingeblendet.

          • Siehst Du, nicht mal das kann ich. Außerdem ist die Auflösung viel zu groß. Ich ziehe das mal auf 240p runter…

          • 42 | Cyril

            Ich merk mal wieder, dass ich gebrochene Schriften wirklich gerne lese. Schade, dass dieser Hitler so radikal die Antiqua durchgesetzt hat.

          • Nate hat mich drauf gebracht, den Ton ganz wegzulassen und einen echten Stummfilm daraus zu machen. Und ich dachte, Stummfilme subbt nur subs4u. ^^

          • 44 | Gebbi

            Ne, s4u ist da mittlerweile schon etwas weiter. Die subben jetzt lizenzierte Stummfilme, die sogar schon im öffentlich-rechtlichen deutschen Fernsehen liefen. Aber lief ja auf arte, das ist ja nur so halb-deutsch, kein rein arischer Volkssender.

          • 45 | Cyril

            Na ja, strenggenommen hat s4u ja keinen Stummfilm gesubbt – War ja schon ein Tonfilm.
            Nur eben einer, der bewusst auf Sprache/Text verzichtet hat, weshalb es gar nichts zu subben gab (außer das Logo und die Credits). Was das ja auch erst lustig macht.
            Aber für diese Art Film gibt’s gar keinen eigenen Ausdruck, oder?

          • 46 | Gebbi

            Dialogfreier Film… oder so.

          • 47 | Cyril

            Andere Frage, Gebbi.
            Hast du nicht behauptet im Urlaub zu sein, und deswegen nicht zur Con kommen zu können und insbesondere auch nicht arbeiten und/oder subben zu können?
            Wie kommt’s dass du trotzdem 12 Stunden am Tag hier Kommentare schreiben kannst? Urlaub so langweilig?

          • 48 | Gebbi

            WLAN in der Ferienwohnung (gibt’s doch mittlerweile überall in Hotels und Co). Heute habe ich eine 7-stündige Radtour hinter mir und will nun ein wenig im Zimmer chillen :3 (Und das Wetter ist heute eh scheiße -> Baden am Strand nicht möglich… oder zumindest recht unangenehm)

          • 49 | Cyril

            Und deshalb artet nun eure News zum Chat-Ersatz aus. Na ja, kann sich der Leichtmacher halt auch beteiligen.

            Und 7 Stunden Radtour – meine Fresse, das waren ja mehr als 20km. Wenn du so weiter machst, bekommen wie ja nur noch einen halb so dicken Gebbi zurück.

        • Ne halbe Stunde zum Getränkemarkt radeln und dann sechseinhalb Stunden in der Sonne liegen und saufen, könnte man offiziell auch als sieben Stunden Radtour bezeichnen. Die Wahrscheinlichkeit für einen doppelt so dicken Gebbi ist also wesentlich höher.

          • 51 | Gebbi

            Erwischt D:

  11. 52 | miau

    long time no fap.

    bitter wieder mehr subben.

    • 53 | naich

      Dies.

      Los, weniger über Softsubs reden, mehr Softsubs schreiben!

  12. 54 | Baka

    Was für ein Anime ist das?

  13. 56 | Kristal

    Wens interessiert, noch hier reinblickt und das noch zum Thema hier gehört, die Aufzeichnung der Podiumsdiskussion zum Thema Urheberrecht:

  14. 57 | Norc

    Zeit für eine grundlegende Darmsanierung! Muhahahaha

    Releast doch mal wieder was ich vermisse schon seit langen euren 1 Tagesrhythmus.

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.