Und der letzte Sub in dieser Runde…

Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, ohne Anredesuffixe, außer in zwei Fällen
Versionen: 
MKV h264 (10-bit) mit Softsubs (284 MB)
Kapitel:
nicht vorhanden
Website: 
http://baccano.square7.ch/wordpress/

Fansubportal-Profil: http://fansubdb.net/gruppe/116/b
Encodingdetails: http://paste.kde.org/604310/26838211/
Gruppen-Reputation vor dem Review: -/5

 

Encode:

Der Encode war der schlechteste im Testfeld, was wohl daran liegt, dass hier offensichtlich entweder von einer Fertig-Raw oder vom Commie-Encode enkodiert wurde (anstatt von einem Transportstream wie bei Commie und Invictus oder von Crunchyroll wie bei Melon). Durch die doppelte Enkodierung haben sich entsprechend unschöne Artefakte eingeschlichen, vor allem um die Konturen herum. Die Farbverläufe sind hingegen halbwegs sauber.

Bewertung: befriedigend

 

Timing:

Anfangs wurden mal ein paar Keyframe-Timings vergeigt und zwischendrin hätte man auch mal etwas mehr linken können, aber alles in allem war das Timing hier eigentlich recht angenehm, wenn auch bei weitem nicht perfekt. Dennoch das beste im Testfeld.

Bewertung: befriedigend

 

Typeset/Styling:

Wenn mal was getypt wurde (an einigen Stellen hätte ich mir durchaus noch Types gewünscht), dann wurde einfach die Übersetzung des Schildes per \an8 an den oberen Bildschirmrand verfrachtet. Die Mühe, das Typeset zu stylen, hat man sich lediglich beim Episoden- und Vorschautitel gemacht. Und da ist das Styling wiederum misslungen (zumindest bei der Vorschau, bei der der Text zu dünn und der Rand viel zu dick ist).

Der Font ist in Ordnung, aber das Styling ist wahrlich grauenvoll. Es wurde ein hellblauer, deutlich transparenter (und viel zu dünner) Rand verwendet, was sich bei hellen Hintergründen natürlich besonders gut macht, weil man sich da richtig schön anstrengen muss, um noch was lesen können. Etwas größer hätte er auch sein können. Bei Ansagen ist die Schrift skurrilerweise fast doppelt so groß.

Bewertung: mangelhaft

 

Karaoke:

Das Styling ist in OP und ED gleich. Beim OP wurden einige Kommentare im Script nicht korrekt geschlossen, wodurch in mehreren Zeilen eine geschweifte Klammer rumhängt. Das lässt schon darauf hindeuten, dass es hier absolut keinen QC gab, was mir bestätigt wird durch die…

 

Qualität der Untertitel:

Oh Gott, war das eine geile Überleitung. Darauf muss ich jetzt erst mal gepflegt fappieren gehen.

So, also wo war ich? Ach ja, genau, die Untertitel… Oh Gott, manchmal können mich Untertitel wirklich aggressiv machen. Und das nicht etwa, wenn sie durchweg grauenvoll schlecht sind, sondern wenn bei der Übersetzung eigentlich ganz gute Arbeit geliefert wurde und dann aber weder ein Editor noch irgendwelche QCer über das Skript drübergerutscht sind. Und genau das ist hier der Fall. Die Übersetzung würde ich irgendwo zwischen Melon und Invictus einordnen. Bei weitem nicht so steif und charakterlos wie bei Invictus, aber auch lange nicht so geschickt wie bei Melon. Es gab hier aber definitiv gute Ansätze, die dann durch einen Berg an Fehlern zunichtegemacht wurden.

Auf Interpunktion in der Karaoke legt auch Baccano keinen Wert.

Der Ansatz ist besser als bei Invictus, aber dann folgte Versagen.

Mal abgesehen davon, dass da wieder ein Komma fehlt und beim “dass” versagt wurde, soll das hier einen vollständigen Satz darstellen. Ist aber irgendwie keiner.
“Das Licht durchströmt den Nachthimmel über uns… | mit einem Tempo, das mich vom Schlafen abhält.”

“Es rät mir, etwas aus mir zu machen.”

Das “es” ist in diesem Fall undefiniert, daher ergibt der Satz keinen Sinn.
“Sie hatte schon heute Morgen Probleme.”

hurr

Deutsche Fansubs sollte man möglichst auf Deutsch übersetzen. War übrigens nicht die einzige Zeile, die nicht übersetzt wurde, da kommen noch ein paar…

Erstens: als Nächstes
Zweitens: Wieder Englisch (zumindest in der Panzerbeschreibung, und nein, die ist im japanischen Original nicht auf Englisch).

“Stillgelegt” ist hier der falsche Ausdruck. Die Panzer werden ja mit Platzkugeln beschossen und sind dann kampfunfähig. Daher: “Verlasst die kampfunfähigen Panzer…”

Höhö, “überhaut”. Weil sie nackt sind und so. Gnihihi.

Nope, “Ähm” heißt das.

durr

Oh, hallo, Englische-Lautmalerei-chan! Entschuldige, ich kann mich gerade nicht darauf konzentrieren, über dich zu rangieren, da ich viel zu sehr damit beschäftigt bin, auf das Bild zu fappieren.

“Und noch mal: Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!”

Die Mehrzahl von “Manga” ist “Manga”, also ist die Mehrzahl von “Handy” auch “Handy”. Logisch.

“Ich hätte nie gedacht, dass jemand so etwas mit Panzern machen würde, aber es gefällt mir!”

Wieder eine englische Zeile… Die Namen der Schulen wurden irgendwie alle nicht übersetzt. Keine Ahnung, warum…

…wegen der Domainvertrag.

Und bei dieser Zeile hat der Übersetzer dann vollständig sein Hirn abgeschaltet. War wohl zu viel Mathe.
“Die Entfernung lässt sich berechnen, indem man die Größe durch die Strichanzahl x 1000 dividiert.”

Hihi… “hinauf kommt“…
“…ob ihr das Flussufer hinaufkommt!”

Wir brauchen mehr Ms!

Wir brauchen mehr “den”s! Und “vorführen” finde ich hier schicker, auch wenn “vollführen” nicht wirklich falsch ist.

Genauso wie es wird über diesen Sub lachen wird.

“Fräulein Nishizumi, du wirst es nicht alleine auf dich nehmen müssen!” 
oder: “Fräulein Nishizumi, du wirst nicht alleine tanzen müssen!”

“Immer halten wir uns an den Händen.”
oder: “Immer nehmen wir uns bei der Hand.”
Wobei ein ganz anderer Satzbau hier förderlich wäre: “Wir halten uns stets an den Händen.”

 

Weitere Fehler im Skript:

1:56 – Heute morgen Morgen
1:57 – Oh, Mako[.][...] 
1:59 – Saori[.][...]
2:22 - Gehts Geht’s dir gut?  (ja, der Duden erlaubt das mittlerweile, schön ist es trotzdem nicht, daher merke ich es mit an)
2:32 – Deswegen kamst du also so spät[!][.] 
3:36 – Hana, gehts geht’s dir gut? 
4:42 – Die nächste Nächste, schnell! 
4:52 – Nein, mir gehts geht’s gut. 
8:08 – Mein Papa sagt immer[:] “Ich liebe dich”! 
9:16 – Ähm, darf ich die Schützenposition übernehmen[?!][?]
10:18 – Habs Hab’s kapiert. 

10:41 – Wir müssen dort hin dorthin
10:44 – Warum hier hin hierhin
12:07 – So können wir unsere Panzer richtig gut auseinander halten auseinanderhalten
13:21 – Schußpositionen Schusspositionen einnehmen! 
13:51 – Eins geteilt durch Zwei zwei mal Eintausend eintausend ist… 
14:51 – Ich gebs geb’s auf. 
14:57 – Mako haßt hasst es einfach, früh aufzustehen. 
15:16 – Ehm Ähm, wir treffen uns um Sechs sechs, also müssen wir schon um Fünf fünf herum aufstehen. 
15:24 – Wer[,] außer dir[,] soll denn den Panzer fahren? 
15:59 – Anders ausgedrückt: sie Sie halten ordentlich was aus. 
16:21 – Ist okay, sags sag’s einfach. 
17:04 – Eh, Hö? was Was ist es? 
17:15 – Eh Was, den Armflosser-Tanz?
17:34 – Dann gibts gibt’s auch kein Problem! 
19:56 – Ah, wäre ich nur damals geboren wurden worden… 
21:21 – Ich freue mich, dass sie Sie sich trotz der kurzfristigen Bitte hier eingefunden haben. 
21:36 – Wir werden aber nicht so grob sein[,] wie die Mädels von der Prawda oder der Sanders. 
23:56 – Uns zieht es zur strahlenden Sonne des Morgens[,] die uns eine gemeinsame Zukunft erleuchtet[.]

Bewertung (Übersetzungsqualität): befriedigend
Bewertung (Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion): mangelhaft

 

Fazit:

Endnote: 4- (ausreichend)
Gruppen-Reputation nach dem Review: 2/5

Ich nehme meine Aussage aus dem Melon-Review zurück: Es lohnt sich doch, auf deren Subs zu warten, denn sie sind letztendlich die einzig brauchbaren zu diesem (erstaunlich unterhaltsamen) Anime. Ist der Baccano-Sub nun besser als der von Invictus? Von der Übersetzungsqualität her auf jeden Fall, aber dieser Berg an Schusselfehlern setzt ihn mit dem Invictus-Sub wieder auf eine Stufe. Beide Subs taugen jedenfalls nicht wirklich was, daher empfehle ich jedem, auf Melon zu warten, die das jetzt hoffentlich als Ansporn sehen, zügiger an ihren Subs zu arbeiten (und die angekreideten Ungereimtheiten zu beseitigen).

 

Autor:
Datum: 13.11.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. 1 | Aru

    Was ist eine Beilung? Die Tötung mit dem Beil? :D
    Aber na ja, die ganzen Apostrophe bei Verbindungen mit “es” kann man zwar setzen, muss man aber nicht.

    Weißt du schon, welchen Anime du als Nächstes angehst?

    • 2 | Gebbi

      Aber na ja, die ganzen Apostrophe bei Verbindungen mit “es” kann man zwar setzen, muss man aber nicht.

      Öhm ja… Das habe ich doch auch im Artikel geschrieben… D:

      Weißt du schon, welchen Anime du als Nächstes angehst?

      Chuunibyou demo Koi ga Shitai

      • 3 | Varta

        “Chuunibyou demo Koi ga Shitai”
        Und wann kann man so ungefähr damit rechnen?

        • 4 | Gebbi

          Im Laufe der Woche.

          • 5 | Varta

            Oh Gott, und seh ich das richtig, dass du Pure Anime reviewen willst? xD

          • 6 | Gebbi

            Sie stehen zumindest mit in der Liste ;D

  2. Ich habe keinen eigenen Encode verwendet, das war tatsächlich das Material von Commie, ebenso das Timing.
    Und was Songübersetzungen angeht, bin ich ‘ne totale Niete (ebenso wie bei Schulnamen, weshalb ich die auf Englisch belassen hab), aber die Leute stehen da leider irgendwie drauf ._.

    “Wenn mal was getypt wurde (an einigen Stellen hätte ich mir durchaus noch Types gewünscht), dann wurde einfach die Übersetzung des Schildes per \an8 an den oberen Bildschirmrand verfrachtet”
    Joa, ursprünglich wollte ich da auch Commies Style übernehmen, aber das meiste hab ich rausgeschmissen, wenn es meinem Quadcore arge Probleme gemacht hat (was ich mir in vielen Fällen selbst nicht erklären kann), und eben durch durch die 8en ersetzt.

    Und ich bin enttäuscht, dass du die fehlende Zeile der Durchsage ab dem ersten Plakat in der Stadt völlig übersehen hast! ;_;

    “Ähm, darf ich die Schützenposition übernehmen[?!][?]”
    Sie sagt das ja doch etwas sehr lautstark, insofern hat auch das Ausrufezeichen seine Berechtigung.

    • 8 | Gebbi

      Ich habe keinen eigenen Encode verwendet, das war tatsächlich das Material von Commie, ebenso das Timing.

      Oh, da deine Datei rund 20 MB größer war als die von Commie, kam ich gar nicht auf die Idee, das Videomaterial mal zu vergleichen.

      Und was Songübersetzungen angeht, bin ich ‘ne totale Niete (ebenso wie bei Schulnamen, weshalb ich die auf Englisch belassen hab), aber die Leute stehen da leider irgendwie drauf ._.

      Deine Songübersetzung ergab aber trotzdem mehr Sinn als die von Invictus.
      Und das mit den Schulnahmen ist ja nun wirklich nicht schwer. Ourai Girls Academy -> Mädchenschule Ourai, oder so was in der Richtung. Du musst dir nur mal etwas Mühe geben und ein bisschen mehr Arbeit in die Subs stecken, dann kann da auch was Ordentliches draus werden ;)

      Und ich bin enttäuscht, dass du die fehlende Zeile der Durchsage ab dem ersten Plakat in der Stadt völlig übersehen hast! ;_;

      Das war dann wohl der Zeitpunkt, ab dem ich einfach nur noch schnell fertig werden wollte, weil ich den ganzen Tag mit Kommentareschreiben verbracht habe ^^

      Sie sagt das ja doch etwas sehr lautstark, insofern hat auch das Ausrufezeichen seine Berechtigung.

      Fand ich jetzt eigentlich nicht laut genug, um da ein Ausrufezeichen zu rechtfertigen, aber gut, meinetwegen~

  3. “Oh, da deine Datei rund 20 MB größer war als die von Commie, kam ich gar nicht auf die Idee, das Videomaterial mal zu vergleichen.”
    15 MB davon sind der übergroße Adobe-Mainfont ^^”

    • 10 | Gebbi

      Ah, das hab ich mir jetzt schon fast gedacht…
      Habe meinen Kommentar darüber übrigens noch mal eben editiert~

  4. 11 | Gebbi

    Review-Übersicht wurde aktualisiert und aufgeräumt: http://nanaone.net/fsreviews/

  5. 12 | Feidl

    Ich hatte mir die GuP-Subs von Invictus und Baccano (und auch teilweise den von Commie) angesehen, bevor die Reviews hier rauskamen. Anfangs hatte ich eher zu Invictus tendiert, weil sie mir etwas professioneller und erfahrener rüberkamen, aber nach ein paar Folgen musste ich feststellen, dass sie schlechter sind als Baccano.

    Das Baccano doch einiges an Schusselfehlern enthält, ist mir auch aufgefallen, aber darüber kann ich leichter hinwegsehen.

    Und jetzt auch nach einer Folge von Melon stimme ich im Wesentlichen den Reviews von Gebbi bezüglich der GuP-Subs zu. Es gibt zwar ein paar Punkte, die auch mir etwas übertrieben vorkommen, aber die kaum lohnen, darüber ewig lange zu diskutieren. (ich habe mir alle Kommentare bei den Invictus Reviews durchgelesen)

  6. Protipp: Alle Fonts noch kleiner und noch mehr Transparenz.
    Wenn Gebbi nix lesen kann, kann er auch nix meckern.

    Übrigens, Gebbi: Zerschossene Panzer sind weder “stillgelegt” noch “kampfunfähig”. Panzer kämpfen nämlich nicht, Soldaten kämpfen in Panzern. Und die Soldaten können dann auch kampfunfähig sein. Also wie heißt dieser ganze völlig verkackte Satz richtig? Na?

    “Alle Panzer verlassen, die nicht mehr gefechtsbereit sind und den Rückmarsch antreten. Die Panzer werden später geborgen!”

    Ganz offensichtlich haben sowohl Übersetzer als auch Revisor ihren vaterländischen Dienst beim Arschabwischen im Seniorenstift verbracht. Drückeberger!

    • 14 | Gebbi

      Ganz offensichtlich haben sowohl Übersetzer als auch Revisor ihren vaterländischen Dienst beim Arschabwischen im Seniorenstift verbracht. Drückeberger!

      Ne, ich hab mich in die IT-Abteilung von ‘nem Krankenhaus geschmuggelt und mich dort fürs Prokrastinieren bezahlen lassen :ugly:

      • Na ja, jedenfalls fehlt es allen drei Übersetzungen massiv an militärischer Ausdrucksweise. Die reden da ja alle wie Mädchen. Uh, wait…

      • 16 | Njnia

        DAS … erklärt einiges.

        Ich finde es auch intressant, dass du einerseits die Anredepronomen bitteschön kleingeschrieben haben möchtest, hier aber (wohl bedingt durch das Siezen) doch wieder auf Großschreibung bestehst.

        Auch wieder interessant, dass du bei manchen Subs Komma bei Inifinitiv mit zu haben willst, dir bei anderen Subs trotz mehrfacher Beispiele das völlig egal zu sein scheint.

        • 17 | Gebbi

          Ich finde es auch intressant, dass du einerseits die Anredepronomen bitteschön kleingeschrieben haben möchtest, hier aber (wohl bedingt durch das Siezen) doch wieder auf Großschreibung bestehst.

          Ähm… Das könnte möglicherweise daran liegen, dass die Rechtschreibregeln es so vorschreiben, dass beim Siezen die Großschreibung Pflicht ist ;o

          Auch wieder interessant, dass du bei manchen Subs Komma bei Inifinitiv mit zu haben willst, dir bei anderen Subs trotz mehrfacher Beispiele das völlig egal zu sein scheint.

          Ich hab es immer angemerkt, wenn es nötig war. Du darfst mir gerne Beispiele nennen, bei denen ich es vergessen habe anzumerken, dann führe ich die entsprechenden Korrekturen im Review durch.

          • 18 | Njnia

            Ich muss sagen, dass mir dafür der Aufwand eindeutig zu groß ist. Bei der Durchsicht der Reviews war das nur einer der Punkte, die hängen blieben.

            Bei einem erweiterten Infinitiv ist ein Komma optional, sprich, man kann, wenn man denn will oder es für nötig erachtet. Nötig kann es sein, wenn ohne Komma das Verständnis des Satzes nicht ad Priorem gewährleistet wird.
            Da das immer so eine Ansichtsache ist, wann man “es für nötig erachtet”, empfinde ich es als schwierig, das als >Fehler< anzukreiden.

          • 19 | Gebbi

            Wo hast du den Unsinn denn her? Es gibt die feste Regel, dass bei Infinitivgruppen mit “zu” generell ein Komma gesetzt werden muss, wenn sie von einem Substantiv abhängen. Und genau in diesen Fällen merke ich die Fehler auch an. In den früheren Reviews hab ich das gelegentlich vergeigt, aber mittlerweile sollte das eigentlich nicht mehr passieren.

  7. 20 | Njnia

    Wo ich das herhabe? Den Unsinn verzapft so ein komischer Verein namens DUDEN und nennt es neue Rechtschreibung. Hast du vielleicht schon mal von gehört? ;-)

    • 21 | Gebbi

      Dann hast du doch sicherlich ein Zitat aus dem Duden oder einen Link zu deren Website, der deine Aussage bestätigt. ;o

      • 22 | Njnia

        Normalerweise würde ich sagen, gidf mit Infinitvigruppe, Inifinitiv mit zu, aber ich will mal nicht so sein:

        http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/zeichensetzung

        Oder ausführlicher:

        http://www.kds-net.de/duden/rechtschreibung/regeln/b_zeichen.html

        “Grundsätzlich muss kein Komma mehr gesetzt werden. Sie hatte geplant ins Kino zu gehen. Ein Komma kann jedoch gesetzt werden, wenn man die Gliederung des Satzes deutlich machen will. So kann man mit Komma anzeigen, ob eine Infinitivgruppe als integrierender Bestandteil des Satzes oder als Zusatz oder Nachtrag zu verstehen ist: Sie bot mir(,) ohne einen Augenblick zu zögern(,) ihre Hilfe an. Zudem kann – wie bisher – ein Komma gesetzt werden, wenn Missverständnisse möglich sind: Ich rate, ihm zu helfen (gegenüber: Ich rate ihm, zu helfen).”

        • 23 | Gebbi

          Gut, das mit der Neuregelung war mir nicht bekannt. Scheint sich wohl auf den Grammatikseiten im Internet auch noch nicht wirklich rumgesprochen zu haben, denn man findet fast überall noch die alten Regeln, siehe z.B. hier: http://www.studis-online.de/Studieren/Richtig_schreiben/komma_bei_infinitivgruppen.php

          Dann als Änderung für kommende Reviews: Ich merke so was noch mit an, wenn es für den Lesefluss förderlich ist, werde es aber nicht mehr in die Bewertung einfließen lassen.

          • 24 | Njnia

            Seltsam, wenn ich Inifitivgruppe oder Infinitiv mit zu bei Google eingebe, kriege ich direkt die neuen Regeln präsentiert. Und auch auf den von mir einschlägig besuchten Seiten hat sich das längst herumgesprochen…
            Nun gut, wie auch immer, nun weißt du es ja auch. ^^

          • 25 | Aru

            Der Wikipedia-Artikel zu den Kommaregeln ist auch gut und aktuell. (http://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln)
            Das mit dem erweiterten Infinitiv ohne Komma ist echt sone Sache, aber was will man machen. Beim einfachen Infinitiv darf man übrigens auch Kommata setzen, wie man möchte.

        • 26 | Araragi

          Würde von den beiden Quellen aber eher dem Duden Glauben schenken und da steht immer noch das, was Gebbi auch angemerkt hat.

          “Allerdings: Wenn eine Infinitivgruppe mit ohne, um, als, [an]statt, außer eingeleitet wird, ist das Setzen von einem oder zwei Kommas zwingend [...] Ebenfalls zwingend ist das Komma, wenn eine Infinitivgruppe von einem Nomen, einem Verweiswort oder einem Wort mit Platzhalterfunktion abhängig ist”.

          Oder ausführlicher bei Canoo:

          http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Regeln/Interpunktion/Komma/PartAdjInf.html

          • 27 | Njnia

            Auch bei den anderen Quellen wird das in keinem Falle angezweifelt.
            Infinitigruppen mit um und Co. nennt man Partizipialkonstruktion, Partizipgruppe, partizipialer Nebensatz o.ä. . Da wird und wurde in alter wie neuer Rechtschreibung schon immer ein Komma gesetzt.

          • 28 | Gebbi

            Ich glaube, er meinte eher den zweiten Teil:

            Ebenfalls zwingend ist das Komma, wenn eine Infinitivgruppe von einem Nomen, einem Verweiswort oder einem Wort mit Platzhalterfunktion abhängig ist”.

            Das deckt sich nämlich genau mit meiner Aussage, die du zuvor angezweifelt hast.

          • 29 | Cyril

            Sehr schön, Leute, da habt ihr ja alles zusammengetragen, wo irgendwer mal irgendwas zu irgendwelchen Regeln geschrieben hat.
            Aber ich möchte so frech sein, einen weiteren Link zu geben, der bislang völlig übersehen wurde:

            http://rechtschreibrat.ids-mannheim.de/download/regeln2006.pdf

            Die offiziellen Regeln, wenn man sich an die amtliche deutsche Rechtschreibung halten möchte – ungefiltert und ohne merkwürdige Interpretationen.
            Wenn ihr euch also schon mit “Regeln” bewerft: Dann nehmt auch die Regeln!

            Tipp: §75 sucht ihr.

          • 30 | Gebbi

            Danke für den Link. Dann habe ich in meinen Subs und in den (aktuellen) Reviews ja alles richtig gemacht.

  8. 31 | IxionSaga

    Gebbi bitte mach mal ein Review Ixion Saga von Polarsubs! http://polarsubs.com/projekte/laufend/ixion-saga-dt/

    Du wirst den Sub lieben vorallem 1080p auf 284MB!^^

  9. 32 | Feidl

    Baccano hat sich auch mal die anderen Subs von GuP vorgenommen:

    http://baccanosubs.wordpress.com/2012/12/10/vergleich-germanischer-untertitel-der-madel-und-stahlrosser-wochenschau/

    Fand ist sehr gelungen, vor allem vom Humor.

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.