So, liebe Freunde, es ist mal wieder so weit. NanaOne spielt wieder Fansubpolizei und stellt üble Gesellen an den Pranger. Diesmal ist Fansub-Info dran – für diejenigen, die es nicht kennen: Dabei handelt es sich um ein durchaus gut gemachtes Fansub-Portal, das im Gegensatz zu den anderen Portalen redaktionell gepflegt ist, sprich, die Gruppen müssen sich nicht selbst eintragen. Oder um es negativ auszudrücken: Sie werden “zwangseingetragen”.

Nun, gegen diese “Zwangseintragung” hatten bisher sicherlich wenige etwas einzuwenden, auch wir hatten damit keine Probleme, da auf der Seite keine Gruppen gelistet waren, die gegen den gesunden Menschenverstand verstoßen und lizenzierte Anime angeboten haben. Das hatte auch einen Grund, denn in den FAQ der Seite steht unmissverständlich:

Wie sich heute herausgestellt hat, ist das aber offenbar nur eine Farce, denn auf der Seite wird die Gruppe Akiba gelistet. Diese ist so verzweifelt, weil niemand die Gruppe kennt, dass sie die Aufmerksamkeit auf sich lenken wollen, indem sie bei jeder einzelnen K-On!-Lizenzierung (Staffel 1, Staffel 2, Film) ein Riesentheater veranstalten, weil der 15-jährige skyleo der Meinung ist, sein Japanisch wäre auf einem viel höheren Level als das der studierten Übersetzer bei Kazé. Deshalb sieht sich die Gruppe in der Pflicht, K-On! auch nach der Lizenzierung weiter anzubieten. Bei den ersten beiden Staffeln hat es ausgereicht, dass mit rechtlichen Schritten gedroht wurde, doch diesmal hat man die Server ins Ausland verlagert (nachdem Comeso bereits einmal den XDCC gekillt hatte) und bietet den Film weiterhin an – na da kann ja nichts mehr schiefgehen. Wie todernst man es meint, zeigen auch die Kommentare:

Ja, die harten Jungs von Akiba gehen wenn’s sein muss auch bis in die höchste gerichtliche Instanz! Und mit diesem Artikel hab ich ihnen auch direkt wieder Aufmerksamkeit geschenkt und ihr ausgefuchster Plan ging wieder auf. Verdammt!

Auf Fansub-Info wird Akiba nicht nur gelistet, sondern wurde auch schon mehrfach in den News beworben und ist in den Partnern gelistet. Auf den Hinweis, dass die Seite gegen ihre eigenen Regeln verstößt, wurde seitens des Betreibers abweisend reagiert:

“Die anderen machen es doch auch so” ist natürlich DAS Totschlagargument, das man bereits im Kindergarten lernt. Mir ist zwar zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Gruppe bekannt, die lizenzierte Anime anbietet und auf fan-sub.de oder animefansubs.org gelistet ist, aber dass fansubDB in der Hinsicht am schnellsten und radikalsten reagiert, ist natürlich wahr, was auch einer der Gründe ist, warum wir uns ausschließlich dort listen lassen.

Jedenfalls will Daraxia mit dieser Aussage wohl deutlich machen, dass man auf die Rechte der deutschen Publisher keinen Fick gibt und der weiter oben erwähnte Auszug aus der FAQ nur dazu dient, dass sich andere Gruppen nicht reihenweise über die Zwangseintragung beschweren.

Das funktioniert auch ganz gut, denn mit subs4u und Anime-Crystal hat man sich zwei Partnerseiten rangeholt, die eigentlich als “sauber” gelten. Und bei denen widerspricht sich nun natürlich auch die Partnerleiste mit den Aussagen auf der eigenen Homepage:

Ich will an dieser Stelle jetzt nicht subs4u und Anime-Crystal vorwerfen, dass sie mit “Rippern” (falscher Begriff, ich weiß) sympathisieren, da sie vermutlich selbst nicht wussten, dass diese Seite Dreck am Stecken hat – aber das wäre für beide Gruppen jetzt wohl der Moment, in dem man sich Gedanken darüber machen sollte, ob man diese Partnerschaft nicht vielleicht in Frage stellen sollte, um selbst nicht von der “Szene” in Frage gestellt zu werden.

Wir distanzieren uns an dieser Stelle jedenfalls ausdrücklich von Fansub-Info und verlangen die Entfernung von NanaOne von diesem Portal (solange der Betreiber keine Vernunft zeigt), denn mit der Zwangseintragung sind wir ab sofort nicht mehr einverstanden.

UPDATE: Mittlerweile wurden Akiba zusammen mit anderen Rippergruppen wie noushi und Lightmaker vom Portal verbannt. Akiba ist allerdings weiterhin unter den Partnerlinks gelistet.

UPDATE 2: Akiba wurde nun auch aus der Partnerliste entfernt. Geht doch.

 

Autor:
Datum: 17.11.2012
Kategorien: Blog, Fagsubbing

  1. 1 | scion

    Kill it! Kill it with fire!

    • 2 | MetalFire

      Kill it! Kill it with fire! <—Warum muss ich das immer übernehmen?

  2. 3 | Rufio

    Du hast im Prinzip recht, aber…..

    Ihr empfehlt neben Taiyo und NG auch TnF. TnF verlinkt auf die Partner T+++N+, welche D.Gray-Man subben und anbieten, welches lizenziert ist. Ist das besser?

    Auch wenn Daraxias “Macht doch jeder” als Antwort ziemlich daneben ist, wäre das – nach dem Wink an AC und sub4U jetzt nicht auch der Moment, eure Empfehlung samt Banner von TnF zu überdenken?

  3. 11 | chriz

    Derpruto ist bester Naruto.

    Altes Thema, altneue Gruppen. Warum bei Akiba immer noch nicht die Eltern der minderjährigen Betreiber über ihr Tun informiert worden sind, ist mir bis heute ein Rätsel.

    Auch bin ich gespannt, ob erwähnte ‘saubere’ Gruppen ihre Partnerschaft aufkündigen werden.

    gruß aus der Vergangenheit

    • 12 | Sanctuslight

      Die Leute legen es irgendwie auf Rechtliche schritte an. So eine Vorstrafe macht sich anscheint gut für Bewerbungen im Berufsalttag

  4. 13 | Rufio

    Artikel kann wieder weg, Akiba ist da gelöscht worden *fg*

    • 14 | Gebbi

      Nö, Akiba ist immer noch auf der Seite unter den Partnerlinks gelistet.

      • 15 | Rufio

        Hatte nur die bis dato entfernte Gruppeninfo gesehen….

  5. 16 | Waltikon

    Folgende Gruppen wurden wegen Verbreitung lizenzierter Animes aus der Datenbank genommen:
    Akiba, Lightmaker, Noushi, Kein Kommentar und Chiyoko Subs

  6. 19 | chriz

    Nein, Noushi. Kenne diese Gruppe nicht D:

  7. 20 | Enkidu

    Tja FAIL seitens fs.info ;D

  8. 21 | Waltikon

    http://noushi.ath.cx:8000/?group=KAEMPFER

    Deswegen wurde Noushi gesperrt, und da Lightmaker dorthin auf seiner Seite verlinkt, ist er mit reingerutscht.

    Kämpfer wurde ja bereits Lizenziert, noch vor dem K-On Movie

    http://noushi.org/kampfer-lizenziert/#.UKf8F2d1s-k

    http://noushi.org/moebuster-kaze-lizenziert-das-movie/#.UKf772d1s-k

    • 22 | Gebbi

      Ich wusste schon immer, dass der Lighto mit Rippern sympathisiert. Dummes Schwein.

      • Alles eine bösartige Unterstellung. Ich kenne keinen “noushi”. Wer würde sich überhaupt freiwillig so nennen? Das ist doch absurd. “noushi”, so was Beklopptes.

        Aber dank dieser an den Haaren herbeigezogenen Verleumdung von Seiten verschwinden zu können, auf denen man ohnehin nicht stehen wollte, hat natürlich was für sich. ^^

        • Btw, da fällt mir ein: Müssten die bösen Ripperfreunde von subs4u dann nicht ebenfalls gesperrt werden? Immerhin verlinken die ja auf mich und ich verlinke auf den bösen noushi. Und da fansub-info auf subs4u verlinkt, müsste… oh je, ist das kompliziert…

          • 25 | Gebbi

            Ich habe gerade ein Déjà-vu…

          • Dass nussi Krampfer noch auf dem Bot hat, ist natürlich schon peinlich. Absicht ist das sicher nicht, ich vermute mal, das hat Lawn wieder verpennt. Den muss man ja gelegentlich zweimal treten.

          • 27 | Nate

            Wird das nicht weniger an den Links liegen, als vielmehr daran, dass dein Krams auf demselben Bot liegt, du oller Ripper?

            Wär ich nicht in deinem Kerker angekettet, ich würde sofort das Weite suchen.

          • Dann müsste fansub-info ja alle Gruppen als böse Kodexbrecher “sperren”, deren Subs zufällig ebenfalls auf diesem Bot liegen. Der Shinku ist nämlich nicht noushis Bot, sondern ein Sammelbot von Lawn, wo ein Dutzend verschiedene Gruppen mit ihrem Zeug vertreten sind. Unter anderem z.B. auch G:AX, aber die können sich nicht mehr wehren… ^^

            Ich denke mal, Daraxia hat überhaupt nicht gepeilt, wie da was irgendwie zusammenhängt, sondern in bester Dinoex-Manier mal kollektiv überreagiert, nachdem Gebbi seine wahre Gesinnung aus den schmutzigen Ecken des Rippersumpfs ans gnadenlose Licht der unbarmherzigen Inquisition gezerrt hat.

            Als kodextreuer Fansubber habe ich ihn jedenfalls gebeten, künftig nicht mehr auf seinem fragwürdigen “Portal” geführt zu werden.

    • 29 | Rufio

      Naja,

      wäre immerhin konsequent dann jetzt.

      Und Dinoex hat bei sich auch wieder gepennt, chiyoko bietet noch Pandora Hearts-DDLs an….

  9. 30 | Daraxia

    Regeln von FansubDB
    *Eine Zensierung findet ebenfalls statt, wenn eine Gruppe auf ihrer Webseite auf andere Seite verlinkt, welche als Warez-/Ripperseite und/oder
    warezbehaftete Tracker einzustufen ist (eine Instanz.)
    Ausgenommen sind davon internationale Seiten wie z.B. Tokyotosho oder NyaaTorrents.

    Da werden wohl auch nur willkürlich Gruppen angeschrieben, das sie Links entfernen müssen und bei anderen wird nicht gemacht. Wird wohl immer mehr wie Fansub.de

    • 31 | Gebbi

      Worauf willst du gerade hinaus? Bei FansubDB wurden die Gruppen in solchen Fällen bisher immer erst zensiert und anschließend angeschrieben. Von der Willkür, die bei fan-sub.de herrscht (entweder hat es dinoex gar nicht interessiert – oder er hat die Gruppe erst angeschrieben, wenn es großes Drama gab – oder er hat, wie in unserem Fall, die Gruppe grundlos gesperrt), ist FansubDB meilenweit entfernt.

    • 32 | Rufio

      Und was hat das eine mit dem anderen zu tun nun?

  10. 33 | Daraxia

    eine Gruppe musste den Link zu WoW entfernen bei anderen Gruppe ist er noch vorhanden.

    • 34 | Gebbi

      ich wüsste nicht, was an WoW problematisch sein soll. Wenn du auf die Sache mit Sinpower (heute New-Subs) von damals ansprichst: Die haben einen WoW-Privatserver betrieben, der gegen die AGB von Blizzard verstößt. Hatte mit dem Kodex zu f-s.de eigentlich nichts zu tun und ist auch was völlig anderes als das, was wir hier diskutieren.

  11. 35 | Daraxia

    müsste dann nicht Tengoku no Fansub und Andere gesperrt werden?

    • 36 | Gebbi

      Dein Portal, deine Regeln. Wenn du das Verlinken auf Warezseiten duldest, dann musst du die Gruppen logischerweise nicht entfernen. Ist ja an sich schon etwas anderes als selbst etwas Lizenziertes zu subben, auch wenn beides Schaden anrichtet – weshalb wir uns auch nicht mit Gruppen verpartnern, die auf Warezseiten linken (das mit Tengoku lag ja daran, dass die damals noch nicht zu Tomo-ni verlinkt haben und wir das im Nachhinein nicht mehr geprüft hatten). Ob du solche Gruppen listest, bleibt aber ganz dir überlassen.

      • 37 | Rufio

        Das kann man aber nun ganz weit treiben. Ihr listet Taiyo, welche NG listen (wie ihr auch), welche wiederum TnF listen…

        Da kommst Du irgendwann aus dem kontrollieren nicht mehr raus, wenn Du es ganz konsequent durchziehen willst^^

        *grübel* Irgendwoher kenne ich die Diskussion ;-)

        • 38 | Gebbi

          Wir haben da bei unseren Partnern dieselben Regeln wie FansubDB: Wenn in erster Instanz auf warezbehaftete Seiten verlinkt wird, fliegt die Gruppe bei uns raus – was ja in diesem Fall geschehen ist.

  12. 39 | Daraxia

    sry war wirklich dummer Fehler WoH

  13. 40 | Cyxez

    Noch mehr Werbung für Akiba geht wirklich nicht mehr…

    • 41 | Gebbi

      E-Es ist nicht so, a-als würden sie uns dafür bezahlen oder so… Wir dürfen nur ab und an mal an ihren jungen Knabenpenen knabbern.

      • 42 | Cyxez

        Ich glaube, du hast nicht ganz verstanden, was ich meinte.
        Dass du sie nicht absichtlich bewerben willst, ist schon klar.

        Allerdings hast du ihnen mit dem Artikel genau die Aufmerksamkeit verschafft, die du eigentlich vermeiden möchtest.

        • 43 | Switte

          vllt. wird der eine oder andere diese seite im internet suchen, aber ich gehe mal davon aus, dass die leute (die hier rumtrollen/lesen) nicht auf solche seiten angewiesen sind.

          bis auf k-on haben die glaube ich auch nicht viel im angebot, oder sie sind qualitativ unterhalb von gut und böse, denn gehört habe ich von denen noch nicht viel :/

        • 44 | Gebbi

          Doch, ich habe schon verstanden, was du gemeint hast, das hab ich ja auch so im Artikel geschrieben ^^ Ich sehe es aber als notwendiges Übel zur optimalen Berichterstattung an.

  14. 45 | Rastaman

    Oi, wird hier jetzt wieder gegen andere Seiten gehetzt? :3

    • 46 | Nate

      Wieder? Gab’s da irgendwann ‘ne Pause?

      Ich dachte, darum geht’s auf der Seite hier.

  15. 47 | Niichan

    Wieso? Ist doch völlig legitim, wenn sich ne Gruppe so quer stellt.
    Irgendwo sollte man schon mal seine Grenzen ziehen.

  16. 48 | viktor

    … was isn falsch dran, warezseiten anzuprangern?
    nix…

    • 49 | Rastaman

      Ich würde jetzt nicht sagen das Fansub.info eine Warezseite ist…

      • 50 | Nate

        Da sagt die Überschrift aber was anderes. Und wenn wir im Umgang mit Medien eins gelernt haben, dann ist es die Tatsache, dass Überschriften immer recht haben. Umso mehr, je größer sie sind.

        Das ist ja auch grad das Schöne an öffentlicher Anprangerung. Der Vorwurf bleibt bestehen, unabhängig von der Schuld des Denunzierten ;)

        • 51 | Gebbi

          Es gibt tatsächlich noch Menschen, die noch nicht mitbekommen haben, dass Überschriften im Internet (und auch in qualitativ hochwertigen Tageszeitungen wie der Bild) immer möglichst reißerisch gewählt werden, um die Leserschaft anzulocken? :V

          • 52 | Nate

            Kurz: Ja.

            Aber ist es denn erstrebenswert, sich auf eine Stufe mit der Bild zu stellen?

            Man könnte ja auch überlegen, die Anschuldigungen fallen zu lassen, wenn der Beschuldigte geläutert ist. Sprich: Die Überschrift ändern, nachdem Fansub-Info ja nun doch kein Warezportal zu sein scheint.

          • 53 | Gebbi

            Wir haben noch nie was an den Überschriften verändert – das tun andere Seiten ja auch nicht. Wenn es Aktualisierungen gibt, dann wird lediglich auf die Updates in den Überschriften hingewiesen. Und ursprünglich war es nun mal so, dass Fansub-Info seit mind. einem Monat ein Warezportal war, da wissentlich durch eine Kooperation geduldet wurde, dass die Gruppe den K-On!-Film anbietet und auch auf meinen Hinweis nur mit einer “blöden” Antwort reagiert wurde. Erst auf den öffentlich Druck durch diesen Artikel hin wurde die Kooperation aufgelöst und die Gruppe gesperrt – was wiederum zeigt, dass der Betreiber das “Warez-Gedankengut” vertritt und nur widerwillig die Gruppe gesperrt hat, damit kein riesiger Shitstorm ausgelöst wird und er evtl. andere Partner wie eben subs4u oder Anime-Crystal verliert (denn wenn wir mal ehrlich sind: ihr bei subs4u hättet die Kooperation dann ja sicher aufgelöst, sonst hätte man euch letztendlich als “Ripper”-Sympathisanten hingestellt).

          • 54 | Nate

            Ach, die anderen machen das auch nicht?
            Um mal aus deinem Text zu zitieren:

            ‘“Die anderen machen es doch auch so” ist natürlich DAS Totschlagargument, das man bereits im Kindergarten lernt.’

            Bleibt eben weiterhin die Frage, ob du dich mit denjenigen, die du anprangerst auf eine Stufe stellen willst. Quasi als Mittel zum Zweck. Ist ja kein Problem, wenn das für dich okay ist. Nur misst du eben mit zweierlei Maß. Und das ist genau das, was auch solche “Zeitungen” wie die Bild gerne machen.

            Aber das ist jetzt eigentlich nichts gegen dich. Immerhin bin ich der Provokation ja auch erlegen und hab deinen Artikel gelesen. Ich bin nur kein besonderer Freund von Selbstjustiz und Denunziantentum.

          • 55 | Gebbi

            Ach, die anderen machen das auch nicht?
            Um mal aus deinem Text zu zitieren:

            ‘“Die anderen machen es doch auch so” ist natürlich DAS Totschlagargument, das man bereits im Kindergarten lernt.’

            Touché. Allerdings hinkt der Vergleich, denn meine Aussage war eher darauf bezogen, dass es im “Presse”-Bereich unüblich ist, Überschriften zu verändern – das mag vielleicht aus dem Printbereich heraus entstanden sein, denn da war es ja gar nicht möglich, Überschriften nach dem Druck zu verändern, wird aber jetzt im Online-Bereich oftmals so beibehalten und man verwendet üblicherweise die “Update”-Kennzeichnung in den Überschriften – was mir persönlich schlichtweg besser gefällt.

            Bleibt eben weiterhin die Frage, ob du dich mit denjenigen, die du anprangerst auf eine Stufe stellen willst. Quasi als Mittel zum Zweck.

            Verstehe gerade nicht, worauf du hinauswillst. Inwiefern stell ich mich mit denen auf eine Stufe? Ich biete doch gar keine Warez an.

            Ich bin nur kein besonderer Freund von Selbstjustiz und Denunziantentum.

            Was hat das denn mit Selbstjustiz zu tun? Ich vertrete mit dem Artikel doch quasi die Interessen der Publisher – gut, auch meine eigenen Interessen als Animefan, denn der Erfolg der Verkäufe hierzulande wirkt sich ja letztendlich wieder auf mein Hobby aus. Aber meiner Meinung nach ist es legitim, sich für so was auch aktiv einzusetzen. Und falls du damit darauf anspielen willst, dass ich mit Fansub-Info im Clinch wäre oder so: Das ist nicht der Fall. Im Gegenteil, ich bewundere die Arbeit, die dahintersteckt, und nutze das Portal selbst auch, um die Gruppen für die Fansub-Reviews zusammenzusuchen. Aber so etwas sollte mich nicht davon abhalten, über Missstände zu informieren.

          • 56 | Nate

            In Sachen Selbsjustiz – und auch in Bezug auf dieses “auf eine Stufe stellen” – meine ich eher den reißerischen Stil, weniger den Inhalt.

            Übrigens bin ich auch erst wieder durch deinen Artikel auf Fansub-Info aufmerksam geworden. Ich will die Seite also auch nicht unbedingt verteidigen. Auch mit dieser Partner-Sache hab ich nichts zu tun.

            Ich finde es nur fragwürdig, die Seite weiterhin als Warez-Plattform anzuprangern. Wenn ich jetzt beispielsweise bei Big Brother Google nach “Fansub-Info” suche, prangt als zweiter Treffer “Warezportal Fansub-Info”.
            Für die Seite nicht sehr schmeichelhaft, vor allem, nachdem sie sich nun offensichtlich gebessert hat.

            Dass deine Artikel (manchmal) durchaus zweckmäßig sind, will ich gar nicht in Abrede stellen. Tut mir leid, wenn der Eindruck entstanden ist.

          • 57 | Gebbi

            In Sachen Selbsjustiz – und auch in Bezug auf dieses “auf eine Stufe stellen” – meine ich eher den reißerischen Stil, weniger den Inhalt.

            Nun, das ist eben mein Schreibstil, und damit erreicht man oftmals mehr, als mit trockenen Fakten – wobei in dem Artikel ja keine Unwahrheiten stehen, so was ist mir dann doch weiterhin wichtig.
            Aber den Zusammenhang zur “Selbstjustiz” seh ich da immer noch nicht so wirklich. Das würde ja implizieren, dass ich mich durch meinen Stil an irgendetwas “rächen” will oder so, was ja hier nicht der Fall ist. Solche Artikel dienen lediglich der Aufklärung, der Unterhaltung – und vor allem, um den Leuten mal einen Denkanstoß zu geben. So was erreicht man nämlich besser mit “reißerischen Artikeln”, die die Fakten knallhart auf den Tisch dreschen, als mit einer irgendeiner lieben Bitte (wie man an diesem Beispiel prima gesehen hat).

            Ich finde es nur fragwürdig, die Seite weiterhin als Warez-Plattform anzuprangern. Wenn ich jetzt beispielsweise bei Big Brother Google nach “Fansub-Info” suche, prangt als zweiter Treffer “Warezportal Fansub-Info”.
            Für die Seite nicht sehr schmeichelhaft, vor allem, nachdem sie sich nun offensichtlich gebessert hat.

            Die Frage ist: Hat der Betreiber sich in seinen Ansichten wirklich gebessert oder hat er nur dem Druck nachgegeben, vertritt aber immer noch gegenteilige Ansichten? Der Erfahrung nach wird sich das mit der Zeit zeigen.
            Ich geh ja auch ab und an Kompromisse ein und habe die Überschrift nun etwas angepasst, ohne sie grundlegend zu verändern.

          • 58 | Nate

            Ah, sehr hübsch ^^

            Wenn sie erneut Mist bauen, kannst du ja erneut polemisieren… oder polarisieren? Irgendwas mit “Po” jedenfalls.

            Und “Selbstjustiz” war jetzt vielleicht nicht ganz der richtige Begriff. Mir ist nur gerade kein besserer eingefallen.

            Und ja, ich fühle mich gut unterhalten :D

  17. 59 | Youka

    Was fansub-info noch entfernen sollte, wäre die Verlinkung ihres XDCC Tutorials, da sie auf eine lizenzfeindliche Gruppenseite verweist.
    Inhalt + Quelle (Autor, nicht Gruppe) wäre ratsam.

    • 60 | Gebbi

      Da Akatsuki nichts Lizenziertes mehr anbietet, sehe ich da kein Problem.

  18. Immer dieses elende Verlinkungsgemetzel-_-.
    Als wenn ihr dadurch einen schlechten Ruf bekommen würdet. Immerhin weiß doch jeder, dass ihr keine Rippergruppe seid.

    Letzten Endes kann und sollte man als Website auch keine Verantwortung für die Inhalte anderer Sites übernehmen. Sicher wirft es ein schlechtes Licht auf die eigene Gruppe, wenn die Leute denken, dass man mit Rippern zusammenarbeitet. In diesem Zusammenhang ist das Wort “Partnerseite” auch schlecht gewählt, da es ja eine Zusammenarbeit o. Beteiligung impliziert.
    Besser wäre da wohl das ganze mit “Andere Subgruppen” zu überschreiben ;) .

    BTW frag ich mich immer noch, wer AnimeCrystal eine rote Bewertung bei WOT gegeben hat o_O?!

    • 62 | Gebbi

      Letzten Endes kann und sollte man als Website auch keine Verantwortung für die Inhalte anderer Sites übernehmen.

      Das sieht unser Gesetz aber anders (im Falle von Verlinkungen) ;)

    • 63 | Waltikon

      Was bitte ist WOT ?

    • 64 | Waltikon

      aso, jetzt weiß ich es, liegt an der Domain “better-than.tv”

  19. 65 | Wetter

    Zuviel Text.

    Worum ging es? Und wie ist es ausgegangen? Bitte um ein tl:dr :)

    • fansub-info hat sich durch Unfähigkeit selbst disqualifiziert und wurde deshalb von mir gesperrt. ^^

      • 67 | Wetter

        Da freut sich Conanmichi bestimmt drüber, wie du ihm die treue hältst ^^

        • 68 | Gebbi

          Vielleicht lädt der Michel den Lighto ja demnächst mal zu ‘ner Bratwurst auf der Spree ein :3

          • Glaubt ihr, der tut mit böhsen Onkelz wie mir was zu tun haben wollen?

          • 70 | Gebbi

            Ach, der rippt doch bestimmt auch. Um mal Ryu zu zitieren: “Jeder Fansubber hat eine Ripper-Vergangenheit.”

          • 71 | Wetter

            Also nur eine Frage der Zeit, bis ihr mal aufn Zahn bekommt. :paranoid:

          • Ryu hatte vermutlich eine schwere Kindheit.

  20. 73 | skyleo

    Wir bedanken uns für die Werbung. ~

    • 74 | Gebbi

      Wie man sieht, hat es sich auch mehr als ausgezahlt für euch. Heute schon 66 Besucher – mehr als doppelt so viel wie ihr sonst habt :)

  21. Das sieht unser Gesetz aber anders (im Falle von Verlinkungen) ;)

    Das interessiert mich aber jetzt, wo das steht. Wird doch sicher maximal ein BGH-Urteil sein, oder? Kann mir zumindest nicht vorstellen, dass es ein eigenes Gesetz dazu gibt.

    • 76 | Gebbi

      Ja, da gab’s irgendwann vor ein paar Jahren mal ein BGH-Urteil, das besagt, dass Seitenbetreiber für die verlinkten Inhalte haften. Nach diesem Urteil hat doch damals jeder auf seiner Seite einen Haftungsausschluss angebracht, in dem man sich von den verlinkten Inhalten distanzierte. Hat nur nicht so ganz funktioniert, wie z.B. der Fall kino.to zeigt. Die Quellen kannst du dir bei Google zusammensuchen~

      • 77 | Wetter

        Und Heise hat durchbekommen, das es nicht illegal ist, auf fremde Seiten zu linken und man nicht direkt dafür verantwortlich gemacht werden können, auf “böse Software” zu linken ;)

        • 78 | Gebbi

          Heise ist ja auch ein Nachrichtenportal, das zu Informationszwecken dient. Das fällt dann in denselben Bereich wie das Erwähnen einer Warezgruppe in diesem Artikel hier, das dient halt zu Informationszwecken. Ein Warezportal, das Links zu Inhalten, bei denen Urheberrechte verletzt werden, anbietet, informiert niemanden, sondern verteilt Warez, nichts anderes. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Würde Heise jetzt plötzlich einen Rapidshare-Link zu einem gecrackten Photoshop auf ihre Seite packen und anpreisen, würden sie sich genauso strafbar machen.

          • 79 | Wetter

            Und Heise verlinkt ebenfalls auf SW, die dafür sorgen können, das Urheberrechtliche SW und DVDs “geknackt” werden können.

            Das Heise Urteil ist eben das Grundlegende, was auch die Logik der Internets eigentlich durchgibt (außer für die Idioten der Lobbylisten) und auch außerhalb Deutschlands so wahrgenommen wird: Du kannst nix dafür, wenn dein Link nach XY Monaten plötzlich tot geht oder sich daraus ne Spamseite btw. Warezseite entwickelt. Du bist nicht verpflichtet darauf Nonstop zu achten und es ist auch nicht dein Problem was die da treiben.

            Dein Kino.to Beispiel ist was ganz anderes: Da war ein eigenes großes Netzwerk mit Werbepartnern aufgebaut, die wissentlich die Urhbla. Gesetzte gebrochen haben und sehr viel Kohle damit verdient haben. Allein der Umstand, dass das Netz miteinander verknüpft war, war ihr auch Untergang. Die Leute, die nichts direkt mit den Betreiber was am Sack hatten, wurden auch nicht weiter verfolgt btw. belangt.

          • 80 | Wetter

            Boar, die scheiß Kommentarfunktion hat mein schönen 1. Text verschluckt -.-

            also nochmal:

            An das Heise Urteil solltest du dich aber richten, weil es genau dieses Beispiel hierbei vorkommt: Du bist nicht verantwortlich für deine Links, da du nicht nonstop kontrollieren kannst, was in den nächsten Monaten damit passiert und du nicht dafür verantwortlich gemacht werden kannst, das daraus ne Spamseite oder Warezseite geworden ist.

            Das Kino.to Dings ist anders: Dort wurde alles zu einen großen eigenen Netzwerk aufgebaut, wo Werbepartner & Co wissentlich die Gesetze gebrochen haben und viel Geld damit verdient haben. Deswegen war das auch das Ende für das Netzwerk. Die “Partner”, die nichts direkt mit den Betreibern am Hut hatten, wurden auch nicht belangt oder verfolgt.

          • 81 | Gebbi

            Boar, die scheiß Kommentarfunktion hat mein schönen 1. Text verschluckt -.-

            Ne, nur als Spam markiert wegen deiner Erwähnung von “kino.to” :ugly:

            Und Heise verlinkt ebenfalls auf SW, die dafür sorgen können, das Urheberrechtliche SW und DVDs “geknackt” werden können.

            Das sind aber keine direkten Warez, die da verlinkt werden, sondern nur Software, mit der man sich Privatkopien anfertigen kann (was ja erlaubt ist, solange man keinen Kopierschutz umgeht).

            Du kannst nix dafür, wenn dein Link nach XY Monaten plötzlich tot geht oder sich daraus ne Spamseite btw. Warezseite entwickelt. Du bist nicht verpflichtet darauf Nonstop zu achten und es ist auch nicht dein Problem was die da treiben.

            Es geht hier gerade um das direkte Bewerben von Warez, nicht darum, dass irgendeine Seite, die man 2001 mal verlinkt hat, plötzlich Warez anbietet.

            Dein Kino.to Beispiel ist was ganz anderes: Da war ein eigenes großes Netzwerk mit Werbepartnern aufgebaut, die wissentlich die Urhbla. Gesetzte gebrochen haben und sehr viel Kohle damit verdient haben. Allein der Umstand, dass das Netz miteinander verknüpft war, war ihr auch Untergang. Die Leute, die nichts direkt mit den Betreiber was am Sack hatten, wurden auch nicht weiter verfolgt btw. belangt.

            Och, das kino.to-Beispiel kann man doch ganz gut auf Gruppen wie Akiba anwenden – denn diese stellen die Warez selbst her und verbreiten sie anschließend. Ob da nun ein Netzwerk dahintersteckt oder nicht, ist völlig belanglos. Sämtliche Akiba-Mitglieder können dafür belangt werden und haben dann eine nette Vorbestrafung in ihrem Lebenslauf. Fansub-Info dürfte relativ unbeschadet davonkommen, wenn sie eine Warezseite als Warezseite anpreisen, da sie ja nicht auf die Dateien selbst verlinken, aber so sicher wäre ich mir da auch nicht, ich bin kein Rechtsexperte.

          • 82 | Wetter
            Das sind aber keine direkten Warez, die da verlinkt werden, sondern nur Software, mit der man sich Privatkopien anfertigen kann (was ja erlaubt ist, solange man keinen Kopierschutz umgeht).

            Das war aber nicht Gegenstand der Klage, sondern da ging es darum, das jegliche Links zu SW oder “bösen” Seiten per se als illegal und damit voll unter deiner Verantwortung gestellt werden und du eben jegliche “Anklage” bis du den Link entfernt dafür gerade stehen darfs. Das hat das BGH verneint und das war ein Grundsatzurteil.

            Zu dein kino: Ich glaube, du hast mich da nicht ganz verstanden: Da gings um ein “Netzwerk” wo mehr Leute dran beteilig warne, als nur Kino… – zudem ging es auch um die Frag ob das alles “Gewerbemäßig” war.

            Mit Akiba ist das doch was anders. Sie haben sich selbst und sonst keinen (und schon gar kein “Netzwerk a la Kino”) und betreiben das auch nicht auf ein Gewerbmäßigen Ausmaß wie A-L.

            Insofern, kriegt höchstens nur der Serverbetreiber was ans Bein gepisst und gut ist.

          • 83 | Gebbi

            Die Rechteinhaber interessiert es aber herzlich wenig, ob das Ganze gewerbsmäßig betrieben wird oder nicht, solange ihre Rechte verletzt werden. Was denkst du, warum die ACA ins Leben gerufen wurde? Und die haben da sehr wohl rechtliche Mittel, die über das Sperren der Server hinausgehen, wenn sich die Betreiber sturstellen oder immer wieder so was abziehen. Im Gesetz steht nämlich nirgends, dass es erlaubt ist, Raubkopien anzufertigen, wenn man sie nicht gewerblich verbreitet ;)

          • 84 | Wetter

            Stimmt, A-L & Co haben sie ja schon gekickt… oh wait.

            Aber gut, das Thema ist für mich gegessen. Happy Flaming

          • 85 | Gebbi

            Damit widersprichst du dir jetzt aber selbst, denn A-L ist hochgradig gewerblich und Teil eines großen Wareznetzwerkes, über das auch gewerblich Film-, Serien-, Musik- und Softwarewarez verbreitet werden. Dass die bisher noch nicht gekillt wurden, liegt einfach nur daran, dass sie sehr gut anonymisiert sind (worin auch viel Geld fließt) und es daher sehr schwer ist, an sie ranzukommen. A-L ist eigentlich ein Musterbeispiel für organisiertes Internetverbrechen, weshalb dein Argument mal so was von überhaupt nicht zieht.

          • 86 | Wetter

            Ich habe dich anderum verstanden: Du hattest es so stehen lassen, als wäre Akiba genauso “schlimm”, wie A-L und müsse daher die ganze Härte des Gesetzes bekommen und nur dafür Existiere schließlich ACA. Ich sehe das aber nicht so kritisch, daher mein Versuch zu zeigen, das Akiba nicht den Status von A-L genießt und ACA da relativ gelassen sein wird. Schließlich haben sie auch keine riesige Geldgruppen im Safe um jede Pissgruppe aufn Kopf zu hauen, wo sie da eh wohl erstmal nur auf Stroh stoßen.

          • 87 | Gebbi

            und ACA da relativ gelassen sein wird

            Die Posts von sanctus in den Kommentaren hier dürften dir das Gegenteil beweisen ;)

  22. UPDATE3:
    Nachdem Lawn noch mal darauf hingewiesen wurde, dass er vergessen hat Krampfer vom Bot zu nehmen, hat er’s umgehend gelöscht. Das machen pöse Ripper und Kodexbrecher nämlich, wenn man’s ihnen sagt, jaha!

    • 89 | Gebbi

      Zu spät, Anzeige ist bereits raus, viel Spaß mit dem BKA.

      • Ich bin da fein raus, ich habe eine attestierte Unzurechnungsfähigkeit. :p

  23. 91 | Hellhound32

    Ich möchte ja niemanden zu nahe treten, aber an sich sind auch Fansubs die nicht in DE lizensiert sind illegal, da alle Subgruppen die japanischen Urheberrechte verletzen. ;) Euer Kodex so nett er auch gemeint ist, würde niemanden vor Verfolgung durch Rechteinhaber schützen, wenn sie es denn darauf anlegen würden.

    Daher kann man im Grunde sagen, dass alle Subber schwarze Schafe sind, da ich jetzt mal nicht davon ausgehe, das jemand Lizensgebühren an die japanischen Rechteinhaber abtritt. ;) Daher ist die ganze Diskussion an sich überflüssig und einwenig scheinheilig.

    Das einzige was euch Kodextreue von den Rippern/Kodexbrechern unterscheidet, ist dass ihr mit der Lizensierung die Verteilung einstellt, aber ein Schaden ist ja dann trotzdem schon entstanden. ;) Die anderen schädigen aber halt weiter und für die dürften sich dann die deutschen Rechteinhaber dann besonders interessieren.

    Und ja, ich weiß sehr genau was mit Subben beabsichtigt wird, jedoch ändert es nichts an der Tatsache. ;)

    • 92 | naich

      Diese “Tatsache” wird aber von sowohl deutschen als auch japanischen Lizenznehmern gedulded, da es den deutschsprachigen Markt für japanische Anime öffnet. Kazé arbeitet sogar mit deutschen Fansubbern zusammen und ist der deutschen Fansubszene allgemein sehr angetan. Ja, es ist illegal, aber wo kein Kläger da kein Richter, und was gäbe es für die Publisher einen Grund, uns zu klagen? Schließlich helfen wir ihnen, das Interesse an potentiellen neuen Produkten zu wecken. Informier dich bitte das nächste Mal, bevor du neunmalkluge Moralapostel spielen willst.

      • 93 | Feidl

        Dann sollten aber auch gewisse andere Leute sich nicht so aufspielen, als wären sie Gesetzeshüter und jeden anprangern, der Links zu Seiten hat, wo eventuell noch lizensiertes Material angeboten wird, nur weil das eben AUCH nicht legal ist.

    • 95 | Gebbi

      Es hat hier auch gar niemand behauptet, dass Fansubs zu nicht lizenzierten Anime legal wären, aber gut, dieses “Argument” wird ja jedes Mal bei so einer Diskussion gebracht. Wir halten uns im Übrigen nicht an den Kodex, sondern lediglich an den gesunden Menschenverstand und an gewisse persönliche Moralvorstellungen, was im Klartext heißt, dass wir lizenziertes Zeug nicht mehr anbieten und nicht mit “Rippern” kooperieren.

    • Animestudios leben in Japan von DVD- und BD-Verkäufen und im Ausland von Lizenzen.

      Auch in Japan kauft niemand die Katze im Sack. Dort haben sie das TV als Werbeträger für ihre Anime, wo so ziemlich alles läuft. In Deutschland übernehmen Fansubs diese Aufgabe, da hier im TV nur läuft, was bereits lizenziert ist.

      Durch die Fansubs hier verlieren sie weniger Geld, als sie die TV-Ausstrahlungen in Japan kosten. Und das wissen sie, deshalb “dulden” sie Fansubs als verkaufsförderndes Mittel.

      Damit in Deutschland überhaupt lizenziert werden kann, braucht es einen gesunden Markt. Der kann nur bestehen, wenn Fansubs nach einer Lizenzierung möglichst umfassend aus dem Verkehr gezogen werden, da sie ihren Werbezweck erfüllt haben.

      Das ist der Grund, der hinter dem Kodex steckt und “vernünftige” Fansubber von Kodexbrechern und Rippern unterscheidet. Und somit auch der Grund, warum deutsche Publisher überhaupt mit “vernünftigen” Fansubbern kooperieren.

      • 97 | Feidl

        Wer sagt, das der Werbezweck erfüllt ist, nur weil die Animes lizensiert sind?

        • Wer sagt, das der Werbezweck erfüllt ist, nur weil die Animes lizensiert sind?

          Der gesunde Menschenverstand sagt das. Wenn eine offizielle deutsche Version auf dem Markt ist, sind Fansubs nämlich keine Werbung mehr, sondern kostenlose Konkurrenz. Die Publisher bieten inzwischen meist selber eine kostenlose Möglichkeit an, in den Anime “reinzuschnuppern” – z.B. durch eine Gratisepisode als DL oder Stream.

    • 99 | Cyril

      Oh wow…
      Warum gibt es eigentlich jedes Mal, wenn es irgendwie grob um diese Geschichte mit dem Lizenziertem geht, irgendeinen – wie sagt man? – nur sehr mäßig mit Intelligenz gesegneten Menschen, der nach stundenlanger Meditation über das Thema zu der Erkenntnis kommt, dass ja beides Illegal ist und daher irgendwie dasselbe. Leider funktioniert eine gewisse Selbstreflektion nicht, die verhindern würde, dass andere Menschen mit diesem Stuss belästigt werden.
      Schade.

      Sind wirklich zwei Dinge so kompliziert, dass da die Gehirnwindungen blockieren?
      1. Dass man zwischen “Illegal” und “Illegal” nicht unterscheiden könnte?
      Wenn ich etwas aus deinem Mülleimer fische, was du weggeworfen hast, ich aber gut gebrauchen könnte, ist das Diebstahl und illegal. Wenn ich einen Menschen packe, ihn im Wald in einer kleinen Hütte fessele und über Wochen zu Tode foltere ist das ebenfalls ziemlich illegal.
      Aber niemand würde behaupten, dass das dasselbe sei – und dass da ein gewaltiger Unterschied besteht. Der mag zwischen Fansubs und Rips nicht so krass sein, aber ist durchaus deutlich sichtbar.
      2. Von welchem Standpunkt könnte dieses “Argument” überhaupt funktionieren?
      Wärst du zum Beispiel Polizeichef, könntest du sagen, dass zwischen Müll klauen und Morden ein Unterschied besteht, aber sich natürlich beides nicht gehört. Und als Polizist auch gegen beides vorzugehen hat. Touché!
      Aber darum geht es ja eben nicht. Es wird so rum benutzt, dass das eine ja “genauso schlimm” bzw. “harmlos” ist. Es wird benutzt, um dieses Rippen zu rechtfertigen. Aber so rum wird nun mal kein Schuh draus. Dem Mörder ist es keine Rechtfertigung, dass man beim Müll klauen gelegentlich ein Auge zudrückt.

      Und na ja… Der Unterschied zwischen Fansubbern und Rippern mag teilweise etwas wie Haarspalterei erscheinen – aber man hat immer darauf wert gelegt. Eben weil man es aus einem anderen Selbstverständnis heraus tut. Und dieser Unterschied wird auch von z.B. den Publishern gesehen und anerkannt. Gut möglich, dass es ihnen lieber wäre, wenn es gar keine Fansubs gäbe, aber mit Anime hat man nun mal recht eigene Fankultur und mit den “normalen” Fansubs scheint man sich zumindest halbwegs arrangieren zu können.

      • Gut möglich, dass es ihnen lieber wäre, wenn es gar keine Fansubs gäbe

        War es auch mal. Bis es Studien dazu gab, die belegt haben, das virale PR – und genau das sind Fansubs – sich verkaufsfördernd auswirken, wenn sie sinnvoll eingesetzt werden. Und “sinnvoll” bedeutet eben, dass sie dem Kaufprodukt nicht unnötig Konkurrenz machen sollten.

        Bei Haruhi haben die Japaner zum ersten Mal festgestellt, dass durch die Subs so ein Hype ausgelöst wurde, dass sich das Zeug anschließend im Ausland verkauft hat wie geschnitten Brot. Seitdem sind sie da deutlich ruhiger geworden.

        • 101 | Nate

          Wenn man der Logik folgt, dass Fansubs sozusagen zum “reinschnuppern” dienen, sollte man dann nicht davon absehen, z.B. Blu-Ray-Versionen zu subben? Schließlich wäre das doch ein starker Mehrwert einer Kaufversion und für das Schmackhaftmachen des Produkts nicht unbedingt notwendig.

          Es ist eben bestenfalls die halbe Wahrheit. Als Fansubber geht man doch oft auch davon aus, dass bestimmte Serien hier nie erscheinen werden und will sie deswegen in der bestmögllichen Qualität abliefern. Damit greift man aber vielleicht einer möglichen Markteinführung des Produkts vor und macht sie unter Umständen unmöglich.

          Andererseits wird durch hochqualitative Umsetzungen eventuell ein breiteres Publikum auf Animes aufmerksam, wodurch der potentielle Markt wachsen würde.

          Es ist eben ein zweischneidiges Schwert. Und Fansubber hauen halt oft genug kräftig mit beiden Seiten zu, in der Hoffnung, nicht den Falschen oder gar sich selbst niederzustrecken.

          • 102 | Gebbi

            Das kann man sehen, wie man will. Von K-On! gab es zum Beispiel auch mehrere 1080p-Fansubs und die DVDs (!) von Kazé haben sich trotzdem wie geschnitten Brot verkauft. Viele Anime-Fans kaufen einfach auch das, was ihnen als Fansub gefallen hat, um es sich dann im Anschluss ins Regal stellen zu können und den Machern etwas Geld als “Belohnung” für die gute Unterhaltung zu liefern.

          • sollte man dann nicht davon absehen, z.B. Blu-Ray-Versionen zu subben? Schließlich wäre das doch ein starker Mehrwert einer Kaufversion und für das Schmackhaftmachen des Produkts nicht unbedingt notwendig.

            Der Auffassung bin ich auch gewesen – bis mir aufgefallen ist, dass dadurch ein gewisser Druck auf die deutschen Publisher entstanden ist, überhaupt mal BDs anzubieten und seitdem auch deutlich mehr BDs auf Deutsch kommen.

            Die Publisher mussten da zwangsläufig reagieren, da viele Fans gemosert haben “Böh, den Fansub gab’s doch auch in HD…”, wenn sie nur DVDs angeboten haben.

            Manchmal muss man eben mit sanfter Gewalt etwas nachhelfen. ^^

  24. 104 | TouhouFan

    Zur Frage warum die Japaner Fansubs dulden, gibt es ein interessantes Video auf Youtube, das sich zwar eher auf Filmstream usw. bezieht, es lässt sich inhaltlich aber auch auf das Thema Animes beziehen.

    DIE PIRATENLÜGE oder Wie Die Filmindustrie Uns Zum Narren Hält

    Wenn man sich das Video angesehen hat, stellt man schnell fest, dass das Streamen usw. an sich sogar förderlich für die Medienindustrie ist. Der Unterschied zwischen Animes und Filmen ist nur, dass die Animeproduzenten wohl viel Userfreundlicher sind als unsere Medienwirtschaft.

    • 105 | Gebbi

      Dieses Video ist riesiger Blödsinn und basiert komplett auf Halbwissen, Lügen und unpassenden Vergleichen (“wer viel Warez lädt, kauft viele Festplatten, was wiederum der Filmindustrie zu Gute kommt” – wat?). Ich halte darkviktory für einen unglaublich unintelligenten Menschen, dem dieses Video nur abgekauft wird, weil er es so vermarktet, als würde es alles der Wahrheit entsprechen.

      • 106 | Nate

        Man zahlt bei Datenträgern tatsächlich eine entsprechende Abgabe mit. Nur um das mal zu erwähnen, falls es nicht jedem klar ist.

        Wird hier schön zusammengefasst:

        Sempervideo – Urheberrechtsabgaben auf Datenträger

        • Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. natürlich entsteht der Medienindustrie generell (Film, Musik, Games, Software) durch Raubkopien ein erheblicher Schaden. Das lässt sich auch durch Zahlen belegen.

          Andererseits gibt es eben aber durchaus auch einen Nutzwert durch Kunden, die erst dank der kostenlosen Raubkopie zum regulären Produkt gegriffen haben – nur spricht die Industrie davon verständlicherweise nicht so gern.

          Der Fall von Animeproduzenten (und deren Lizenznehmern) ist aber ein spezieller, weil Anime ein Nischenmarkt sind – selbst in Japan. Im Vergleich zu Mainstreamproduktionen sind die Produktions- und Verkaufszahlen von Anime geradezu lächerlich und die Produktionskosten in der Releation entsprechend hoch.

          Deshalb tun denen schlechte Verkaufszahlen auch besonders weh.

          • 108 | Nate

            …was die Lizenzierung einer zusätzlichen BD-Version vielleicht umso mehr zum finanziellen Risiko macht.
            Besonders wenn der geneigte Fansub-Konsument eine ebensolche schon auf der Platte liegen hat.

          • Sicher, das Risiko bleibt. Allerdings ist es nachweislich geringer geworden. Anfangs waren viele Fans SA-Player-mäßig einfach noch nicht “HD ready” und die BDs floppten. Inzwischen schreien aber immer mehr danach, so dass es ein gut kalkulierbareres Risiko geworden ist.

            Man sieht ja auch bei den Subs, dass die SD-Versionen kaum noch einer haben will. Und in absehbarer Zeit wird das auch auf den SA-Markt durchschlagen. Dann werden sie vermutlich gar keine DVDs mehr anbieten…

  25. 110 | b.k.

    Ist der ganze Artikel nict total inkonsequent gewesen, da die anderen Portal bish gestern bzw. immernoch Gruppen anzeigen die liz. Material anbieten.
    Sollte das eine Kampagne geben Akiba (weil die ja so scheiße und die totalen ripper sind o.O.???) und Fansub-info.de sein?
    Oder ein Aufruf an alle sich doch bei “Fansubdb”, einzutragen weil da die Ripper dort zensiert eingetragen sind??? Die auf den Anderen Portalen halt fehlen.
    Oder gar sich dazu gesellen zu Gruppen die alle möglichen Serien anbieten (Stream) um sie als ihre eigenen “zu verkaufen”, die natürlich von anderen gesubbt wurden und bestimmt auch kein okay für deren Stream gegeben haben – klar die subben ja auch was also ist es okay. Die Stream im Forum sind ja egal, und die Links zu liz. tot.

    • 111 | Gebbi

      Ja @ alles und alle weiteren Verschwörungstheorien, die sich auf diesen Artikel anwenden lassen.

      • 112 | Rufio

        Du hast echt verstanden, was genau er sagen wollte? *fg*

  26. 113 | Munga61

    Hallo Leute.
    Während ich mir diese Seite hier durchgelesen habe, ist mir eine riesige Menge an Wörtern eingefallen, die ich gerne zu diesem Thema schreiben würde, es aber aus zeitlicher Ermangelung und Respekt vor den Arbeiten aller Fansubber lieber bleiben lasse.^^
    Anstelle dessen lieber nur zwei: Glashaus & Steine
    Wobei ich ja selber auch in einem Glashaus sitze und keine Steine werfen möchte, nur um das eines Anderen zu treffen …

    Gruß Munga61

    • 114 | Gebbi

      Da ich mir denken kann, worauf du mit diesem Kommentar anspielst, muss ich dich an dieser Stelle dafür tadeln, dass du uns mit der Aussage

      Während ich mir diese Seite hier durchgelesen habe

      belogen hast. Du hast dir offenbar nur das durchgelesen, was deinen Ansichten entspricht – die guten Argumente, die hier von Cyril, Lighto und mir gebracht wurden und die deine Ansichten in der Luft zerpflücken, hast du offenbar völlig ignoriert.

      Aber gut, um dich in deiner fröhlichen Traumwelt zu lassen: Ja, wir sind genau solche Scheißripper wie andere große Warezseiten und deshalb ist diese Seite hier auch völlig anonymisiert, weil uns das BKA schon lange dicht auf den Fersen ist. Benis.

      • 115 | Munga61

        Gebbi, du hast mich leider vollkommen verkehrt verstanden. Mein Kommentar ist ja auch mehrdeutig lesbar. Ich meinte das in eine andere Richtung, hab leider gerade keine Zeit ordentlich darauf zu Antworten. Mache ich heute Abend.

        Gruß Munga61

  27. 116 | corello

    +++ Viele Anime-Fans kaufen einfach auch das, was ihnen als Fansub gefallen hat, um es sich dann im Anschluss ins Regal stellen zu können und den Machern etwas Geld als “Belohnung” für die gute Unterhaltung zu liefern. +++
    Yep, definitiv, wenn mir was gefallen hat kauf ich’s, auch wenn ich weiterhin die Fansubs gucke, einfach wegen der ASS-subs.
    Ein Wort zum Thema BD/DVD: Wenn das Ausgangsmaterial BD zulässt sollte auch BD erscheinen, alles andere ist nur peinlich, gleich welche Gründe dafür auch angeführt werden.

    • Na ja, die Japaner haben keine Hemmungen, auch SD-Zeug auf FullHD hochzuzergeln und als BD zu verscheuern.

      Und wenn wir mal ehrlich sind, sind mindestens 90% aller Anime von der Bildkomplexität und der Farbtiefe her viel zu schlicht, um FullHD zu rechtfertigen. Das ist eigentlich nur bei sehr aufwändig koloriertem Zeug sinnvoll und das sind dann meistens nur teuer produzierte Movies. Das ganze Serienzeug rechtfertigt fast nie 1080p.

  28. 118 | corello

    Stimmt schon. Ich hätte “wünschenswert erscheinen lässt” statt “zulässt” schreiben sollen.

  29. 119 | Feidl

    Man sollte bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass kaum jemand auf die Idee kommt, in Fansubgruppen nach lizensiertem Material zu suchen (außer natürlich diese werden so wie hier “beworben”), womit der wirkliche Schaden durch SOLCHE Seiten eher gering ist. Da gibts ganz andere Seiten, über die die Publisher sich wirklich ärgern können.

    • Google? Kennste? Wer lizenziertes Zeug sucht, wird wohl kaum Gruppe für Gruppe abklappern.

      • 121 | Cyril

        Feidl wird auch nichts anderes gemeint haben, Lighto, und so uneins werdet ihr nicht sein…
        Google findet ja auch recht fix und mit Video-Vorschau besagte “solche” Seiten, die nicht nur irgendwo in der Rumpelkammer am Ende des unbeleuchteten Kellers evtl. noch einen lizenzierten Anime vergessen haben.
        Und ja, Feidl, über “solche” Seiten ärgern sich Publisher und Fansubber gleichermaßen.

  30. 122 | Dope

    Hallo,
    ich habe was gefunden, das euch interessieren könnte.

    Beim Manami Zeichenwettbewerb von Emania.
    Platz 2 hat von dem Manga “The Day of Revolution” abgezeichnet.
    Emania löscht alle Kommentare darüber, deswegen wollte ich das hier schreiben.
    ich hoffe ihr löscht das nicht.

    • 123 | Gebbi

      Und das hat jetzt was genau mit dem Thema hier zu tun?

      • 124 | Dope

        nicht viel, aber da die das Bild auf T-Shirts drucken wollen, ist das doch auch nichts anderes als Warez zu verteilen.
        Der Manga ist ja auch auf Deutsch erhältlich.

        • 125 | Gebbi

          Einfach mal den Publisher der dt. Manga darauf aufmerksam machen, dass Emania mit geklautem Material Gewinne erwirtschaftet, dann können die sich an einer Klage erfreuen (sofern sie diese T-Shirts tatsächlich verkaufen wollen).

          • 126 | Switte

            offtopic
            ich bin kein jurist, aber wenn ich richtig verstanden habe wurde das bild emania zugeschickt.
            ist emania rechtlich belangbar, wenn das bild von einer dritten person beigesteuert wurde? ich glaube/hoffe conanmichi ist da nicht völlig verblendet und hat sich da abgesichert. im grunde hat ja der zusender das bild kopiert, wobei…wenn ich genauer drüber nachdenke kommt mir der satz “unwissenheit schützt vor strafe nicht” in den sinn :/

            aber im ernst gebbi, glaubst du nicht der richtige weg wäre conanmichi direkt drauf anzusprechen anstatt gleich volle eskalation?
            ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass wirklich alle posts direkt gelöscht werden, aber vlllt ist emania ja doch zensur pur^^

          • 127 | Cyril

            Wenn das wirklich stimmt, ist das natürlich blöd für den Michel. Da wollte er was Originales stolz auf die Brust drucken und hätte dann nur das Pauschepapier von einem kleinen Mädel drauf.
            Das wäre dann natürlich rechtlich nicht ganz unproblematisch, aber die Frage wäre, ob’s wirklich jemanden ernsthaft interessiert, was der Michel beim Grillen auf dem T-Shirt hat.

          • So wie ich das gesehen hab, ging es doch wohl darum, ein eigenständiges Maskottchen für emania zu zeichnen. Wenn sich dann rausstellt, dass der 2.Platz nur gekupfert ist, würde ich den als erstes mal aus der Wertung feuern.

            Ach, da lob ich mir meine Alice. An der ist alles echt. ^^

      • 129 | Nate

        Tja, du bist halt der cholerische Kempe, der scheinbar keine Gelegenheit verstreichen lässt, sich dem widerlichen Warez-Wyrm in den Weg zu werfen und ihn mit dem 1+ Fansubber-Flegel in die Flucht zu schlagen.

        Da dachte sich dann der dienstbeflissene Dope, dass der gute Gebbi möglicherweise mal ein mutiges Machtwort kredenzen könnte.

        Das hast du damit zu tun :)

  31. 130 | Kirarl

    was fürn humbuck. lol.

  32. 131 | Naru

    Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seit Nanaone? Ihr macht zwar gute Subs, aber was zum Geier geht euch das an, wer wann und wieso er wen irgendwo listet?
    Polizei spielen pfff, solche trottel wie ihr stärken kapitalistische Geldgeier wie die Comeso…

    • 132 | Gebbi

      GENAU! GEGEN DAS SYSTEM! LASST UNS AUF DIE STRASSEN GEHEN, ELEKTRONIKLÄDEN PLÜNDERN UND RENTNERINNEN VERGEWALTIGEN!

      PS: seid*

      • 133 | Switte

        *KOMAPATIENTEN

        die rennen wenigstens nicht weg, nichtmal ein bisschen…

  33. 134 | LeRosso

    Dieses Gejammer, die Drang für alles Regeln aufstellen zu müssen und im Müll von anderen Leuten zu wühlen, um diese zu rechtfertigen, ist wohl so ein typische deutsches Ding, oder? Kindergarten.

    • 135 | Gebbi

      Penis.

    • 136 | Skuldi

      Ich find es wichtig, die schwarzen Schafe an den Pranger zu stellen. Denn diese stellen sich selber nun mal gern als die heiligen Rebellen im Kampf gegen die böse Anime-Industrie dar.
      Da die “Helden“ für diesen Blödsinn auch noch ordentlich gefeiert werden, muss da hin und wieder ein bisschen Gegenwind kommen.

  34. 137 | nano

    Jetzt habt ihr ja doch noch die Kinderchens von AL und/oder WOH angelockt. Dachte schon es würde bei langweiligen Kommentaren bleiben :3

    • 138 | Wetter

      Ist doch relativ ruhig hier? :freak:

    • Ich versteh einfach nicht, dass das Jugendamt da nichts unternimmt. Und wozu gibt es eigentlich Schulpsychologen? Das kann doch nicht gesund sein…

      • 140 | blub

        schul psychologen?
        wurden die letzten nicht vor ca 10 jahren weggekürzt?

  35. 141 | Igzorn

    Ich glaube eigentlich ist es Gebbi eh egal was die Leute tun, solange die Spendenkasse klingelt :P
    Und andere Groups zu trollen gehört in der Szene eh zum guten Ton.

    • 142 | naich

      Keine Sorge, die klingelt so oder so nicht ;_;

      • 143 | Igzorn

        Ein Bibi Blocksberg Avatar! XD

        • 144 | Gebbi

          TÖRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ! :-DDDDDDDDDDDDD #YOLO #FML

        • 145 | naich

          Dieser Bibi Blocksberg würde ich allerdings nicht das elektrische Licht abdrehen, sonst könnte es… verstörend werden.

  36. 146 | Rastamaniac

    Ach, und bei eure Seite ist eher eine Warez Seite als Fansubinfo :)

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.