Es bleibt spannend! Wird es diese Gruppe vielleicht schaffen, einen nicht-beschissenen Sub zu K abzuliefern? Dieser Artikel wird Licht ins Dunkel bringen!

Lokalisierung: jap. Namensreihenfolge, kein Anredesystem (mal mit Anredesuffixen, mal ohne)
Versionen: 
MP4 h264 (10-bit) mit Hardsubs (349 MB)
Kapitel: 
nicht vorhanden
Website: 
http://kurai-subs.org/

Fansubportal-Profil: http://fansubdb.net/gruppe/97/kurai-subs
Encodingdetails: http://paste.kde.org/626894/35576204/  (wat @ AC-3 Audio)
Gruppen-Reputation vor dem Review: -/5

 

Encode:

Von den drei Gruppen, die ich bisher bewertet habe, liefert Kurai den besten Encode ab. Was aber nicht heißt, dass er gut ist, aber er ist zumindest akzeptabel und nicht völliger Augenaids. Die Farbverläufe sind größtenteils weich, allerdings bildet sich oft Matsch um Konturen und vor allem bei bewegungsreichen Szenen sieht man oft Artefakte, die über die üblichen MPEG2-Kompressionsartefakte aus dem Transportstream hinausgehen.

Bewertung: ausreichend-befriedigend

 

Timing:

Auch beim Timing ist Kurai bisher die einzige Gruppe, bei der man von “erträglich” sprechen kann. Es gab zumindest oftmals Linking, Scenetimes und angenehme Lead-outs, allerdings wurde bei den Lead-ins sehr häufig geschlampt, wodurch viele Zeilen zu spät einblenden. Außerdem ist oftmals zu viel Text für die eingeblendete Zeit vorhanden und die Textaufteilung der Zeilen an sich ist in vielen Fällen miserabel, wenn ein Satz über mehrere Zeilen geht, denn oft wurde ein Satz mittendrin an völlig obskuren Stellen aufgetrennt.

Bewertung: ausreichend

 

Typeset/Styling:

(“früher” bedeutet “vor langer Zeit” – das hier gesuchte Wort lautet “zuvor”)

Wahrhaftig ein Meisterwerk.

Die Hauptcharaktere haben eigene Umrandungsfarben zugewiesen bekommen und wie man an Bild 2 sehr gut sehen kann, lässt sich das bei weißer Hauptfarbe und einem extrem hellen Pink als Kontur grandios lesen. Sätze gehen auch gerne mal über die volle Bildbreite (siehe Bild 1) und kollidieren fast mit dem Rand und sämtliche Zeilen kleben viel zu weit am unteren Bildschirmrand, was sehr unangenehm ist. Offenbar wurden die Aegisub-Standardgrenzen von 10 Pixeln an jeder Seite genommen, die eigentlich für die Auflösung 640×480 optimiert sind. Manuelle Zeilenumbrüche wurden ebenfalls nicht gesetzt (siehe Bild 3). Zudem ist der Font potthässlich und passt nicht wirklich zu einem leicht futuristischen und “obercoolen” Setting wie in diesem Anime.

Bewertung: ungenügend

 

Karaoke:

Wie ihr hier seht, wurde die Karaoke 1:1 von Asenshi übernommen. Der Font im Opening passt zwar optisch, ist aber teilweise sehr schwer lesbar. Im Ending hat man vergessen, sich den Font von Asenshi vor dem Encode zu installieren, wodurch die Karaoke in wunderschönem Arial erstrahlt.

 

Qualität der Untertitel:

Es ist erschreckend, wie sehr dieser Sub im Bereich Übersetzungs- und Lektoratsqualität dem von Endless-Dream ähnelt. Man könnte fast meinen, dieselbe Person hätte hier übersetzt und dieselben nicht vorhandenen Editoren und QCer hätten hier nicht editiert und nicht QCt. Der Sprachstil folgt keinem erkennbaren Muster und ist quasi nicht vorhanden (sprich, es wurde nach dem Brain-off-Prinzip der Engsub runtergetranst), an vielen Stellen gibt es Übersetzungsfehler, wodurch der Sinn verloren geht, und besonders im Bereich Kommasetzung hat man, ebenso wie Endless-Dream, immense Schwierigkeiten. Abgerundet wird das Ganze mit jeder Menge Rechtschreib- und Schusselfehlern.

Auf den ersten Blick wirkt das hier wie die typische Optimismus/Pessimismus-Frage á “Ist das Glas halb voll oder halb leer?” – vom logischen Standpunkt aus betrachtet, ist Kurais Formulierung aber ein klarer Fehler, denn das Ei kommt mit dem Status “roh” in die Pfanne und wechselt zum Status “durch”, was bedeutet, dass es an dieser Stelle “halb roh” ist.
Außerdem gehört hinter “zusammen” ein Komma. 

Ist nur ein kleiner Kommafehler, daher ist der Screenshot eigentlich unnötig, aber ich bin jetzt zu faul, im Hardsub extra noch mal die Zeit rauszusuchen. Jedenfalls: Hinter “nicht” gehört ein Komma.

Random-\an8-chan :3

Und in jeden guten deutschen Qualitätssub gehört natürlich englische Lautmalerei!

nope.xls

D-D-DOUBLE-FAIL-COMBO!!!
Oben: Sie sagt: “Hör auf, Shiro zu schikanieren!”
Unten: Der beste Indikator dafür, dass man zu unfähig ist, einen Fansub aus dem Englischen ins Deutsche zu übersetzen, ist das Übersetzen von “Know your place” mit “Kenne deinen Platz”, weil man keinen blassen Schimmer hat, was diese Redewendung bedeutet.
Weil ich nett bin, hier ein paar passende deutsche Redewendungen/Übersetzungen für die verschiedensten Situationen: “Reiß dich am Riemen!”, “Lass den Mist/Unfug/Scheiß!”, “Benimm dich!”, “Hüte deine Zunge!”, “Zügle deine Worte!”, “Untersteh dich!”, …

“Das, was uns aneinander gebunden hat,”
(eventuelle Fehler in Romaji und Übersetzung im Opening geh ich an dieser Stelle nicht noch mal durch, das haben wir ja schon im Endless-Dream-Review durchgekaut)

Protipp: Wenn euer Font keine Umlaute besitzt, kann man auch einfach zwei Pünktchen über das “a” setzen.

“dann werde ich search and kiss and destroy”. Grandios.

Random-Komma-chuaaaaan~

An dieser Stelle wird eine halbe Minute lang im Vordergrund geredet. Ohne Untertitel.

Kuroh… Hm…
Kleines Ratespiel: Findet in der nachfolgenden Kanatabelle das Kana für “roh”. Wer es findet, gewinnt was Tolles! 

“wie beim Othello-Spiel”
Und ist “ktöten” die Tötungsmethode in dieser Serie?

Und erneut eine fulminante Fehlübersetzung. Tatsächlich wird hier gesagt: “Es sieht nicht so aus wie die PDAs, die unsere Schule ausgegeben hat.”
Immer toll, wenn so was bei Schlüsselszenen passiert und die Gruppe dadurch die Handlung völlig zerfickt.

“Du stehst doch auf so was, oder, Mishina-kun?”
(es geht hier um Pornos) 

Und an deutsche Sprache bin ich auch nicht so interessiert.

Kleiner Exkurs zum Thema “genauso”/”genau so”:
Setzt man ein Leerzeichen dazwischen, dann wird das “so” betont. Blödsinnig, wenn man einen unmittelbaren Vergleichskandidaten über die Konjunktion “wie” im Satz hat.
Beispiele:
“Er sieht genauso aus wie du.” / ”Er sieht genau so aus.”

Die Taste, mit der man Leerzeichen setzt, ist übrigens die große breite unten in der Mitte. Nicht zu übersehen.

“Dem Video nach zu urteilen, geschah das Verbrechen am 7. Dezember um 23:45.”

Das obligatorische Idiotenapostroph~

Hach ja, die guten alten Highschool-Zeiten… Welcher Deutsche erinnert sich nicht daran?

Nene, so wird das nichts mit dem Job bei der Post. Es muss heißen: “Nur um es (das Paket/Päckchen/den Brief) klar zuzustellen”
Spaß beiseite: “Und nur um es klarzustellen: Ich akzeptiere nichts, was er sagt, als Alibi!”

Sie reden die gesamte gottverdammte Folge von DIESEM Tag.
“An dem Tag hatten wir die Erlaubnis, nachts am Schulfestival zu arbeiten.”

Mal ein Beispielsatz für etwas, das mir den ganzen Sub über aufgefallen ist: In sich geschlossene Sätze wurden oftmals völlig grundlos mit drei Punkten beendet, obwohl ein einzelner Punkt viel sinnvoller gewesen wäre.

“Es ist wegen des 7. Dezembers…”
oder besser: “Es geht um den 7. Dezember…”

Der beste Anmachspruch aller Zeiten. “Hey Schlampe, sei mein Mädchen!” Damit bekommt ihr jede rum. Vertraut mir (und Kurai).

Wenn die Zeile im unteren Bild so stehen bleiben soll, dann muss in der Zeile oben stehen: “Es war vor Mitternacht passierend, oder?”

Feuerwerkskörper “zündet” man. Außerdem sollte hinter “Typ” ein Komma gesetzt werden.

Türen öffnen ist uncool! In K werden Türen aus der Verankerung gerissen und weit weg geschafft!

Random-Komma-chuamakyunibyunimofumofu, u so kawaii~~~

Ein \N wäre oben überaus angebracht gewesen. Zudem sei an dieser Stelle mal erwähnt, dass “Schulfestival” ziemlicher Bullshit ist, schließlich handelt es sich bei einem “Festival” in der Regel um so was wie Wacken, also ein Musik-Festival, bei dem mehrere Bands auftreten – oder um so was wie ein Film-Festival, bei dem mehrere thematisch ähnliche Filme gezeigt werden. Ein “Schulfest” ist aber einfach nur ein “Schulfest”.

Zum unteren Bild: Random-Komma-kyuuuuuuuuuuuun~~~~~~~~~~~~~

Reporter findet ein gutes Fotomotiv.
Kurai setzt Wortfindungsstörung ein.
Die Attacke ist nicht sehr effektiv.
“Das wird ein Knüller!”

“Wir haben tonnenweise Fotos von diesem Tag.”

Jup, “sensei” übersetzt man im Deutschen eindeutig mit “Sir”.

Liste? Protokoll?

“Mal sehen… Der Siebte…”

“Hunger” ist ein Nomen.

Duden-chan:
“Leider haben wir zu Ihrer Suche nach ‘einpaar’ keine Treffer gefunden.’
Oder meinten Sie: Beinpaar ?”

“…und gar nicht am Tatort hätte sein können.”

E-Ein Semikolon? Wat?

“Ohne seinen PDA kann er das Tor nicht passieren, richtig?”

Warum steht da 2x “und”? Und und warum klingt der Satz allgemein so beschissen?! Ach, ich vergaß, der Kurai-Übersetzer besitzt keinerlei Sprachverständnis…
“Shiro ist eine warmherzige Person und ich werde gemeinsam mit ihm leckere Dinge essen!”

Und es geht immer noch um DENSELBEN TAG, VON DEM DIE GESAMTE FOLGE ÜBER GEREDET WIRD!
“Als ich an diesem Tag vom Vorfall, den Mishina-kun verursacht hat, weggerannt bin, fand ich Shiro-kun hier zusammen mit diesem Loch vor.”

Oh Mann…
“Seit Kurou-kun uns tatkräftig unterstützt, kommen wir richtig gut voran.” 

“Ich bin Totsuka Tatara Wie ist dein Name”… Ein exzellenter Satz.

Warum setzt ihr mitten im Satz einen Punkt, wenn er danach noch weitergeht?!
Außerdem muss hinter dem zweiten “würde” im unteren Bild noch ein Komma gesetzt werden.

“Austauschen” ist eine Substantivierung und gehört daher großgeschrieben.
(Ja, ich weiß, das ist eine Kleinigkeit, die ich auch unten zu den sonstigen Fehler hätte dazuschreiben können. Aber dieser Artikel braucht mehr Neko-Fappiermaterial!)

Ich hab so langsam das Gefühl, dass bei Kurai die Kommasetzung einfach ausgewürfelt wird. Im oberen Bild wurde eine “2″ gewürfelt, also wurde es hinter das zweite Wort im Satz gesetzt. Leider war das Glück auch diesmal nicht auf eurer Seite, denn für korrekte Interpunktion hättet ihr eine “5″ würfeln müssen.
Außerdem verstehe ich nicht, warum “Freundlichkeit” in Anführungszeichen gesetzt wurde.

“Du solltest mich hassen, nicht ihn!” 

 

Weitere Fehler im Skript:

0:38 – Isana Yashiro[.][!]
1:34 – Pläne? Zur Schule gehen[,] natürlich.

4:00 – Was er sagen will[...][:] er Er ist ein Austauschschüler… irgendwie.
4:05 – Bitte[,] lassen sie Sie sich nicht von mir stören. 
4:32 – Kuroh Kurou tötet den Farblosen König[,] falls er ein Feind ist.
4:35 – Jemand versucht es mir anzuhängen[..][...]
5:46 – Ich hoffe[,] du hast deiner Zunge auf Wiedersehen gesagt.

6:21 – Warte, du hast doch nicht Yukizome-san von diesem Pornobild, dass das ich dir neulich gezeigt habe[,] erzählt, oder? 
6:50 – Es ist ein unheimliches Video, dass das ich von Mishina-kun bekommen habe.
7:22 – Der Standort ist das Dach des Hirasaka Gebäudes Hirasaka-Gebäudes[,] im Westbezirk.
8:01 – Wegen der Entfernung zwischen meiner Schule und dem Tatort[,] ist es unmöglich, dass ich es in einer Stunde zurückgeschafft hätte.
8:35 – Shiro und ich waren zusammen, seit dem Moment[,] in dem wir uns trafen! 
9:10 – Wie lange braucht ihr zum umziehen Umziehen?! 
9:17 – Shiro-kun, du machst dich gut als Ebisu-sama, obwohl du nichtmal nicht mal dick bist. 
11:52 – Während dieses Vorfalls[,] war ich auch da. 
12:07 – Wenn du nicht so schnell gehandelt hättest, wer weiß[,] was dann passiert wäre?
12:12 – Willst du den News Artikel Newsartikel von dem Tag überprüfen?
12:20 – Wenn du ein Foto von dir selbst während dem Tumult des Tumults willst, …
12:49 – Vorallem Vor allem du. Schwert Requisiten Schwert-Requisiten sind untersagt. 
13:48 – Ich bin sicher, dass ich schonmal schon mal hier war. 
14:50 – Das Lehrerzimmer[.][...] 
15:06 – Es ist nichts allzu wichtiges Wichtiges… 
15:09 – Nur[,] das dass ich wahrscheinlich getötet werde. 
16:40 – Kukuri, willst du damit sagen, dass er kein keinen PDA bei sich hat? 
17:22 – Ich bin Shiro’s Shiros Katze!
18:19 – Da gab’s den kaputten Sprinkler, die Toilette[,] die überfloss[,] und die Decke des Abstellraums der Sporthalle[,] die eingestürzt ist, nur um ein paar zu nennen.
18:47 – Erinnerst du dich[,] um wie viel Uhr das war?
19:57 – Jemanden zu haben, der dich jeden Tag versucht zu töten[,] ist anstrengend.
20:05 – Nun, schon ok okay… 
20:27 – Ich kam hier raus[,] um Bilder von der nächtlichen Aussicht zu machen, aber was machst du hier draußen?
21:20 – Kukuri gab mir super-scharfe superscharfe Reiscracker und sagte mir, dass ich dich rufen soll.
21:27 – Nachdem ich das getan habe, versprach sie mir ultra-scharfe ultrascharfe Reiscracker!
24:04 – Können wir nicht einfach HOMRA sich um Totsuka’s Totsukas Mörder kümmern lassen?
24:09 – Ja, Ja ja, die nächste Vorschau, richtig? 
24:13 – Nächstes mal Mal… 

Bewertung (Übersetzungsqualität): mangelhaft
Bewertung (Rechtschreibung/Grammatik/Interpunktion): ungenügend

 

Fazit:

Endnote: 5- (mangelhaft)
Gruppen-Reputation nach dem Review: 1/5

Damit liegt Endless-Dream mit einer “5″ aktuell vorn. Ich hasse die deutsche Fansubszene.

 

Autor:
Datum: 18.12.2012
Kategorien: Blog, Fansub-Reviews

  1. Ich würde ja sagen, das Kuroh mit H nicht wirklich falsch ist, man benutzt das H um zu zeigen das es ein langes O ist.

    • 2 | Gebbi

      Das mag vor 100 Jahren noch gelegentlich so gehandhabt worden sein, aber heutzutage verwendet keine Sau mehr “oh”, sondern “ou”, was auch die korrekte Schreibweise in sämtlichen Transkriptionssystemen ist.

      • 3 | KiraTM

        Veraltet ja, aber so weit ich weiß, auch nicht falsch, wenn man es noch so schreibt.

        • 4 | Gebbi

          Ich habe auch nirgendwo behauptet, dass es falsch ist. Es ist nur ziemlicher Blödsinn.

          • 5 | nano

            Leider benutzen einige Verlage, wie EMA mit “Mohiro Kitoh” und TP mit “Tsugumi Ohba” die gleiche Transkriptionsweise…

  2. 6 | Gattix

    Ein Semikolon ist doch ein wunderschönes Satzzeichen. Ich mag Semikolons. Nur leider schreibt man nach denen klein weiter. :>

  3. 7 | naich

    NanaOne sollte K subben. NanaOne sollte alle deuschen Fansubs machen. Und die englischen auch. NanaOne sollte einfach gleich die Anime zeichnen. Und überhaupt sollte NanaOne alles machen, was es gibt. Wäre NanaOne eine Person, würde ich sie heiraten wollen.

  4. 9 | Samerick

    Eine der besten und humorvollsten/lustigsten/amüsantesten Fansubreviews, derer, die ich gelesen habe.

  5. Nur ‘ne 5- für diesen Radebrech?

    So kurz vor Weihnachten wird sogar Gebbi ein wenig weich, wie? ^^

  6. 12 | BtotheO

    Ich warte ja gespannt auf das Miyu-Review! Könnte in der Tat deutlich besser sein als die bisherigen drei…
    Hab nur mal reingeskippt und es sah nicht allzu schlecht aus.

    P.S.: ROFL@herbingen

  7. 13 | Wetter

    Was muss eigentlich passieren, damit es mal ne 6 gibt? Hätte man den Encode UND das Timing noch versauen müssen dafür?

    Vielleicht packt das ja einer der Gruppen noch. Wäre doch ein Prima Weihnachtsgeschenk.

  8. 15 | PokeKirb

    So, wenn ich mir das schon durchlese, dann gebe ich auch gleich mal meinen Senf dazu.
    Als Gründer von Kurai-Subs bleibt mir auch nichts anderes übrig ^^

    Kommen wir zuerst zu den Punkten, die ich einsehe und an denen wir schon arbeiten:

    - Rechtschreibung (insbesondere Interpunktion)
    - Grammatik

    Ich denke, da haben wir, zu Recht, diese miese Note bekommen. Als Rechtfertigung muss ich sagen, dass wir bisher nur wenige Haupt-QCler hatten, und diese Folge schon älter ist. Seitdem haben wir ein Prüfsystem unserer QCler eingeführt und auch sonstige Umstrukturierungen vorgenommen, wodurch die Fehlerzahl inzwischen deutlich vermindert ist.
    Zu den Englischen Lauten kann ich nur sagen, dass diese anscheinend vom QC übersehen wurden, beziehungsweise bisher keine entsprechende Regel vorlag, welche wir nun hinzufügen werden.
    Auch deine Reaktion auf das Typeset ist vollkommen nachvollziehbar. Dennoch muss ich hier voller Beschämung zugeben, dass sich damit keiner in der Gruppe so wirklich auskennt. Zumindest was die einzelnen Befehle betrifft.
    Mal eben kurz zum Punkt mit unserem “Yatogami Kuroh”… Unsere Japanspezialistin hat mich aufgeklärt, dass die Umschrift, wie von dir erwähnt, “kurou” ist. (ごめんなさい)Ich werd das so an den Übersetzer weitergeben.

    Nun zu meiner Kritik, wobei ich meine Frage überspringe, weshalb ihr eigentlich meint, Fansubreviews machen zu müssen, sondern gleich zum Wesentlichen komme.

    Bewertung:
    Gut, das ist Ansichtssache, aber ich komme bei uns auf einen Notenschnitt von 5,0 und bei Endless auf 4,8.
    Wie du bei einer 5,0 auf eine 5- kommst, ist mir schleierhaft, aber vielleicht steckt da ja ein System dahinter, welches ich noch nicht durchschaut habe.

    Dann kommen wir zu meiner Meinung, dass Reviews, die man auch ernst nehmen soll, besser objektiv und sachlich geschrieben werden sollten. Durch dieses leicht arrogante herangehen, übt ihr keine konstruktive Kritik, sondern prangert nur an. Wir wollen uns doch nicht auf das Niveau der Bildzeitung begeben, oder etwa doch? Aber gut, wieder Ansichtssache… (Keine sorge auch das bisschen Sarkasmus in meinem Text ist durchaus gewollt.)

    Abschließend kann ich nur sagen, dass wir beständig an unseren Fehlern arbeiten, da wir den Fans gute Qualität liefern wollen, und diese Folge der Vergangenheit angehört.
    Ich hoffe, du wirst mal ein Review zu den etwas aktuelleren Folgen, oder einem unserer anderen Anime, verfassen.
    Außerdem kannst du nach den Weihnachtsfeiertagen gerne nochmal auf unserer Homepage vorbei schauen, wir haben da dann noch eine kleine Überraschung für dich. ;)

    Lg

    PokeKirb

    • 16 | Gebbi

      Gut, das ist Ansichtssache, aber ich komme bei uns auf einen Notenschnitt von 5,0 und bei Endless auf 4,8.
      Wie du bei einer 5,0 auf eine 5- kommst, ist mir schleierhaft, aber vielleicht steckt da ja ein System dahinter, welches ich noch nicht durchschaut habe.

      Hab ich zwar schon mehrmals erklärt, aber evtl. bist du ja neu hier, daher noch mal für dich:
      Die Gesamtbewertung ist keine Durchschnittsbewertung der Einzelwertungen, sondern errechnet sich primär durch die sprachlichen Bewertungen. Sprachlich war euer Sub zwar ähnlich mies wie der von Endless-Dream, allerdings kamen bei euch noch Übersetzungsfehler hinzu, die den Sinn verfälscht haben – und allgemein wirkte die Übersetzung noch unausgereifter, daher die 5-. Die “visuellen Noten” wie Timing/Typeset/Encode können lediglich in kleinen Auf- oder Abwertungen bei der Endnote resultieren, allerdings nicht bei 5er-Subs.

      Dann kommen wir zu meiner Meinung, dass Reviews, die man auch ernst nehmen soll, besser objektiv und sachlich geschrieben werden sollten. Durch dieses leicht arrogante herangehen, übt ihr keine konstruktive Kritik, sondern prangert nur an. Wir wollen uns doch nicht auf das Niveau der Bildzeitung begeben, oder etwa doch? Aber gut, wieder Ansichtssache… (Keine sorge auch das bisschen Sarkasmus in meinem Text ist durchaus gewollt.)

      Wurde hier auch schon tausendmal durchgekaut, daher nur noch mal die Kurzfassung: Die Reviews sollen unterhaltsam sein, sonst liest die sich keiner durch. Besonders bei schlechten Subs, bei denen die Artikel entsprechend lang werden, muss da zwangsläufig immer mal ein Gag zur Auflockerung her. Konstruktive Kritik ist es ja trotzdem.

      Abschließend kann ich nur sagen, dass wir beständig an unseren Fehlern arbeiten, da wir den Fans gute Qualität liefern wollen, und diese Folge der Vergangenheit angehört.

      Das freut mich. Ist ja auch das Ziel dieser Reviews.

      Ich hoffe, du wirst mal ein Review zu den etwas aktuelleren Folgen, oder einem unserer anderen Anime, verfassen.

      Ich plane diesmal, die komplette Season mit Reviews abzuklappern, eure anderen aktuellen Projekte werden also höchstwahrscheinlich auch noch unter die Lupe genommen. Allerdings nicht unbedingt aktuelle Folgen, da ich dann erst mal die Folgen, die davor kommen, sehen müsste, worauf ich bei vielen Anime eher weniger Lust habe.

      Außerdem kannst du nach den Weihnachtsfeiertagen gerne nochmal auf unserer Homepage vorbei schauen, wir haben da dann noch eine kleine Überraschung für dich.

      Hurra, ich liebe Überraschungen!

    • 17 | Gebbi

      WO BLEIBT DIE VERDAMMTE ÜBERRASCHUNG?! D:

  9. 18 | Asazuna

    “Shiro ist eine warme Person” -> Bis dahin ergibt das durchaus Sinn. Das Adjektiv “warm” ist nämlich weitestgehend gleichbedeutend mit “schwul” (das wirklich mit “schwül” verwandt ist) und wurde noch bis vor einigen Jahren (allerdings immer weniger) tatsächlich als Bezeichnung für Homosexuelle benutzt.

    Ob Shiro zu diesem Menschenschlag zählt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

    “Außerdem muss hinter dem zweiten ‘würde’ im unteren Bild noch ein Komma gesetzt werden.”

    Meines Wissens ist das bei diesem Satz nicht obligatorisch.

    “Hach ja, die guten alten Highschool-Zeiten”

    AKA Oberschule.

    • 19 | Gebbi

      “Außerdem muss hinter dem zweiten ‘würde’ im unteren Bild noch ein Komma gesetzt werden.”

      Meines Wissens ist das bei diesem Satz nicht obligatorisch.

      Korrekt, da bin ich in meine alte Kommasucht abgerutscht, die ich eigentlich bei den neueren Reviews abgestellt hatte ^^’

      “Hach ja, die guten alten Highschool-Zeiten”

      AKA Oberschule.

      Herzlichen Glückwunsch, du hast den Witz entdeckt.

  10. 20 | MWojt

    “Das, was uns aneinander gebunden hat,”
    Meines Wissens muss man “aneinander” und “gebunden” zusammenschreiben:

    http://www.duden.de/rechtschreibung/aneinanderbinden

    “Es ist wegen des 7. Dezembers…”
    Mal davon abgesehen, dass vor den Auslassungspunkten ein Leerzeichen vergessen wurde, muss man “wegen” im Hochdeutschen eigentlich nicht mit Genitiv verwenden, sondern tatsächlich mit Dativ (siehe dieses Video: http://www.belleslettres.eu/artikel/wegen-genitiv-dativ.php ); “wegen” mit Genitiv verwendet man eigentlich nur in Norddeutschland und dort vermutlich auch nur die, die einen Deutschlehrer als Erziehungsberechtigten haben, schon ein wenig älter sind oder sich irgendwie die Regel reinprügeln, dass man “wegen”, “statt” etc. mit Genitiv verwendet. Versteh mich nicht falsch: Ich habe nichts dagegen, wenn Ihr in Euren Subs “wegen” mit Genitiv verwendet, aber wenn jemand anderes “wegen” mit Dativ verwendet (was ja eigentlich hochdeutscher ist), würde ich es, gerade weil es eigentlich hochdeutscher ist, nicht anstreichen.

    “13:48 – Ich bin sicher, dass ich schonmal schon mal hier war.”
    Warst Du nicht derjenige, der immer auf die vom Duden empfohlenen Formen bestanden hat? Und selbst wenn nicht, ist das kein Fehler:

    http://www.duden.de/rechtschreibung/schon_mal

    Die Sache mit “mal” merke ich mir so:
    Wenn man das “mal” durch “einmal” ersetzen könnte, wird es getrennt geschrieben.

    Zum Abschluss noch eine Bemerkung:
    Dir ist sicherlich aufgefallen, dass ich “Du”- und “Ihr”-Anreden großschreibe. Solltest Du mich jetzt für einen Volltrottel halten, der nicht mal die neue Rechtschreibung richtig kann, empfehle ich Dir, auf folgenden Link zu klicken:

    http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/gross-oder-kleinschreibung-von–em-du-du–em–und–em-ihr-ihr–em–1

    PS: Ich weiß, dass die Review uralt ist, aber das wollte ich noch eben loswerden, damit Du diese Fehler in Zukunft nicht mehr machst.

    • 21 | Gebbi

      “Das, was uns aneinander gebunden hat,”
      Meines Wissens muss man “aneinander” und “gebunden” zusammenschreiben:

      http://www.duden.de/rechtschreibung/aneinanderbinden

      Das ist aber nicht das, was hier gemeint ist.

      muss man “wegen” im Hochdeutschen eigentlich nicht mit Genitiv verwenden

      Das sieht der Duden anders: http://www.duden.de/rechtschreibung/wegen

      “13:48 – Ich bin sicher, dass ich schonmal schon mal hier war.”
      Warst Du nicht derjenige, der immer auf die vom Duden empfohlenen Formen bestanden hat? Und selbst wenn nicht, ist das kein Fehler:

      Da hab ich einfach nur die falschen HTML-Tags gesetzt. Im Sub stand “schonmal” und ich hab es auf “schon mal” korrigiert.

      • 22 | MWojt

        > “Das ist aber nicht das, was hier gemeint ist.”
        Wenn ich so drüber nachdenke, ergibt das sogar mehr Sinn :D

        > “Das sieht der Duden anders:
        > http://www.duden.de/rechtschreibung/wegen
        Da bringst Du was durcheinander: Im Standarddeutsch ist es falsch, das ist schon richtig, im Hochdeutsch dagegen ist es die einzig richtige Form. Hättest Du das Video gesehen oder Dir zumindest den Text durchgelesen oder überflogen, wäre Dir das nicht passiert! Das Video ist äußerst lehrreich und erklärt nachvollziehbar, warum es auch stilistisch besser wäre, “wegen” mit Dativ zu verwenden.

        Außerdem ist alles, was Duden schreibt, Gesetz, das stimmt natürlich. So sagt ja heutzutage jeder “er ficht” und nicht “er fechtet”. Du doch auch, oder? Und wenn nicht, kannst Du gerne damit anfangen, weil Duden es ja sagt und damit automatisch richtig ist. Nur kann ich Dir versichern, dass Dir das irgendein QCler ankreiden wird, und dass es selbst, wenn Du ihn dann aufklärst, noch genügend Leute geben wird, die den Kopf schütteln und sagen werden “Was ist das denn fürn Scheiß?”

        Zu guter Letzt würde mich noch mal interessieren, zu welcher Gruppe Du gehörst; zu der, die einen Deutschlehrer als Erziehungsberechtigten hat, zu der, die sich die Regel reingeprügelt haben, oder zu der älteren Gruppe? Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass zu keiner dieser Gruppen gehörst … Außerdem würde mich mal interessieren, ob Du tatsächlich auch so spricht.

        • 23 | Gebbi

          Der Artikel ist Bullshit, so einfach ist das. “wegen” mit Dativ ist moderne Umgangssprache, “wegen” mit Genitiv korrektes Deutsch, ist schon immer so gewesen, wird immer so sein. Da kann der Typ sich so viele Behauptungen ohne Quellenangabe aus dem Ärmel schütteln, wie er will, das macht es außerhalb seiner kleinen Fantasiewelt auch nicht richtiger. Im Übrigen ist es mir schon seit Längerem egal, ob in solchen Fällen nun Dativ oder Genitiv verwendet wird, ich lass bei aktuellen Reviews beides durchgehen und wechsle in meinen Übersetzungen zwischen beiden Varianten hin und her, je nachdem, was zum Charakter passt (der Satz von Kurai klingt trotzdem beschissen, ob nun mit Dativ oder mit Genitiv).

  11. 24 | MWojt

    > “wird immer so sein”
    Das bezweifle ich. Wie Dir vielleicht auffällt, gibt es in der jüngsten Generation kaum noch Menschen, die “wegen” mit Genitiv verwenden, deshalb glaube ich auch, dass “wegen” + Genitiv sehr bald ausstirbt.

    > “ohne Quellenangabe”
    Der Grund, warum ich seine Erklärung für durchaus plausibel halte, ist, dass sich alles, was er sagt, mit meinem Wissen deckt. So war es nicht das erste Mal, dass ich von der Wendung “von … Wegen” als Erklärung für die Entstehung des Wortes “wegen” gehört habe; außerdem hat er mit der Aussage, dass alle Präpositionen mit Dativ oder Akkusativ stehen, durchaus recht (wenn man mal von den neueren Wörtern, wie “statt”, “wegen”, “während”, Kunstwörtern, wie “bezüglich”, “seitens”, “mittels”, und Wörtern, die eigentlich keine Präpositionen sind, wie “aufgrund”, “anhand”, “mithilfe” absieht).

    > “Im Übrigen ist es mir schon seit Längerem egal, ob in solchen Fällen nun Dativ oder Genitiv verwendet wird”
    Das sagst Du jetzt?

    > “der Satz von Kurai klingt trotzdem beschissen, ob nun mit Dativ oder mit Genitiv”
    Habe ich jemals was anderes behauptet? Es hat mich bloß gestört, dass Du “wegen” + Dativ angestrichen hast.

Um deinen Avatar zu ändern, melde dich bitte mit der hier angegebenen Mailadresse unter Gravatar.com an und lade dort deinen neuen Avatar hoch.