Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Aniplex wurde heute der erste Trailer zu Triggers (Kill la Kill) neuem Original-Anime-Projekt DARLING in the FRANKXX hochgeladen. Dem Trailer sind diverse Projektbeteiligte zu entnehmen:

  • Regie: Atsushi Nishigori (The Idolmaster)
  • Assistenz-Regie: Toshifumi Akai (Shelter)
  • Drehbuch:
    • Atsushi Nishigori (The Idolmaster)
    • Naotaka Hayashi (Robotics;Notes – Storyboard)
  • Charakterdesign: Masayoshi Tanaka (Kimi no Na wa.)
  • Chef-Animationsregie: Masayoshi Tanaka (Toradora!)
  • Mecha-Design: Shigeto Koyama (Tengen Toppa Gurren Lagann)
  • Action-Supervisor: Masayoshi Tanaka (Uchuu Patrol Luluco – Regie)
  • Animationen:
    • Trigger (Kill la Kill)
    • A-1 Pictures (Sword Art Online)

Auf der offiziellen Webseite wurde außerdem noch ein Artwork präsentiert:

Die Serie wurde neben zwei weiteren Produktionen letztes Wochenende auf der Anime Expo während des Trigger-Panels angekündigt.

Quelle: Moetron News

Weiterlesen

Gepostet von am 05.07.2017 | 2 Kommentare

Die offizielle Webseite des Gintama-Animes listet, dass eine neue Gintama-Serie ab Oktober 2017 ausgestrahlt wird. Die Serie wird den Porori Arc. adaptieren und seine Premiere auf dem Sender TV Tokyo feiern.

Die erste Serie von Gintama lief 2006 im japanischen Fernsehen an und umfasst 201 Episoden. Es folgten noch diverse andere Ableger. KSM hat bislang die erste Serie in Deutschland lizenziert und brachte diesen Monat bereits das zweite Volume heraus. Bei Crunchyroll liefen die letzten beiden Serien (Gintama° und Gintama.) im Simulcast.

Gintama basiert auf einen Manga von Hideaki Sorachi und läuft seit 2004 in Shuueishas Shounen Jump. Am 4. April wurde der 68. Band des Mangas in Japan veröffentlicht. In Deutschland wird der Manga von Tokyopop publiziert, doch weil die Verkaufszahlen so niedrig sind, ist der Releaserhythmus sehr langsam. Der 35. Band erscheint hierzulande am 20. Juli.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 04.07.2017 | Keine Kommentare

Studio Trigger hatte dieses Jahr auf den Anime Expo ein eigenes Panel. Auf dem Panel wurden ganze drei neue Projekte angekündigt.

DARLING in the FRANKXX

DARLING in the FRANKXX entsteht in Zusammenarbeit mit A-1 Pictures (Sword Art Online) und wird laut Trigger die Leute aus den Socken hauen, sobald sie die Liste der Projektbeteiligten sehen werden. Diese wird am 5. Juli um Mitternacht in Japan veröffentlicht. Hiroyuki Shimizu (Sword Art Online II – Keyframe-Animationen) hatte einen Auftritt auf dem Panel und wird auch am Projekt beteiligt sein.

Superhuman Samurai Syber Squad Gridman

Zusammen mit Tsuburaya Productions (Teenage Mutant Ninja Turtles – Superman Legend) soll dieser Anime entstehen. Die Regie übernimmt hierbei Akira Amemiya (Inferno Cop). Die Serie wird storymäßig nichts mit der Live-Action-Serie Lightning Superman Gridman zu tun haben, aber in Ehren an das Tokusatsu-Genre entstehen.

Promare

Promare wird ein typischer Trigger-Titel, der zusammen mit XFlag produziert wird. Die Regie übernimmt kein geringerer als Hiroyuki Imaishi (Kill la Kill, Tengen Toppa Gurren Lagann), während Kazuki Nakashima (Kill la Kill, Tengen Toppa Gurren Lagann) das Drehbuch schreiben wird. Das Visual wurde von Kazuki Nakashima (Kill la Kill – künstlerische Leitung) gezeichnet. Trigger arbeitet schon seit vier Jahren an dieser Serie.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 03.07.2017 | Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Fans von The Seven Deadly Sins. Wie Bandai Namco heute ankündigte kommt die erste Konsolenumsetzung der Anime-Serie Anfang 2018 exklusiv auf der PS4 nach Europa.

Es wird sowol eine Downloadversion, als auch eine Verkaufsversion geben. 

„Die Seven Deadly Sins sind eine legendäre Rebellen-Bande. Sie werden beschuldigt, das Königreich von Liones gestürzt zu haben und werden nun von der Eliteeinheit namens Heilige Ritter gejagt. Als dann plötzlich ein junges Mädchen mit dem sehnlichen Wunsch auftaucht, die Seven Deadly Sins zu finden, steht die Welt Kopf und ein außergewöhnliches Abenteuer beginnt!“ – Pressemeldung

Es sieht also so aus, als würdet ihr die Geschichte der Serie noch einmal selbst durchleben können.

„The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia trägt sehr viel zu unserem hochkarätigen Line-Up aus Anime-Spielen bei. Wir sind zuversichtlich, dass alle AnimeLiebhaber sich mit Freuden in das aufregende Abenteuer von The Seven Deadly Sins begeben werden“ – Antoine Jamet, Brand Manager bei BANDAI NAMCO Entertainment Europe

Quelle: Pressemitteilung

Weiterlesen

Gepostet von am 03.07.2017 | Keine Kommentare

Kadokawa hat dieses Jahr am 1. Juli auf der Anime Expo in Los Angeles einige neue Animeserien angekündigt und zu einigen schon bekannten Produktionen weitere Informationen verraten. Zusätzlich wurde schon die ersten Trailer der neuen Serien gezeigt.

Angolmois: Genkou Kassen-ki

Angolmois basiert auf einem Manga von Nanahiko Takagi und erzählt die Geschichte von einem Samurai, der Japan gegen mongolische Angreifer verteidigt. Der Anime wird 2018 im japanischen Fernsehen laufen.

Projektteam:

  • Regie: Takayuki Kuriyama (Re:Creators – Folgenregisseur)
  • Drehbuch: Shougo Yasukawa (Food Wars! Shokugeki no Souma)
  • Charakterdesign: Masayori Komine (Dramatical Murder – Chef-Animationregisseur)
  • Animationen: NAZ (Hajimete no Gal)

Project D

Project D wird ein Original-Anime, in dem Takuya Satou (Steins;Gate) die Regie führen und Yoshitoshi ABe (Zeichnungen der Light Novel All You Need Is Kill) die Charaktere entwerfen wird.

Als der Ingenieur Delida in der weit entfernten Zukunft aus dem Kryoschlaf aufwacht, ist seine Freundin nicht mehr da … Er nimmt sich vor, 10 Jahre zu „dem Ereignis“ in die Vergangenheit zu reisen, damit er sein Versprechen, was er ihr gegeben hat, halten kann. Der Schlüssel zum Erfolg sind wohl die sogenannten Zeitsprünge.

Chio’s School Road

Die Adaption wurde schon diese Woche durch ein Magazin-Cover auf Amazon geleakt, doch nun hat Kadaokawa die Adaption offiziell mit zusätzlichen Informationen bestätigt.

Beschreibung:

Chio-chan ist eine Gamerin, aber ansonsten ein ganz normales Oberschul-Mädchen. Auf dem Weg zur Schule gerät sie immer in die merkwürdigsten Situationen. Wenn sie wieder einmal die halbe Nacht durchgezockt hat und verschläft, kann es schon mal vorkommen, dass sie beim Suchen einer Abkürzung in noch viel größere Probleme gerät.

Dei Animationen werden von diomedea (Mayoiga) umgesetzt und Mayuko Matsumoto (Kantai Collection: KanColle) übernimmt das Charakterdesign.

The Rising of the Shield Hero

Wie angekündigt hat Kadokawa einen Trailer zur Adaption von Yusagi Anekos und Seira Minamis Light Novel auf der Anime Expo gezeigt. Einige Beteiligte am Projektteam wurden auch enthüllt:

  • Regie: Takao Abo (Norn 9: Norn + Nonetto)
  • Drehbuch: Keigo Koyanagi (Regalia: The Three Sacred Stars)
  • Charakterdesign: Masahiro Suwa (Under the Dog)
  • Animationen: Kinema Citrus (Black Bullet)

Beschreibung:

Der zwanzigjährige Naofumi ist Student und bezeichnet sich selbst als Otaku. Beim Lesen eines vermeintlich alten Buches, dem „Traktat der Waffen der vier Heiligen“ verliert er das Bewusstsein und findet sich in einer mittelalterlichen Welt als einer der vier legendären Helden wieder, die gerufen wurden. In der videospielartigen Welt ist jedem der Helden eine Waffe zugeschrieben, wobei Naofumi der Schild zufällt, welcher aufgrund des Schwerpunkts der Verteidigung geringes Ansehen genießt. Betrogen von seiner einzigen Gefährtin und geächtet von den anderen entwickelt Naofumi einen verbitterten Ehrgeiz …

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 02.07.2017 | Keine Kommentare

Seit heute früh sind die ersten 13 Folgen von Triggers neuster Animeserie Little Witch Academia online. Bis heute war noch nicht sicher, ob die Serie mit deutscher Synchronisation oder zunächst nur mit Untertiteln erscheinen wird. Jetzt ist klar, dass alle verfügbaren Folgen schon mit der Synchronisation ausgestattet sind. Optional kann die Serie auch mit der japanischer Audiospur und deutschen Untertiteln geschaut werden. Hier kommt ihr zur Serie auf Netflix.

Die japanische Ausstrahlung von Little Witch Academia startete im Januar und endete am 26. Juni mit der 25. Folge.

Die Kurzbeschreibung von Netflix:

Hexe Akko schreibt sich an der Luna Nova ein. Sie ist nicht gerade die beste Schülerin, doch ihre positive Einstellung ist ihr Schlüssel zum Erfolg.

Der Anime wurde ursprünglich 2012 als 25-minütiges Special für das Anime-Mirai-Projekt produziert. Wegen der großen Beliebtheit wurde 2015 per Crowdfunding eine doppelt so lange Fortsetzung produziert. Diese sind ebenfalls auf Netflix verfügbar.

Quelle: Netflix

Weiterlesen

Gepostet von am 30.06.2017 | 2 Kommentare

Eine Animeadaption von Tadataka Kawasakis Manga Chio-chan no Tsuugakuro (engl. Chio-chan’s Way to School) wurde ausersehen durch das Cover der Augustausgabe des Monthly-Comic-Flapper-Magazines auf Amazon verraten. Das Cover, welches ansonsten keinerlei weitere Informationen verriet, wurde mittlerweile wieder entfernt.

Das Magazin erscheint in Japan am 5. Juli. Es ist wahrscheinlich, dass dort weitere Informationen zu finden sein werden.

Seit 2014 läuft der Manga im Monthly Comic Flapper und wurde schon in 6 Sammelbände zusammengefasst.

Beschreibung:

Chio-chan ist eine Gamerin, aber ansonsten ein ganz normales Oberschul-Mädchen. Auf dem Weg zur Schule gerät sie immer in die merkwürdigsten Situationen. Wenn sie wieder einmal die halbe Nacht durchgezockt hat und verschläft, kann es schon mal vorkommen, dass sie beim Suchen einer Abkürzung in noch viel größere Probleme gerät.

Quelle: ANN

Weiterlesen

Gepostet von am 29.06.2017 | Keine Kommentare